Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Car-Hifi ins Wohnzimmer bringen

+A -A
Autor
Beitrag
Strauß
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2013, 15:14
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier im Forum habe zwar Car Hifi Erfahrung aber nicht im Home Hifi Bereich und ersuche jetzt eure Hilfe.
Als erstes hoffe ich das mir der Mod nicht böse ist das ich das Thema hier eröffnet habe aber da es doch recht umfangreich ist und iwie überall hinpassen würde, hier lässt.

Zu meiner Idee.
ich hatte in meinem alten Auto eine Anlage mit,
2x Hertz Hxs 300d spl Sub http://elettromedia.de/media/pdf/hertz/hienergy/hxs300d.pdf
1x Hertz Hsk 163 3 wege http://elettromedia.de/media/pdf/hertz/hienergy/hsk163.pdf
1x Hertz Hsk 165 2 wege http://elettromedia.de/media/pdf/hertz/hienergy/hsk165.pdf
verbaut und wollte diese komponenten in verschiedene Gehäuse setzen und ins Wohnzimmer holen.
Ich hatte mir gedacht ein AV Receiver und aktivmodul(e) (Subwoofer) zu zulegen, womit ich Stereo sowie Surround hören kann für Musik, Film und PC.
Meine musikalischen Vorlieben sind laute tiefe Bässe mit bestmöglichen klang.

Die Boxen wollte ich dann wie folgt verteilen:
Vorne Hertz Hsk 163 3Wege-System und zur Unterstützung pro Seite vllt einen Subwoofer
Hinten würde das Hertz Hsk 165 2Wege-System hinbekommen
Center weiß ich noch nicht, würde da mir aber auch gerne selbst was basteln

1. Frage AV-Receiver
Für die "kleinen" Lautsprecher wollte ich einen AV Receiver kaufen, die Wahl steht noch nicht ganz fest, wobei diese drei es in meine engere Auswahl geschafft haben:

Marantz SR7005 http://marantz.de/de...ver&ProductId=SR7005

Denon AVR-3312 http://www.denon.de/...rs&ProductId=AVR3312

Yamaha RX-A1020 http://de.yamaha.com...-a1020_g/?mode=model

Erfahrungen Empfehlungen wären super...

2.Frage Lautsprecher
Für das Hsk 163 habe ich mir schon eine Testbox gebaut um das richtige Volumen und ob geschlossen oder bassreflex es werden soll wobei ich mit dem geschlossenem ein klaren klang hatte und mit dem bassreflex es recht dröhnend klang.
2.1Habe mir einfach die box aus Spannplatte gebaut weil ich das noch zu hause hatte, macht das Holz klanglich unterschiede zu Mdf oder multiplex Holz?
2.2 Gehäuse ist für den Tieftöner ist mittlerweile von 20Liter auf 12Liter geschrumpft, klingt besser und mit sogenanten Öllappen ausgekleidet, gibt es da andere bessere Methoden, z.b. Noppenschaumstoff besser?

3.Frage Subwoofer
Da der hxs 300d ein spl woofer ist braucht der richtig Leistung und wenn man vielleicht zwei davon benutzen möchte braucht man noch mehr Leistung.
Gut PA Verstärker gibt es zwar die diese Leistung bereitstellen können, die mir aber Preislich zu teuer sind und lästige Lüfter haben die auch laut sind.
(Würde Lüfterlose Systeme überall bevorzugen.)
Gibt zwar auch billige, die die Watt zahlen haben aber da bin ich nicht von überzeugt von. Stichwort: Dämpfungsfaktor
Aktivmodule habe ich keine gefunden die ausreichend Leistung haben.
3.1 Was mit jetzt sorge macht nennt sich Clipping wenn ich einen schwächeren Verstärker oder Aktivmodul nehmen würde ob da nicht was kaputt gehen kann?
3.2 Was ist besser zum betreiben vom subwoofer, Vollverstärker, Pa oder Aktivmodul?

4.Frage
Gibt es vielleicht eine Firma, Händler oder Privatpersonen die mit sowas Erfahrung haben insbesondere Car Hifi chassis außerhalb vom Autos zu verwenden oder bin ich der erste Blödmann der das versucht?



Schonmal danke fürs lesen
und hoffe auf viele antworten die mir weiterhelfen können bei meinem Speziallen Fall.

Grüße aus dem oberbergischem Land
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2013, 16:48
Car-HiFi ist für kleine Räume (Innenraum eines PKW) ausgelegt, Wohnzimmer sind viel zu groß, da geht der Klang unter. Außerdem braucht man im Auto eine andere Klangabstimmung als im Wohnzimmer, da die Raumakustik komplett anders ist.
Kannst mal hier lesen: http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=5421

Du kannst Dein Car-HiFi-Zeugs für eine Sache in die Bude holen: Zum Lagern.
stefansb
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2013, 18:11
Hi,

grundsätzlich können die Chassis aus dem Car-Hifi-bereich auch für die Wohnung verwendet werden.
Allerdings bedarf es der Entwicklung einer neuen Frequenzweiche, da diese ja tatsächlich auf die Raumverhältnisse im Auto abgestimmt ist.Du müsstest dann folglich neue Gehäuse, abgestimmt auf den Tief-mittelton-Bereich entwickeln und dazu die Frequenzweiche.
Sowas geht nur mit entsprechenden Wissen und Erfahrung.
Am einfachsten ist hier der Subwoofer.
Der Hersteller gibt ja auch entsprechende Gehäuseempfehlungen, dazu eine Aktives Subwooferverstärkermodul.
Zwei- und insbesondere Dreiwegekonstruktionen sind da eine ganz andere Baustelle.
Wenn du selber bauen willst, dann verkaufe die Auto-Komponenten und lege dir fertig entwickelte Bausätze zu.

Hier mal ein Anbieter www.lautsprechershop.de

Gruss Stefan
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2013, 09:26

Strauß (Beitrag #1) schrieb:
...... um das richtige Volumen und ob geschlossen oder bassreflex es werden soll wobei ich mit dem geschlossenem ein klaren klang hatte und mit dem bassreflex es recht dröhnend klang
....
Gehäuse ist für den Tieftöner ist mittlerweile von 20Liter auf 12Liter geschrumpft
....
Gibt zwar auch billige, die die Watt zahlen haben aber da bin ich nicht von überzeugt von. Stichwort: Dämpfungsfaktor....



Klingt nicht so, als ob du überhaupt irgendeinen Plan von Lautsprecherentwicklung hättest. Was hat die Leistung mit dem Dämpfungsfaktor zu tun?

Schon mal was von Thiele-Small-Parameter gehört?
Warum der Druckkammereffekt im Auto die Tieftonabstimmung des Subwoofers bestimmt?

Verkauf den ganzen Kram und besorge dir solides Home-HiFi. Wenn du selbst bauen willst, solide durchkonstruierte Bausätze.
Strauß
Neuling
#5 erstellt: 27. Jan 2013, 15:17
Ist ja schön das bestimmte personen direkt sagen das es nicht geht...
nach längerem suchen findet man auch leute die ihre Subwoofer in Haus holen und andersrum.
mann muss es nur ausprobieren

zu meiner Testbox:
http://s7.directupload.net/file/d/3148/u8n8urvy_jpg.htm
Optisch nicht schön ich weis aber klingt ordentlich mit der Weiche die dabei ist und blablabla
Das ich mir ne neu weiche bauen muss sehe ich nicht ein, weil ich es für ordentlich empfinde.
gott sei dank gibs ja verschiedene Geschmäcker

Mein Verstärker ist derzeit noch ein kp 20- 30 jahre alter Kenwood KA-34 (Das ich mir einen neuen zulegen wollte hatte ich ja auch geschrieben), Zimmer ist knap 35m² groß und sitze etwa 3,5-4m von der box entfernt.
Wo ich sagen muss das sich deutlich besser anhört als meine alten boxen(Braun kp auch ewig alt) und im vergleich zu sachen die ich mir in geschäften angehört haben die auch um die 300-500euro lagen.

Und natürlich habe ich schon was von Thiele small Parametern gehört, hatte die Subwoofer schließlich schonmal im auto verbaut, nur bei den WegeSystemen muss man sich rantasten weils keine anhaltspunkte gibt wonach man sich richten kann, eben drum weils fürs auto konzipiert ist.
und selbst da gibts unterschiede, 3 5 Türer oder ob man die einfach auf die hutablage klatscht.

Mit anderen produktiveren antworten anstatt geht nicht zu meinen fragen hätte ich mich mehr gefreut.
stefansb
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2013, 15:32
"Das ich mir ne neu weiche bauen muss sehe ich nicht ein, weil ich es für ordentlich empfinde."


Nun, wenn dir die Antworten von Leuten hier, die schon selber Lautsprecher gebaut und entwickelt haben, dazu gehört vor allem die Feinabstimmung über die Weiche, nicht gefällt und du eh alles besser weist warum frägst du dann ?
Mit so einen Verhalten wirst du hier nicht weit kommen, aber das ist ja deine Angelegenheit.
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2013, 15:43
Hallo,

Strauß) schrieb:
... habe ich schon was von Thiele small Parametern gehört, ... muss man sich rantasten weils keine anhaltspunkte gibt wonach man sich richten kann, eben drum weils fürs auto konzipiert ist.

mit bekannten TSP vereinfacht sich das "Rantasten", da mit TSP und den entsprechenden Programmen simuliert werden kann.

Danach wären Messungen erforderlich ... auch um eine (neue) Weiche zu entwickeln.

Wenn Dir das Ergebnis mit einem auf Verdacht gebauten Gehäuse und der mitgelieferten Weiche gefällt, ist doch alles ok - nur was ist / sind dann noch Deine Frage(n)

Viele Grüße
Strauß
Neuling
#8 erstellt: 27. Jan 2013, 16:43
TSP vom hv165L hatte ich da genommen und bin auf ein gehäuse von 20litern gekommen was sich nicht anhörte.
darauf habe ich angefangen das gehäuse du Dämmen was nich umbedingt den erfolg hatte, bin ich hingegangen und habe von hintenangefangen was abzuschneiden um zu gucken ob es besser wird wenns kleiner wird un seihe da es wurde besser, wobei beim noch kleiner werden unter 10litern sich auch nicht mehr anhörte deswegen bin ich wieder größer gegangen auf die 12liter.

Messen alles schön und gut aber diese möglichkeiten habe ich nicht, deswegen wollte ich ja wissen ob das schon mal leute gemacht haben, die mir ihre erfahrungen mitteilen können, also auf gut glück ohne messen nur mit dem ohren eine box zusammen gebaut haben.
Sicherlich ist das mit dem Messen und ändern der Weiche noch mehr drin.

Meine genauen Fragen sind in ersten Kommentar von mir.

Wobei mich jetzt eigentilch nur noch wissen will ob jemand mir tip geben kann wie man ohne messen sich behelfen kann
bei den anderen Sachen habe ich mich jetzt auch reingelesen und denke weis was ich nehme und wie ich es mache.
Werde den marantz sr7005 nehmen und für die Subs wird warscheinlich eine Crown gekauft mit 2x 1kw plus
LS wird jetzt eine zweite gebaut um zuhören wie es sich im stereo anhört und mit noppenschaum ausgekleidet.


In der ersten Antwort die ich bekamm wurde mir direkt ein link hinzugefügt. ich hatte dieses thema mir auch schon vorher durchgelesen und dann noch mal un bin zum entschluss gekommen das da nur was mit Strom Trafo und co zutun hat und nicht mit dem was ich vorhabe.
Da Frage ich mich auch ob mein anliegen einfach überlesen wir unter dem motto gibs doch schon was zu
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2013, 17:16
Hallo,

dann beschränke ich mich darauf, zu versuchen Deine Fragen zu beantworten
Was Dir in div. Beiträgen bisher mitgeteilt wurde ist korrekt - Du solltest versuchen, das zu berücksichtigten (auch wenn das nicht nur Antworten auf Deine Fragen waren ... )

Strauß schrieb:
Frage AV-Receiver

scheinst Du ja inzwischen entschieden zu haben - zu AV-Gerätschaften kann ich Dir keine Empfehlung geben.


Frage Lautsprecher
Habe mir einfach die box aus Spannplatte gebaut weil ich das noch zu hause hatte, macht das Holz klanglich unterschiede zu Mdf oder multiplex Holz?

klanglich kein Unterschied - wenn die Gehäuse jeweils stabil gebaut sind.


Gehäuse ... mit sogenanten Öllappen ausgekleidet, gibt es da andere bessere Methoden, z.b. Noppenschaumstoff besser?

was zum Teufel sind Öllappen (die gibt's bei mir nach einem Ölwechsel - und das würde ich nicht in ein LS-Gehäuse stecken).
Noppenschaum dämpft im Mittel- und Hochton, das kann sinnvoll sein.


Frage Subwoofer ... noch mehr Leistung ... PA Verstärker gibt es zwar die diese Leistung bereitstellen können
Aktivmodule habe ich keine gefunden die ausreichend Leistung haben.
Was ist besser zum betreiben vom subwoofer, Vollverstärker, Pa oder Aktivmodul?

auch das scheinst Du ja zwischenzeitlich entschieden zu haben.
Es gibt natürlich auch leistungsstarke Aktivmodule, z.B. http://www.hypex.nl/...-13-44-19/ds8-0.html
Womit ein Subwoofer betrieben wird, ist egal - solange ausreichend Leistung vorhanden ist und die (Weichen- / EQ-)Einstellungen passen.


Frage Gibt es vielleicht eine Firma, Händler oder Privatpersonen die mit sowas Erfahrung...

klar haben das schon einige versucht / gemacht, wie Du jetzt auch
Dass derlei nicht gewerblich angeboten wird, könnte daran liegen, dass es weder ganz einfach noch günstig ist...

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Car Hifi Componenten ins Wohnzimmer?
ck0rn am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  3 Beiträge
Car-HiFi -> Home-HiFi
ZenBose am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  13 Beiträge
Car-Hifi vs. Home-Hifi
dirk-1082 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
CAR-Hifi für Daheim
Slaine am 07.05.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  46 Beiträge
Car HIFI -Zuhause
fishbone1000 am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  14 Beiträge
Bass? Car-Hifi hat mehr als meine Anlage...
smartysmart34 am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  4 Beiträge
Car Hifi für 1 Mai
KruX am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  6 Beiträge
CAR-Hifi für Daheim 2
Iltisone am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  2 Beiträge
Car HiFi gewinnt die Oberhand!
HarmanJBL1986 am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  84 Beiträge
Car HiFi mit Notstromaggregat betreiben.
DarkWolf1 am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hertz
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedWernMich
  • Gesamtzahl an Themen1.345.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.612