Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Car HiFi gewinnt die Oberhand!

+A -A
Autor
Beitrag
HarmanJBL1986
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2004, 10:46
Hallo HiFi Gemeinde,

ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass Car-HiFi ständig häufiger vertreten ist. Als ich auf dieses Forum stieß war Car HiFi noch ein kleiner Bereich und ich finde das war auch gut so.

Denn unter HiFi Forum oder alleine unter dem Begriff HiFi verstehe ich immer noch die schönen Wohnzimmeranlagen. Jetzt wenn ich in das Forum komme und mir die aktuellen Beiträge ansehe kommt fast alles aus dem Car HiFi Bereich. Ich lese ständig nur "welche Sub", "welche Amp für Sub XY" usw.

Ich finde Car-HiFi und HiFi gehört etwas voneinander abgegrenzt!
Denkt noch jemand so wie ich?

Ich hoffe aus dem Car HiFi Bereich nimmt mir das niemand übel. Ich habe nichts gegen Car-HiFi! Ich finde lediglich CarHiFi und Wohnzimmer HiFi gehört besser voneinander abgegrenzt.

Ich habe dieses Forum eben als richtiges HiFi Forum kennen gelernt!

MFG Flo
ehemals_hj
Administrator
#2 erstellt: 15. Aug 2004, 10:54
Hallo Flo,



das "Problem" ist uns bekannt. Blende doch einfach die Kategorie Car-Hifi aus, dann mußt Du die Beiträge dieser Kategorie nicht mehr lesen.
Delta8
Stammgast
#3 erstellt: 15. Aug 2004, 10:55
Das ist allerdings wahr. Auf der Übersichtsseite muss man bei den neuesten Beiträgen mittlerweile schon genau hinsehen um die nicht-car-hifi Beiträge herauszufinden.
anon123
Administrator
#4 erstellt: 15. Aug 2004, 10:58
Hallo,

es gibt dieses praktische "Minus-Kästchen" links oben bei jeder Rubrik (bei jedem Forum, wie auch immer). Klickt man darauf, wird dieses Forum ausgeblendet. Hab' ich auch gemacht. Und -- schwupps -- HiFi-Forum ist HiFi-Forum. Und -- bitte nicht hauen, liebe Car-HiFianer -- Autoradios, Kickbässe und drückende Subwoofer sind verschwunden.

Beste Grüße.
Delta8
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2004, 11:00
Weg! Einfach weg, ist das toll...
bvolmert
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2004, 11:03
CarHifi ist bei mir auch schon lange,lange weg!
HarmanJBL1986
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2004, 11:07
!Danke so werde ich das Problem auch lösen !

Dann ist HiFi endlich wieder HiFi!!!!

MFG Flo
eox
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2004, 12:37
das war seit meinem ersten besuch im forum das erste was ich gemacht habe Car-hifi weg!
polosoundz
Inventar
#9 erstellt: 15. Aug 2004, 13:04
Na danke, das ist ja sehr nett anzuhören als CarHifi-Mod...

Also dass man evtl. mit CarHifi nicht viel am Hut hat kann ich absolut nachvollziehen, aber nen Thread zu eröffnen und sich über den Wachstum der CarHifi Ecke quasi "beschweren" finde ich schon ziemlich... naja... ich sag mal nichts weiter dazu!

Blendet die Bereiche aus die euch nicht gefallen und das Thema ist gegessen, ob ihr es wollt oder nicht aber CarHifi hat nunmal auch etwas mit "HiFi" im weitesten Sinne zu tun und gehört eben dazu!

Wie gesagt, extrem unschön sowas als engagierter CarHifi-Mod zu lesen...

MfG Dennis der anregt mal drüber nachzudenken was ihr da eigentlich so schreibt...

Achso: Es lebe die Toleranz!
matzesstyle
Inventar
#10 erstellt: 15. Aug 2004, 13:26
Toleranz???

Ok, ich muss zugeben, dass ich ein großer Fan von guter Musik im Auto bin und daher nicht ganz unparteiisch bin/sein kann!

Sehe es ähnlich wie Dennis, dafür einen extra Thread zu öffnen.....

Blende es einfach aus und gut is', ich/wir regen uns auch nicht über "euch" auf. Weil tolerant

Bei einem muss ich Dir aber Recht geben, man ließt bei "uns" teilweise wirklich oft, das selbe Thema! Und das nervt schon.

Aber das die Übersicht immer mehr vor Car-Hifi-Beiträgen "überquwillt" spricht im Prinzip eher dafür, dass der Bereich Car-Hifi immer mehr an Popularität und Wichtigkeit gewinnt! Wir versuchen genauso gut unsere Eindrücke in diesem Bereich zu posten/beschreiben und wie auch immer, wie ihr das auch nicht anders macht. Halt nur in 'nem anderen Bereich. Sollten wir das deiner Meinung nach lassen!?

Beste Grüße Matze

PS: ist Car-Hifi kein Hifi???
Venom
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2004, 13:30
Eben... von uns regt sich auch keiner darüber auf, daß man eine Anlage "ausphasen" muss oder was weiss ich für welche Spikes unter Boxen schraubt... also bitte etwas mehr Toleranz.

Danke für die Aufmerksamkeit. -> &
SV650
Stammgast
#12 erstellt: 15. Aug 2004, 13:34
Es geht ja nicht darum, das wir nicht tolerant sind, es gibt einfach noch einige Unterschiede zwischen Car- und Homehifi, Es herrscht einfach eine Flut an Informationen wo man sich das seinige heraus suchen muss.
Interessen sind hald verschieden, das hat mit Toleranz nichts zu tun.
Ich werde das jetzt auch ausblenden, da ich dort eh nicht tätig bin, brauch ich es doch auch nicht anlassen, oder etwa doch? Das ganze wird einfach etwas übersichtlicher.
Übrigens hat nicht nur Car-Hifi ein + bekomen, sondern auch Surround, Medien, Suche/Biete, Feedback, Info, Main.

Gruss Ralph


[Beitrag von SV650 am 15. Aug 2004, 13:39 bearbeitet]
Delta8
Stammgast
#13 erstellt: 15. Aug 2004, 13:38
An die Car HiFi Fraktion

Das ist nun nichts gegen euch, ich habe einfach nicht gewusst, dass wenn ich oben bei der Kategorienübersicht Car HiFi ausblende, es auch unten in den neuesten Beiträgen ausgeblendet wird, sonst hätte ich das schon lange gemacht. Wenn ich geziehlt etwas suche, dann kann ich bei euch vorbeisehen (was auch hin und wieder vorkommt) aber ansonsten liegt mein Hauptaugenmerk auf anderen Dingen und die gingen eben zusehends in der Car Sektion unter.
polosoundz
Inventar
#14 erstellt: 15. Aug 2004, 13:40
Ja, eben, das ists ja grad, wens nicht interessiert der blendet es einfach aus! Aber sich noch drüber "aufzuregen" zeugt imho schon von nem Hauch Intoleranz, IMHO!

Was allein schon folgender Satz zeigt:


Ich finde Car-HiFi und HiFi gehört etwas voneinander abgegrenzt!
Denkt noch jemand so wie ich?


WIESO sollte es denn mehr voneiander abgegrenzt werden? Da seh ich keinen Grund, gehört beides zum Oberbegriff "Hifi" und "uns" stört ja auch nicht was sich im HomeHifi-Bereich entwickelt/passiert...

Gut, man muss ihm zugute halten dass er die "Ausblendfunktion" wohl nicht bemerkt hat, denke dann wäre es erst gar nicht zu diesem Thread gekommen...
SV650
Stammgast
#15 erstellt: 15. Aug 2004, 19:39
Ok, Hifi ist beides, die Grundlagen der Akustik sind gleich, aber das waren imho schon die einzigen Gemeinsamkeiten.
Wenn man jetzt aber von der Theorie in die Praxis geht bleiben kaum noch Gemeinsamkeiten.
Deshalb bewege ich mich so gut wie nie im Car-Hifi bereich, da ich dort keinerlei Informationen finde die mir in meinem Bereich (Homehifi) hilfreich sein könnten.

Wenn diese Informationen überhand nehmen macht das ganze einfach keinen Spaß mehr, egal aus welchem Bereich die Informationen stammen.
Ich denke daher auch der Wunsch nach Abgrenzung.
Glaube nicht das das mit fehlender Akzeptanz zu tun hat.

Gruss Ralph
Kampfferkel
Stammgast
#16 erstellt: 16. Aug 2004, 13:19
wieso denn nichts miteinander zu tun?? man verwendet sogar teilweise homehifi hochtöner im carhifi bereich sprich der Fortissimo HTS 1987 aus den diamante 2 1/2 wege system sofern ich das mal richtig gelesen hab und hifi ist beides nur an anderen orten bzw umgebungen, klar viele fragen müssten eigeltich dank der suche nicht gestellt werden aber das kann man leider nicht unterbinden.
SV650
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2004, 16:19

wieso denn nichts miteinander zu tun?? man verwendet sogar teilweise homehifi hochtöner



Damit sollte deine Frage schon halb beantwortet sein.
Teilweise.
Schon alleine die Akustikunterschiede zwischen Blechkiste und Mitteleuropäischer Massivbauweise. (das wohl umfassenste Thema im Hifi bereich)
Wie du schon selbst erwähnt hast unterscheiden sich die Chassis.
Dann das ganze Kabelkult im Homehifibereich. Schonmal Strom- Lautsprecherkabel etc probe gehört im Auto?
Wer hat sich im Car hifi bereich schon ersthaft gedanken gemacht auf welche untergründe er Lautsprecher, CD-P, Amp stellt, und selbiges probe gehört?
Analogtechnik kommt auch eher selten zum einsatz.
Schonmal über Pucks und Spikes nachgedacht?
Oder selbige probe gehört?
Schonmal überlegt welcher Teppich in deinem Auto klanglich von vorteil ist?

Um genaueres zu sagen bin ich im Car hifi bereich leider nicht aktiv genug. Weiss ned so genau wie das da gehandhabt wird.

Desweiteren bilde ich mir noch ein, das dort öffter meine Hasswörter wie Bass, Druck, Watt, Laut, dB, Dröhnen, Scheppern .. etc fallen. (Dröhnen und Scheppern als Positive Eigenschaft, und nicht als umbedingt zu bekämpfendes Problem)

Ist in der Hifinorm nicht sogar ein Frequenzgang mit einer maximalen Abweichung festgelegt?
Demnach wären viele Anlagen (egal aus welchem Bereich) wohl nicht als Hifi zu bezeichnen.


Gruss Ralph
Helix
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Aug 2004, 16:48
@SV650:

Scheppern und dröhnen als positive Eigenschaft? Poste mal bitte den Link!

Und der Teppich im Auto juckt im Carhifi wirklich nicht! (zumindest mich null und garnicht )
Mag ja sein dass das im Home-Hifi ein gravierendes Problem darstellt, im Auto zumindest nicht.

Dazu gibt es einen hauptsächlichen Unterschied. Der Durchschnittspreis der Anlage bei uns im Auto und bei euch daheim!

Ich behaupte jetzt mal dass ich für 25000 Euro Materialkosten eine High-End-Anlage hoch X ins Auto einbaue.
Wieviel kostet eine fürs Wohnzimmer? Ein Mehrfamilienhaus wird dafür schon drin sein?

Wobei der Durchschnittspreis einer Useranlage im Auto wahrscheinlich so bei 1500-2000 Euro liegt. Wenn überhaupt.

Und da juckt dann der Teppich wirklich nicht...

Nicht bös gemeint (falls es patzig rüberkommt)!

Aber so wie du den Kopf schütteltst wenn du "dB, Subwoofer, Schalldruck" etc. liest, so schüttel ich den Kopf wenn ich "welchen Teppich und Tapette für LS XY?" lese!

MfG Helix
Kampfferkel
Stammgast
#19 erstellt: 16. Aug 2004, 17:01
ja homehifi komponenten haben einfach nich die form die man im auto gebrauchen kann, intregirer du mal ein 8 cm hochtöner in die a säule. Kabelkult gibts auch im carhifi bereich, hier nimm diese sinus live strom kabel das sinus live ls kabel und das dietz chinchkabel, das ist zwar oft so aber nícht immer, klar keiner gibt 200 euro für kabel aus bei ner 500 euro anlage. aber dls alfatec und co sind im car-hifi bereich auch vertreten.

wegen den untergründen, man macht sich schon gedanken weil ein ls so massiv wie möglich befestigt werden will sprich mit 3kg gusseisernen stahlringen oder selbst gebauten sehr stabilen gfk doorboards mit intregierten stahlringen. und es gibts auch akustikstoffe fürs auto nur nen auto hat zum wohnzimmer einfach nachteile, mehr ecken und kanten, und bei carhifi gibts auch sowas wie raumgestaltung wir nennen das dämmen :D.

Nochwas zum schluss, diese forum bzw die carhifi sektion tendiert sehr stark zum druckvollen bass im auto, nicht zum audiophilen klang der stark vernachlässigt wird weils teilweise nicht so coool ist bzw so beliebt, aber es gibt ihn den kalng bereich in carhifi, von der optimalen dämmung über audiophilen klang, über die perfekte bühne, über dynamik die ein vom hocker haut, über die perfekte lautsprecherpostionierung und "installation", bis zu den punkt wo man nach der fahrt noch sitzen bleibt weil man die musik nicht ausmachen will.

Nur eins musst du mir jetzt mal erklären was bringen pucks bzw, spikes im homehifi bereich, ich denke die könnte man carhifi bereich auch einsetzten (mal ausprobieren muss)
SV650
Stammgast
#20 erstellt: 16. Aug 2004, 17:12

Und der Teppich im Auto juckt im Carhifi wirklich nicht! (zumindest mich null und garnicht )


Darum geht es ja grade, um die Unterschiede, es juckt sicherlich auch viele Home Hifi Anhänger nicht, und die jenigen die eine Frau zuhause haben hat es gar nicht zu jucken was da für ein Teppich liegt.

Ich denke sogar das man im Homehifi bereich sogar noch billiger weg kommt.

Wenn man wirklich die einzelnen Komponenten sorgfältig auswählt, dürfte man für 5 000 Euro schon mehr als brauchbare Sachen bekommen. Mit 25 000Euro kann man imho schon sehr weit im Highend bereich vorstoßen. Wenn man mal von Stereo ausgeht.
Highend ist für mich keine sache des Preises sondern eine sache der Hersteller Philosophie.
Eine sache ist nicht dann perfekt wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann. Und aus dem was übrig bleibt das beste macht.


Gruss Ralph
SV650
Stammgast
#21 erstellt: 16. Aug 2004, 17:20

ja homehifi komponenten haben einfach nich die form die man im auto gebrauchen kann, intregirer du mal ein 8 cm hochtöner in die a säule. Kabelkult gibts auch im carhifi bereich, hier nimm diese sinus live strom kabel das sinus live ls kabel und das dietz chinchkabel, das ist zwar oft so aber nícht immer, klar keiner gibt 200 euro für kabel aus bei ner 500 euro anlage. aber dls alfatec und co sind im car-hifi bereich auch vertreten.

wegen den untergründen, man macht sich schon gedanken weil ein ls so massiv wie möglich befestigt werden will sprich mit 3kg gusseisernen stahlringen oder selbst gebauten sehr stabilen gfk doorboards mit intregierten stahlringen. und es gibts auch akustikstoffe fürs auto nur nen auto hat zum wohnzimmer einfach nachteile, mehr ecken und kanten, und bei carhifi gibts auch sowas wie raumgestaltung wir nennen das dämmen :D.


Also gibts doch Unterschiede, die meisten werden wohl auf der schlechten Anwendbarkeit wegen Platzmangel oder Fahrzeugbewegungen Beruhen.
Mit Kabelkult habe ich eher das Probehören von Kabeln gemint, was allerdings auch im Homehifi bereich umstritten ist. Ich verbinde Amp und CD player auf jeden fall nicht mit einem etwas besseren Weidedraht.
Mit untergründen meine ich ob der CD-Player auf Granit oder z.B. auf Holz besser klingt.
Lautsprecherbau ist schon wieder ne ganz andere Sache.


Nochwas zum schluss, diese forum bzw die carhifi sektion tendiert sehr stark zum druckvollen bass im auto, nicht zum audiophilen klang der stark vernachlässigt wird weils teilweise nicht so coool ist bzw so beliebt, aber es gibt ihn den kalng bereich in carhifi, von der optimalen dämmung über audiophilen klang, über die perfekte bühne, über dynamik die ein vom hocker haut, über die perfekte lautsprecherpostionierung und "installation", bis zu den punkt wo man nach der fahrt noch sitzen bleibt weil man die musik nicht ausmachen will.

Sicherlich gibt es solche und solche, die gibt es ja im Homehifi auch, blos wird es im Auto mit der optimalen Positionierung der Lautsprecher schon wieder etwas problematischer.


Nur eins musst du mir jetzt mal erklären was bringen pucks bzw, spikes im homehifi bereich, ich denke die könnte man carhifi bereich auch einsetzten (mal ausprobieren muss)


Sie sind dazu da um einen Definierten Kontakt zwischen Gerätschaften/Lautsprechern und Boden her zu stellen, um Eigenschwingungen abzuleiten, und Fremdeinwirkungen fern zu halten.

Dürfte im Auto durch die Eigenbewegung des Fahrzeuges schwer werden.

Gruss Ralph


[Beitrag von SV650 am 16. Aug 2004, 17:24 bearbeitet]
Kampfferkel
Stammgast
#22 erstellt: 16. Aug 2004, 17:21
5000 euro??? autsch das tut weh da kauf mích mir nen neues auto, ne aber im ernst für 5000 euro kriegt man schon was feines, bisschen audison hier bisschen serie 7 da bisschen genesis dort drüben, aber derjenige der 25000 euro für ne anlage überhat schön und gut aber das ist mir definitiv zuviel für ein bisschen musik.
SV650
Stammgast
#23 erstellt: 16. Aug 2004, 17:30
Mal um einen kleinen einblick in die Homehifi welt zu verschaffen.

Mein Auto hat jetzt bald 200 000km runter, und ist ein Gebrauchsgegenstand.
Das eingeplante Budget für die neue Home hifi Anlage liegt in etwa doppelt so hoch wie der Anschaffungspreis des Autos.
Und ich hoffe das das auto noch weitere 200 000km hält, sonst muss das Projekt neue Anlage wohl in ferne Zukunft verschoben werden.
Mir wär das Geld für eine Anlage im Auto zu schade, bin kein vertreter der pro Woche 5000km Auto fährt.

Gruss Ralph
Helix
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Aug 2004, 17:38
Mit dem Preis der Anlage wollte ich nur sagen, dass alleine da Welten dazwischen liegen. Im Homehifi gibts CD-Player für über 20000 Euro oder Standlautsprecher für 125000 Euro (Wilson?). Solche Summen sind im Car-Hifi unvorstellbar (Materialkosten für eine reine Klanganlage ohne Multimedia oder sonstiges)!

Von daher sieht der Homehifianer die Umstände sicher pingeliger!

Der einzige Vorteil von Car-Hifi sind nun mal die Pegel! Im Auto klopfen keine Nachbarn an die Wand!

Wenn ich wirklich reinen Klang geniessen will, komme ich um Home-Hifi nicht drum rum, es sei den ich hör im stehenden Auto ohne Fahrtwind- und Motorgeräusche, was ja nicht im Sinne der Erfindung ist!

MfG
Esche
Inventar
#25 erstellt: 16. Aug 2004, 17:40
abend

bin bekennender " hifi spinner" und besitze auch einiges an equipment. setze meinen schwerpunkt im home hifi.

doch auch im auto will ich nicht auf guten klang verzichten, also finde ich so manche car hifi diskussion interessant.
auch bin ich davon überzeugt, daß es eigendlich um das gleiche hobby, musik geht.

car hifi und home hifi zu trennen ist reichlich albern, denn wer von uns kauft sich nicht auch mal einen guten autoradio, oder sucht nach einem passenden wechsler.
für tipps ist dann sicherlich jeder froh.

auch finde ich die jugendliche schreibweise und den esprit der car hifi user belebend

also keine zwei klassen gesellschaft, lieber eine HIFI GEMEINDE.

grüße esche
Kampfferkel
Stammgast
#26 erstellt: 16. Aug 2004, 17:45
genau und seine homehifi anlage kann man leider nicht so schön zum hifi-forum treffen transportiren wie seine carhifi anlage :D, wir haben im auto ja nichtmal sacd player bzw dvd audio player :(.

@sv650: hast du im auto denn keine musik? oder machst du die nicht an??
matzesstyle
Inventar
#27 erstellt: 16. Aug 2004, 17:49
Hallo Ralph,
zur Philosophie ließ dir mal bitte die von www.audiotec-fischer.de durch!

HomeHifi LS werden aufgrund ihrer, für's Auto meist unbrauchbaren, TSP's eher selten verwendet! Da sie i.d.R. größere Volumen der Gehäuse erfordern!

Und JA! Es werden leider "scheppern" etc doch als positiv empfunden! Weil viele Neulinge genau das einfach gut finden!
Und es ist einfach so, dass vielen gerade der überhöhte Bass im Auto gefällt!

Und auch wegen der erhöhten Störgeräusche, die ja nunmal unvermeidbar sind, wird dieser Frequenzbereich etwas angehoben!

Dann, ICH habe mir schon diverse Kabel angehört. Allerdings nur Cinchkabel!
Bei LS-Kabeln achte ich eher auf hohe Flexibilität, Querschnitt, Litzen,...

Auf andere Materialien wird aber genauso geachtet, z.B. Gehäusebau, gibt es auch bei uns in den unterschiedlichsten Materialien! MDF, MPX, Arbeitsplatte, GFK etc! Ebenso was die Volumen angeht und bei BR auch deren Port!

Wegen dem Klang! Ich hab mal eine Dual Anlage gehabt, hatte damals 1000Mark gekostet! Ihr habe ich wohl auch die Liebe zum Hifi zu verdanken! Klang, für meine Ohren, damals echt schon gut! Aber sie konnte mir nicht den "Bassspass" bieten! Auch wenn dieser, für mich, längst nicht alles ist! Aber ohne wäre es nicht das Gleiche!
Allerdings habe ich seit diese Anlage bei mir zu Hause nichts mehr gehabt. Der Verstärker spinnt, teilweise fehlt mir der Stereoton

Aber ihr scheint zu vergessen, dass es sich im Prinzip um ein und das selbe Hobby dreht. Manche leben ihr Hobby halt im Auto aus, andere im Wohnzimmer!
Manche mögen es laut, andere ruhig. Einige mit mehr Bass, andere mit weniger! Findet euch danmit ab! Akzeptiert und toleriert es! Ich reg mich auch nicht darüber auch, warum auch?!

mfg Matze, der findet wir sollten alle Freunde bleiben
SV650
Stammgast
#28 erstellt: 16. Aug 2004, 18:02

oder sucht nach einem passenden wechsler.



WECHSLER???
Was ist das? *von dem Thema distanzier*

Natürlich ist es im Prinzip das gleiche, blos im Heimbereich hat man einfach mehr Platz und günstigere Umstände um eine Realistische Wiedergabe zu gewärleisten.

Sicherlich gehen die Preise im Homehifibereich ins Astronomische, das liegt aber imho daran das die Leute eher dazu bereit sind richtig Kohle zu investieren.

Die wirklich pingeligen Leute, wird man auch eher im Homehifi bereich finden, da sich die pingeligen Leute wohl nicht mit den Gegebenheiten eines Autos zufriegen geben werden.

Ich denke wirklich differenzieren will niemand, oder sich vom anderen lossagen, es sind nunmal unterschiedliche Interessen.

Probleme mit den Nachbarn hatte ich bisher noch nicht, nur mit den Eltern, aber da ich kein freund des übertriebenen Basses oder extremer Lautstärken bin, und ich schon extra den Keller bezogen habe, hält sich sogar das stark in Grenzen.

Also ich habe mich bisher noch nicht aufgeregt, ich weiss nicht wie es mit euch aus schaut.

Ich hoffe damit kann jeder leben, und macht weiterhin was ihm gefällt.

Was ich noch sagen will: Es gibt weit mehr möglichkeiten im Lautsprecherbau als unterschiedlich dicke Materialien zu verwenden, und ein paar Versteifungsbrettchen rein zu kleben, aber unter Google findet man recht nette sachen falls es jemanden interessiert.
Ich war früher auch auf Bassspaß aus, aber inzwischen erfreue ich mich lieber an der Musik im ganzen Frequenzspektrum. Höre sogar lieber über kleine Kompaktlautsprecher, weil man da Details imho einfach besser heraus hört.
Ich höre im Auto Musik über einen relativ billigen CD-Player von Panasonic (160Euro) und Standart Lautsprecher.

Gruss Ralph


[Beitrag von SV650 am 16. Aug 2004, 18:04 bearbeitet]
SV650
Stammgast
#29 erstellt: 16. Aug 2004, 18:09
Kann jeder mit der Aussage leben, das beides das gleiche ist, man allerdings im Car Hifi bereich mit mehr Einschränkungen leben muss, und es sich deshalb in der praktischen Umsetzung unterscheidet?

Gruss Ralph


[Beitrag von SV650 am 16. Aug 2004, 18:10 bearbeitet]
Kampfferkel
Stammgast
#30 erstellt: 16. Aug 2004, 18:11

Kann jeder mit der Aussage leben, das beides das gleiche ist, man allerdings im Car Hifi bereich mit mehr Einschränkungen leben muss, und es sich deshalb in der praktischen Umsetzung unterscheidet?


Damit kann man leben.


[Beitrag von Kampfferkel am 16. Aug 2004, 18:15 bearbeitet]
Helix
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 16. Aug 2004, 18:13

Kann jeder mit der Aussage leben, das beides das gleiche ist, man allerdings im Car Hifi bereich mit mehr Einschränkungen leben muss, und es sich deshalb in der praktischen Umsetzung unterscheidet?

Gruss Ralph


Trifft den Nagel auf den Kopf!
SV650
Stammgast
#32 erstellt: 16. Aug 2004, 18:24
Wenigstens einmal gibt man mir recht, auch wenns nur Car Hifi Leute sind.
matzesstyle
Inventar
#33 erstellt: 16. Aug 2004, 18:34
Ich würd' sagen damit müssen wir nunmal leben!


[q1]Der einzige Vorteil von Car-Hifi sind nun mal die Pegel! Im Auto klopfen keine Nachbarn an die Wand! [/q1]

Ist nicht dein Ernst, ein echt schwaches Argument??? Selbst wenn ein Smily dahinter gewesen ist, mir fallen da spontan noch einige andere Vorteile ein!


[q1]Natürlich ist es im Prinzip das gleiche, blos im Heimbereich hat man einfach mehr Platz und günstigere Umstände um eine Realistische Wiedergabe zu gewärleisten.[/q1]
Ist im Auto genauso möglich, evtl schwieriger, aber das macht es doch auch auf eine Art und Weise interessanter!

[q1]Ich denke wirklich differenzieren will niemand, oder sich vom anderen lossagen, es sind nunmal unterschiedliche Interessen.[/q1]
Will ich mal unterstreichen!


[q1]Also ich habe mich bisher noch nicht aufgeregt, ich weiss nicht wie es mit euch aus schaut.[/q1]
So lange auf gutem Niveau mit einander gesprochen wird, denke ich regt sich hier niamand auf. Toleranz und Aktzeptanz vorrausgesetzt


Beste Grüße Matze


[Beitrag von matzesstyle am 16. Aug 2004, 18:35 bearbeitet]
SV650
Stammgast
#34 erstellt: 16. Aug 2004, 18:57
Das sollte nur nochmal ne kleine abschließende Provokation sein.
Über die von mir angesprochenen Platzbedingten Vorteile, kannst du dir im Akustik Forum ein Bild machen.

Sicherlich ist es im Car Hifi bereich ein größere Herausforderung, aber selbst im Home Hifibereich ist die Herausforderung so groß das sich heute noch Profis den Kopf darüber zerbrechen. Ich glaube mit Homehifi habe ich genug Herausforderung für meine nächsten 20 Leben.
Ich habe ja in meinen 20m² nicht genug Platz für meine 2 Lautsprecher, einen Fernseherm, ein Bett, eine Couch, den PC und Akustische Maßnahmen.

Selbst hier habe ich probleme die Akustik in den Griff zu bekommen.
Was vermutlich daran liegt das ich Perfektionist bin.

Gruss Ralph
matzesstyle
Inventar
#35 erstellt: 16. Aug 2004, 19:06
Sind wir das nicht alle
SV650
Stammgast
#36 erstellt: 16. Aug 2004, 19:17
Das beste ist, das bei einem Umzug in neue Räumlichkeiten wieder alles von vorne beginnt.
Vermutlich ist es soweit wenn dieser Raum halbwegs fertig ist.

Gruss Ralph
matzesstyle
Inventar
#37 erstellt: 16. Aug 2004, 19:45
Ist also in "eurer Ecke" ähnlich was? Fertig ist man nie.....
Sonst hätte der Spass auch zu schnell ein Ende
Helix
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 16. Aug 2004, 23:21

Ist nicht dein Ernst, ein echt schwaches Argument???


Natürlich ist das mein Ernst! Was ist an dem Argument schwach? Welche Argumente gibts denn noch?

Wenn ich mit bestmöglichem Klang Musik hören will, stinkt eine sehr gute Car-Hifi-Anlage nicht gegen eine sehr gute Home-Hifi-Anlage an! Ist (soweit ich das bisher rausfinden konnte) nunmal Fakt!

Aber: Im Auto kann ich laut hören, was in den eigenen 4 Wänden nicht immer möglich ist!
Mehr Vorteile gegenüber der Home-Hifi-Anlage kann ich echt nicht finden!

Und ich gehöre hier im Forum zur Car-Hifi-Fraktion. Nicht dass ich Car-Hifi schlecht machen will...
Grzmblfxx
Stammgast
#39 erstellt: 17. Aug 2004, 06:49
Der größte Nachteil ist, daß man sich im Auto nicht mit einem Glas Wein hinsetzen kann und die Musik geniessen kann.

(Jaja, kann man schon, aber dann hat man entweder Probleme mit der Polizei oder steht stundenlang in der Garage... )

Andreas

P.S. Außerdem wechsle ich das Auto öfters als mein Wohnzimmer.

P.P.S. Ich hab früher auch alles ins Auto gesteckt, heute reicht mir im Auto das Serien- Soundsystem.


[Beitrag von Grzmblfxx am 17. Aug 2004, 06:50 bearbeitet]
Venom
Inventar
#40 erstellt: 17. Aug 2004, 15:23
Dafür kann ich meinen Hörraum da hin fahren wo er keinen stört
SV650
Stammgast
#41 erstellt: 17. Aug 2004, 17:29
Wieso wollen sich jetzt hier eigendlich alle rechtfertigen?
Oder das ihrige als besser hinstellen?
Ich habe auch meine Meinung zu beiden Themen.

Aussagen wie, mit einer Homehifi Anlage kann man nicht mal auf Treffen, was ich nicht nur hier, sondern immer wieder höre verstehe ich nicht.
Schonmal darüber nachgedacht das man sowas nicht nur zum angeben oder vergleichen (was für mich das gleiche ist) benutzen kann, sondern auch einfach freude daran haben kann?

Vor und Nachteile auf zu zählen macht einfach keinen Sinn, da es einfach verschiedene Ansichten gibt.
Ich bin eher dafür das jeder erzählt was er an dem seinigen gut findet. Evtl trifft das eher auf Verständniss.

Das ihr versteht was ich meine fang ich einfach mal an:


Bei mir dreht sich alles um Homehifi.
Ich höre zwar auch gerne im Auto Musik, bin allerdings der Meinung das sich die Installation einer Carhifianlage in meinem Auto nicht lohnt, da es eh bald ausseinander fallen wird. In ein neues Auto wird sicherlich ein CDplayer und ein anständiges Frontsystem eingebaut.
Was allerdings eher der passiven Beschallung dient.

Ich will jetzt nicht alles aufzählen was ich für Aufwand betreibe um meine Hifi Anlage zu optimieren, da das doch sehr schnell den Rahmen sprengen kann wenn das jeder macht.
Ich erzähle lieber wie ich das mit dem Hören handhabe.

Ich bin eher ein Freund des ausgewogenen Klangbildes, also keiner der Bassdröhner.
Desweiteren lege ich sehr großen Wert auf eine realistische Bühnenabbildung Dynamik und Feinauflösung.

Musik wird meist in leicht erhöhter Zimmerlautstärke wiedergegeben, da man da imho Details am besten heraus hören kann. Der Raum wird bis auf eine leichte indirekte Beleuchtung komplett abgedunkelt, da man sich imho nur auf einen Sinn alleine konzentrieren kann. (ein Grund warum ich von DVD Audio nichts halte)

Ich bin auch kein Mensch der sich auf eine bestimmte Musikrichtung oder Band konzentriert. Ich suche immer nach was neuem, solange die Qualität stimmt kann das so ziemlich alles sein, ich muss in der Musik nur ein kleines Highlight entdecken.

Ich mach soweit es geht auch alles selber was nichts mit Elektronik zu tun hat, da irgendwo meine Zeit doch stark begrenzt ist.
Ob es nun ein Hifi Regal ist oder ein paar Lautsprecherstands, oder ob es um Raumakustik geht, ich muss immer alles genau wissen, da ich Perfektionist bin.
Leider kann man imho gute Ergebnisse meistens nur durch probieren erreichen, der eine Lautsprecher hört sich auf leichten Stands gut an, der nächste braucht wieder schwere, der eine Verstärker steht lieber auf Granit, der nächste lieber auf Holz.
Bei diesem Probieren kann dann schonmal viel zeit drauf gehen.
Höre übrigens am liebsten alleine.

Meine Leitfäden sind:

Der Raum ist das Ziel.

Der Weg ist das Ziel

Kleinvieh macht auch mißt. (viele kleine nicht hörbare Verbesserungen können zusammen eine hörbare Verbesserung ergeben).

Perfekt ist etwas nicht dann wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.

Probieren geht über Subjektive Eindrücke anderer.

Nur Blindtests können "Einbildungsfreie" Ergebnisse erzielen.

Würde mich wirklich interessieren wie ihr das handhabt.
Vor allem bei den Carhifi leuten.
Macht weiter oder lasst es bleiben.

Gruss Ralph


[Beitrag von SV650 am 17. Aug 2004, 17:33 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#42 erstellt: 17. Aug 2004, 18:13
Der Weg ist das Ziel!!! Das trifft es IMHO bei mir am Besten! Ich habe Spass am Basteln und Ausprobieren vieler Komponenten und seit Beginn der Lehre meiner Freundin auch keine allzu großen zeitlichen Einschränkungen mehr!

Im Großen und Ganzen ist es bei mir nicht viel anders, als es bei dir ist!

LS werden halt so fest wie möglich verbaut, vorher durch Probe hören positioniert! Es wird mit den Polungen gespielt, EQ' und LZK "missbraucht"!

Beim Kabelklang geht mal rein gar nichts über Blindtest's, so habe ich es auch gemacht und teilweise doch recht deutlich Unterschiede feststellen können!
Allgemein Kabelwege so kurz und gleichmässig legen, wie es möglich ist! Stromquellen so nah wie möglich vor die Endstufen!

Wegen dem anhören, vergleichen etc...Ihr trefft euch doch untereinander dann halt zu Hause. Im Prinzip nichts anderes als bspw ein Parkplatz!

Wenn ich jetzt anfange aufzuzählen, was ich gut an meiner Anlage (die sich im Mom wieder im Um/Aufbau befindet) finde, sieht es der nächste wieder anders und macht somit auch keinen Sinn! Streng gesehen!
SV650
Stammgast
#43 erstellt: 17. Aug 2004, 18:24
Naja, meine Anlage soll schon genau auf meinen Raum abgestimmt sein, bzw. umgekehrt. Deshalb wird sich das auch nicht hören lassen wenn ich das wo anders hin schleppe.

Mich würde hald mal interessieren wo da die unterschiede liegen.
Finde das ist sinnvoller wie... Ich kann musik hören wo ich keinen störe oder da und da ist eine qualitativ hochwertigere wiedergabe möglich.
Weil selbst wenn ich jetzt behaupten würde das eine qualitativ sehr hochwertige Wiedergabe nur im Homehifibereich möglich ist werden einige kommen die sich noch nie mit Homehifi oder weiterführender Akustik beschäftigt haben und das gegenteil behaupten.

Gruss Ralph
SV650
Stammgast
#44 erstellt: 17. Aug 2004, 18:31
der erste unterschied ist schon wieder das es bei mir zu lange dauern würde vorgehensweisen zu erklären (Materialtests etc) und bei dir dauert es zu lange sachen wie besondere vorlieben zu erklären.


Gruss Ralph
matzesstyle
Inventar
#45 erstellt: 17. Aug 2004, 18:38
Was für Unterschiede meinst du genau?

Aber wenn ich jetzt behaupte es ist eine sehr gute Wiedergabe auch im Auto möglich, kommen welche und sagen, "Nö, geht nicht, wegen Störgeräusche, etc..."

Meine Vorlieben sind relativ schnell erklärt!

Meine Anlage soll sein:
- Dynamisch
- "frei" spielen
- Detailreich und auflösend
- Tief und druckvoll, schnell und hart
- Nicht ZU analytisch, halt eine gewisse Wärme rüberbringen
- auch mal bei hohen bis sehr hohen Pegeln nicht anfangen zu verzerren, clippen
- mir einfach Spass machen
- neutral und unverfälscht
- fällt mir im Moment nicht mehr ein
bvolmert
Inventar
#46 erstellt: 17. Aug 2004, 18:41

- Tief und druckvoll, schnell und hart

Ja,so sollte mein Auto auch sein.
Grzmblfxx
Stammgast
#47 erstellt: 17. Aug 2004, 18:43

Tief und druckvoll, schnell und hart




...davon träumt meine Freundin...

Andreas


[Beitrag von Grzmblfxx am 17. Aug 2004, 18:43 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#48 erstellt: 17. Aug 2004, 18:45
Kannst ihr das nicht bieten??? (sorry, war gemein)

*mich selbst ermahn*

Beste Grüße Matze, dem es in diesem Fall nicht Ernst zu nehmen gilt
SV650
Stammgast
#49 erstellt: 17. Aug 2004, 18:58
Sorry hab mich aweng verlesen.


Aber wenn ich jetzt behaupte es ist eine sehr gute Wiedergabe auch im Auto möglich, kommen welche und sagen, "Nö, geht nicht, wegen Störgeräusche, etc..."



Ich denke da eher an eine Einschränkung durch Platzmangel.

Aber ich glaube wir drehen uns im Kreis.

Ich hab nix gegen Leute die ihr Geld lieber in Car Hifi stecken, solang sie mir meine Ansichten lassen.

Und damit ist das Thema für mich abgeschlossen.

Gruss Ralph
Grzmblfxx
Stammgast
#50 erstellt: 17. Aug 2004, 19:01

Kannst ihr das nicht bieten???


Hab ich nen Subwoofer im Ar...?

Kein Problem, ich kann Spass verstehen!

Andreas
Bass-Oldie
Inventar
#51 erstellt: 18. Aug 2004, 11:20
@ ralph


Musik wird meist in leicht erhöhter Zimmerlautstärke wiedergegeben, da man da imho Details am besten heraus hören kann. Der Raum wird bis auf eine leichte indirekte Beleuchtung komplett abgedunkelt, da man sich imho nur auf einen Sinn alleine konzentrieren kann. (ein Grund warum ich von DVD Audio nichts halte)


Das Medium DVD-Audio kann zusätzliche Informationen anbieten, was aber nicht heißt, dass dazu der Monitor ständig an sein muss. Ich genieße die zusätzlichen Kanäle und die angebotenen Video's, mache aber bei Hörsessions nach dem starten den Monitor einfach aus.
Ich betrachte das zusätzliche Angebot der DVD-Audio als Vorteil gegenüber anderen Medien, nicht als Nachteil.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Car-Hifi vs. Home-Hifi
dirk-1082 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Car HIFI -Zuhause
fishbone1000 am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  14 Beiträge
CAR-Hifi für Daheim 2
Iltisone am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  2 Beiträge
unterschied car hifi und home hifi
badde34 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  33 Beiträge
Car Hifi für 1 Mai
KruX am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  6 Beiträge
Car-HiFi -> Home-HiFi
ZenBose am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  13 Beiträge
CAR-Hifi für Daheim
Slaine am 07.05.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  46 Beiträge
Car Hifi Componenten ins Wohnzimmer?
ck0rn am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  3 Beiträge
Car HiFi mit Notstromaggregat betreiben.
DarkWolf1 am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  2 Beiträge
Car-Hifi ins Wohnzimmer bringen
Strauß am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275