Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale: Diamond 9.2 oder 9.3?

+A -A
Autor
Beitrag
embee15
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jul 2005, 16:40
Hallo,

aufgrund eines eingeschränkten Budgets (wer nicht...) habe ich mich aufgrund von Testberichten und dieses Forums für die Wharfedale 9.2 oder 9.3 als einzelne Lautsprecher entschieden.

Center und Rear sollen vielleicht mal später dazu kommen.

Mein Raum ist ca. 25 qm groß und ich höre so ziemlich alles an Musik, was es gibt. Auf einen Megabass lege ich allerdings (wegen Kindern und Nachbarn :-) keinen Wert, es sollte sich halt alles schön sauber und gut anhören.

Hat jemand die beiden 9.2 und 9.3 Diamonds von Wharfedale schon vergleichen können und kann mir zu einem von den beiden raten?

Ich möchte ja nicht unbedingt beide bei einem Händler bestellen und dann ein Paar zurückschicken.
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2005, 20:29
was hindert dich daran beide zu bestellen?
Monsterdiscohell
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jul 2005, 08:05
Hör dir die Lautsprecher doch einfach bei einem Händler an.
Dann kannst du dich besser entscheiden
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2005, 10:33
Grüß Dich!

Aus meiner Erfahrung mit den 9.2ern kann ich nur sagen: Ein Bassproblem bekommst Du damit nicht.

Im Budget der 9.3 gibt es allerdings andere, vermeintlich "bessere" Alternativen, die Du unbedingt hören solltest. Ganz konkret habe ich da z.B. die Tannoy Sensys 1 oder die JM Lab Chorus 706s im Kopf...
whatawaster
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2005, 11:30
Hi,

ich habe mir aufgrund der vielen positiven Berichte und auch aus reiner Neugier die Diamond 9.1 angeschafft.

LaVeguero hatte ein Paar Diamond 9.2 ist aber wie du siehst auf die Tannoy Sensys 1 umgestiegen, welche aber auch teurer ist.

Also, für das Geld wirst du nichts falsch machen können, da die Diamond 9.1 (die größeren habe ich nicht gehört) für ihren Preis wirklich gut ist. Die Diamonds haben aber einen eher dunklen, warmen Klang, weshalb du schon aufpassen mußt, an welchen Verstärker du sie anschließt. Aber der Klang ist ansonsten wirklich sehr akzeptabel.

Wenn dein Budget wirklich nicht größer ist, dann solltest du die Diamonds wirklich in Erwägung ziehen. Beim Preis der 9.3er hat LaVeguero aber recht, dass es da (wenn auch minimal teurer) doch bessere Alternativen gibt.

Zur Zeit kann ich mit der 9.1 leben, aber sobald ich ein normales Budget habe, werde ich bestimmt zu anderen LS übergehen.

Schöne Grüße:

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 9.3
flow2 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  20 Beiträge
diamond 9.2
techniklaie@rock am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  2 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 9.2
Hiob_Montag am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  2 Beiträge
Preise "Wharfedale Diamond"
FlyingDaniel am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  9 Beiträge
Kann man Wharfedale Diamond 9.3 richtig "aufdrehen"
Enkel am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  9 Beiträge
Erfahrungsberichte KEF iQ3/Wharfedale Diamond 9.3 gesucht
Skirr am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge
Hörerfahrung Wharfedale 9.2 & 9.3 & 9.4
LaVeguero am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  6 Beiträge
Yamaha RX-797 + Wharfedale Diamond 9.2
ego_sum am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  3 Beiträge
Stereo-Reciever für Wharfedale diamond 9.2?
shiver am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  2 Beiträge
Welcher Stereo Amp für Wharfedale Diamond 9.2?
GOAlien am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedendeavour62
  • Gesamtzahl an Themen1.345.924
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.897