Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verkehrte HiFi-Welt

+A -A
Autor
Beitrag
DJ_Bummbumm
Inventar
#1 erstellt: 31. Mai 2010, 15:59
Beim Saturn in Köln steht die HiFi-Welt Kopf:
hier gibt es einiges, was in einem Elektromarkt, der auch weiße Ware verkauft, nicht vermutet wird:
Lautsprecher von Spendor, Röhrenverstärker von Cayin, Elektronik von NAD (gut, letzteres ist eine Massenmarke, aber dennoch untypisch für die großen Elektromärkte)

Was ist nun die Folge?

1) Saturn gewinnt an Prestige
2) Genannte Marken büßen Prestige ein
3) von 1) und 2) jeweils ein bißchen.

Bitte um Aufklärung.

BB
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2010, 16:13
Die Frage, warum kostbare Stellfläche durch wenig prominente
Marken belegt wird, kann dir wohl nur der Einkäufer des Marktes beantworten.
Ich finds gut.

Prestige hin oder her: Letztlich wollen auch Marken wie Spendor verkaufen und nicht nur bei kleinen HIFI-Händlern Staub sammeln

btw: Bei uns gibbet im MM und Saturn schon immer Marken, die man dort nicht vermutet - T&A, Vincent usw.
Wolfgang_K.
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2010, 19:25
Die High-End-Abteilungen beim Saturn in meiner Nähe sind eigentlich bessere Rumpelkammern mit hochwertigen Equipment bestückt. Und die Ruhe die ich bei meinem Händler habe, die habe ich da nicht unbedingt. Und es ist auch schwierig da jemanden zu finden, der sich dann auch die Zeit für eine Beratung nimmt. Aber es spricht für Saturn und Co dass die auch High-End führen. Die führen z. B. Magnat Röhren-Hybrid-Geräte und Elac-LS mit Preisen jenseits von Gut und Böse und vom Bezahlbaren....

Gruß Wolfgang
referenz21
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2010, 20:55
die allgemeine Nachfrage nach Hifi ist so schwach

dass kein vernünftiger Fachhandel überlebt

also alles verramschen

und die nächte High-End Anlage von Lotschi-Tegg kaufen

im Grunde genommen braucht kein Mensch Hifi

referenz21
DJ_Bummbumm
Inventar
#5 erstellt: 31. Mai 2010, 21:04

referenz21 schrieb:

und die nächte High-End Anlage von Lotschi-Tegg kaufen

Na ja, die Cayins und Spendors - von den NADs gar nicht erst zu reden - sind ja kein richtiges High-End.

Das ist in Köln nach wie vor nur im echten Fachhandel erhältlich - leider nicht für Sterbliche.

BB
_ES_
Administrator
#6 erstellt: 31. Mai 2010, 21:05

leider nicht für Sterbliche.


Kommen da nur Gespenster rein
Highente
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2010, 15:03
Hallo,

beim Saturn in Hamburg gibt es auch durchaus teurere Geräte
der großen Markenhersteller aus Japan.

Auch T&A und Primare habe ich hier schon gesehen.

Bei Lautsprecherboxen hatten sie auch mal die Utopia Serie von Focal stehen.

Im TV Segment sind Löwe und auch Bang & Olufson vorhanden.

Ich weiss allerdings nicht wer solch hochpreisige Produkte bei Saturn kauft.

Gruß Highente
Großmogul
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jun 2010, 15:11
Der Saturn in Köln hat, damals, als er noch der Saturn überhaupt und einzig war, auch schon Spendor verkauft. Und dazu eine echte HighEnd Abteilung gehabt, die durchaus mit jedem anderen Fachgeschäft konkurrieren konnte bzw. durchaus besser bestückt war.
Einige der damaligen Angestellten sind heute noch am Hansaring.
Das war allerdings bevor der Laden an die Metro verkauft und danach zu einer die ganze Republik verseuchenden Kette wurde.

Gruß
Großmogul


[Beitrag von Großmogul am 01. Jun 2010, 16:51 bearbeitet]
referenz21
Inventar
#9 erstellt: 01. Jun 2010, 15:21
stimmt,

war einmal da (um die 80 rum)

da standen sie da

die Ohm F - Sentry III - Klipschhorn -

ich glaub die hatten damals die grösste PLattenauswahl Deutschlands

zu der Zeit wurde Hifi noch von den Paletten verkauft !

referenz21
Highente
Inventar
#10 erstellt: 01. Jun 2010, 15:53
Die Abteilung für CD/LP/DVD/Blu Ray im Hamburger Saturnmarkt ist die größte die ich kenne.
Der Hamburger Saturnmarkt ist ja in einem ehemaligen Horten Kaufhaus. Die Abteilung für CD/LP/DVD und Blu ray ist auf einem ganzen Stockwerk unterbracht.
Highente


[Beitrag von Highente am 01. Jun 2010, 15:54 bearbeitet]
Großmogul
Stammgast
#11 erstellt: 01. Jun 2010, 17:01

Highente schrieb:
Die Abteilung für CD/LP/DVD/Blu Ray im Hamburger Saturnmarkt ist die größte die ich kenne.
Der Hamburger Saturnmarkt ist ja in einem ehemaligen Horten Kaufhaus. Die Abteilung für CD/LP/DVD und Blu ray ist auf einem ganzen Stockwerk unterbracht.
Highente


Ist sicher nicht schlecht von der Größe, aber der Kölner Saturn am Ursprungsstandort ist auf zwei Häuser verteilt und die Tonträger sind davon über mehrere Etagen im Hansahochhaus (Keller/EG/1. OG).

Wenigstens das ist noch wie früher.

Gruß
Großmogul
Z25
Inventar
#12 erstellt: 01. Jun 2010, 19:33
Ehrlich gesagt finde ich die Einstellung, dass es gute Geräte nur beim exklusiven Fachhandel in entsprechendem Ambiente geben kann, etwas -sagen wir snobistisch.......

Kaum zeitgemäß!
Dr.Who
Inventar
#13 erstellt: 01. Jun 2010, 21:01
Hallo,

Es gibt Gegenden da hast du mit gewissen Marken keine Chance. Wenn dich Fachhändler im großen Umkreis ablehnen musst du dich zwangsweise nackt machen und dich im Großhandel anbieten. Aus Managersicht keine leichte Aufgabe, Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Ich habe mich diesbezüglich mal mit einem Vertriebschef eines großen Lautsprecher-Herstellers unterhalten gehabt, nach einem solchen Gespräch sieht man einiges anders.


[Beitrag von Dr.Who am 01. Jun 2010, 21:02 bearbeitet]
oelschlucker
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jun 2010, 21:02
Ich fand den Saturn in Köln früher viel besser. Es war zwar etwas verstreut am Hansaring, aber die Auswahl war gigantisch. Es hatte einen gewissen Charme im alten Gebäude. Leider ist dieser im Neubau verloren. Die paar High End Geräte die da stehen, ist wohl mehr eine Alibifunktion. Würde ich mir High End kaufen wollen, würde ich mit Sicherheit nicht zum Saturn gehen.
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 01. Jun 2010, 22:00
Das kann man auch gar nicht vergleichen.
Das war Saturn-Hansa, ein selbstständiger Laden.

Zur Produktpalette:


Alle Märkte laufen als eigene Gesellschaften mit Beteiligung der Geschäftsführer. Jeder Geschäftsführer eines Media Markts ist gleichzeitig Miteigentümer seines Hauses. Die einzelnen Gesellschaften sind in ihrer Sortiments- und Preisgestaltung weitestgehend frei.
Großmogul
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jun 2010, 05:42

Fhtagn! schrieb:
Das kann man auch gar nicht vergleichen.
Das war Saturn-Hansa, ein selbstständiger Laden.

...


Damals gab es nur einen Saturn in Deutschland, den in Köln. Dazu dann die Photoabteilung namens Hansa-Foto.
Ab Anfang der 70er, deutlich vor dem Verkauf an die Metro.

Gruß
Großmogul
RobN
Inventar
#17 erstellt: 02. Jun 2010, 06:19

Z25 schrieb:
Ehrlich gesagt finde ich die Einstellung, dass es gute Geräte nur beim exklusiven Fachhandel in entsprechendem Ambiente geben kann, etwas -sagen wir snobistisch.......

Tja, früher war eben alles besser. Da hat nur der Pöbel seine Brüllwürfel und Plastikanlagen bei MM und Saturn gekauft, während es die richtigen Geräte auch nur in den richtigen Läden für echte Auskenner gab, in die sich so jemand nie verirrt hätte...

Aber im Ernst: die Einstellung haben wohl tatsächlich Einige. Ich habe schon mehrfach hier gelesen, dass Marke xy nicht in Frage kommt, weil es sie (auch) in den Großmärkten gibt. Eigentlich ziemlich bemitleidenswert.

Für die großen Ketten sind exotische Marken aber umgekehrt wohl auch eher ein Verlustgeschäft. Zumindest habe ich das hier beim örtlichen Saturn erlebt. Die haben bei Eröffnung vor knapp zwei Jahren auch Marken wie Vincent, NAD und Dynaudio ins Angebot genommen. Gekauft hat das allerdings offenbar keiner und die Aussteller haben Staub angesetzt. Konsequenz daraus: zumindest NAD und Dynaudio haben sie letztes Jahr aus dem Programm genommen und die verbleibenden Aussteller zu absoluten Schnäppchenpreisen verramscht (gut für mich, unter anderem). Andere werden wahrscheinlich noch folgen.

Aus Sicht der Händler völlig verständlich. Wieso sollte ich mir Geräte auf Lager legen, die niemand kauft?
iKorbinian
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jun 2010, 06:46
Ich weiß nicht was es dazu meckern gibt. Ich habe zwar nicht die glorreichen Zeiten von Saturn und Co. erlebt, jedoch ziehe ich den Einzelhändler gerne vor. Die Frage ist doch, was will der Kunde und wo liegt das Klientel?

Wenn ich mir (mal als gegeben vorausgesetzt und als ein Beispiel zu verstehen), eine gute Stereokette kaufen will; Dann will ich eine anständige Beratung, kompetente Verkäufer, faire Preise und eine Abstimmung auf meine Bedürfnisse. Das kann mir kein Azubi beim Saturn geben. Wenn ich weiterhin durch die Regale dort schaue, sehe ich vieles. Aber, dabei ist oft teurer Schrott (alá Plastikkisten die sich Plattenspieler nennen) und die Möglichkeit des entspannten Hörens habe ich auch nicht. Jetzt bleibt nur die Frage, ob diese Anforderungen durch ein Hifi Studio erfüllt werden. Da greift eben die Definition eines Hifi Studios. Das ist es, was den Unterschied macht.

Will ich jetzt jedoch eine einfache Kompaktbox für den Rechner, kann ich die überall kaufen. Darüber hört man ja nicht ernsthaft Musik… Daher ist es egal, ob diese vom A. oder L., vom S. oder MM. stammt.

Was die CD/LP Bestellungen angeht kann ich nur folgendes berichten: Ich bestellte zwei LPs, die angeblich verfügbar waren. S verlangte eine Anzahlung zu 100% – also Vorkasse. Das war für mich kein Problem – schließlich wollte ich die Platten auch kaufen. Die Ware die innerhalb von einer Woche eintreffen sollte, traf schlussendlich auch nach 3 Wochen nicht ein. Auf mehrere Beschwerdeanrufe hin, konnte ich dann mein Geld zurückbekommen. Das hat mich stinkig gemacht. Der Witz an der Sache war ja, dass es sich um relativ bekannte Musik handelte.

Ich bleibe lieber bei Fachhändlern. Da habe ich noch nie Probleme gehabt, weder in Service, Beratung und Preisbelangen. Man muss einfach verhältnismäßig denken: "Was brauche ich?"; "Was will ich?"; "Kann mir der gewählte Weg des Konsums dies bieten?"

Das sollte jetzt nicht arrogant klingen. Ich bin nicht unbedingt ein Premiumkunde, aber wenn man ein Hobby hat – sollte man das auch bedacht betreiben. Auch 100 Euro die rausgeworfen sind, sind weg.

Grüße,
K.
Haiopai
Inventar
#19 erstellt: 02. Jun 2010, 07:16
Moin zusammen , ich sehe da zwei Tendenzen .

Erstens die Erkenntnis in den großen Ketten, das man nicht nur Billig Ramsch verkaufen sollte, da dieses Konzept mit der Ausbreitung des Internethandels nicht mehr wirklich greift .
Es gibt immer jemanden der billiger ist, jahrelang waren das die großen Ketten, mit dem Internet weht aber auch denen genau der gleiche kalte Wind ins Gesicht, den man vorher der Konkurrenz um die Ohren geblasen hat .

Wobei ich aber die Beobachtungen von RobN nur unterschreiben kann, die hochwertigen Sachen stehen auch hier in den MM Filialen wie Blei und werden regelmäßig verramscht.

Hier rächt sich jetzt die jahrelange "Geiz ist geil" Werbung mit der man den Kunden praktisch "erzogen" hat, davon sind nicht nur die besseren Marken sondern auch die großen Modelle aller Mainstream Marken betroffen.
Große Denon und Yamaha Modelle werden hier auch regelmäßig mit Nachlässen von teilweise über 50% gegenüber dem Listenpreis abgestoßen.

Die zweite Tendenz ist eben wie schon angesprochen der Druck unter dem die Hersteller stehen .
Sie müssen verkaufen an einen immer kleiner werdenden Kreis von Fachhändlern .
Hier rächt sich die jahrelange Arroganz zu meinen, das die eigenen Produkte nur von Hand verlesenen Händlern verkauft werden dürfen .
Durch die geringer werdenden Stückzahlen reicht diese Vertriebsschiene nicht mehr aus und man muss sich an die wenden , die man vorher verteufelt hat , was der Glaubwürdigkeit solcher Marken natürlich nicht eben gut tut .

Ein weiterer Aspekt ist aber auch der immer mehr zusammen wachsende europäische Markt.
Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, wo Produkte aus England ob nun da produziert oder nicht fast automatisch unter High End einsortiert wurden .
Die Preise dieser Produkte standen aber in keinem Verhältnis zur Qualität und Leistung, die der Kunde dafür erhielt .
Schau ich dann heute auf Websiten von Händlern in England, dann kann ich klar sehen , das diese Produkte im Mutterland auch gar nicht diesen Status genießen .

Wenn man sieht das Produkte von hier gehypten Marken wie Acram,Cambridge Audio , Kef ,Audiolabs(TacMclaren), ja selbst Top Marken wie Linn dort für teilweise die Hälfte der deutschen Listenpreise feil geboten werden, kommt den Kunden logischerweise der Gedanke , das man hier über Jahre kräftig verarscht wurde.

Derartige Unterschiede sind auch über Wechselkurse der Währungen nicht mehr zu rechtfertigen .

Kein Wunder also , das solche Marken mittlerweile bei den großen Ketten auftauchen, da ihr Ruf in Wirklichkeit gar nicht der Realität standhält .

Nur mal ein Beispiel , das Einstiegs Vollverstärker Modell von Cambridge Audio wird in England für 69 Pfund neu angeboten, wie soll da denn ein ausschließlicher Verkauf über den Fachhandel gerechtfertigt werden .
Das ist billigster Mainstream in China zusammen geschraubt , ergo kann er auch über MM oder andere vertrieben werden .

Gruß Haiopai
visir
Inventar
#20 erstellt: 02. Jun 2010, 15:17

Haiopai schrieb:
Es gibt immer jemanden der billiger ist, jahrelang waren das die großen Ketten,


stimmt ja nicht einmal! Die großen Ketten waren - beim selben Gerät - nie oder nur im Ausnahmefall billiger. Mein Vater konnte in den 90ern in seinem Mini-Geschäft jeden Preis mithalten (er ist mittlerweile in Pension). Nur glaubten die Leute einfach immer, dass die e-Supermärkte billiger wären...

Das, was die Großen "regelmäßig" billiger hatten, waren Geräte, die so alt waren, dass sie mein Vater einfach nicht mehr hatte oder bekommen hätte. Da sind die Hersteller halt Ladenhüter losgeworden.

Auch heute vergleiche ich gerne, mit demselben Befund. Und manchmal ist der Fachhandel billiger - bei regulärer Ware.

Der Saturn bei uns hat auch teure Geräte stehen. Lange stehen sie. Manchmal werden welche abverkauft, sie lassen sich regulär dort kaum verkaufen, zumal sie ja beim Fachhändler auch nicht mehr kosten. Was soll ich mir den Supermarkt-Trubel antun, wenn ich beim Fachhändler meine Ruhe und entsprechend schöneres Ambiente habe?

Auf die Beratung kann ich allerdings da und dort verzichten. Im Markt kennen sich die Leute in der Regel nicht aus, und beim Fachhändler werden mir klangverbessernde Netzleisten eingeredet...
Haiopai
Inventar
#21 erstellt: 02. Jun 2010, 17:02

visir schrieb:

stimmt ja nicht einmal! Die großen Ketten waren - beim selben Gerät - nie oder nur im Ausnahmefall billiger. Mein Vater konnte in den 90ern in seinem Mini-Geschäft jeden Preis mithalten (er ist mittlerweile in Pension). Nur glaubten die Leute einfach immer, dass die e-Supermärkte billiger wären...



Hi Visir , du darfst das nicht aus deiner Sicht sehen, als jemand der Preise von identischen Geräten vergleicht (was aber natürlich richtig wäre ).

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie in Hamburg der erste MM aufmachte, so etwas hab ich vorher und hinterher nie wieder gesehen.
Die hatten damals Einzelgeräte(Tape Deck , Verstärker etc. ) für 99 DM Stück als Eröffnungsangebot, klar war das nix dolles , aber zu der Zeit waren Einzelkomponenten immer noch ein Synonym für Qualität .

Da hat kein Mensch darauf geachtet ob es nun den wesentlich besseren Denon , Yamaha oder sonst einen Verstärker für ein bisschen mehr Geld auch anderswo zu kaufen gab .

Die hatten da bei MM anfangs richtig Einkaufswagen , wie im Aldi Markt und die Leuten rannten da tatsächlich mit einem Einkaufswagen voller Kartons mit Elektrogeräten raus, so hoch gestapelt , das ausgewachsene Kerle gerade noch oben drüber fassen konnten , auf das der Stapel nicht zusammenbricht .

Völlig abgedreht als ob es da was zu verschenken gab .

Das Angebot von damals kannst du aber auch überhaupt nicht mit dem von heute vergleichen ,die Auswahl war für damalige Verhältnisse gigantisch , die waren nicht nur oberflächlich gesehen billig , die hatten damals auch nahezu alles .

Von daher sind die Tendenzen bei MM und Saturn hochwertige Geräte anzubieten auch nicht neu , sondern eher als ein zurück zu den Anfängen zu sehen .
Die wollen das reine Billigheimer Image , was sie sich selber durch ihre Werbung verpasst haben wieder los werden und eher wohl in eine Richtung steuern , wie sie OBI bei den Baumärkten einnimmt .
Nicht die billigsten sein aber dafür alles da haben .

Man wird sehen, ob sie die Luft haben das heute noch durchzuhalten .

Gruß Haiopai
DJ_Bummbumm
Inventar
#22 erstellt: 02. Jun 2010, 17:57

R-Type schrieb:

leider nicht für Sterbliche.


Kommen da nur Gespenster rein :?

Meinte natürlich "Normalsterbliche".

Hifi und die Sphäre des Okkulten sind doch noch immer zwei Paar Schuhe.

BB
Highente
Inventar
#23 erstellt: 02. Jun 2010, 18:04
Auch in Richtung Personal scheint man sich Verstärkung zu holen. Ich habe im Hamburger Saturn einen Mitarbeiter wieder getroffen bei dem ich vorher in einem Hifi Studio meine Lautsprecher gekauft hatte.

Er ist von dem Hifi Studio zu Saturn gegangen. Warum habe ich allerdings nicht gefragt.

Highente
DJ_Bummbumm
Inventar
#24 erstellt: 02. Jun 2010, 18:05

RobN schrieb:

Aber im Ernst: die Einstellung haben wohl tatsächlich Einige. Ich habe schon mehrfach hier gelesen, dass Marke xy nicht in Frage kommt, weil es sie (auch) in den Großmärkten gibt. Eigentlich ziemlich bemitleidenswert.

Stell Dir mal vor, Du hast Dir ein schönes Stück Hifi geleistet und sagst zu den staunenden Laien: "Von der Marke habt ihr sicher noch nie gehört." und dann schallt es zurück: "Doch, im Billig-Elektromarkt!" - "Jau, zwischen Staubsaugern und Bügelmaschinen!"

Obwohl Dein Gerät aus dem Fachhandel stammt.

BB


[Beitrag von DJ_Bummbumm am 02. Jun 2010, 18:06 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#25 erstellt: 02. Jun 2010, 19:03

DJ_Bummbumm schrieb:

Stell Dir mal vor, Du hast Dir ein schönes Stück Hifi geleistet und sagst zu den staunenden Laien: "Von der Marke habt ihr sicher noch nie gehört." und dann schallt es zurück: "Doch, im Billig-Elektromarkt!" - "Jau, zwischen Staubsaugern und Bügelmaschinen!"

Obwohl Dein Gerät aus dem Fachhandel stammt.


Na und? Profilierungsneurose?

Was ändert das an der Qualität des Gerätes?

Ein vollkommen abwegiges Herangehen an Technik, wenn sie der Profilierung vor "staunenden Laien" dienen soll.
DJ_Bummbumm
Inventar
#26 erstellt: 02. Jun 2010, 20:54
Auch bei einem technischen Hobby geht es doch in erster Linie um Herz & Seele.

BB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saturn!
Head-Shot am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  11 Beiträge
die besten sprüche der hifi welt
MusikGurke am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  34 Beiträge
EU-Ware,Gut?
hi-fie am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  11 Beiträge
steige gerade in die materie hifi ein
Waldemar-BN am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  4 Beiträge
Was ist für Euch beim Hifi-Kauf wichtig?
TSstereo am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  12 Beiträge
Wann trat/tritt die Vollendung von Hifi ein?
DJ_Bummbumm am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  89 Beiträge
Gibt es so was wirklich auf der Welt?
DerOlli am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  12 Beiträge
2 Verstärker 1 Lautsprecher
Music-Master am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Objektive Bewertung von Hifi-Komponenten und -Anlagen
DJ_Bummbumm am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  44 Beiträge
Kurioses in der Hifi-Welt
HifiPhlipper am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.173