Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gängige Abkürzungen für HiFi-Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Sunfire
Stammgast
#1 erstellt: 18. Okt 2008, 19:24
Äh was ist der "W" ein Wollverstärker oder ein WD Player?



mfg francy
I.M.T.
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2008, 19:25
meinte v v = V oll V erstärker
Sunfire
Stammgast
#3 erstellt: 18. Okt 2008, 19:27
Achso

Ich muss mal meine Augen kontrollieren lassen. Ich habe immer ein W gelesen.

mfg francy
0408SUSI
Gesperrt
#4 erstellt: 18. Okt 2008, 19:34

Sunfire schrieb:
Ich muss mal meine Augen kontrollieren lassen. Ich habe immer ein W gelesen.

Deine Augen sind schon ok. Beziehungsweise so schlecht wie meine... Das VV ist mit dem W tatsächlich leicht zu verwechseln. Jedenfalls bei dieser Schrift. Für mich war nur aufgrund meiner messerscharfen Kombinationsgabe klar, das es sich nur um VV handeln konnte. Was aber eigentlich nicht Voll- sondern Vorverstärker bedeutet. Ist Wurscht.
I.M.T.
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2008, 19:36
vv = vorverstärker?
man bin ich ein hifi noob.
wie kürzt man den den vollverstäerker den richtig ab?
Sunfire
Stammgast
#6 erstellt: 18. Okt 2008, 19:42
Ne direkte Abkürzung wirds wahrscheinlich nicht geben. Aber meistens kann man es sich ja denken. Nehme die Abkürzung Vau Vau auch ab und zu her aber diesmal stand ich auf der Leitung. Aber auf ne hochreine Silberleitung Netzleiste mit Filterung und mit Klangmodul.

Wenn schon denn schon

mfg francy
Mülleimer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Okt 2008, 19:42

I.M.T. schrieb:
vv = vorverstärker?
man bin ich ein hifi noob.
wie kürzt man den den vollverstäerker den richtig ab?


Vollv.
0408SUSI
Gesperrt
#8 erstellt: 18. Okt 2008, 19:54

I.M.T. schrieb:
wie kürzt man den den vollverstäerker den richtig ab?

Garnicht. Echte Kenner benutzen getrennte Vor- (VV) und Endverstärker (EV) 8).
I.M.T.
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2008, 20:30
echte kenner?
die wussten eh immer was das beste ist.
ein vollverstärker kann sich nicht mit ner vor end kombi messen oder?
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2008, 20:38

I.M.T. schrieb:

wie kürzt man den den vollverstäerker den richtig ab?


Ist mit "Vollverstärker" ein Verstärker mit Lautstärkesteller gemeint, oder eine Endstufe, welche von einem Vorverstärker (signaltechnisch) versorgt wird?
Sunfire
Stammgast
#11 erstellt: 18. Okt 2008, 20:41
Also ich würde da das Gerät wo alles drinnen ist nehmen.

Vor und Endstufe würde ich mit Vor/End Kombi abkürzen

mfg francy
I.M.T.
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2008, 05:49
also für mich ist ein vollverstärker
sowas:

http://www.rotel-hifi.de/vollverst/index.htm#

unabhänig von der marke.
hab extra einen link genommen damit durch schlechte formulierung keine misverständisse auftreten.
kai_san
Stammgast
#13 erstellt: 19. Okt 2008, 06:05
Schreibt doch einfach "Amp", wenn Ihr einen Vollverstärker meint.Dannn wissen, glaube ich, alle hier Bescheid.

Gruß, Kai
DrNice
Moderator
#14 erstellt: 19. Okt 2008, 09:05
Amp ist die Kurzform von Amplifier, was nicht mehr oder weniger bedeutet, als Verstärker - nur, dass es eben ein englisches Wort ist.
Sunfire
Stammgast
#15 erstellt: 19. Okt 2008, 09:07
Für mich geht AMP eher in Richtung Endverstärker. Man hört ja oft das Wort Monoamp oder Preamp. Auch im Deutschen.


mfg francy
DrNice
Moderator
#16 erstellt: 19. Okt 2008, 09:21
Das was Du meinst, ist ein power amplifier. Amplifier = Verstärker.


Man hört ja oft das Wort Monoamp oder Preamp. Auch im Deutschen.


Das hat nichts mit der Wortbedeutung, sondern mit der Blödheit der Deuschen zu tun, "coole" englische Wörter aufzuschnappen und inflationär zu gebrauchen. Ein Apfel ist ein Apfel und er bleibt ein Apfel, auch wenn ich ihn als apple bezeichne.


[Beitrag von DrNice am 19. Okt 2008, 09:25 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2008, 09:23

Sunfire schrieb:
Für mich geht AMP eher in Richtung Endverstärker. Man hört ja oft das Wort Monoamp oder Preamp.

Aber widersprichst Du Dir da nicht selbst?
Ein Monoamp ist (i.a.R.) ein Endverstärker.
Ein Preamp aber natürlich nicht.

Allgemein gültige Abkürzung und Akronyme gibt es hier nicht. Und selbst wenn es sie geben sollte: sie werden nicht konsistent genutzt bzw. allgemein verstanden.
Was also der jeweilige Autor gerade mit "Amp" oder "VV" meint, ist entweder dem Kontext (dem restlichen Text) zu entnehmen oder man muss ggf. nachfragen. Als Autor sollte man im Zweifel die Langform nehmen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Die (von einem Mod gewählte?) Threadüberschrift beschränkt sich aber nicht nur auf Verstärker. Ich weiß allerdings nicht, ob über folgende Kurzformen (die einzigen die mir spontan noch einfallen) überhaupt allg. Klärungsbedarf besteht:
- CDP, DVDP
- DAC, DA-Wandler
- AVR
- TV
- LS
- Sub

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 19. Okt 2008, 09:29 bearbeitet]
Sunfire
Stammgast
#18 erstellt: 19. Okt 2008, 09:31
Jo der Thread wurde von einen anderen Herausgeteilt.

Ist ne Schwierige Angelegenheit. Wie schon ein Vorredner gesagt hat ist AMP Amplifier das engl. Wort für Verstärker. Demnach kann ja alles gemeint sein. U.A. auch ein OPV oder ein Messverstärker. Muss ja nicht nur Audio sein.

Normalerweise kann man ja im Thread herauslesen was für ein "AMP" gemeint ist. Wenn Leistungsangaben von 2x200 Watt geschrieben wird dann wird es sich nicht um nen Pre Handeln. Und wenns um 5000 Watt geht dann sind wir im Car Hifi Bereich *gg*

mfg francy
DrNice
Moderator
#19 erstellt: 19. Okt 2008, 09:36

Demnach kann ja alles gemeint sein. U.A. auch ein OPV oder ein Messverstärker. Muss ja nicht nur Audio sein.


Genau! Wie beim deutschen Verstärker auch. Es gibt keinen Bedeutungsunterschied.

Speziell die Verwendung des Wortes "Pre" für einen Vorverstärker finde ich ziemlich lustig, denn es ist lediglich die englische Schreibweise der lateinischen Vorsilbe "Prä-", welche lediglich "vor" bedeutet. Demnach werden im Hifi-Sprachgebrauch Vorverstärker als "Vor" bezeichnet, was natürlich ziemlich dämlich klingt: "Ich habe mir letzte Woche einen neuen Vor gekauft." Irgendwie putzig.
Sunfire
Stammgast
#20 erstellt: 19. Okt 2008, 11:06
Jo das hat sich einfach so eingebürgert in die "Forumssprache" Aber wenn man weis um was es geht dann ists ja kein Problem.

PreAmp ist ja auch kürzer zu schreiben als Vorverstärker

mfg francy
DrNice
Moderator
#21 erstellt: 19. Okt 2008, 16:58
und "VV" ist kürzer zu schreiben als "Pre" - womit wir wieder beim Anfang wären.
Sunfire
Stammgast
#22 erstellt: 19. Okt 2008, 19:38
Man oh Man das ist ja ein Teufelskreis.


mfg francy
frohnck
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Okt 2008, 19:58
Naja,
wer verstanden werden will, sollte vielleicht nicht nur in ganzen deutschen Sätzen, sondern auch in ganzen deutschen Wörtern schreiben! Die meisten Computertastaturen haben alle erforderlichen Tasten (inklusive der Tasten für Interpunktion)
Sunfire
Stammgast
#24 erstellt: 19. Okt 2008, 20:19
Ja ja das ist dann wieder ne Sache mit der Deutschen Rechtschreibung

Aber das stimmt schon. Einige User schreiben teilweise so schlampig z.b(Keine Großbuchstaben) das es richtig schwer zum Lesen ist. Meine Rechtschreibung ist auch nicht die Beste aber ich versuchs zumindest *gg*

mfg francy
Mülleimer
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 27. Okt 2008, 13:37
Hi,

hier geht doch noch was. Es gibt da so Transistordatenbücher wo oft Transistoren für bestimmte Anwendungsgebiete bezeichnet werden, z.B. NF-E oder NF-V für Niederfrequenzendstufen oder -Vorstufen. Zwar ist eigentlich eine Baugruppe und nicht ein fertiges Gerät gemeint, aber im Prinzip kommt es hin.

Ich möchte ein E kaufen.

Da wir hier meistens mit NF (Niederfrequenz, Hörspektrum) zu tun haben, wäre das NF unter Umständen überflüssig, ein V alleine ist dagegen vielleicht zu vieldeutig, also testet mal:

E oder EV oder NFE ------ Endstufe
VV -------------------------------- Vorverstärker
VEV oder NFVE ------------- Vor- und Endstufe / Vollv.


[selbstbeweihräucherung]
Bei der Vielzahl von Geräten und Schaltungen die ich entwickelt und gebaut habe, bin ich auch um eine systematische Typenbezeichnung nicht herumgekommen.
[/selbstbeweihräucherung]
In meinem Schaltplanordner setzen sich die Gerätetypenbezeichnungen aus folgenden Abkürzungen zusammen:

NF = Niederfrequenz
HF = Hochfrequenz
VV = Vorverstärker
E = Endstufe
REG = Rechteckgenerator
SING = Sinusgenerator
NIG = Nadelimpulsgenerator
FET = Fedeffekttransistor
MOS = Metalloxidfeldeffekttransistor
RÖ = Röhren
NT = Netzteil
NTFIX = Festspannungsnetzteil
S = elektronischer Schalter
LSS = Lautsprecherschutzschaltung
usw = und so weiter



Grüße
magmusik
Stammgast
#26 erstellt: 09. Mrz 2009, 12:59
Was ist UdC?
Sunfire
Stammgast
#27 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:12
Meinst du eher UCD?

Dießer Name wird bei Hypex verwendet uns steht für Universal Class D glaube ich..


mfg francy
magmusik
Stammgast
#28 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:25
Jep, ucd, danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gängige Margen für Hifi-Händler
Torsten.E am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  14 Beiträge
Versicherung für Hifi Komponenten
Pate4711 am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  29 Beiträge
Welche Steckerleisten für HiFi-Komponenten?
wolle76 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  21 Beiträge
Infos zu HiFi Komponenten
Speakmoney am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  2 Beiträge
Verkaufsberatung vieler HIFI-Komponenten
DaSilva89 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  5 Beiträge
Mischpult mit Hifi-Komponenten
Nulldreier am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  8 Beiträge
Lowboard mit Stoffblende für Hifi-Komponenten
hrbaer am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  8 Beiträge
Wandboard / Wandregal hängend für Hifi-Komponenten gesucht!
burakaz am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  3 Beiträge
Optimale Aufstellung von Hifi-Komponenten
Thomas2 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  5 Beiträge
HiFi-Komponenten auf Subwoofer stellen?
mazdaro am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  69 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.267