Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


sony mhc gtz3i in einer wohnung/ nachbarprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
OHHO
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2012, 12:30
Hallo
ich suche eigtl schon seit ich 13 bin (2 jahre her) eine möglichkeit meine kleine anlage zu benutzen. leider regt sich meine nachbarin IMMER bei mir auf. (über mir). gestern bin ich auf diese seite gestossen nd dachte, ihr könnt mir vlt helfen

gibt es den keine möglichkeit, dass ich richtig laut aufdrehen kann? *____*
natürlich nicht übertriebenermassen aber ein wenig lauter als wie jetzt gerade...
also meine nachbarin meint, ihr bett vibriert stark o.O, also schaltete ich meinen sw aus.
leider trampelte sie trd jeden tag auf den boden, wie kann ich das ändern?
nd bitte nicht sagen, dass ich meine anlage in keller schmeißen muss
hiphi2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Dez 2012, 14:29
Wie alt ist deine Nachbarin ? Ist sie immer daheim? Musst halt mal aufdrehen wenn sie nicht da ist.

Vielleicht liegts auch an der Musik?

Du kannst sie ja auch mal fragen, wann du für ne halbe Stunde lang Musik hören kannst. Dann weiß sie, dass bald wieder Schluss ist


PS: Gestern war Party bei meinen Nachbarn DAS war laut....
OHHO
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2012, 14:38
also die ober mir ist die tochter (ungf.18 vlt? ) ich glaub sie geht schon studieren oder so.
ja schaut so aus
dann regt sich halt ihre mutter auf
das stimmt sie leider sicher nicht überein...
haha cool
ich will auch mal aufdrehen
gibt es den nicht irgendeine möglichkeit den bass zu dämpfn oder so?
im internet stehen viele solcher sachen aber die meisten kommentieren, das es nicht funzt...
könnt ihr mir tipps geben?
hiphi2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Dez 2012, 14:57
Bass dämpfen:

- rausdrehen (an der Anlage oder Subwoofer), Extra-Bass, Loudness, Rock-Pop-Equalizer o.ä. auf AUS.
- Schaumstoff (Baumarkt, wenige Euro) in die Bassreflexöffnung stopfen (auf der gesamten Länge des Rohrs, wie ein Korken). Der Schaumstoff sollte deutlich größer sein als die Öffnung, so dass er nur zusammengedrückt eingeht. Wie Ohrstöpsel, sonst wirkts nicht. Das bringt ziemlich was. Die Öffnung kann auf jeder Seite der Boxen sein, oder verblendet.
- Schaumstoff unter die Boxen legen (wegen mechanischen Vibrationen)

Wenn das die Anlage ist, die ich grad seh, dann haben die Boxen jeweils zwei Öffnunen an der unteren Kante. Gleiches gilt auch für den Subwoofer. Den kannst du super-notfalls auch noch komplett abklemmen oder in eine Kiste stecken.

Die "kleinen" Anlagen sind meistens extra auf viel Bass getrimmt...

Na dann mal eine schöne ruhige Zeit
OHHO
Neuling
#5 erstellt: 23. Dez 2012, 15:33
ok danke werd ich alles probieren
achja:
anstatt viel auf der anlage zu tun, kann man net auch a bissi was mitn zima anstelln.?also i.was auf das dach bzw wände?


[Beitrag von OHHO am 23. Dez 2012, 15:34 bearbeitet]
hiphi2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Dez 2012, 16:24
Naja ein Umbau am Zimmer ist viel aufwändiger als was an der Anlage zu machen.

Mit einigen Schaumstoffmatten bzw. Eierkartons oder einem dicken Teppich richtest du nur was gegen die ganz hohen Töne aus, bzw. dämpfst hauptsächlich die Nachhallzeit deines Zimmers. Das verbessert den Klang, aber nicht die Lautstärke bei den Nachbarn.

Um gegen die tiefen Töne was zu unternehmen, die bei dir ja anscheinend hauptsächlich das Problem sind, brauchst du grosse Schaumstoffflächen mit einer Dicke von 20 oder 30 Zentimetern, und dass dann an mindestens der Hälfte deiner Wände. Du kannst ja testweise mal eine Matratze reinstellen. Also das geht nur mit erheblichem Aufwand.

Du kannst ja mal schreiben ob es was brachte!
OHHO
Neuling
#7 erstellt: 23. Dez 2012, 19:31
wenn ich aber was mit der anlage mache, ist der sound doch anders, oder?
also wenn ich dafür mein zimmer anders räumen muss wäre es mir vlt sogar leiber :'D da die musik eigtl den ganzen tag läuft (falls ich zu hause bin )
ok ich werd es bald mal probieren nd meld mich dan
danke für die hilfe
hiphi2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jan 2013, 13:51
Hallo

der Betrieb von Musikinstrumenten ist in einer Mietwohnung 60 Minuten pro Tag erlaubt. Dazu zähle ich jetzt auch mal Musik-Reproduktionsanlagen, die bis zum Nachbarn durchschallen.

Prinzipiell wirst du also auch einfach ein bisschen Rücksicht nehmen müssen. Man wohnt halt mit- und nicht gegeneinander. Es gibt ja auch gute Funk-Kopfhörer.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MHC 4800
malilink am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  2 Beiträge
Kompaktanlage "Sony mhc ex5""
hollarf am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  10 Beiträge
sony MHC-4800 (Verbindungs-kabelverlust)
herbie1 am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  11 Beiträge
TV an Sony MHC-NX3AV anschliessen
suchfunktion am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  4 Beiträge
Sony MHC-4800 Klangqualität
Fuchiii am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  2 Beiträge
Sony MHC-2600
Mischaa* am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  3 Beiträge
! HILFE ! Kann ich an meiner Stereoanlage (Sony MHC-RG20) einen Aktiv-Subwoofer anschließen ?
hifi-freund96 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  2 Beiträge
Problem mit der Lautstärke Sony MHC-EX700
rleue am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  7 Beiträge
Sony MHC-RG222 mit Handy verbinden
#Moritz# am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  3 Beiträge
CD-Player kompatibel zu SONY MHC 3500
-BeBu- am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.379