Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kann mir weiter helfen? Audionet SAM V2

+A -A
Autor
Beitrag
simiwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jun 2004, 07:45
Hallo zusammen,

ich habe ein Paar B+W Nautilus 803 bei mir laufen und suche nun noch den richtigen Verstärker für die guten Stücke!

Ich habe in der letzten Zeit schon viel rumgeschaut und die Fachpress studiert.

Vom Konzept würde mir der Audionet SAM V2 sehr zusagen!
Hat jemand von Euch schon mal praktische Erfahrung sammeln können mit dem SAM V2?

Gruß
An alle
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2004, 08:41
Hai simiwork !

Der SAM V 2 ist momentan auch mein Kaufkandidat.
Mit dem Gerät machst Du sicherlich nix falsch.

Schau mal in der Suchfunktion nach dem Audionet SAM V2.

Zu dem Thema haben schon einige gepostet..auch meine Wenigkeit (als Kaufinteressent).

Greets
EWU
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2004, 10:58
SAM V2: solide deutsche Wertarbeit mit tollem Klang.Viel mehr braucht man nicht.
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jun 2004, 13:15
Hi,

der werte 'sledge' hat B&W 803er damals mit seinem Sam V2 betrieben. Er müsste demnächst wieder aus dem Urlaub auftauchen....
sledge
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jun 2004, 13:54
Hi simiwork,

genau die Kombi (803 und SAM) habe ich betrieben. Der SAM paßt hervorragend zur 803 und hat sie sicher im Griff. Absolut gelungene Kombi, die ich nur empfehlen kann.
Der SAM ist ultrasolide verarbeitet (so muß Hi-End sein), sinnvoll ausgestatt und liegt klanglich auf der neutralen, analytischen Seite ohne zu nerven.
Gepaart mit der eher "sweeten" Wiedergabe der Nautiloiden stellt sich eine große Zufriedenheit ein, die auch dauerhaft bleibt.
Habe vor kurzem noch einen Vergleich mit einem Octave V40 gemacht (allerdings an einer KEF 203) und anschließend wieder den Octave verkauft....
Mit dem SAM liegst Du richtig!

Beste Grüße
Sledge
P.s.: Hallo Martin!
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 24. Jun 2004, 18:00
Dem SAM wird m.W. eine gewisse Zurückhaltung im Bassbereich nachgesagt (verglichen mit Preisklassen-Nachbarn).
Wenn das zur Box, zum Raum, zum Geschmack paßt ... na bitte.

Ich habe mich damals (an anderen Boxen als der B&W) übrigens gehen SAM (V1) und für Octave V50 (Mk I) entschieden ... der V50 war/ist allerdings auch noch etwas teurer, aber der SAM war mir zu hart/kalt und je nach CD auch mal nervig.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 24. Jun 2004, 18:02 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Jun 2004, 18:25
wie man an den Postings sehen kann, hat jeder eine andere meinung zum Sam V2 (klanglich - der Rest ist zweifelsfrei top). Du solltest einfach mal beim Händler die 803 mit dem Sam und noch mind. ein bis zwei weiteren Vollverstärkern hören, sonst wirst du viell. schwer enttäuscht sein. Einfach von tollen Tests ausgehend solltest du keinen Verstärker kaufen. Gerade bei dem Preis ist probehören pflicht - wenn du genug Geld hast und die Geräte einfach mal so kaufst, kannst du mir gerne etwas Geld abgeben

Denn dein Raum beeinflußt den Klang auch - sowie deine eigenen CD's....also probehören beim Händler auch mit eigenen CD's durchführen....
simiwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jun 2004, 07:27
Hallo Hifi-man,
und auch an alle anderen ein Hallo und Danke für die Antworten.


Du hast Recht mit dem Probehören, das habe ich natürlich auch gleich beim Händler gemacht. Ich habe mir vom Händler die B+W 803 und den Sam V2 mal Aufbauen lassen und dann meine eigenen NF und Lautsprecherkabel sowie CD's mitgenommen. Ja was soll ich sagen, das war ein echtes Erlebnis und hat lust auf mehr gemacht. Der Händler gibt mir dem Sam V2 noch mal mit nach Hause zu hören, freu ich mich auch schon sehr darauf. Dann Kann ich den Sam auch mal im Direkten Vergleich mit meiner A3000, PREDA3000 Kombi im Vergleich hören. Ich bin mir nur noch nihct ganz sicher ob ich vielleicht auch den ART 2 CD Player von Audionet auch bei der Hör Session mal mit nehmen sollte, dann könnte ich den Vergleich auch noch mal zu meinem CD1220R hören.

Als ich letztes Jahr damit angefangen habe mir eine Anlage zusammenzustellen, wollte ich eigentlich nur eine Anlage kaufen und dann hören und nicht immer wieder umstellen und weiter suchen, HAHAHA und nun muss ich sagen ist das immer neue ausprobieren, dass eigentlich interessante an der ganzen Sache.

Ich habe auf jeden Fall viel freude daran und klar ist mir auch geworden, dass man nie an das sogenannte Ende kommt, sondern immer auf der Suche ist nach dem vermeindlich besten . Da stimmt auf jeden Fall die Aussage "Der Weg ist das Ziel".

Gruß an alle
helge
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2004, 09:34

Ich bin mir nur noch nihct ganz sicher ob ich vielleicht auch den ART 2 CD Player von Audionet auch bei der Hör Session mal mit nehmen sollte, dann könnte ich den Vergleich auch noch mal zu meinem CD1220R hören.

Hm, also mir wäre das zu viel auf einmal. Lieber eines nach dem anderen und in Ruhe testen. Lieber öfter/für längere Perioden den Amp wechseln, als noch CDPs Testen.

Gruß
simiwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Jun 2004, 10:04
Hy axel,
da hast du sicherlich nihct ganz unrecht, ich kann die geräte aber für 1-2 wochen zum testhören mitnehmen, ist das nicht zeit genug und wenn ich das mit dem cdplayer nicht schaffe in der zeit kann ich den sicherlich auch noch mal mitnehmen!

hast du vielleicht überhaupt noch einen tipp für mich was cdplayer anbelangt, denn damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt (na ja nicht viel will ich mal lieber sagen!)

vielleicht hast du ja schon ein paar erfahrungen sammeln können auf dem gebiet.

gruß
simiwork
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 25. Jun 2004, 17:21
1-2 Wochen Zeit ist natürlich fein, Glückwunsch.

hast du vielleicht überhaupt noch einen tipp für mich was cdplayer anbelangt

Ich habe meinen CDP Ende des letzten Jahrtausends gekauft und mich seither nicht mehr intensiv damit beschäftigt. Den ART habe ich mal ein einer Vorführung erlebt. Hat Spass gemacht, aber da war mir die ganze Kette neu und es gab keinen Vergleich (weil es da nicht um den CDP ging).
Gruß


[Beitrag von _axel_ am 25. Jun 2004, 17:22 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Jun 2004, 18:36
vielleicht mal den shanling SCD T 200 oder den shanling CD T 100 anhören. kosten um 3000 Euro. Sind mit Röhren bestückte Player die nebenbei auch noch super aussehen (gewicht 11 bzw. 14 Kilo).

www.teamk2.de

Mal nebenbei. Welchen Klangcharakter bevorzugst du? Dann kann man noch ehr einige PLayer empfehlen....
Entilsaar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jun 2004, 06:02
Moin, Simiwork,

habe seit gestern den SAM V 2 und mehr Verstärker braucht man wirklich nicht. Die Sache mit dem Bass, da kann ich nur sagen: er hat zum Glück nicht zu viel davon.
Kein Gedröhne etc., nichts da was den Musikgenuß beeinträchtigt.
Nun muß ich mich aber erstmal so richtig reinhören.


[Beitrag von Entilsaar am 29. Jun 2004, 06:05 bearbeitet]
simiwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 29. Jun 2004, 06:56
Hy Entilsaar,

das hört sich doch gut an, vielleicht magst Du noch mal was schreiben wenn Du dich in den SAM eingehört hast!

Ich werde den SAM wohl in ca 2 Wochen mal mit nach Hause nahmen, dann habe ich auch die richtige Ruhe.

Gruß und viel freude am hören von
Simiwork
simiwork
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 29. Jun 2004, 07:00
Hallo Hifi MAN,

das hört sich gut an, aber von den Geräten habe ich noch nie was gehört, kannst Du mir da mal eine Internet-Site empfehlen auf der ich mich schlau machen kann. Und ganz wichtig damit ich herausbekommen kann welcher Händler in meiner nähe die Geräte stehen hat.

Danke schon mal und schöne Grüße von
Simiwork
Wiesonik
Inventar
#16 erstellt: 29. Jun 2004, 07:04
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Jul 2004, 21:05
@ simiwork

Hab den Link doch schon gepostet:

http://www.teamk2.de/

Das ist der Deutschlandvertrieb von Shanling. Die Marke ist neu (aus China). Aus diesem Land drängen immer mehr neue top Marken auch nach Europa und bringen absolut konkurrenzfähige Produkte mit. Auf der Seite sind Fachhandelspartner aufgelistet. Es gibt schöne Fotos und diverse (sehr interessante) Testberichte zum Downloaden. Z.B. der Audiophile Test des Shanling SCD-T200 ist besonders lesenswert....

....viel spaß dabei. Wenn du fragen hast, dann frag
Entilsaar
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jul 2004, 10:46
Hallo Simiwork,

nun habe ich knapp 2 Wochen meinen SAM V 2 gehört und bin mehr als zufrieden. Schwebe quasi auf der Musik so dahin und bin am träumen
Trotz das meine Sehring Kompaktboxen schon 11 Jahre auf den Buckel haben, kommt die Musik richtig schön klar rüber, kein gedröhne und sonstige Beeinträchtigungen, es sei denn, die CD ist sch...e aufgenommen.
Habe schon ein paarmal den Accuphase E 212 gehört, auch der ist ein absolut guter Verstärker, hat für mein Befinden aber mehr Bass, was ich nicht so schön finde.
Allerdings fehlt mir bei ein oder zwei Liedern noch eine gewisse Klangbühne, dies ist aber Lautsprecherbedingt.

Ich kann Klang leider nicht so gut beschreiben, aber vielleicht ist das so auch schon eine kleine Hilfe.

Ich bereue den Kauf überhaupt nicht, bin sehr zufrieden und habe somit nun meinen letzten Verstärker gefunden.
Als nächstes sind dann neue Boxen dran, wohl wieder Sehring und noch feintuning.
Ein Freund von mir hat Sehring-Standboxen, werde irgendwann mal den SAM V 2 dort hören. Bin schon gespannt.

Schönes Wochenende
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audionet SAM - welche Endstufen dazu
Peter99 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
naim nait xs + cd5xs vs audionet sam v2 + art g2
disco_stu1 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Audionet SAM V 2.0
Haichen am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  21 Beiträge
suche passenden cdp (kein audionet-gerät) zum audionet sam v2
taxus am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
Geräte von Audionet
Rocki am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  13 Beiträge
Bryston 4B-SST vs. audionet amp1 v2
taxus am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Audionet Verstärker?
Joe_Ghurt am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
audionet SAM G2 oder Burmester 051
audiophilereinsteiger am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  21 Beiträge
Audionet CAT mit DAB
Maastricht am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker wer kann helfen?
Ansgie am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedautofreak0783
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.402