Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audionet: CD- oder Multiformatspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Feb 2006, 22:15
Bedenkt man, dass der CD-Player ART V2 nicht mehr lieferbar ist und sein Nachfolger mit ca. € 3990 noch mal rund € 900 teurer werden wird, ist zumindest preislich die Lücke zum Multiformat-Player VIP G2 mit ca. € 7100 kleiner geworden. Lohnt sich jedoch die Mehrausgabe? Laut Insiderkreisen soll der VIP G2 ja der einzige Multi sein, der auch perfekten CD-Sound wiedergeben kann.

Welchen der beiden Typen sollte man wählen (davon mal abgesehen, dass der neue ART G2 erst in den nächsten Wochen lieferbar sein wird) oder wäre vielleicht ein Linn Unidisk (SC) sogar die bessere Wahl?

MLuding
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Feb 2006, 23:07
Hallo,

es gäbe noch eine dritte Alternative: einen gebrauchten VIP (ohne G2). Er soll laut Testberichten in CD dem Art V2 überlegen sein und der neue VIP Ge soll bei CD auch nicht so viel besser geworden sein... Wenn DU also auf SACD verzichten kannst ist er durchaus eine Alternative!

Gruss
Martin
gandhi
Stammgast
#3 erstellt: 12. Feb 2006, 23:29

Elektro-Niggo schrieb:
Welchen der beiden Typen sollte man wählen (davon mal abgesehen, dass der neue ART G2 erst in den nächsten Wochen lieferbar sein wird) oder wäre vielleicht ein Linn Unidisk (SC) sogar die bessere Wahl?

:prost


Hör's Dir einfach an! In der Preisklasse sollte es üblich sein, dass man das Zeug einfach mal ein Wochenende mit nach Hause nimmt und in Ruhe anhört. Dann merkst Du schnell ob der Audionet oder der Linn besser ist. Oder Du dir das Geld sparst...


Ciao

Christian
gandhi
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2006, 23:39
Ein Nachtrag: Ich weiß nicht, ob ich zur Zeit soviel Geld für einen Multiformat-Spieler ausgeben würde da Blue-Ray und HD-DVD vor der Tür stehen. Ich hätte z.B. sehr gerne einen Naim DVD-5, aber die noch ungewisse Zukunft bei Multikanal-Elektronik erstickt jeden Gedanken an Geld ausgeben im Keim: Was passiert mit SACD? (ist m.E. tot) Und was mit DVD-Audio? Wie schaut's aus mit BlueRay vs. HD-DVD? Kann man eines der beiden Formate überhaupt kaufen, ohne einen riesigen Batzen an Kopierschutzproblemen am Hals zu haben? Fragen über Fragen...

Meiner Meinung nach tut die Industrie zur Zeit alles, um kaufwillige Käfer vom Konsum abzuhalten

Ciao

Christian
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Feb 2006, 11:24

Meiner Meinung nach tut die Industrie zur Zeit alles, um kaufwillige Käfer vom Konsum abzuhalten


Ghandi, da könntest Du Recht haben. Das Problem ist nur: Wann kommt Blu-Ray wirklich und was wird dann auf Blu-Ray geboten? Ich vermute, dass es bestimmt noch zwei Jahre dauern wird, bis sich da ein ausreichendes Sortiment entwickelt, das es lohnt gekauft zu werden. Zunächst wird Blu-Ray wohl doch eher im Video-Bereich eingesetzt werden, als dass da hochauflösende Musikformate produziert werden. Das könnte schnell ein neues Nieschendasein nach sich ziehen. Bei einem guten Multiformat-Player weiß ich heute, was ich habe und kann heute gute Musik genießen. Bei Blu-Ray weiß man noch nicht, was morgen sein wird.


@MLuding: Ich habe schon probiert, an einen gebrauchten Art V2 ranzukommen (UPE: € 3.100). Den würde ich sofort nehmen. Leider habe ich da noch nichts finden können. Aber Danke für den Tipp.
vindiesel
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2006, 11:28
@Elektro-Niggo

Es wurd doch letztens sogar hier im Forum ein Art V2 vertickt!
Bei Ebay war dieser auch drin...

@MLuding
Hat der alte VIP eigentlich DVI an Board?


[Beitrag von vindiesel am 13. Feb 2006, 11:29 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Feb 2006, 12:25
Hallo Elektro-Niggo,

ich bezog mich eigentlich auf den alten VIP und nicht den Art. Einen gebrauchten VIP solltest Du schon für um die 2800 Euro bekommen. Vielleicht möchte ja ein Händler gerade seinen alten VIP los werden um Platz für den neuen zu schaffen??

@vindiesel:

ja hat er bzw. ist nachrüstbar!

Gruss
Martin
vindiesel
Stammgast
#8 erstellt: 13. Feb 2006, 12:30
@MLuding

Kommt die DVI-Karte denn auch mit HDCP klar?
MLuding
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Feb 2006, 14:27
Ich denke nicht, da sie konzeptionell nun doch schon etwas älter ist!
vindiesel
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2006, 13:35
Bin momentan auch am überlegen, ob ich mir nen ArtV2 hole.
Ein VipG2 wäre natürlich schon geil, aber da ich ehrlich gesagt weder DVD-Audio noch SACD höre würde sich das Teil für mich doch gar nicht lohnen. Vor allem in Bezug auf die HD-Geschichte nehme ich momentan etwas Abstand vom Kauf eines Multi-Players.

@Elektro-Niggo
Hast Du inzwischen schon neue Erkenntnisse?
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Feb 2006, 20:58
@ vindiesel:

Im Westen nichts Neues.

Bei eBay wird der Art V2 z. Z. gebraucht angeboten (Herkunft: Frankreich). Da weiß ich aber nicht so recht. In dieser Preisklasse ist mir das eBay-Prozedere irgendwie zu risikoreich (keine Garantie, kein Rückgaberecht). Mein Händler hat zwar ein Vorführgerät, das hat aber die falsche Farbe. Außerdem sind da wohl schon ein paar andere Leute scharf drauf.

Ich werde jetzt mal warten, bis der Art G2 kommt. Das soll laut Aussage meines Händlers ja eventuell schon nächsten Monat sein. Den werde ich dann testen und mit dem Vip G2 vergleichen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann, warum ein Multi wie der Vip G2 gleich über € 3.000 mehr kosten muss. Ich denke mal, spätestens im Herbst, wenn die ersten Blu-Ray-Geräte auf den Markt kommen, wird Audionet seine Preisstruktur diesbezüglich noch einmal überdenken müssen.

vindiesel
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2006, 21:37
Hast Du denn schon Infos zum ART G2?
Hab bisher noch gar nix drüber gehört, außer dass dieser auf der HP von Audionet für Anfang 2006 angekündigt wurde...
Suche auch ein Gerät in silber/blau.
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Feb 2006, 21:51

Hast Du denn schon Infos zum ART G2?


Laut Audionet-Support soll der Art G2 eine komplette Neukonstruktion sein, wobei das Gerät optisch dem Vip G2 angeglichen wird (daher wohl auch die Bezeichnung "G"), also mit der gleichen "Schiebe"-Lade wie beim Vip. Schade eigentlich. Ich finde die Lade beim Art viel schöner als beim Vip, da ich die seitlichen Leisten der Vip-Lade design-technisch als störend empfinde. Klanglich soll das Gerät noch einmal besser sein. Na ja, schaun wir mal.

Ach ja, angeblich soll ein (bzw. der) Gehäuse-Zulieferer von Audionet pleite gegangen sein. Daher wurden zuletzt keine Arts mehr hergestellt, sondern nur noch Vips.
vindiesel
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2006, 22:04

Elektro-Niggo schrieb:

Ach ja, angeblich soll ein (bzw. der) Gehäuse-Zulieferer von Audionet pleite gegangen sein. Daher wurden zuletzt keine Arts mehr hergestellt, sondern nur noch Vips.

Verstehe ich nicht so ganz, denn die Gehäuse sind doch im Prinzip alle gleich
Hab nur gehört, dass es momentan zu Lieferschwierigkeiten allgemein kommt, weil es Lieferverzögerungen bzgl. der Frontplatten gibt...

Finde die Lade vom VIP G2 schon ziemlich cool, aber wie gesagt, der Preis für das Gerät ist mir einfach zu stramm!
Naja, und der Preis für den ART G2 ist ja auch nicht gerade niedrig, wenn man bedenkt, dass der VIP G2 ein Multitalent ist, welches zusätzlich noch mit ner DVI-Karte ausgestattet ist.
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Feb 2006, 11:48
Frontplatten gehören ja auch zum Gehäuse.

Laut AN-Support haben die Weihnachten jede Menge Aufträge für Arts erhalten. Die werden jetzt abgearbeitet und es werden keine neuen Aufträge mehr angenommen. Erst mit dem neuen Zulieferer sollen wieder Arts (neue Version) verkauft werden. Aber bitte: Das ist alles O-Ton Audionet-Support. Ich habe keinen Anlass, diesen in Frage zu stellen.


[Beitrag von Elektro-Niggo am 20. Feb 2006, 11:58 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Feb 2006, 12:17

Ach ja, angeblich soll ein (bzw. der) Gehäuse-Zulieferer von Audionet pleite gegangen sein. Daher wurden zuletzt keine Arts mehr hergestellt, sondern nur noch Vips.


Vielleicht liegt es ja auch einfach daran, dass die Gewinnmargen beim VIP höher sind...

Bis auf die Beschriftung und das Display ist der Unetrschied nämlich gar nicht so gross...

@Elektro-Niggo:
Bei ebay ist übrigens auch ein ART aus Deutschland für 1500 Euro drin. Der Verkäufer könnte Luke aus dem AREA-Forum sein... der Name und sein Glasrack lassen mich auf ihn schliessen...?! Dann hättest Du einen seriösen Verkäufer und könntest auch Probehören!

Gruss
Martin
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Feb 2006, 16:11
@ MLuding:

Ja,ja, die Gewinnmargen......

Vielen Dank für den Hinweis auf eBay!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geräte von Audionet
Rocki am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  13 Beiträge
Audionet Verstärker?
Joe_Ghurt am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Piega Audionet Verstärker oder Lautsprecherwechsel
holk am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  9 Beiträge
Audionet VIP G2
Hans_Wilsdorf am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  12 Beiträge
Audionet SAM G2: Boxenempfehlung
BeZu am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  7 Beiträge
emitter contra audionet
rs2000 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Audionet, Burmester, Gryphon, MBL
wopper_uk am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  9 Beiträge
Erfahrung mit Audionet? VIP G2
CHRBOM am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
audionet SAM G2 oder Burmester 051
audiophilereinsteiger am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  21 Beiträge
AudioNET VIP G2 für 2500? kaufen?
solopauker am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.630