Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Überspannungsschutz

+A -A
Autor
Beitrag
Jenen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2005, 17:33
hi leute

ich möchte mir eine überspannungsschutzsteckdose/steckdosenleiste kaufen! was könnt ihr mir da emkpfehlen, welche wirklichalles inklusive blitzschlag aushält? hab da nicht so die ahnung von, achja zu teuer sollte sie auch nicht sein

Gruß
Jenen
pitt
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jul 2005, 17:51
Hi !

Ich habe den ganzen Kram aus meiner Leiste entfernt bzw. überbrückt, es war unmöglich damit einen vernünftigen Sound zu bekommen !

Jeder 1,99 EU Verteiler klang offener,dynamischer und und und.....war ein teurer Spaß

Es soll aber Überspannungsschutzleisten geben die nichts beeinflussen, aber keine Ahnung.....und ich bin "erstmal" geheilt

mfg Pitt
Esch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2005, 20:14
Diese ganzen billigen Leisten aus dem Baumarkt mit Überspannungsschutz kann man meiner Meinung sowohl klanglich als auch vom technischen Nutzen her vergessen. Soviel wie oft vom Hersteller angegeben hält wohl keine aus.
Entweder vom Elektriker zentral Blitz/Überspannungsschutz in der Hausverteilung installieren lassen (nicht ganz billig der Spaß) oder einfach mal schaun, ob nicht die Hausratversicherung Schäden durch Blitzschlag/Überspannung abdeckt bzw. ob diese nicht gegen geringen Mehrpreis versichert werden können. Solange das Hifi-Equipment nicht 5-stellige Preisdimensionen erreicht sollte das eigentlich reichen.

Grüße
Esch


[Beitrag von Esch am 11. Jul 2005, 20:16 bearbeitet]
pfangorrn
Neuling
#4 erstellt: 11. Jul 2005, 20:29
Wenn Du wirklich 'ne Überspannungsleiste haben willst, würde ich Baumarkt empfehlen (benutze ich auch). Klanglich hab zumindest ich kaum Unterschiede festgestellt. Ansonsten ist der Tipp mit der Versicherung wohl am besten... Richtig viel Geld für 'ne Leiste würde ich nur bei entsprechender Anlage investieren.
Peter_H
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2005, 20:43
Die Betonung liegt dabei auf ÜBERSPANNUNG! D.h. die Teile sind in der Lage, eventuelle Spannungsschwankungen und kurze Spitzen "aufzuhalten". Schlägt ein Blitz relativ nahe (< 500m) bei Deinem Haus ein, dann hilft das Teil schon mal GAR NIX und bei einem DIREKTEN Blitzeinschlag dürftest Du Dir über viele andere Dinge viel mehr sorgen machen, als um Deine Anlage .

Einen Blitz können die Teile nie aufhalten, denn eine Spannung die Bereits u. U. mehrere 100m durch die Luft zurückgelegt hat, wird sich wohl kaum durch eine kleine "Lücke" in der Steckdose, die so ein Schutz dann darstellt, aufhalten lassen.

D. h. das Ausstecken der Anlage bei Gewitter bleibt dennoch niemandem erspart, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Der Überspannungsschutz ist bei sowas genauso wirksam, wie das betätigen eines eventuell vorhandenen Aus-Schalters an einer Steckerleiste - 2-4mm Kontaktabstand überspringt so ein kleines "Donnerwetter" mal mit links!


[Beitrag von Peter_H am 11. Jul 2005, 20:49 bearbeitet]
Esch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jul 2005, 20:52
Um u.U. Überspannungen (nicht denen bei Gewitter sondern normalen Störungen im Netz!!) den Gar auszumachen sollte eine Netzleist mit Netzfilter gut geeignet sein

z.B

http://www.hifi-regler.de/shop/hms/hms_energia_8-fach_1_0_m.php

Ich gehe aber davon aus, dass das nicht in dem Preisrahmen liegst den du dir gesetzt hast.

Imho kann man aber auf diese Überspannungsschutzleisten gut verzichten. Bei Gewitter mal für eine Stunde ausstecken ist immer noch die beste und v.a. billigste Methode.


[Beitrag von Esch am 11. Jul 2005, 20:53 bearbeitet]
Jenen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Aug 2005, 22:47
ich hab mir jetzt welche gekauft, die man in die steckdose steckt, also keine steckleiste für 4 eus bei reichelt, ich hoffe die reichen! jedenfalls ist mein gewissen beruhigt *g* und nen bissl netzüberspannung außer nen blitz werden die wohl aushalten (hoff ich )
Sargnagel
Stammgast
#8 erstellt: 02. Aug 2005, 06:24
Du solltest mal' diesen hier probieren, liegt parallel zum Netz und somit nicht im Signalweg:

http://www.tmr-audio.de/tmrfs15u.htm

Gruß,
Sargnagel
Jenen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Aug 2005, 12:24
50 Euro ist mir nen bissl zuviel Geld dafür! ich hoffe einfach mal daass die aktuellen reichen, ist jedenfalls besser als gar keine!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hilfe, könnt ihr mir helfen?
MasterRabbit am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  15 Beiträge
Will mir eine Anlage kaufen
major0409 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  6 Beiträge
Möchte mir eine Anlage kaufen !
jana am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.01.2003  –  4 Beiträge
Lautsprecher kauf aber welche und sollten nicht Teuer sein ?
west303 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  49 Beiträge
Welche dieser Anlagen könnt ihr mir empfehlen?
Madeys5 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  7 Beiträge
was könnt ihr empfehlen?
viper85 am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  2 Beiträge
Was könnt ihr empfehlen?
Finger am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  3 Beiträge
Wohnzimmer , was könnt ihr mir empfehlen ?
Darky4711 am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  16 Beiträge
Kaufen oder nicht kaufen?
foxit am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  4 Beiträge
Was für eine Anlage?
keinpeil am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.031