Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Info zu NAIM benötigt !!!

+A -A
Autor
Beitrag
leon_k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2005, 20:01
Habe dieser Tage Naim NAC112 und NAP150 gehört und war begeistert wie die Dinger an NAIM Ariva, Allae und B+W 805 spielen.
Der Verkäufer sprach davon, dass mittlerweile die 112x und 150x die Vor- und Endstufemodelle wären und er mir einen Paketpreis für seine Vorführmodelle anbietet.
Wer kann mir hier mehr Details zukommen lassen? Was sind die Unteschiede? Mach ich hier ein Schnäppchen oder lohnen die "x-Modelle" den Mehrpreis?

Für den Phonoteil läuft es auf Stageline heraus. Damit stellt sich die Frage "FlatCap2 ja/nein/später". Feedback zu deisem Thema wäre nett.

Darüber hinaus bin ich für Erfahrungen bzgl. der 3 genannten LS dankbar.

funny1968
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mai 2005, 20:49
Hallo! Willkommen im NAIM Club.

Sicher ist NAIM einer der wenigen Hersteller, die es verstanden haben, Verstärker zu bauen, die Musik machen.

No NAIM, no music. Einmal NAIM, immer NAIM.

Leider kenne ich mich mit den neueren Geräten nicht so gut aus.

Tatsache ist, das Naim Geräte auch "alt" sehr begehrt sind. Die Älteren haben eine leichte Höhenabsenkung eingebaut, werden deswegen auch teilweise bevorzugt.

Eine NAC72(mit Platte) /NAP140 habe ich kürzlich im Netz für rund 1000 EUR gesehen. (highendmarkt, AUdiomarkt oder 3,2,1) Was soll Deine Kombi denn kosten?

Netzteile sind grundsätzlich empfehlenswert. Ein Hi-Cap sollte es schon sein. Auch kann manN das selber bauen. Kostet keine 300 EUR. Ich habe mich hier dazu schon mehrfach geäußert. (Suchfunktion)

Infomationen gibt es

http://www.fl-electronic.de/neuklang/naim.html

www.musicline.biz

Bei den Boxen bin ich dem Selbstbau verfallen, dazu kann ich nichts sagen.
RonaldRheinMain
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mai 2005, 14:19
Hi Leon K,

ich kann dich voll verstehen...

Seit nicht all zu langer Zeit spielt bei mir der Naim Vollverstärker (Nait 5i) an dem CD 5x und den allaes. Traumhaft.

Ließ Dir doch mal folgenden Beitrag durch:

http://www.hifi-foru...4172&back=&sort=&z=1

Ronald


[Beitrag von RonaldRheinMain am 15. Mai 2005, 14:21 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2005, 15:22
@funny1968:

Zumindest die 140 ist an der 72 der 150 mannshoch überlegen. Habs schon mal bei mir verglichen. Aber die 72 liebt auch nur die 140. 62 mit 140 gegen 3R mit 2x150 aktiv an Credo ging aber musikalisch und rhythmisch in einem Vergleich auch zugunsten der alten Kette aus. Und das ohne Hicap. Vielleicht kanns die 112 ja rausreissen. Aber ich glaubs nicht.


[Beitrag von Moonlightshadow am 15. Mai 2005, 15:26 bearbeitet]
funny1968
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Mai 2005, 15:28
Hallo!

Das sehe ich auch so. Der "Kettengedanke" ist beim NAIM sehr ausgesprägt. Nicht alles, was von den Anschlüssen her paßt, paßt auch vom Klang.

Eine 72/140 Kombi ist m.E. eine sehr hochwertige Einstiegsdroge.

Wenn das NAIM Zittern ("Upgrade-hitis") einsetzt, kann man das Zittern mit einem Hi-Cap beseitigen.
Moonlightshadow
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2005, 15:30

Wenn das NAIM Zittern ("Upgrade-hitis") einsetzt, kann man das Zittern mit einem Hi-Cap beseitigen.


Volle Zustimmung! Deshalb Finger weg vom Flatcap.

@Leon K:

Ich betreibe meine Naim-Amps an Mission 781. Passt perfekt. B&W sind mir zu lahm und können IMHO die klassischen Naim-Tugenden Schnelligkeit, Rhythmik und Timing nicht umsetzen. Naim-LS sind sehr mittig. Sehr gut mit Naim geht auch Harbeth, nicht zuletzt wg. ihrer neutralen Klangeigenschaften. Beliebt unter Fans auch Neat oder Royd. Hab letztere aber noch nie gehört.


[Beitrag von Moonlightshadow am 15. Mai 2005, 17:44 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Mai 2005, 08:51
Hi,

weiss eigentlich jemand welche Netzteile und Kondensatoren in den externen Netzteilen von Naim verbaut sind und worin diese sich im einzelnen unterscheiden??

Danke und Gruss
Martin
funny1968
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Mai 2005, 09:00
Unter

http://impulse7.com/naim/

Gallery, fetish pics

Kannst Du die Innereien sehen.

Hicap: 2 * + 24 V mit LM317 aufgebaut. (in der Praxis um 25,5V)
RonaldRheinMain
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mai 2005, 10:07
Hi funny1986,

nette homepage... besonders die users´systems waren schön anzusehen.

Ronald
Moonlightshadow
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2005, 11:22
@MLuding:

In meinen Naims werkeln nur Netzteile von Holden&Fisher ;). Wurden bis Anfang der 90er verbaut. Danach belieferte Talema Naim mit Netzteilen. Bei den Elkos setzen sie oft auf BHC Aerovox.
Was das für "Dosen" im Hicap sind und woher sie stammen weiss ich allerdings auch nicht. Steht zumindest bei mir auch nichts drauf.

Interessanterweise ist mein altes Hicap von 1988 mit H&F Netzteil bei identischem Aufbau schwerer als das neuere olivfarbene Modell eines Bekannten mit Talema Netzteil. Preislich sind die alten HCs mittlerweile auch ziemlich dicht an den neueren. Obs am Netzteil liegt? Würde mich nicht wundern, wenn der alte Trafo stärker dimensioniert wäre. Zu den Zeiten gabs ja noch kein Supercap. Habs aber noch nie verglichen, alt gegen neu.


[Beitrag von Moonlightshadow am 16. Mai 2005, 11:41 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Mai 2005, 12:51
Nicht schlecht die Netzteile, die wuerden manchen Endstufen gut zu Gesicht stehen !

Da ich die MAP V2 habe und mir gerade das externe Netzteil EPS gekauft habe wollte ich mal wissen was Naim da so reinbaut. Leider habe ich nirgends brauchbare Infos finden koennen.

Gruss
Martin
leon_k
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mai 2005, 14:51
Danke für die Tips und Anregungen

Wo liegt denn der Haken beim FLATCAP2 HICAP liegt halt schon wieder 600 Euro hoeher im Preis und langsam aber sicher geht mit die Luft aus

Bzgl. des Verstärkerteils hat mich das Hörerlebniss zwischen dem Nait5 und der Vor-/Endstufe einfach überzeugt. Hat hier jemand Infomationen was die Unterschiede der scheinbar "äteren" Kombination 112/150 zu 112x/150x liegt

Gibt es etwas zur Allae das ich wissen musste, bevor ich in den nächsten Tagen meine Knete aud den Tisch lege und mir das Teil ins Haus holen werde?

Nachdem ich jede Menge Zeit beim Propbehören verbracht habe wirds wohl auf eine NAIM Kette rauslaufen (ergänzt durch meinen LINN Plattenspieler).

P.S.: Gibts Tips wo -neben Ebay- ich für meine alten Teile (Creek 4040 und LINN Nexus) noch etwas erloesen kann?
lillith
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mai 2005, 17:41
beim 150x wurde das Netzteil überarbeitet, beim 112x wurde, soweit ich weiß, an der Schaltung etwas verändert. Abgesehen davon konnte man vorher (glaube ich) keine Cinch Stecker anschließen.

Klingt eigentlich geringfügig, aber ich würde definitiv zur neuen X-Serie greifen. Ein zusätzliches Netzteil ist vorerst auch nicht unbedingt Pflicht, die Kombi klingt auch so schon verdammt gut.
Allerdings solltest du wissen dass die Kette rauscht, ich habe das erst zu Hause festgestellt, ist aber Naim-Typisch.
Moonlightshadow
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2005, 18:34
@leon k


P.S.: Gibts Tips wo -neben Ebay- ich für meine alten Teile (Creek 4040 und LINN Nexus) noch etwas erloesen kann?


Würd erst mal vergleichen, ob die Naim-Kombi den Creek 4040 überhaupt schlagen kann. Der ist in den fortgeschrittenen Serien ziemlich gut und braucht sich hinter Naim IMHO nicht zu verstecken. Bei ebay sehr begehrt. Warum wohl?


Wo liegt denn der Haken beim FLATCAP2 HICAP liegt halt schon wieder 600 Euro hoeher im Preis und langsam aber sicher geht mit die Luft aus


Na ja, gebrauchte Hicaps haben auch ihren Reiz und sind jedem Flatcap überlegen, egal wie alt. Hatte früher selbst ein FC1. Daran klang die Nac72 schlechter als über die Nap 140 direkt. Und beim Nait 3 brachte es auch nicht sonderlich viel. Daher meine pessimistische Ansicht zum FC.


[Beitrag von Moonlightshadow am 16. Mai 2005, 18:55 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2005, 18:54

Moonlightshadow schrieb:

Na ja, gebrauchte Hicaps haben ihren Reiz und sind jedem Flatcap überlegen, egal wie alt. Hatte früher selbst ein FC1. Daran klang die Nac72 schlechter als über die Nap 140 direkt. Und beim Nait 3 brachte es auch nicht sonderlich viel. Daher meine pessimistische Ansicht zum FC.


Hallo Moonlightshadow,

hast Du denn die neue Kombi 112X / 150X schonmal mit und ohne Flatcap 2 X gehört ? bzw. mit Deinen Favoriten verglichen ?


Viele Grüsse

Volker
Moonlightshadow
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2005, 19:37
@klingtgut:


hast Du denn die neue Kombi 112X / 150X schonmal mit und ohne Flatcap 2 X gehört ? bzw. mit Deinen Favoriten verglichen ?


Ich habe das leicht ältere FC2 schon gegen mein Hicap gehört. IMO ziemlich lächerlich das Teil für den Preis. Sorry, aber jedes Hicap aus den Gründertagen ist IMHO klanglich besser! Und zwar ganz einfach deswegen, weil das Netzteil viel stärker ist und immer schon viel stärker war und somit IMHO die Spannung stabiler. Der einzige Vorteil liegt darin, dass ein FC2 zwei Geräte versorgen kann.

Hat denn die 150x jetzt bipolare Endstufen?

Hast du denn schon mal was anderes von Naim gehört/verglichen dazu?

Mir gehts hier nicht um Miesmacherei der 5er Serie, die wahrscheinlich in ihrer Preisklasse nichts zu fürchten braucht, aber ich bin der Meinung, dass es fürs gleiche Geld klanglich besseres aus dem Hause Naim gibt und gab. Den Hinweis auf den Gebrauchtmarkt halte ich in diesem Fall auch im Hinblick auf die hohe Verarbeitungsqualität bei Naim für legitim, auch wenn ich verstehe, dass er einem Händler nicht schmeckt.


[Beitrag von Moonlightshadow am 16. Mai 2005, 20:00 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 16. Mai 2005, 20:11

Moonlightshadow schrieb:

Hast du denn schon mal was anderes von Naim gehört/verglichen dazu?


Hallo Moonlightshadow,

direkt vergleichen mit älteren Naim Geräten konnte ich leider noch nicht würde mich aber sehr interessieren.
Ansonsten habe ich I und X Serie hier stehen demnächst wahrscheinlich auch größeres aber da steht der Hörtermin bei mir noch aus.


Moonlightshadow schrieb:
Mir gehts hier nicht um Miesmacherei der 5er Serie, die wahrscheinlich in ihrer Preisklasse nichts zu fürchten braucht, aber ich bin der Meinung, dass es fürs gleiche Geld klanglich besseres aus dem Hause Naim gibt und gab. Den Hinweis auf den Gebrauchtmarkt halte ich in diesem Fall auch im Hinblick auf die hohe Verarbeitungsqualität bei Naim für legitim, auch wenn ich verstehe, dass er einem Händler nicht schmeckt.


ich würde Dir auch nie Mießmacherei unterstellen wollen,wenn das bei meiner ewigen Fragerei so rüberkam tut es mir leid.
Das was es aus dem Hause Naim noch gibt ist teurer als die I oder X Serie von daher wäre es traurig wenn es nicht besser wäre.Das was es gab mag besser sein mir fehlt dazu leider der direkte Vergleich.Wenn Du bei mir in der Nähe wohnen würdest(und natürlich auch alle anderen Interessenten ) könnte man doch einen Naim Workshop "alt" gegen "neu" veranstalten.Die Räumlichkeiten dazu sowie das restliche nötige Equipment wie Lautsprecher und diverse Getränke würde ich stellen.Das einzige Manko damit das ganze noch Sinn macht wäre eine Beschränkung der Teilnehmerzahl auf maximal fünf Personen.Du müsstest natürlich Deine "alten" Naims mitbringen.

Viele Grüsse

Volker
Flash
Stammgast
#18 erstellt: 16. Mai 2005, 20:29
Hallo zusammen,

Wollte mir ende letzten Jahres einen Nait5i kaufen, der dann jedoch schnell uninteressant wurde, da mein Hifi-Händler eine gebrauchte NAC92 und NAP90 Combi rein bekommen hat. Habe die Kombi leider nicht im Vergleich zu einem Nait5i gehört, sie soll aber deutlich besser spielen als der 5i aber an die X Serie natürlich nicht ran kommen. Würde mich auch wundern
War mir allerdings egal, da ich sie für 650€ bekommen habe und sie im Vergleich zu meinem Marantz (PM7200) wirklich um Welten besser war.

Soviel zum Thema wie die "alten" Teile klingen.

Also bevor ich mir einen Nait5i kaufen würde, würde ich lieber mal nach einer gebrauchten Vor-End-Kombi schauen.
Meine spielt bis jetzt super!
Das ist alles, was ich dazu sagen kann...
Viele Grüße

Sebastian
Moonlightshadow
Inventar
#19 erstellt: 16. Mai 2005, 20:44
@klingtgut:

Im Augenblick siehts bei mir da ehr schlecht aus und in der Nähe wohne ich auch nicht. Und wenn ich ehrlich bin, interessiert mich die 5er Serie nicht sehr, ehr schon die Reference-Serie.
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 16. Mai 2005, 20:49

Moonlightshadow schrieb:
@klingtgut:

Im Augenblick siehts bei mir da ehr schlecht aus und in der Nähe wohne ich auch nicht. Und wenn ich ehrlich bin, interessiert mich die 5er Serie nicht sehr, ehr schon die Reference-Serie.


Hallo,

schade,wäre mal interessant...oder hast Du Angst das ich Dich vom Gegenteil überzeuge ?

ansonsten wie bereits geschrieben hoffe ich in den nächsten Wochen auch größeres von Naim an Bord zu haben.

Viele Grüsse

Volker
fawad_53
Inventar
#21 erstellt: 18. Mai 2005, 21:52
Hallo liebe Naim-Fans,
1. Unterschied 112 zu 112x / 150 zu 150x ist in erster Linie das Gehäuse, die neueren x-Geräte haben eine durchgehende dünne Blechplatte für Boden und Rückwand, die alten Geräte haben eine Gußplatte als Boden.
2. irgendwie klingt die 112x nicht mehr so gut wie die alte 112, der Vergleich zu den direkten Vorgeängern 72/140 ist nicht ganz fair, die waren wirklich deutlich besser
3. die 72 in Verbindung mit HiCap und 250 war vor 7 bis 10 Jahren eine Referenz-Kombination, die ziemlich nah an der heutigen 200/250 Kombination spielt, was Spielfreude, Dynamik und Klangfarben angeht.
4. das HiCap ist für nahezu alle Geräte aus der 3-er und 5-er Serie ein besserer Speilpartner als die Flatcaps, es liefert einfach deutlich mehr Strom und steigert die Dynamik der versorgten Geräte in nahezu Schwindel erregende Dimensionen
, selbst ein altes Olivfarbenes, die es derzeit günstig gebraucht gibt.
Vielleicht konnte ich helfen, bis bald
Friedrich
leon_k
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Mai 2005, 15:12
Nochmals Danke für Eure Kommentare

Nachdem ich jetzt nochmals die B+W 804 gegen die Allae gehört habe sind die Würfel wohl gefallen. Die Allae erscheint mir doch deutlich spritziger.

Ich werde mir CD5x, 112x, 150x, Stageline und Allae zulegen. Bin mal gespannt welchen Paketpreis ich bekommen kann.

Wie gesagt besten Dank soweit!
Moonlightshadow
Inventar
#23 erstellt: 19. Mai 2005, 16:58
@leon k:


Viel Spass mit der neuen Kette.


[Beitrag von Moonlightshadow am 19. Mai 2005, 16:59 bearbeitet]
Flash
Stammgast
#24 erstellt: 19. Mai 2005, 18:03
Hallo und Glückwunsch zu deiner vorraussichtlich neuen Kette!
Sowas würde mir auch gefallen

Wie schaut es mit den Allae aus, kann man die nicht auch Aktiv fahren? Wäre vielleicht auch eine Idee, nur leider mit Frequenzweichen und zusätzlicher 150x ein teuerer Spaß...

Viele Grüße

Sebastian
fawad_53
Inventar
#25 erstellt: 19. Mai 2005, 18:14
Glückwunsch zur Entscheidung

vor den Aktivbetrieb solltest Du aber die Aufrüstung mit Netzteilen stellen.
zuerst ein HighCap für den CD-Spieler
dann ??
zuerst aber viel Spaß mit der guten Musik
Gruß
Friedrich
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 19. Mai 2005, 18:15

leon_k schrieb:

Ich werde mir CD5x, 112x, 150x, Stageline und Allae zulegen. Bin mal gespannt welchen Paketpreis ich bekommen kann.

Wie gesagt besten Dank soweit! :prost


Hallo,

dann bleibt auch mir nur noch viel Spass mit Deiner neuen Kette zu wünschen.

Viele Grüsse

Volker
leon_k
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Mai 2005, 07:02
Am Samstag war Grosseinkaufstag und ich zähle die Tage bis das neue Spielzeug denn geliefert wird.
Ein Händler hat mir einen gebrauchten CD5 (8 Monate alt) angeboten.

Kennt einer vor Euch die Unterschiede zum CD5x? Der angebotene deal sieht in der Tat recht attraktiv aus ...

Darüber hinaus muss wohl ein neues Rack her (nimmt das denn einfach kein Ende . So schön das Naim Teil ist, sorry hier hört der Spass dann doch auf .
gibt es hier Vorschläge ?? Ich schwanke hier wischen Eigenbau (in die Richtung vom NAIM rack) und dem Spider Rack ...
leon_k
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Mai 2005, 06:08
Nach langem hin und her ist es also endlich soweit. Letzte Woche wurden bei mir CD5x, 112x, 150x, Stageline und Allae installiert. Es ist eine ware Freude wie die Kette abgeht.
Auch mein "alter" Linn Plattenspieler läuft zu neuer Form auf und gewinnt an deser Kette nochmals deutlich hinzu. Ich für mein Teil bin happy und nochmals vielen Dank an euch im Forum die mir mir Tips geholfen haben .
RonaldRheinMain
Stammgast
#29 erstellt: 30. Mai 2005, 15:30
Gratuliere !

Lass die allaes erst mal ´ne Weile laufen....

Ronald
LG-15
Stammgast
#30 erstellt: 30. Mai 2005, 15:44
Hallo,

Glückwunsch zu Deiner Anlage!

Eins würde mich mal interessieren, wie stark ist das Rauschen, was man den Naim´s nachsagt, in einer kompletten Kette?

Freundliche Grüße

Lars
RonaldRheinMain
Stammgast
#31 erstellt: 30. Mai 2005, 15:52
Setz doch mal Fotos ins Netz.
Moonlightshadow
Inventar
#32 erstellt: 30. Mai 2005, 16:02
@LG 15:


Eins würde mich mal interessieren, wie stark ist das Rauschen, was man den Naim´s nachsagt, in einer kompletten Kette?


Kommt auf den Wirkungsgrad des LS an. Bei meinen Missions nimmst du es nicht wahr.
RonaldRheinMain
Stammgast
#33 erstellt: 30. Mai 2005, 16:33
Also, bei mir rauscht es auch nicht.
LG-15
Stammgast
#34 erstellt: 30. Mai 2005, 17:57
Hallo,
ich werde mir in naher Zukunft mal selber ein Bild davon machen. Aber es ist schon erstaunlich, wie weit die Aussagen bei Naim Verstärkern auseinander gehen.

Nur beim Klang sind sich anscheinend alle einig!

Grüße

Lars
klingtgut
Inventar
#35 erstellt: 30. Mai 2005, 18:02

LG-15 schrieb:
Hallo,
ich werde mir in naher Zukunft mal selber ein Bild davon machen. Aber es ist schon erstaunlich, wie weit die Aussagen bei Naim Verstärkern auseinander gehen.


Hallo,

also bei mir rauscht auch nichts.


LG-15 schrieb:

Nur beim Klang sind sich anscheinend alle einig!
Grüße Lars


nicht alle,aber die meisten..

Viele Grüsse

Volker
Moonlightshadow
Inventar
#36 erstellt: 30. Mai 2005, 18:12

Aber es ist schon erstaunlich, wie weit die Aussagen bei Naim Verstärkern auseinander gehen.


Was das Rauschen angeht. Es war bei meinen bisherigen Naim-Geräten immer da, aber sehr sehr leise.

Kann mir vorstellen, dass es an einem 100db Horn im Ruhezustand hörbarer sein wird. Allein mir fehlen die Erfahrungswerte.


[Beitrag von Moonlightshadow am 30. Mai 2005, 18:13 bearbeitet]
sparkman
Inventar
#37 erstellt: 30. Mai 2005, 21:26
also wenn ich den nait5i bei mir zb. auf cd eingang stelle und der cd player ist on kann ich den lautstärken regler voll aufdrehen und da kommt kein einziges rauschen aus den lautsprecher.
LG-15
Stammgast
#38 erstellt: 31. Mai 2005, 04:50
Moin,

@sparkman

wenn ich das richtig erkannt habe, hast Du den Nait5i an den Onkyo angeschlossen und nutzt ihn für den Stereobetrieb.
Funktioniert das ohne Probleme und stellen am Lautstärkeregler wenn Du auf AV umschaltest?

Grüße

Lars


[Beitrag von LG-15 am 31. Mai 2005, 05:33 bearbeitet]
sparkman
Inventar
#39 erstellt: 31. Mai 2005, 07:14

LG-15 schrieb:
Moin,

@sparkman

wenn ich das richtig erkannt habe, hast Du den Nait5i an den Onkyo angeschlossen und nutzt ihn für den Stereobetrieb.
Funktioniert das ohne Probleme und stellen am Lautstärkeregler wenn Du auf AV umschaltest?

Grüße

Lars


hi lars
ne da hast du was falsch verstanden.
der naim cd5i und mein nait 5i ist eine eigene anlage, sowie der onkyo und der sony dvdplayer. muss zwar immer umstecken aber das is mir egal, da sowieso mehr stereo gehört wird als 5.1

gruß chris
LG-15
Stammgast
#40 erstellt: 31. Mai 2005, 07:54
Hallo Chris,

die Naim´s sind doch für diesen Fall speziell vorbereitet, dass man nicht umstecken muss und auch der Lautstärkeregler in einer X-beliebigen Position stehen kann, oder habe ich mich da verlesen?

Gruß

Lars
sparkman
Inventar
#41 erstellt: 31. Mai 2005, 08:44
da kann ich dir leider nix dazu sagen da ich mich damit noch nicht befasst habe und es auch net unbedingt will.

so wie es sit mit umstecken bin ich recht zufrieden.
hält fit und die lautsprecher sind eh recht zugänglich.
das_bernd
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 31. Mai 2005, 09:21

LG-15 schrieb:
die Naim´s sind doch für diesen Fall speziell vorbereitet, dass man nicht umstecken muss und auch der Lautstärkeregler in einer X-beliebigen Position stehen kann, oder habe ich mich da verlesen? :?


Ja, genauso habe ich das "Unity Gain"-Feature des Nait 5i auch verstanden. Gibt's damit Probleme?

Gruß, Bernd
sparkman
Inventar
#43 erstellt: 31. Mai 2005, 10:08

das_bernd schrieb:

Ja, genauso habe ich das "Unity Gain"-Feature des Nait 5i auch verstanden. Gibt's damit Probleme?

Gruß, Bernd

bei mir nicht da ich es nicht benutze.

da ich ja in diesen sinne ja 2 anlagen habe die voneinander getrent sind.
LG-15
Stammgast
#44 erstellt: 31. Mai 2005, 10:30

bei mir nicht da ich es nicht benutze.


Schade, aber möglicherweise liest hier ja jemand mit, der einen Naim Verstärker so in seine Kette integriert hat.
Würde mich wirklich interessieren ob und wie es in der täglichen Anwendung funktioniert.



Lars
fRESHdAX
Inventar
#45 erstellt: 31. Mai 2005, 10:42
Würde mich auch sehr interessieren! Hatte das schonmal in einem anderen Thread gefragt - jedoch gab es bis jetzt keine Antwort.

In diesem Sinne,
fRESHdAX
das_bernd
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 31. Mai 2005, 14:39

LG-15 schrieb:
Schade, aber möglicherweise liest hier ja jemand mit, der einen Naim Verstärker so in seine Kette integriert hat.
Würde mich wirklich interessieren ob und wie es in der täglichen Anwendung funktioniert.


Ich kenne jemanden, der das mit einem Linn Classik macht: "AUX" ist dort auf "Unity Gain" eingestellt, der AV-Verstärker ist hier angeschlossen, am AV-Verstärker hängen die Rear+Center-Boxen (und der Subwoofer), am Linn Classik die beiden Hauptboxen. DVD-Spieler hängt am AV-Verstärker, CD-Spieler am Classik. Klappt prima, für Heimkino muß lediglich der Classik auf AUX gestellt werden, Pegelangleich (oder gar Umstecken) ist dank "Unity Gain" nicht nötig.

Mit dem Nait 5i sollte das eigentlich genauso gehen, denke ich.

Gruß, Bernd


[Beitrag von das_bernd am 31. Mai 2005, 14:40 bearbeitet]
fRESHdAX
Inventar
#47 erstellt: 31. Mai 2005, 14:56
Allein sowas wäre eigentlich für mich ein Grund einen Hersteller zufördern (im Sinne von KAUFEN!). Bei Naim kommt dann sogar noch der Klang dazu - was will man mehr?!

Jetzt bräuchte ich nur noch Kohle

In diesem Sinne,
fRESHdAX
LG-15
Stammgast
#48 erstellt: 31. Mai 2005, 15:54
Bei mir hapert´s in erster Linie an der Zeit!

Aber wenn ich denn mal dazu komme, werde ich berichten.

Einige Fragen kann ich eh nur bei uns zu Hause klären:

1.Gerätewahl: Vollverstärker oder Vor-, Endstufen-Kombi evtl. mit Netzteil oder ohne?
2. Wie gefällt mir der Stereoklang an den B&W´s?
3. Wie hört sich der Mehrkanalton nach der modifikation an und muss ich evtl. den Rest de LS auch über eine Endstufe ansteuern?

Fragen über Fragen!

Grüße

Lars
fRESHdAX
Inventar
#49 erstellt: 31. Mai 2005, 16:15
Hmm, bis auf Frage 1 ist das bei mir schon geklärt!

B&W ist einfach nicht mein Geschmack und 5.1 ist bei mir eigentlich nur Nebensache (gucke sehr wenig DVD - ab und an mal Pro7 - jedoch will ich mein 5.1 auch nicht mehr abrüsten).

Bei mir ist eher die Lücke zwischen Nait5 und Vernünftiger Vor-Endkombi die Frage!? Der Nait wäre mir schon "zu wenig". Die großen Vor- Endkombis mit passendem CD-Player und Netzteilen ist dann doch aber eine etwas größere Investition.

Mal schaun, wie sich meine Hifi Lage entwickeln wird.

In diesem Sinne,
fRESHdAX

ps.: ne ganz blöde Frage: kann es sein das es das aktuelle Naim Design mit schwarzen Wangen, jedoch mit silbernen Mittelteil (da wo das Naimlogo vor sich hin leuchtet) gibt? Ich könnte schwören ich hätte dies bei einem Hifi Händler in der Umgebung vor einem Jahr mal gesehen - bin mir aber nicht mehr Sicher (hab das bis jetzt auch nicht mehr gesehen).
LG-15
Stammgast
#50 erstellt: 31. Mai 2005, 17:39
@fRESHdAX

hast Du den Nait den schon bei Dir zu Hause gehört?

Grüße

Lars
fRESHdAX
Inventar
#51 erstellt: 31. Mai 2005, 19:03
Nein, aber ich wohne in der neuen Wohnung auch erst seit Anfang April

Deswegen (neue Einrichtung usw.) ist die Hifi Anlage auch erstmal nicht "Aufrüstbar" (Geld fehlt einfach zZ. für das schöne Hobby).

Wenn das alles mal ein Ende hat, wird gehört - Ehrensache!

Ich habe jedoch die Naim Verstärker schon häufig beim Händler gehört und finde sie einfach gut.

In diesem Sinne,
fRESHdAX


[Beitrag von fRESHdAX am 31. Mai 2005, 19:04 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim???
quill am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  6 Beiträge
Naim
andre' am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  9 Beiträge
NAIM Supernait
stevlund208 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  7 Beiträge
Naim Supernait
stevlund208 am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  8 Beiträge
Welche LS zu Naim?
andy10 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  14 Beiträge
Expertenrat benötigt
Sandoz66 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  9 Beiträge
Erfahrung mit Naim CD5i und Naim nait5i
VRSCR am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung benötigt
Jibber18 am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  16 Beiträge
Grundinfos benötigt!
Stereosound am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  9 Beiträge
Boxen zu Naim 5i gesucht
peter1070 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mission
  • Linn
  • Audionet
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.453