Linn Majik Kette bestellt

+A -A
Autor
Beitrag
deraxel
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2010, 16:56
Hallo zusammen,

nachdem ich mir vor knapp 2 Jahren mal ne Linn Kette bestehend aus Majik CD, Majik I und Kajik 140 angehört habe und mich das Thema seit dem Moment nicht mehr losgelassen haben bin ich am Donnerstag noch mal zu einem Hifi-Laden gegangen.

Als Ergbnis habe ich einen Majik DS-I und die Majik 140 Boxen bestellt.

Nächste Woche kommt der Händler und baut auf. Freue mich wie eine kleines Kind.

Hat jemand schon Erfahrungen mit Linn?

Grüße
Axel
Racer111
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Feb 2010, 20:32
Linn ist klasse! Vor allem klingt Linn für meine Ohren sehr neutral und nervt nicht mit Effekten, die man schnell leid ist. Die Produktqualität ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben, da ist modernste Technik verbaut. Du kannst Dich also zurecht freuen!
TShifi
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2010, 20:39

deraxel schrieb:
Hallo zusammen,

nachdem ich mir vor knapp 2 Jahren mal ne Linn Kette bestehend aus Majik CD, Majik I und Kajik 140 angehört habe und mich das Thema seit dem Moment nicht mehr losgelassen haben bin ich am Donnerstag noch mal zu einem Hifi-Laden gegangen.

Als Ergbnis habe ich einen Majik DS-I und die Majik 140 Boxen bestellt.

Nächste Woche kommt der Händler und baut auf. Freue mich wie eine kleines Kind.

Hat jemand schon Erfahrungen mit Linn?

Grüße
Axel


Habe schon etliches von Linn bei meinem Händler des Vertrauens gehört. Der schwört da drauf.

Mein Eindruck. Verarbeitung sehr gut, Klang Geschmackssache, aber auf jedem Fall viel zu hohe Preise. Das Gleiche können andere Hersteller günstiger.

Racer111
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2010, 20:43
Die Frage ist, ob Du wirklich gleichwertige Ware woanders günstiger bekommst. Da bin ich mal gespannt, was das sein soll.
TShifi
Stammgast
#5 erstellt: 06. Feb 2010, 20:46

Racer111 schrieb:
Die Frage ist, ob Du wirklich gleichwertige Ware woanders günstiger bekommst. Da bin ich mal gespannt, was das sein soll.


Ich werde nicht den Fehler machen und versuchen "Linn-Jünger" zu überzeugen. Das Spiel kenne ich.

Und wems gefällt und wer das haben möchte..... Kein Problem.

Nicht alles im Leben muss eine Vernuftentscheidung sein, gleich gar nicht beim Hobby Hifi.

Racer111
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2010, 20:55
Dass günstigere Geräte auch tolle Musik wiedergeben, bezweifle ich auch nicht. Aber die Frage ist eben, ob man exakt die gleiche Qualität erhält wie bei den teureren. Ob es einem wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe übrigens keine Linn-Geräte hier.
TShifi
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2010, 21:04

Racer111 schrieb:
Dass günstigere Geräte auch tolle Musik wiedergeben, bezweifle ich auch nicht. Aber die Frage ist eben, ob man exakt die gleiche Qualität erhält wie bei den teureren. Ob es einem wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe übrigens keine Linn-Geräte hier. ;)


Das würde ja bedeuten, dass alle Geräte in der gleichen Kategorie (Amp, Server, (CD Player stellt Linn ja nicht mehr her ) und Lautsprecher die günstiger sind als Linn, in Qualität, ob bei Klang oder Verarbeitung, schlechter sind als Linn.

Sehr mutige Behauptung.

Von wie vielen Hersteller der Oberklasse hattest du denn schon Geräte besessen oder bei dir zu Hause zum testen, dass du zu dieser Überzeugung kommst?

Oder stammt diese "Ansicht" aus der Lektüre der einschlägigen Hifi-Presse?



[Beitrag von TShifi am 06. Feb 2010, 21:07 bearbeitet]
Racer111
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Feb 2010, 22:02
Bei Linn muss nur der Deckel abgenommen werden (Fotos gibt es in der einschlägigen Fachpresse ). Dann sieht man schon den Aufbau, der anders ist als bei "billigen" Geräten. Und das ist nicht bei allen "teureren" Herstellern so wie bei Linn! Das heißt, zum Teil wird dort einfache Technik sehr teuer verkauft. Namen nenne ich jetzt keine.
brauncelle
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Feb 2010, 22:30
Moin!

Wenn ich die Fotos der einschlägigen Presse so betrachte frage ich mich wie Linn die Preise für die Geräte rechtfertigt, insbesondere die von den Netzwerkspielern! Ein Blechgehäuse mit fast nix drin.

Ulli
Racer111
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Feb 2010, 21:35
Wir sollten uns einfach hier anmelden:
http://www.linn.co.uk/book_factory_tour
TShifi
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2010, 22:24


[Beitrag von TShifi am 07. Feb 2010, 22:33 bearbeitet]
Racer111
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Feb 2010, 22:50
Also starten wir eine ganze Tournee?
casesdaily
Stammgast
#13 erstellt: 07. Feb 2010, 23:01
Jetzt macht doch bitte mal dem Threadersteller seine neueste HiFi-Errungenschaft nicht madig. Es steht "Linn" drauf und es ist teuer, das muss einfach gut klingen. Punkt. Aus.
DJ_Bummbumm
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2010, 00:10

Racer111 schrieb:
Die Frage ist, ob Du wirklich gleichwertige Ware woanders günstiger bekommst.

Naim hat eine eingeschworene Anhängerschaft.

Und bitte keine Neid-Debatte!

BB
deraxel
Neuling
#15 erstellt: 09. Feb 2010, 00:14
Hallo,

danke für die rege Beteiligung :-)

Ich muss zugeben, dass die extrem gute Verarbeitung durchaus den Ausschlag für Linn gegeben hat. Du packst die Teile an und weißt gleich wo das Geld steckt. Das Gefuhl finde ich hat man z.B. bei Naim nicht.

Ein weiterer Punkt war die Möglichkeit der Upgrades. Letztens kam da nen neues Netzteil raus und man kann jedes Gerät aufrüsten. Ist doch viel besser als wegwerfen und neu kaufen.

Teuer war's schon das kann man nicht anders sagen... Aber was soll's :-)

Grüße
Axel
BossOhr
Stammgast
#16 erstellt: 09. Feb 2010, 01:30
Hallo Axel,

erstmal Glückwunsch und viel Freude an deinen neuen Geräten

Was mich interessieren würde: Wie bedienst du diesen DS-I ? Nur über das Display? Oder gibts da was zum fernsteuern über W-Lan und irgendeinem smartphone/PDA/Touchscreen?
deraxel
Neuling
#17 erstellt: 09. Feb 2010, 22:38
hallo,

werde das gute stück ganz charmat über mein iPhone steuern. da gibt es ne app (gibt es was wofür es keine app gibt?) die heißt songbook. damit kann man neben den basisfunktionen auch playlisten erstellen und die an den linn ds ubertragen... wenn man das gemacht hat kann man den Player über die Fernbedienung steuern wie ein cd Player...

einziger wehrmutstropfen: die app kostet 65€ ( macht bei den linn preisen aber auch nichts mehr )

aber man kann die playlisten auch am pc erstellen...


gruesse
axel
Fhtagn!
Inventar
#18 erstellt: 10. Feb 2010, 15:36

deraxel schrieb:
Hallo,

danke für die rege Beteiligung :-)

Ich muss zugeben, dass die extrem gute Verarbeitung durchaus den Ausschlag für Linn gegeben hat. Du packst die Teile an und weißt gleich wo das Geld steckt. Das Gefuhl finde ich hat man z.B. bei Naim nicht.

Ein weiterer Punkt war die Möglichkeit der Upgrades. Letztens kam da nen neues Netzteil raus und man kann jedes Gerät aufrüsten. Ist doch viel besser als wegwerfen und neu kaufen.

Teuer war's schon das kann man nicht anders sagen... Aber was soll's :-)

Grüße
Axel


Wenn ich mein PC-Gehäuse anfasse (CoolerMaster Praetorian Serie I.), dann ist das amtliche Qualität. Nur hat dieses Gehäuse auch schon total veraltete Technik beherbergt, nun ganz neue.
Bei elektronischen Geräten nach der "Anfassqualität" zu urteilen finde ich eher komisch und auch erheiternd.

Mein Verstäker hat ein klappriges Gehäuse, aber ein ordentliches Innenleben. Daher klingt er sehr gut, die Anfassqualität ist nicht soo besonders.

Viel Spass mit den schönen Gehäusen!

Gruß
HB
DJ_Bummbumm
Inventar
#19 erstellt: 10. Feb 2010, 16:22

Fhtagn! schrieb:
Bei elektronischen Geräten nach der "Anfassqualität" zu urteilen finde ich eher komisch und auch erheiternd.

Wieso?

Das begreift doch auch das schlichteste Gemüt:
Eine hohe "Anfassqualität" beweist, dass beim Inneren des Geräts genauso sorgfältig gearbeitet wurde.

Oder, dass beim Inneren für das schöne Äußere gespart werden musste, irgendwo muss man ja sparen.

Den letzten Fall habe ich selbst erlitten, mit einem Gerät einer renommierten englischen Marke.

BB
Frankman_koeln
Inventar
#20 erstellt: 10. Feb 2010, 17:00

Den letzten Fall habe ich selbst erlitten, mit einem Gerät einer renommierten englischen Marke.


nenn mal die kuh beim namen
deraxel
Neuling
#21 erstellt: 10. Feb 2010, 20:29
Hallo HB,

ich habe geschrieben, dass es den Ausschlag gegeben hat. Es Stand also zur Wahl. "Gute Qualität" und "Gute Qualität im Klasse Gehäuse".

Jetzt mal unter uns: Wenn man schon das GG zitiert und sich auch noch darüber beklagt, dass es sowas wie Zensur gibt, dann wäre es doch total Klasse, wenn man einen Satz komplett liest und nicht etwas weg lässt (was einem nicht gefällt?). Das wäre dann sowas wie Zensur, oder?

Bussi
Axel
TShifi
Stammgast
#22 erstellt: 10. Feb 2010, 20:54

deraxel schrieb:
Hallo HB,

ich habe geschrieben, dass es den Ausschlag gegeben hat. Es Stand also zur Wahl. "Gute Qualität" und "Gute Qualität im Klasse Gehäuse".

Jetzt mal unter uns: Wenn man schon das GG zitiert und sich auch noch darüber beklagt, dass es sowas wie Zensur gibt, dann wäre es doch total Klasse, wenn man einen Satz komplett liest und nicht etwas weg lässt (was einem nicht gefällt?). Das wäre dann sowas wie Zensur, oder?

Bussi
Axel


Ich denke, dass jeder eine andere Meinung im Bezug auf Preis/Leistung hat. Jeder hat halt andere Prioritäten.

Also sollten wir das hier nicht so "hochkochen". Ich stehe Linn in diesm Punkt auch skeptisch gegenüber.

Aber wenn Du damit glücklich bist ist doch alles ok.

Also ich wünsche Dir viel Spass mit den Geräten.....

Fhtagn!
Inventar
#23 erstellt: 10. Feb 2010, 21:11
Also,
ich finde Linn gar nicht mal schlecht.
Der LP 12 ist mal amtlich, nur eben zu teuer.
Wenn man sich das in einem Anfall von Konsumwahn kauft (verstehe ich vollkommen!!), dann nur zu.
Viel Spass mit den Geräten, gut aussehen tun die allemal.
Gruß
HB
DJ_Bummbumm
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2010, 22:35

Frankman_koeln schrieb:

Den letzten Fall habe ich selbst erlitten, mit einem Gerät einer renommierten englischen Marke.


nenn mal die kuh beim namen :D

Es gibt Montagsgeräte oder sogar Montagsmodelle, deshalb ist nicht unbedingt die ganze Marke schlecht.

Der gemeinte Verstärker hatte in wenigen Jahren drei Totalausfälle, zweimal wurde er vom Hersteller aufwändig repariert, beim dritten Mal habe ich ihn an einen Bastler verschenkt (der ihn auch nicht 100% hinbekommen hat).
Da ist die "Anfassqualität" ein geringer Trost.

Mein jetziger Verstärker ist von weitaus bescheidenerer Herkunft.
Ich hoffe, dass er sich trotzdem besser hält.

BB
deraxel
Neuling
#25 erstellt: 16. Feb 2010, 13:53
Hallo,

Teile da. Der Hammer!

Nur die IPhone-App ist was zickig :-/

Grüße
Axel
TShifi
Stammgast
#26 erstellt: 16. Feb 2010, 14:23

deraxel schrieb:
!

Nur die IPhone-App


Wenn ich das schon höre.....

Hifi und IPhone geht heute überhaupt mal was ohne die Dinger?

deraxel
Neuling
#27 erstellt: 16. Feb 2010, 19:45
die iPhone App ist ja nur die Fernbedienung (UPNP Control) mit der Musik hat das iPhone nichts zu schaffen :-)
TShifi
Stammgast
#28 erstellt: 16. Feb 2010, 20:40

deraxel schrieb:
die iPhone App ist ja nur die Fernbedienung (UPNP Control) mit der Musik hat das iPhone nichts zu schaffen :-)


Das war mir schon klar. Trotzdem

rebourne
Stammgast
#29 erstellt: 17. Feb 2010, 11:24
ich will trotzdem eins..
auch wenn ich derzeit noch nix fernsteuern kann..

es ist schick, es ist sinnlos, ich will es..

also von daher passt das schon sehr gut zu hifi..
TShifi
Stammgast
#30 erstellt: 17. Feb 2010, 12:15

rebourne schrieb:
ich will trotzdem eins..
auch wenn ich derzeit noch nix fernsteuern kann..

es ist schick, es ist sinnlos, ich will es..

also von daher passt das schon sehr gut zu hifi.. :D


Oder du wartest bis das Naimphone rauskommt.....
RobN
Inventar
#31 erstellt: 17. Feb 2010, 12:45

rebourne schrieb:
also von daher passt das schon sehr gut zu hifi.. :D

Ansichtssache. So ein zu teures, bis zum Umfallen gehyptes Statussymbol passt natürlich ganz hervorragend zu bestimmten Herstellern im Hifi-Bereich, das stimmt schon. Generell sehe ich da aber ehrlich gesagt doch andere Präferenzen...
rebourne
Stammgast
#32 erstellt: 17. Feb 2010, 12:48

TShifi schrieb:

Oder du wartest bis das Naimphone rauskommt..... ;)


wenn du wüsstest wie oft ich davon schon geträumt habe..
aber mehr als 14,34 darfs nich mehr kosten als das
eifon
JoDeKo
Inventar
#33 erstellt: 03. Okt 2012, 11:37
Hola Axel,

lustig, gerade erst entdeckt. Genau eine kleine Linn Kombi aus der Majik Serie hat bei mir auch zu einer grundlegenden Entscheidung geführt. Nachdem ich meine LINN-Anlage verkauft und wirklich richtig gute neue Geräte anderer Hersteller gekauft hatte, habe ich den Fehler gemacht mit einem Freund, der eine neue Anlage gesucht hat, eine kleine LINN Kombi zu hören.

Ergebnis: Das Neue wurde wieder ganz schnell verkauft und eine neue LINN Kombi kam ins Haus - ja, LINN fasziniert.

Saludos

Cuauhtemoc


[Beitrag von JoDeKo am 03. Okt 2012, 11:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
linn Majik Ds (internetradio)
nonnenfeld am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  10 Beiträge
Majik DS von Linn
newkiter am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  25 Beiträge
Linn Majik DSM Einstellungen
creativer08 am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  5 Beiträge
Linn Majik DS 1
nonnenfeld am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  8 Beiträge
Linn Majik DSM mit Kazoo
creativer08 am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  4 Beiträge
Laufwerkproblem Linn Unidisc SC
Rheumakay14 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  2 Beiträge
Linn?
Laurin am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  19 Beiträge
LINN
mr.truesound am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
Linn bzw. Naim in Hamburg
mrkl50 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  9 Beiträge
Seriöser Linn Händler oder wer kennt "Best Sounds in Hamburg"
RamsesII am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedArnoBerner
  • Gesamtzahl an Themen1.371.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.362