Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


4/8 Ohm Boxen an 100 Watt Verstärker (6 Ohm) Häää?

+A -A
Autor
Beitrag
rewetuete
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2012, 13:56
Heyho,

ich besitze die Magnat Monitor Supreme 200. Die sind gekennzeichnet als 4/8 Ohm Boxen. RMS liegt bei 90 Watt. Jetzt hol ich mir ein AV-Receiver mit RMS 100 Watt bei 6 Ohm.

Reizt der Receiver die Boxen voll aus, sodass ich auch dann mal 90 Watt geben kann oder ist er zu schwach?
Soundfreak85
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2012, 14:09
Mach dir keine Sorge, du kannst die Leistungsdaten ehh nicht direkt vergleichen, da alle Hersteller unterschiedlich messen. Zudem unterstützen alle aktuellen AVRs auch 4Ohm-Lautsprecher, da 4Ohm heute Standard ist. Zudem gibt es keine 4/8Ohm Lautsprecher. Das werden wohl 4Ohm-Lautsprecher sein, so das rein theoretisch mehr Leistung als an 6Ohm zur Verfügung steht.

Aber zur Info: Es ist ehh egal ob 90 oder 100Watt, den Unterschied kann man nicht hören. Es ist nämlich so. 3dB ist ein Lautstärkeunterschied den man gerade noch so auseinanderhalten kann. Und durch eine Verdoppelung der Leistung bekommt man etwa 3dB mehr Pegel. Also:
1W +0dB
2W +3dB
4W +6dB
8W +9dB
16W +12dB
32W +15dB
64W +18dB
128W +21dB
256W +23dB

Ach und die meisten reden immer viel von Leistung, pumpen aber höchsten 1Watt in ihre Lautsprecher, mehr baruchen die meisten bei normaler Lautstärke nicht.


[Beitrag von Soundfreak85 am 01. Aug 2012, 14:11 bearbeitet]
Blink-2702
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2012, 14:24
Man kann nahezu jeden Lautsprecher an jedem Verstärker betreiben, dass stellt kein Problem dar. Also ich schließe mich meinem Vorredner an.
Kalle_1980
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2012, 14:40
jo, wenn das ding an 6 ohm 100 watt schafft, schaffts an 4 ohm sogar ein paar watt mehr.

ansonsten ist hier alles nötige bereits geschrieben.
rewetuete
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2012, 15:26
Wunderbar! Ist ein tolles Forum hier. Danke
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2012, 15:32
Zudem sollte man bedenken, dass es sich bei den Ohm-Angaben nicht um einen ohmschen Widerstand handelt, sondern um einen Wellenwiderstand bzw. Scheinwiderstand, der bei Lautsprechern auch mit Impedanz bezeichnet wird und frequenzabhängig ist.
Somit schwankt die Impedanz, abhängig von den Frequenzen, die der LS wiedergibt.
Möglicherweise hängt damit auch die Angabe 4/8 Ohm zusammen. In diesem Bereich schwangt ggf. die frequenzabhängige Impedanz im Betrieb. Oder es besagt ganz einfach, dass alle Verstärker zwischen 4 und 8 Ohm geeignet sind.

Slati
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
8 Ohm,6 Ohm, 4 Ohm ?
langgi am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  3 Beiträge
...4 oder 8 Ohm?
bobek am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  15 Beiträge
4 oder 8 Ohm
Andernah5 am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  5 Beiträge
4 Ohm an 8 Ohm
Don_Borso am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  3 Beiträge
8 Ohm Verstärker - 4 Ohm Boxen
s4d0r am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  8 Beiträge
OHM
wertstoff am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  7 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
xl1200 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  2 Beiträge
4 x 6 Ohm, was nun?
Edwardscissorhands am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  10 Beiträge
4-16 Ohm oder 8- 16 Ohm ?
Gorden_2 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  5 Beiträge
4-8 ohm Lautsprecher
dennis0987 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitgliedguke
  • Gesamtzahl an Themen1.346.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.396