Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche passenden cdp (kein audionet-gerät) zum audionet sam v2

+A -A
Autor
Beitrag
taxus
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2008, 20:38
hallo,
bin doch noch mal in letzter minute vom marantz pm 11 s1 auf den audionet sam v2 umgestiegen (schwarz mit blauem display). der klang war einfach brillianter.
jetzt suche ich einen cdp, der klanglich, qualitativ und vom design her paßt, aber nicht sooo teuer ist, wie der audionet art g2. dachte so um 1000 €, max. 2000.
habt Ihr vorschläge?
der einzige, auf den ich bisher gestoßen bin, ist der creek evo. habe ihn aber noch nicht gehört. könnte der kanglich mithalten?
gruß, taxus.
Spreeaudio
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 22:10
Hallo,
bei 1000EUR fällt mir der ASTINtrew AT3000 ein. Der ist klanglich sehr ausgewogen und hat bereits Tests im letzten Jahr August und dieses Jahr im März gehabt (AUDIO). Bei Bedarf kann ich die Tests als auch Tests aus UK per Mail zuschicken. Brauche aber deine Mailadresse per PM.

Gruß aus Berlin
Uwe
taxus
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2008, 23:24
hallo uwe,
gibt es denn den astin trew auch in schwarz, habe nur bilder in silber gesehen. sollte auch schon passen.
gruß, taxus.
amwickl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Okt 2008, 18:29
hallo taxus,

vielleicht solltest du über einen stand alone dac nachdenken.
da kannst du dann ein gut gemachtes laufwerk dranhängen.
da reicht oft auch ein ordentlicher gebrauchter cd mit coaxausgang.
als beispiel benchmark, aqvox oder ps audio wandler.
Das wichtigste: über den usb input hälst du dir jederzeit die einrichtung eines musikservers offen, was akustisch sehr wertvoll ist.
Ich höre auch mit audionet elektronik und hab meine
musikserver lösung(2000€)intensiv mit nem Mark levinson cd verglichen.
Ergebnis: musik vonner HDD war dem ML mindestens ebenbürtig

Bin Dir bei weiteren fragen gern behilflich
amwickl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2008, 05:25
ist mir noch eingefallen.

n densen sollte optisch auch passen, falls die wandler lösung nix für dich ist.
bin nur nicht ganz sicher obs den auch mit blauem display gibt, in schwarz auf jeden fall.

und n klangtest kann natürlich auch nicht schaden.

würd mich schon interessieren was denn angeschafft wurde.

gruß
Johnny__Footballhero
Stammgast
#6 erstellt: 13. Okt 2008, 09:31
Vom Astin Trew würde ich eher abraten, von der Bedienung ist er der langsamste CD-Player den ich kenne, die Einlesezeiten, selbst wenn man nur skippt, können einen in den Wahnsinn treiben.
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Okt 2008, 10:17

Johnny__Footballhero schrieb:
Vom Astin Trew würde ich eher abraten, von der Bedienung ist er der langsamste CD-Player den ich kenne, die Einlesezeiten, selbst wenn man nur skippt, können einen in den Wahnsinn treiben. :{

Sehe ich - leider - ähnlich. Die Haptik der Kiste ist hervorragend, der Klang auch, aber diese ewig langsamen Einlesezeiten lassen den Kaffeekonsum rapide in die Höhe schnellen, denn bis die Kaffeetasse leergetrunken ist, spielt dann endlich auch mal die Musik.
Ernsthaft: das Einlesen kann sogar mein 8 Jahre alter Billig-DVD-Plörrer besser, der klingt zwar mies, aber zumindest dabei hat er die Nase vorn!
Haichen
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2008, 10:51
Optisch und klanglich ist vielleicht ein

CARAT CD Player für Dich interessant?

http://www.carat-audio.com/EN/Produits/C57.html

Preislich so um die 1000 €


Optisch mit blauben Display würde IMHO auch die

MCD Serie von Myryad passen.


[Beitrag von Haichen am 13. Okt 2008, 11:42 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#9 erstellt: 24. Okt 2008, 21:49

taxus schrieb:

jetzt suche ich einen cdp, der klanglich, qualitativ und vom design her paßt, aber nicht sooo teuer ist, wie der audionet art g2. dachte so um 1000 €, max. 2000.
habt Ihr vorschläge?



Es muss ja nicht der ART G 2 sein, ein ART V 2 tut´s auch.

Gebraucht ab etwa 1100 zu bekommen...
taxus
Stammgast
#10 erstellt: 27. Okt 2008, 23:46
and the winner is:
creek evo:
paßt im design exzellent. bestes preis/leistungsverhältnis. unterschiede der cdp im preis nicht adäquat zur klangsteigerung.
bin absolut zufrieden.
art v2 gebraucht, wäre eine alternative gewesen. wollte aber nicht das doppelte für einen ca. 10 jahre alten cdp ausgeben wie dür einen neuen creek.
den evo habe ich neu für 660 e bekommen, also fast 4k€ weniger als für einen art g2. wenn ich das geld ausgeben wollte, würde ich mir wahrscheinlich eine vor/endstufenkombi von audionet kaufen und den cdp behalten.
gruß, taxus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audionet SAM G2: Boxenempfehlung
BeZu am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  7 Beiträge
Wer kann mir weiter helfen? Audionet SAM V2
simiwork am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  18 Beiträge
Audionet SAM - welche Endstufen dazu
Peter99 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
Audionet Verstärker?
Joe_Ghurt am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
naim amp/boxen mit audionet cdp
cineos am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  8 Beiträge
AudioNET VIP G2 für 2500? kaufen?
solopauker am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  3 Beiträge
naim nait xs + cd5xs vs audionet sam v2 + art g2
disco_stu1 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Audionet SAM V 2.0
Haichen am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  21 Beiträge
Bryston 4B-SST vs. audionet amp1 v2
taxus am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Geräte von Audionet
Rocki am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Carat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.653