Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Linn LS10 Helix

+A -A
Autor
Beitrag
loudness@1982
Neuling
#1 erstellt: 11. Apr 2012, 18:19
Hallo Leute,
ich habe bis vor zwei wochen eine Linn LS150 betrieben, bis ich auf die wahnwitzige idee kam, mir ein paar heca celan 500 aus vorführung zu checken. wohlfeil natürlich. jedoch kann sich trotz der gewaltigen optik (schw. klavierlack) und der guten bewertungen in der fachpresse dieses gewisse glücksgefühl beim musikhören nicht einstellen. wenn man bedenkt, dass die LS150 25 jahre auf dem buckel hat, muss ich leider zugeben, dass die Linn besser klingt. aufstellung hin her , zurück nach vorne, neu verakbelt, ergab nur eine verbesserung bei punktgenauem hörplatz. die Linn zog einem so beiläufig ins geschehen ein, ohne dabei auf jede kleinigkeit achten zu müssen. einfach spass an der musik. dem amp (denon pma680r) die schuld zuzuweisen wäre falsch; denke ich, denn den klang produziert die box.
grund der neuanschaffung war, dass die Linn, bei einer meiner favoriten cd "katie melua" secret symphonie" die stimme in den oberen bereichen verzerrt. nun das macht die heco genauso. wenn sich etwas zum positiven veränderte, dann der gewaltige und trockene bass. bei räumlichkeit und stimmen, hat die Linn eindeutig die nase vorn. liegt es doch an der elektronik oder ist der amp für die Linn geschaffen?
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Apr 2012, 06:15
Bei der Elektronik ist eine "individuelle Klangabstimmung" meist nicht vorhanden, auch wenn es behauptet wird. Bei Lautsprechern jedoch schon. Bei Lautsprechern müssen mehr Kompromisse eingegangen werden, da muss sich der Entwickler entscheiden, was er mehr gewichtet und was weniger. Und entsprechend kommt es zu anderen klanglichen Abstimmungen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Heco in den oberen Mitten und Höhen etwas "nerviger" wirkt als die Linn. Und Dir hat die Abstimmung der Linn gefallen und Du hast Dich daran gewöhnt. Daher ist die Heco kein Zugewinn, jedenfalls nicht auf den ersten Eindruck. Das hat mit der Elektronik nichts zu tun, auch mit einem anderen Verstärker würde sich nichts ändern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LINN
mr.truesound am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
Linn Marketing
dorado am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  7 Beiträge
Linn Majik Kette bestellt
deraxel am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  33 Beiträge
Laufwerkproblem Linn Unidisc SC
Rheumakay14 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  2 Beiträge
Linn bzw. Naim in Hamburg
mrkl50 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  9 Beiträge
Linn nein Danke
dannewitz am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  99 Beiträge
LINN Klimax - Bezugsquelle in Deutschland
marc#1 am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  4 Beiträge
linn Majik Ds (internetradio)
nonnenfeld am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  10 Beiträge
Für LINN Freunde.
uem am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  2695 Beiträge
Luxman L560/Accuphase DP-410/Linn Sondek LP12/Kappa Infinty
cannavaro am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logicool
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609