Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audionet SAM V 2.0

+A -A
Autor
Beitrag
Haichen
Inventar
#1 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:09
Wer hat Erfahrungen mit dem Vollverstärker ?

Bin für jeden Rat dankbar !
tbi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:27
Hallo haichen,

was genau möchtest Du denn wissen?
MH
Inventar
#3 erstellt: 16. Mrz 2004, 22:33
hi'chen Haichen,

ich kenne den Sam V2 selbst nicht, habe aber nur positives über die Sams gehört.
Sorry.

Gruß
MH
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2004, 08:37
Mich interessieren die Erfahrungen der Leute in diesem Forum mit diesem Amp.
Ich habe das Thema unter Kaufberatung gepackt, weil ich den Amp in die engere Wahl als Nachfolger meines kleinen Camtech nehmen möchte.

Sicherlich wäre eine Vorführung des Amps z.B. beim Händler ein Weg.
Als Königsweg sehe ich das Testen dieses Amps in meiner Behausung.
Leider wird das von den mir bekannten Händlern nicht als Service gesehen, sonder nur als Zeit- und Kostenaufwand.

Das so ein Verstärker, wenn überhaupt in ganz unterschiedlichen Ketten zum Einsatz kommt, ist klar.
Es geht mir also um die positiven/negativen Erfahrungen der Besitzer dieses Amps.

EWU
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2004, 08:45
Dass ein Händler einen Verstärker, der 200 EUR kostet nicht unbedingt zum Testen mit nach Hause gibt, kann ich nachvollziehen.Aber einen Audionet Sam, der schon zu den teuren und hochwertigen gehört, wenn der nicht zum Testen gegeben wird, dann würde ich mir schleunigst einen anderen Händler suchen.
Die Firma Audionet sitzt übrigens in Bochum,falls Dir das weiter hilft.
Den Sam habe ich noch nie bei mir zu Hauese gehabt, habe ihn aber schon beim Händler gehört.Er ist recht kräftig, kommt also mit den meisten Boxen klar und ist recht neutral.Ich bin von ihm sehr angetan.
Haichen
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2004, 08:52

Danke für die Info !
Entilsaar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Mrz 2004, 10:22
Moin, Haichen

ich weiß nicht ob es Dir hilft, ich habe gehört, daß der Audionet mit Sehring Boxen gut zusammenspielen soll.
Ich selber habe mit dem Verstärker keine Erfahrung, die Antworten auf Deine Anfrage interessieren mich aber.
Peter99
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Mrz 2004, 15:20
Ich hab den Vorgänger, also den SAM.

Der Verstärker kombiniert die Vorzüge von Ehrlichkeit, gleichzeitig sanft und brachial spielen zu können und nicht gesoundet zu sein. Einen hohen Dynamikumfang kann ich ebenfalls positiv anmerken. Meine geschlossenen 4-Wege-Speaker hat er ganz locker im Griff, auch bei hohen Lautstärken und das verzerrungsfrei.

Man verliert einfach das Gefühl einen anderen Verstärker probieren zu müssen, einschalten und man ist zufrieden. Hervorstechend ist auch die perfekte Verarbeitung. Man kann den SAM und auch den SAM V2 um die Endstufe AMP III erweitern und hat so die doppelte Leistung zur Verfügung.

Als Nachteil kann man anführen dass der SAM im Basskeller nicht unbedingt so zupackt wie manche sich das wünschen, aber das ist zu verschmerzen. Er wird recht heiss.

LG

Peter
Haichen
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2004, 08:59
@ Peter99

Mit dem "Nachteil" habe ich keine Probleme !

Vielen Dank !

sledge
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2004, 12:19
Hallo Haichen,
ich habe den SAM V2 seit 4 Jahren. Vor kurzem hätte ich ihn fast ausgetauscht (nimm mal die Suchfunktion), aber er hat mir an meinen KEF 203 doch besser gefallen als der Octave V40.
Der Sam klingt sehr neutral, dabei aber nie langweilig sondern feinauflösend und kraftvoll. Der Bassbereich ist vielleicht noch besser hinzubekommen, aber stört mich wirklich nicht.
Die Verarbeitung ist allererste Sahne, gerade im Vergleich zum Octave ist mir das mal wieder klar geworden. WBT-Klemmen, geschraubte Cinch-Buchsen, Vollmetall-Fb, so muss High-End sein.
Mit meinen ehemaligen 803ern spielte der SAM perfekt und auch mit meinen KEF 203 bin ich nahezu wunschlos glücklich.
Wen ich ihn doch mal verkaufe, dann wohl nur, um auf Heimkino umzusteigen. Mehr Verstärker braucht kein Mensch!
Beste Grüße
Sledge
Haichen
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2004, 17:37
@ sledge

Danke !

Peter99
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Mrz 2004, 09:31
interessant, dass gerade bei Audionet Produkten die Meinungen fast nie auseinander gehen; spricht meiner Meinung nach wirklich für die hervorragende Qualität der Produkte.

Komischerweise konnte Audionet in Österreich nie so richtig Fuss fassen. Ich kenne 2 Händler in Wien die beide Audionet Produkte im Sortiment hatten und dann wieder rausgenommen haben. Nach der Frage warum das so sei kam die Antwort:

Die Kunden kennen Audionet nicht bzw. zu wenig; läßt sich einfach nicht verkaufen usw. - sowas ist tragisch.

Für mich ist und bleibt der SAM ein hervorragendes Gerät, dass auch nach längerer Zeit immer Spass macht und keine Zweifel aufkommen läßt.

@haichen
solltest Du auch zum SAM greifen, teil uns mal Deinen Höreindruck mit.

Lg

Peter
Haichen
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2004, 10:05
@ Peter99

Das mache ich gerne !
Dauert aber noch ein bischen.
Grummel
Sargnagel
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mrz 2004, 15:20
In diversen Testberichten wurde immer der relativ schlechte Gleichlauf des Lautstärkepotis bemängelt. Macht sich das in der Praxis bemerkbar?

Man kann das sehr gut testen,wenn der Pegelsteller fast links am Anschlag ist und man mal mit den Ohren direkt an den Boxen lauscht.....Kommen aus beiden Lautsprechern noch wahrnehmbare Laute?

Selbst bei meinem Accuphase E-408, der ja qualitativ recht hoch angesiedelt sein dürfte, ist kurz vor Linksanschlag nur ein Lautsprecher zu hören, der andere ist stumm! Allerdings muss man zur Erkennung dieser Unterschiede schon bis etwa 20cm mit dem Ohr an die Box, sonst fällt das natürlich nicht auf!

Gruß
Peter
Peter99
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Mrz 2004, 15:54
der SAM gibt bei linksanschlag keine Ton von sich, wahrscheinlich wird das Signal einfach nicht mehr durchgelassen.

Ansonsten ist mir hinsichtlich des gleichlaufs nichts negatives aufgefallen.

Lg

Peter
Sargnagel
Stammgast
#16 erstellt: 20. Mrz 2004, 18:03
Bei Linksanschlag des Reglers kann kein Lautsprecher auch nur den geringsten Ton von sich geben, da ist das Signal nämlich abgeschaltet!

Ich schrieb von "kurz VOR Linksanschlag, also wo so eben noch kleinste Töne zu hören sind!! Dann sollten die Klänge aus beiden Lautsprechern gleichlaut gerade noch zu hören sein, wenn es nur noch aus einem spielt, ist meist der Gleichlauf des Potis schuld, oder es sind Pegelabweichungen bei den Lautsprechern vorhanden. Ob das so ist, lässt sich leicht durch einen Rechts-/Links-Wechsel der LS herausfinden. ( Rechter LS auf die linke Seite und umgekehrt )

Ich finde diesen Test immer sehr interessant, da es sehr selten vorkommt, dass aus beiden Lautsprechern noch gleichlaute Töne zu hören sind. Ich würde fast behaupten, über 99 % aller Alps-Potis sind betroffen. Bei einigen hört man das schon, wenn die Musik noch recht laut ist, bei den besseren Modellen erst wirklich ganz kurz VOR dem endgültigen Linksanschlag, also quasi mit Fledermausohren. Das alles ist in der Praxis meist nicht von Bedeutung, zeigt aber die Schwierigkeiten, mit Motorpotis einen blitzsauberen Kanalgleichlauf bei kleinsten Lautstärken hinzubekommen.

Gruß
Peter
ratte
Stammgast
#17 erstellt: 20. Mrz 2004, 23:33
Hat der Sam überhaupt ein Poti?
Ich hatte mal deren größten Vorvertärker hier, ich glaube, der regelt die Lautstärke elekronisch. Mein Krell (der an meiner Audionet-Endtufe besser spielt als der Audionet-pre) macht das auch so. Da gibts kein Poti.

gruss
ratte
Padde
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Mrz 2004, 00:42
Hallo,

der Audionet Amp hat in der Tat eine Kanalabweichung von bis zu 3 dB. Sollte man also öfters sehr leise hören, weil die Nachbarn vielleicht Ärger machen könnten, würde ich mir überlegen, ob die 3000 Euro gut investiert sind.
Netzteil und Siebung entschädigen aber dafür.
Laut STP Messung bringt das Biest an halber Last, die doppelte Leistung.
Der Audionet hat übrigens einen Poti und keinen verschleißfreien, elektronischen Impulsgeber.
Haichen
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2004, 02:11
Noch ne weitere Frage an die Audionet SAM V2-Nutzer..

Kommt der Amp neben dem CD-Player-Eingang mit einem weiteren digitalen Gerät (DVD) klar ?
Haichen
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:37
Sorry..wollte diese Thema noch mal nach vorne posten.

Wer kann zu meinem letzten Beitrag noch etwas erzählen ?
sledge
Stammgast
#21 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:53
Hallo Haichen,
wenn Du nicht das optionale Wandler-Modul dazukaufst, kannst Du alle digitalen Geräten ja nur analog anschließen. Bei 6 Eingängen also 6 Geräte. Ist also kein Problem.
Beste Grüße
Sledge
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audionet SAM G2: Boxenempfehlung
BeZu am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  7 Beiträge
Audionet SAM - welche Endstufen dazu
Peter99 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
suche passenden cdp (kein audionet-gerät) zum audionet sam v2
taxus am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
audionet SAM G2 oder Burmester 051
audiophilereinsteiger am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  21 Beiträge
Audionet Verstärker?
Joe_Ghurt am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Wer kann mir weiter helfen? Audionet SAM V2
simiwork am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  18 Beiträge
naim nait xs + cd5xs vs audionet sam v2 + art g2
disco_stu1 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Geräte von Audionet
Rocki am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  13 Beiträge
Welcher Amp ist besser, Creek Destiny 2 oder Audionet SAM v2? Lohnt sich der Aufpreis für den SAM?
Sersh22 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  5 Beiträge
Bryston 4B-SST vs. audionet amp1 v2
taxus am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.073
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.307