Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Online Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
blackjack2002
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2012, 15:40
Hallo Leute,

habt ihr schon einmal bei sg-akustik (http://www.sg-akustik.de/) eingekauft ? Bei mir steht eventuell ein Einkauf über 2.000,-- Euro an.

Wie sind eure Erfahrungen ?

LG, Werner
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jun 2012, 17:12
Bei dem Geld würd ich grundsätzlich persönlich kaufen gehen und nicht online. Auch wegen dem üblichen Händlerservice. Weil bevor ich mich mit einer Hotline rumärger, wenn was nicht passt, geb ich lieber ein wenig mehr aus und weiß, der Händler muss mir noch längere Zeit in die Augenschauen können.
blackjack2002
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2012, 20:03
Hallo Blakk,

da gebe ich dir voll recht und ganz wohl ist mir auch nicht bei der Sache. Leider ist bei mir in der Nähe kein Händler, der mir ein gutes Angebot machen kann (Österreich). Wenn es um einen Preisunterschied von ca. Euro 300-400,-- geht, lasse ich mir die Teile senden. Um diese Differenz kann ich mir noch einen schönen gebrauchten Plattenspieler kaufen.

LG, Werner
jd17
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2012, 06:38
ich kenne den shop zwar nicht, aber er bietet paypal.
das ist für mich immer kriterium #1. dadurch hast du den sicherheitspuffer dazwischen und brauchst eigentlich nichts zu befürchten.
blackjack2002
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2012, 16:04
Hi jd17,

Paypal ist auch nicht immer ein Sicherheitsfaktor ..

Lg, Werner
Ralph_P
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2012, 18:53
Hi,

gilt der Käuferschutz nicht nur bei eBay?
Ich empfehle dir die Suche:
http://www.hifi-foru...-8859-1&q=sg+akustik

Da kommt der Shop in mehreren Ergebnissen vor, les dich einfach durch.
blackjack2002
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jun 2012, 20:01
Hi Ralph,
Der Käuferschutz sollte auch außerhalb Ebay gelten, was ich gelesen habe.

Die meisten Artikel sind schon sehr alt. Diese Suche habe ich auch schon gemacht. Aber besten Dank für deine Mühe.

LG, Werner
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2012, 20:16
Moin Werner , ganz ehrlich würde ich mir bei diesem Laden um die Sicherheit keinen Kopf machen , auch nicht beim Online Kauf .

Das ist ein Hifi Studio mit Ladengeschäft und ladungsfähiger Adresse , die Leute können nicht weglaufen , wenn sie Mist bauen , es sei denn sie wollten ihr Geschäft dabei untern Arm nehmen .
Vorsichtig werde ich immer bei Shops , die kein Ladenlokal betreiben und auch die Möglichkeit
persönlicher Abholung nicht anbieten .

Paypal biete ich übrigens auch nicht an , weil man sich als Verkäufer bei Paypal verpflichtet
Rückbuchungen mangels Kontodeckung beim Kunden zuzulassen .
Und sorry , da spiele nicht mit , nur weil es einigen nicht schnell genug geht , daß Risiko
einzugehen , daß ich Ware losschicke weil Paypal sagt , das Geld ist da und plötzlich es wieder
zurückbucht , weil der Kunde keine Deckung auf dem Konto hat .
Sicherheit ist durch meine ladungsfähige Adresse gewährleistet , ich kann keine Geräte unterschlagen ,
ohne in Gefahr zu laufen , ne Vorladung fürs Gericht zu kassieren und da wo du bestellen willst ,
ist das nicht anders .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 30. Jun 2012, 20:18 bearbeitet]
blackjack2002
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jun 2012, 20:45
Moinmoin Haiopa,

Ich bin auch mittlerweile deiner Meinung. Aber irgendwie ist es für mich doch eine Menge Geld und den Shop bzw. das Ladenlokal war mir unbekannt.

Jedenfalls besten Dank für deine Antwort.

Schöne Grüße, Werner
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 30. Jun 2012, 20:55
Kann ich absolut verstehen Werner , aber ansonsten such dir doch einen Laden dicht an der Grenze und fahr persönlich hin , allein schon um die Sachen vorher Probe zu hören .

Wäre doch bei der Summe blöde , wenn dir was nicht gefällt und du die Sachen vielleicht nochmal wieder hin und herschickst .

Gruß Haiopai
blackjack2002
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jun 2012, 21:38
Du hast absolut recht, aber ich habe mich für das System entschieden und will es eigentlich nicht hin u. hersenden .

Das Problem mit den Händler habe ich generell. Bei mir in der Nähe habe ich zwar ein oder zwei Händler, aber die Preise... Ich habe schon 5 Angebote und war auch bereit hinzufahren (mehrere 100 Kilometer) aber die vorab Angebote haben mich abgeschreckt. Und somit bin ich leider gezwungen über Internet zu kaufen. Und anhören sollte man auch in den eigenen vier Wänden... Irgendwie ist alles ein Paradoxum.....

Ich bin echt froh, wenn ich den Neukauf meiner Hifianlage hinter mir habe .

Grüße, Werner
FloMann
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jul 2012, 08:53

Haiopai schrieb:
Moin Werner , ganz ehrlich würde ich mir bei diesem Laden um die Sicherheit keinen Kopf machen , auch nicht beim Online Kauf .

Das ist ein Hifi Studio mit Ladengeschäft und ladungsfähiger Adresse , die Leute können nicht weglaufen , wenn sie Mist bauen , es sei denn sie wollten ihr Geschäft dabei untern Arm nehmen .
Vorsichtig werde ich immer bei Shops , die kein Ladenlokal betreiben und auch die Möglichkeit
persönlicher Abholung nicht anbieten .

Wenn ich dazu mal was sagen kann, das ist wie ich aktuell erfahren musste "null" sicherheit für einen
reibungslosen ablauf. Bei zwei solcher Fachhändler renne ich meinem Geld (gesamt ~1500€) hinterher.
Ich hatte zuvor einmal probleme mit einem Ebay Privathandel im umfang ~50€, Privat in foren lief bisher
immer okay, mit den reinen Lagerhändler auch noch nie probleme, aber dafür aktuell mit zwei
sogenannten fachhändlern wie du sie bechreibst.
Da holt man Angebote rein,besonders der lieferfähigkeit wegen, alles super freundlich und okay,
überweißt das Geld,bekommt zwei tage später die Mail kann doch nicht geliefert werden incl.
gleich einem alternativ angebot. Nach der bitte um rücküberweisung, vor gut 5Wochen höhre ich
nix null von denen mehr, alles wird geblockt....
Fachhändler haben so bei mir aktuell nen schlechten Stand in sachen Vertrauensbasis,
besonders wenn es nur per Vorkasse geht. Dies gibt es bei mir auch nicht mehr, Paypal, Bankeinzug
oder Rechnung. Meine erfahrungen mit diesen ausdrücklichen Audio/Video(Hifi) Fachgeschäften mit
Online auftrit spricht aktuell absolut nicht für diese, gerade auch relativ betrachtet an meinen Online kauf
aktivitäten, ganz schecht...
Wie gesagt mit den von dir genannten eher ins lagerverkauf ansässigen händler ohne Fachgeschäft,
habe ich dagegen seit ich auch online einkaufe nie probleme gahabt, auch abseits audio/video.

Blöd gelaufen, gerade für die korrektere zunft der laden fachhändler (wirds wohl irgendwo auch
geben), die hier auch vorkasse haben wollten, wären jetzt bei bei mir pauschal einfach ausen vor, ist
einfach so, erfahrungen prägen... Es ist nervig seinem geld hinterherrennen zu müssen nichts von
denen zu höhren und sich jetzt rumägern mit alle dem, was alles meine Zeit und nerven kostet...
Sowas muss einfach nicht sein, und bei einem Fachhändler wie von dir definiert hätte ich es zuvor
auch nicht erwartet. Die von dir propagierte sicherheit des ladenlokal Fachhändler für einen reibungslosen
ablauf ist für mich keine mehr....


[Beitrag von FloMann am 01. Jul 2012, 10:27 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#13 erstellt: 01. Jul 2012, 10:46
Moin Flomann , es gibt solche und solche , ohne Frage .

Trotzdem bleibt der Unterschied , das ein Händler mit Ladengeschäft kaum weglaufen
kann mit deinem Geld , der reine Online Händler aber sehr wohl .

Übrigens auch bei Paypal , es muß nur genügend kriminelle Energie vorhanden sein .

Das bedeutet nicht automatisch, das es nicht auch schwarze Schafe unter normalen
Händlern gibt , die gibt es durchaus , gerade wenns um gebrauchte Sachen geht .
Letztendlich überlegt man sich aber mit der Gefahr , daß ein Kunde auch von weiter
her plötzlich mal auf der Matte steht und tierischen Alarm macht schon erheblich
mehr , was man tut , als ein reiner Online Händler .

Gruß Haiopai
blackjack2002
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jul 2012, 11:29
Hallo an alle,

ich denke mir auch, dass es überall schwarze oder "graue" Schafe gibt. Es nervt sicherlich ordentlich, wenn man nach einer Vorauszahlung bzw. bei der Rücküberweisung lange warten muss bzw. nach der Bestellung erfahren hat, dass die Artikeln nicht lieferbar sind. Ich würde auch lieber in ein Geschäft gehen und bar bezahlen, aber leider geht dies nun nicht.

Die Firmeninhaber müssen/wollen sich auch lieber mit einer Vorauszahlung absichern. Ich dagegen würde lieber nach Erhalt der Ware zahlen... Das ist die Kruz in unser schnelllebigen Zeit. Kein Vertrauen mehr und teilweise keine "Handschlagqualität" mehr in Sicht. Und alles über Treuhandkonten zu steuern wird zu aufwendig und kostenintensiv. Auch mit dem Händler telefonieren ist keine Sicherheit mehr (weiss ich, wen ich am anderen Ende der Leitung habe ?). Und ob dann der Kunde (als Händlersicht) zahlungsfähig ist, woher soll das der Händler wissen....

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, muss in die Geschäfte fahren. Wie schon geschrieben, funktioniert dies aber bei vielen nicht. Aber in dem Zeitalter der "nullen" und "einsen", dem Internet und "was heute ist, ist morgen veraltert" wird es immer schwieriger, ein richtiges Gefühl für "was richtig oder falsch" ist aufzubauen.

Ich sitze auch in diesen Dilemma... Für mich ist es viel Geld, für das ich lange gespart habe.

Aber ich denke mir, es sollte keine Diskussion darüber aufkommen, ob, welche und wieviele schwarze und graue Schafe es gibt ;).

Ich weiss, ich habe selber mit meiner Frage auch in diese Richtung beigetragen, da ich mir selber unsicher war und noch etwas bin. Beruhigt werde ich erst sein, wenn die neue Anlage bei mir steht.

Schönen Sonntag noch !!

LG, Werner
daftpunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Feb 2015, 16:49
Ich möchte das Thema mal hochholen, da ich bei SG-Akustik gerade konkrete Erfahrungen gemacht habe:

1. Onlinebestellung am Mittwoch, den 28.01.2015 von 1x Musical Fidelity M6 500i Demogerät zum Preis von 3.799,00 (http://www.sg-akustik.de/shop/HiFi-Schnaeppchen/Musical-Fidelity-M6-500i-Demo)

2. Zahlung voller Betrag per Paypal

3. schaue mir voller Vorfreude im Laufe des Tages die Seite nochmal an und lese "Lieferung innerhalb 5-10 Tage". Frage per Mail nach, was es damit auf sich hat, da ich bei dem Demogerät davon ausging, dass er im Regal steht und (mit etwas Glück) am gleiche Tag noch versendet wird.

Antwort von SG-Akustik: "Der MF M6i 500 ist sehr kurzfristig lieferbar. Wir fordern den Verstärker jetzt aus unserem Lager an und testen ihn hier nochmal."

4. Ich warte bis Freitag und biete an, das Gerät abzuholen, da wir ihn am Wochenende einsetzen wollten (Besuch steht an..) - Gerät noch nicht eingetroffen...

5 Auf weitere Nachfragen wird aus dem "Lager" plötzlich der Lieferant, der nun bald liefern würde.

6. Ich recherchiere im Netz und lese, dass Hehlerware von Musical Fidelity im Umlauf ist. Man soll skeptisch sein, wenn die Geräte sehr günstig angeboten werden. Da der Verstärker neu ca.5.500 EUR kostet, sind 3.799 EUR schon recht günstig. Mir wird die Sache zu heiss, ich storniere eine Woche nach Kauf, nämlich am 3.2.15.

7. Man fragt nach den Gründen und versichert, dass das Gerät legale Ware ist, bestätigt aber meinen Rücktritt.

8. Nachdem immer noch keine Gutschrift eingetroffen ist, erhalte ich auf Nachfrage die Antwort, dass der Betrag nach 14 Tagen gutgeschrieben wird, Berechnungsdatum der Tag des Widerrufs 3.2.15.

Fazit: Das kann ich verstehen, wenn Ware wirklich ausgeliefert wurde und zurückgesandt wird, da sie dann getestet und eingelagert werden muss. SG hat in meinem Fall nicht geliefert, es wurde auch kein Karton geöffnet. Im Gegenteil, man wird als Kunde mit schwammigen Aussagen in eine spezielle Richtung gelenkt. Mal sehen, was Paypal und Trusted Shops dazu sagt?

Nun denn, wenn's SG so nötig hat, sollen Sie doch 14 Tage mit meinen 3.799,00 EUR arbeiten. Im übrigen kostet der Verstärker seit heute 3.999,00 in deren Webshop.

Vielleicht hilft meine Erfahrung dem ein oder anderen bei der Entscheidung online oder persönlich zu kaufen. Ich für meinen Teil werde wieder online kaufen, nur halt eben bei einem speziellen Shop weniger.


[Beitrag von daftpunk am 06. Feb 2015, 16:50 bearbeitet]
SAC_Icon
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2015, 16:59

daftpunk (Beitrag #15) schrieb:

6. Ich recherchiere im Netz und lese, dass Hehlerware von Musical Fidelity im Umlauf ist. Man soll skeptisch sein, wenn die Geräte sehr günstig angeboten werden. Da der Verstärker neu ca.5.500 EUR kostet, sind 3.799 EUR schon recht günstig. Mir wird die Sache zu heiss, ich storniere eine Woche nach Kauf, nämlich am 3.2.15.



das iss aber auch schon starker Tobak gleich was illegales zu unterstellen. Ich denke die Sache liegt viel simpler, gerade solche selbsternannten Premiumhertseller wie eben auch Musical Fidelity sehen es wohl nicht gerne wenn Händler unter ihren empfohlenen Preisen anbieten, das passt nicht zum Image. SG Akkustik umgeht das wohl mit dem Trick angebliche Vorführware billiger anzubieten, de facto werden es aber Neugeräte sein bei denen man eben Ärger mit Musical Fidelity vermeiden will. Ist wohl vergleichbar mit Tageszulassungen bei Autohäusern. Das Angebot war in dem Fall wohl so gut, daß mehr Leute bestellt haben als die im Lager Bestand hatten, daher dann diese Verzögerung.

Das wäre meine Theorie und die sehr viel wahrscheinlicher als Deine. Imho wenn man satte 1500 EUR sparen kann darf man sich auch mal ein paar Tage in Geduld üben, aber das ist ja Deine Sache.
daftpunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Feb 2015, 17:14
Na ja, wenn man mit fadenscheinigen Argumenten hingehalten wird, und man auch nicht selbst abholen kann, obwohl es sich um das "Lager" handelt und dann das hier ganz oben bei Google findet, habe -zumindest ich- leichte Sorge um mein Geld!
http://www.sempre-audio.de/ACHTUNG_-_Musical_Fidelity_warnt_vor_Hehlerware_auf_eBay.id.1404.htm

Wahrscheinlich hast Du recht und man umgeht die Preisbindung.

Mich ärgert aber vor allem, dass der Kaufpreis 14 Tage einbehalten wird. Der Hintergrund eines Widerrufs ist völlig irrelevant.
mw83
Inventar
#18 erstellt: 06. Feb 2015, 18:48
SG-Akustik hat aber auch genügend Hifi Label, die achten auch etwas darauf wer ihr Zeug verkauft,
schwarze Schafe gibt es immer.
Lange Lieferzeiten sind aber immer unschön und machen nervös, wem gehts da nicht so...

SAC Icon sagts aber wie es ist, solche Premium Hersteller wollen keine Rabattschlachten oder gar überhaupt Rabatte, gerade das Thema
am Telefon oder Online ist für viele Händler nicht so einfach. Können ja auch Kontrollanrufe sein.

Hab ich so auch schon von einigen Händlern gehört, vor Ort und im Set sind Preise leichter zu machen, weil sie nicht von UVP abgezogen werden,
sondern Zugaben oder Setpreise das regeln.

Bei Vorführware ist es aber auch nicht so einfach, auf Neugeräte geben manche Vertriebe erweiterte Garantie, nicht aber bei Vorführern,
daher ist es blöd wenn der Händler dir Neuware gibt, aber als Vorführware deklariert...
blackjack2002
Stammgast
#19 erstellt: 06. Feb 2015, 19:48
Hallo,

ich muss eine Lanze für SG Akustik brechen. Der Kauf bzw. die Lieferung hat bei meinen LS super geklappt. Ich war auch etwas nervös, kann aber ab dem Zeitpunkt meiner Überweisung bzw. dann der Lieferung nichts negatives sagen. Ich würde immer wieder dort kaufen.

Natürlich ist es ärgerlich was daftpunk da passiert ist.

@daftpunk: Hast du mit dem Inhaber darüber gesprochen ?

LG, Werner
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Feb 2015, 20:42
Die Lieferzeiten bei Sg Akustik sind tatsächlich nicht mehr zeitgemäß. Habe selbst ewig auf ein Produkt warten müssen. Emails werden auch Tage später beantwortet.
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 06. Feb 2015, 21:39
Auf meine Mails zu einem Probehörtermin wurde stets innerhalb von 24 Stunden geantwortet und auch Anrufe wurden sehr schnell entgegengenommen. Zudem war die Beratung im Laden sehr gut; der Verkäufer sehr kompetent und nett.
daftpunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Feb 2015, 14:07
Servus,

hier ein Statusupdate:
nach Erhalt der E-Mail von der Buchhaltungsdame von SG-Akustik, die mir mitteilte, dass ich 14 Tage auf die Erstattung von 3.700,00 EUR warten soll und gleichzeitig ein schönes Wochenende wünschte, habe ich bei Paypal einen Fall eröffnet. (->Rücktritt meinerseits vor Lieferung erklärt, per Vorkasse gezahlten Betrag aber 14 Tage einbehalten wollen).

Am nächsten Tag (Samstag) erhielt ich daraufhin eine wirklich freundliche Mail von Herrn G. (GF SG Akustik), er entschuldigte sich für den Sachverhalt und sicherte die unmittelbare Erstattung zu. 20 Minuten später bestätigte Paypal den Eingang des vollen Betrags.

Fazit: Einerseits bin ich froh, dass es nun doch ohne weiteres Poltern von statten ging, andererseits frage ich mich, warum sich manche Mitarbeiter nicht gleich entsprechend verhalten. Das Onlinegeschäft mag bzgl der Margen hart kalkuliert sein, dafür musste keine einzige Minute Beratungsaufwand investiert werden. In dem Fall waren beide Seiten verärgert, aber was nützt stures Verhalten? Am Ende muss der Sachverhalt geklärt werden, da helfen auch keine "Kundenbestrafungsmassnahmen" , wie 14 Tage Geld blockieren. Nun werde ich erst recht weiterhin per Paypal zahlen...
spawnsen
Inventar
#23 erstellt: 11. Feb 2015, 15:14

daftpunk (Beitrag #22) schrieb:
die unmittelbare Erstattung zu. 20 Minuten später bestätigte Paypal den Eingang des vollen Betrags.

Freut mich, dass es gut ausgegangen ist. Vielleicht auch einfach ein Fehler, der mal passieren kann. Auf der anderen Seite beobachte ich immer häufiger, dass sich die Verkäufer doch lustig Zeit lassen, bis sie das bezahlte Geld zurück überweisen.


Das Onlinegeschäft mag bzgl der Margen hart kalkuliert sein

Eine Mär, die der Handel erfolgreich am Markt etabliert hat. 80% der Artikel kosten so viel wie im stationären Handel, im Hifi-Segment vermutlich noch deutlich mehr. Aber eine gute Lobbyarbeit des Handels! Haben es ja auch geschafft, dass Vorkasse mittlerweile gang und gäbe ist, oder dass die Rechte der Käufer gemäß Fernabsatzgesetz wieder gelockert wurden (z.B. Rücksendekosten bei Widerruf etc.). Armer Handel, böser Onlinehandel, unverschämte und geizige Onlinekunden, Amazon auch böse (weil extrem kundenfreundlich) usw...


[Beitrag von spawnsen am 11. Feb 2015, 15:14 bearbeitet]
osterhase9045
Neuling
#24 erstellt: 14. Feb 2015, 09:22
Hallo Hifi Gemeinde
Ich habe zur Zeit sehr große Probleme mit der Firma SG-Akustik Karlsruhe. Warte seit Wochen auf die Rückzahlung meines Geldes, werde immer wieder Per Mail hingehalten.Habe einen defekten Plattenspieler zurück gesendet. Habe nach Tagen mal nachgefragt, ob der Dreher den angekommen ist. Da erklärte man mir , es sind Mitarbeiter krank und sie hätten keine Zeit den Plattenspieler auszupacken. Das war vor drei Wochen. zwischendurch haben sie mir dann ein Angebot über einen noch besseren Dreher gemacht, war verlockend , war dann so blöde noch mal 400Euro zu überweisen . Einen Plattenspieler habe ich nie bekommen.Immer nur ausreden .Dann reichte es mir und ich vorderte mein Geld zurück, auf das warte ich
bis heute noch. Diese Firma ist alles andere als Vertrauenswürdig.Bin ja wie man liest nicht der einzige dem
es so ergangen ist.
daftpunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 16. Feb 2015, 13:55
Falls Du den Rücktritt vom Kauf schriftlich (belegbar) erklärt hat und dieser mehr als 14 Tage zurück liegt, Du bislang keine Erstattung erhalten hast, würde ich ohne weitere Umwege direkt einen Mahnbescheid ergehen lassen. Das kannst Du online beim Amtsgericht klick beantragen und kostet lediglich eine kleine Gebühr. Der Gemahnte hat dann die Chance innerhalb von 14 Tagen zu zahlen oder zu begründen weshalb er nicht zahlt. Stellt er sich weiterhin tot, hast Du direkt einen Titel, mit dem Du einen Gerichtsvollzieher losschicken kannst. Widerspricht er, wird automatisch ein Gerichtsverfahren eingeleitet.
Berichte mal vom Ausgang!
berba
Stammgast
#26 erstellt: 10. Apr 2015, 11:05
Bei mir haperts auch.
Ich habe mir 2 KEF R900 mit Rotel Verstärker gegönnt. Am 23.03 wurde bezahlt, nach vielen Anrufen meinerseits ging die Ware angeblich heute raus. Abwarten, ob ich mich am Mo/Di freuen kann oder weiterhin verärgert bleibe.
Rainer_B.
Inventar
#27 erstellt: 12. Apr 2015, 18:00
Nicht so laut. Rotel darf normalerweise gar nicht versandt werden.

Rainer
Janine01_
Inventar
#28 erstellt: 12. Apr 2015, 18:17

Rainer_B. (Beitrag #27) schrieb:
Nicht so laut. Rotel darf normalerweise gar nicht versandt werden.

Rainer

Wieso das denn ????
32miles
Inventar
#29 erstellt: 12. Apr 2015, 18:32

SAC_Icon (Beitrag #16) schrieb:

daftpunk (Beitrag #15) schrieb:

6. Ich recherchiere im Netz und lese, dass Hehlerware von Musical Fidelity im Umlauf ist. Man soll skeptisch sein, wenn die Geräte sehr günstig angeboten werden. Da der Verstärker neu ca.5.500 EUR kostet, sind 3.799 EUR schon recht günstig. Mir wird die Sache zu heiss, ich storniere eine Woche nach Kauf, nämlich am 3.2.15.



das iss aber auch schon starker Tobak gleich was illegales zu unterstellen. Ich denke die Sache liegt viel simpler, gerade solche selbsternannten Premiumhertseller wie eben auch Musical Fidelity sehen es wohl nicht gerne wenn Händler unter ihren empfohlenen Preisen anbieten, das passt nicht zum Image. SG Akkustik umgeht das wohl mit dem Trick angebliche Vorführware billiger anzubieten, de facto werden es aber Neugeräte sein bei denen man eben Ärger mit Musical Fidelity vermeiden will. Ist wohl vergleichbar mit Tageszulassungen bei Autohäusern. Das Angebot war in dem Fall wohl so gut, daß mehr Leute bestellt haben als die im Lager Bestand hatten, daher dann diese Verzögerung.

Das wäre meine Theorie und die sehr viel wahrscheinlicher als Deine. Imho wenn man satte 1500 EUR sparen kann darf man sich auch mal ein paar Tage in Geduld üben, aber das ist ja Deine Sache.

Ich selber habe mit SG bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht und denke, die Erklärung von SAC_icon dazu ist logisch.

Das Problem mit für Hersteller bzw. Importeure zu günstigen Preisen ist übrigens kein HiFi spezifisches, in anderen Branchen muss genauso getrickst werden, um UVPs zu umgehen, obwohl die Hersteller von europäischen Gerichten wegen ihrer Preisbindung ständig gerügt werden.
>Karsten<
Inventar
#30 erstellt: 12. Apr 2015, 18:43
Ich kann SG auch nur empfehlen....habe meine B&W 803 Dll dort gekauft(Vorkasse) hat alles super geklappt
Rainer_B.
Inventar
#31 erstellt: 12. Apr 2015, 18:52

Janine01_ (Beitrag #28) schrieb:

Rainer_B. (Beitrag #27) schrieb:
Nicht so laut. Rotel darf normalerweise gar nicht versandt werden.

Rainer

Wieso das denn ???? :?


Das wird dir die B&W Group gerne sagen. Die sind da aber nicht die einzigen mit diesen Einschränkungen.

Rainer
katumba
Neuling
#32 erstellt: 13. Apr 2015, 07:24
HI, HIFI-Fans,..
Ich habe über eine in Norddeutschland ansässige Firma einen TA (Sumiko Bluepoint Special Evo.III) online erstanden. Das war am im Dezember 2014. Um es kurz zu machen:" Nach dem Erhalt und Einbau des TA stellte sich heraus dass dieser defekt war.(Leises grummeln linker, rechter Kanal) Nach entsprechender Info. an die FA. kam die lapidare Antwort dass ich Ihn beim Einbau kaputt gemacht hätte. Und aus. 450 € weg. Das geht ganz einfach. Außer man riskiert ein teures kostenintensives G-Verfahren mit ungewissem Ausgang. Also Vorsicht, Vorsicht Vorsicht.
Gruß Katumba
32miles
Inventar
#33 erstellt: 13. Apr 2015, 07:35

katumba (Beitrag #32) schrieb:
HI, HIFI-Fans,..
Ich habe über eine in Norddeutschland ansässige Firma einen TA (Sumiko Bluepoint Special Evo.III) online erstanden. Das war am im Dezember 2014. Um es kurz zu machen:" Nach dem Erhalt und Einbau des TA stellte sich heraus dass dieser defekt war.(Leises grummeln linker, rechter Kanal) Nach entsprechender Info. an die FA. kam die lapidare Antwort dass ich Ihn beim Einbau kaputt gemacht hätte. Und aus. 450 € weg. Das geht ganz einfach. Außer man riskiert ein teures kostenintensives G-Verfahren mit ungewissem Ausgang. Also Vorsicht, Vorsicht Vorsicht.
Gruß Katumba

Und was hat das mit dem Thema zu tun? Das kann dir in einem Ladengeschäft genauso wie im Versand passieren.
Bei der Summe würde ich übrigens keinen Moment fackeln und zum Anwalt gehen. In den ersten sechs Monaten nach Kauf muss der Verkäufer dir beweisen, dass du den Schaden verursacht hast. Das dürfte jedoch schwer werden.
SAC_Icon
Inventar
#34 erstellt: 13. Apr 2015, 07:35
Wenn Du online erstanden hast ist sowas doch einfach zu umgehen, statt sich auf Diskussionen einzulassen einfach kommentarlos vom 14 Tage Rückgaberecht Gebrauch machen, fertig. Ansonsten in den ersten 6 Monaten gilt der Verkäufer muss Dir eine Schuld nachweisen, also Du bist solange der das nicht kann im recht mußt es halt im Zweifel auch durchsetzen.


[Beitrag von SAC_Icon am 13. Apr 2015, 07:36 bearbeitet]
katumba
Neuling
#35 erstellt: 13. Apr 2015, 17:12
T'schuldigung wenn das nicht zum Thema passt, ich dachte da geht's um online Käufen..
Aber ich will doch drauf antworten, Den TA. mußte ich (Zur Überprüfung) zurückschicken Da war keine Rede von Geld zurück oder dergleichen. Die hatten ja schon das Geld kassiert und freiwillig geht da nichts!!
Orginal Zitat:"Sehr geehrte Damen und Herren,
das von Ihnen eingesandte Sumiko Tonabnehmersystem Blue Point Special EVO III ist mechanisch beschädigt: die hauchdünnen Anschlussdrähtchen sind abgerissen. Insofern handelt es sich hier nicht um einen Garantie- oder Gewährleistungsfall."
(was ja nicht stimmen kann denn wenn die ab sind hört man ja gar nichts mehr)
Ja nach einem Anruf meinerseits beim Konsumentenschutz hieß es eben ja das ginge nur über das Gericht und Richter-entscheid... Das war mir zu vage.

Ja wenn ich im Laden an der Ecke gekauft hätte, wäre vieles anders. Aber von mir hier in, haha Kärnten bis nach dem Norden Deutschlands ist es ein "breiter§ Weg und deshalb Schwamm drüber. Ich wäre ja schon froh wenn die mir das kaputte Teil zurückschicken würden. Aber seit dem E-Mail welches ich am 26.03.15 erhielt, wird einfach meine Forderung das Teil zurück zu schicken nicht reagiert.. Die werden den TA sicher jemanden Anderen verkaufen und das gleiche Spiel nochmals spielen. Ich bin froh das ich jetzt meinen Ortofon Ronde Bronze habe und fertig. Aber grantig bin ich, ich bin froh das die so weit weg sind.
Es ist wirklich mühsam.
Mit high- fidelen Grüßen Katumba
32miles
Inventar
#36 erstellt: 13. Apr 2015, 19:50

katumba (Beitrag #35) schrieb:
T'schuldigung wenn das nicht zum Thema passt, ich dachte da geht's um online Käufen..
Aber ich will doch drauf antworten, Den TA. mußte ich (Zur Überprüfung) zurückschicken Da war keine Rede von Geld zurück oder dergleichen. Die hatten ja schon das Geld kassiert und freiwillig geht da nichts!!
Orginal Zitat:"Sehr geehrte Damen und Herren,
das von Ihnen eingesandte Sumiko Tonabnehmersystem Blue Point Special EVO III ist mechanisch beschädigt: die hauchdünnen Anschlussdrähtchen sind abgerissen. Insofern handelt es sich hier nicht um einen Garantie- oder Gewährleistungsfall."
(was ja nicht stimmen kann denn wenn die ab sind hört man ja gar nichts mehr)
Ja nach einem Anruf meinerseits beim Konsumentenschutz hieß es eben ja das ginge nur über das Gericht und Richter-entscheid... Das war mir zu vage.

Ja wenn ich im Laden an der Ecke gekauft hätte, wäre vieles anders. Aber von mir hier in, haha Kärnten bis nach dem Norden Deutschlands ist es ein "breiter§ Weg und deshalb Schwamm drüber. Ich wäre ja schon froh wenn die mir das kaputte Teil zurückschicken würden. Aber seit dem E-Mail welches ich am 26.03.15 erhielt, wird einfach meine Forderung das Teil zurück zu schicken nicht reagiert.. Die werden den TA sicher jemanden Anderen verkaufen und das gleiche Spiel nochmals spielen. Ich bin froh das ich jetzt meinen Ortofon Ronde Bronze habe und fertig. Aber grantig bin ich, ich bin froh das die so weit weg sind.
Es ist wirklich mühsam.
Mit high- fidelen Grüßen Katumba

Möglicherweise hatte den Tonabnehmer ja schon jemand vor dir besessen und beim Einbau verhunzt. Der hat ihn dann einfach zurückgeschickt und so getan, als gefiele der ihm nicht. Der EVO III ist ja ein gehäuseloser TA und daher ziemlich empfindlich, was Den Einbau angeht.
Das du um den Klageweg nicht herumkommst, wenn der Verkäufer sich stur stellt, ist mir schon klar, aber erstens kann dir das auch beim örtlichen Händler passieren und zweitens sind deine Erfolgsaussichten mehr als gut. Natürlich macht es die Sache nicht leichter, dass du nicht in Deutschland wohnst, das hättest du glaube ich eingangs noch nicht erwähnt.
katumba
Neuling
#37 erstellt: 18. Apr 2015, 20:26
Ja, ich fühl mich wirklich unschuldig. Besonders auf die freiliegenden Drähtchen habe ich besonders Acht gegeben.
Wollt' mit dem Fall nur ein weiteres Bespiel nennen, wie wichtig es ist sich ab zu sichern..
Jetzt mit dem Ortofon rondo bronze geht's mir eh wieder gut. Ein fein auflösendes System. Bisschen schwer is' er halt..für meinen Arm (SME 3009 non improved)
cr
Moderator
#38 erstellt: 18. Apr 2015, 20:41
Wenn sie das bezahlte Teil nicht mal zurückschicken, würde ich aber ordentlich Stunk machen......
HIFI-Donner
Neuling
#39 erstellt: 19. Apr 2015, 09:03
Schlechter Service bei SG Akustik HIFI-Studio (Inhaber: Stefan Gellrich) Karlsruhe
Erst bei Problemen mit der gekauften Ware, zeigt sich ob und wie gut ein Geschäft ist. Da ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen mit der Fa. SG Akustik gemacht habe, möchte ich zu der ursprünglichen Frage hierüber berichten:
Für 1.999 € habe ich bei SG Akustik einen Musikserver Olive 4 HD gekauft. Mit der Olive war von Anfang an kein bestimmungsgemäßer Gebrauch möglich, da laufend auftretende Hänger und Systemabstürze eine normale Musikwiedergabe unmöglich machten. SG Akustik hat im Rahmen der Gewährleistung kostenlos zwei Nachbesserungen vorgenommenen, die jedoch keinen Erfolg erzielten. Die Reparaturen zogen sich jeweils über Monate hin. Dabei hat SG Akustik erst auf Nachfragen reagiert und ich hatte den Eindruck, dass vorher nichts gemacht wurde. Die ganze Abwicklung zog sich schier unendlich hin und ich fühlte mich hingehalten, da meine E-Mails stets mit erheblicher Verspätung oder gar nicht beantwortet wurden. Antworten wie diese bestätigen den Eindruck: "wir werden hinsichtlich der Rückgabe nachhaken und uns bei Ihnen melden.""Wegen des Weihnachtsgeschäfts, hoffe ich Ihnen im neuen Jahr eine Auskunft geben zu können.""Wir bedauern den schleppenden Serviceablauf und wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Olive."
Das Maß war schließlich voll, als ich die Olive das zweite Mal von der Reparatur zurück erhielt. Statt der angeblich vollständigen Instandsetzung, funktioniert das Gerät überhaupt nicht mehr! Kommentar von SG Akustik: "das ist nun wirklich bitter. Ich muss mit unserem Kontakt Rücksprache halten und melde mich dann nächste Woche." Natürlich hat sich niemand mehr gemeldet.
Da durch die langandauernden Reparaturen die Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen war, habe ich umgehend das Gerät am 26.03.2015 zurückgeschickt und gleichzeitig den Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt. Seit dem hat sich SG Akustik nicht mehr gemeldet und meine weiteren Anfragen und Erinnerungem vollständig ignoriert. SG Akustik bzw. der Inhaber Stefan Gellrich ist offensichtlich nicht gewillt seine kaufmännischen Pflichten zu erfüllen und hofft wohl ohne ein gerichtliches Verfahren sden Kaufpreis nicht zurückzahlen zu müssen.
Ein derartiges Geschäftsgebaren ist völlig inakzeptabel und unseriös.
>Karsten<
Inventar
#40 erstellt: 19. Apr 2015, 09:27
Das ist natürlich,kein seriöses Geschäftsgebaren Berichte dann mal wie es aus geht.

Meine Erfahrung....mit SG .....kann nur positives berichten.
32miles
Inventar
#41 erstellt: 19. Apr 2015, 09:57
Da würde mich der Ausgang natürlich auch interessieren, da es sich nicht mit meinen Erfahrungen deckt. Vielleicht weist du die Leute von SG mal darauf hin, dass du deine negativen Erfahrungen hier im Forum gepostet hast und bittest um öffentliche Stellungnahme. Ich könnte mir vorstellen, dass du damit etwas bewegen kannst. So einen Ruf kann schließlich keiner gebrauchen.
berba
Stammgast
#42 erstellt: 19. Apr 2015, 10:12
Ich habe schlussendlich meine KEF R900 und Rotel Endstufe bekommen. Die KEF sollten Aussteller sein aber es kamen originalverpackte LS an. Als Kunde im Endeffekt natürlich erfreulich aber zugleich beweist es, dass ich die ganze Zeit am Telefon und per Email verarscht wurde mit Aussagen wie "die stehen im Außenlager".

Ich bin froh, dass nun alles angekommen ist, werde in Zukunft aber ganz gewiss einen weiten Bogen machen um die Firma.
32miles
Inventar
#43 erstellt: 19. Apr 2015, 10:22
Naja, Austelller kaufen und originalverpackte Neuware bekommen, verarschen sieht für mich anders aus. Das sieht mir eher nach stark verbesserungsbedürftiger interner Logistik aus.
spawnsen
Inventar
#44 erstellt: 19. Apr 2015, 10:25

32miles (Beitrag #41) schrieb:
Vielleicht weist du die Leute von SG mal darauf hin, dass du deine negativen Erfahrungen hier im Forum gepostet hast und bittest um öffentliche Stellungnahme. Ich könnte mir vorstellen, dass du damit etwas bewegen kannst. So einen Ruf kann schließlich keiner gebrauchen.

Richtig. Wobei sich hier mittlerweile schon überraschend viele Fälle tummeln, was gewissermaßen anzeigt, dass es sich nicht zwangsläufig (nur) um Einzelfälle handelt.


Naja, Austelller kaufen und originalverpackte Neuware bekommen, verarschen sieht für mich anders aus.

Ist nicht so unüblich. Die Händler können so die oftmals strengeren Regelungen der Hersteller in Bezug auf nicht zu gewährende Rabatte etc. ausgleichen...
32miles
Inventar
#45 erstellt: 19. Apr 2015, 10:33
Darüber hatten wir ja kürzlich hier schon diskutiert, dass man so verdeckte Rabatte gewähren kann. Nachdem was mir hier und anderswo zu Ohren gekommen ist, denke ich aber dennoch, dass sie erstrangig ein Problem mit ihrer Logistik haben und nicht genau wissen, welche Aussteller etc. Sie noch zur Verfügung haben. Wenn man parallel über Internet, Telefon und Ladengeschäft verkauft und die Abläufe nicht sauber dokumentiert werden, kann das schnell ins Chaos führen.
Donsiox
Moderator
#46 erstellt: 19. Apr 2015, 10:40
Die von mir bestellten Quadral Platinum M30 waren übrigens schneller als angekündigt geliefert worden. Es gibt also nicht nur negative Erfahrungen. Auch die Berater im Geschäft selbst waren sehr nett.
HIFI-Donner
Neuling
#47 erstellt: 19. Apr 2015, 11:15
Hallo,
ich hatte SG-Akustik am Donnerstag per Mail darauf hingwiesen, dass ich meine Erfahrungen hier poste.
Auch dies hat keinerlei Reaktion veranlasst! Ich kann mir nicht erklären warum sich die Firma seit Wochen nicht meldet. Ich schicke aber gleich nochmals eine Mail mit Hinweis.
Selbstverständlich werde ich den weiteren Verlauf mitteilen.
32miles
Inventar
#48 erstellt: 19. Apr 2015, 11:19
Danke, wir sind gespannt, wie es weitergeht.
32miles
Inventar
#49 erstellt: 19. Apr 2015, 11:21
Du kannst Ihnen ja gleich den passenden Link schicken, damit Sie sich nicht so verirren wie in Ihrem Aussenlager.
ATC
Inventar
#50 erstellt: 19. Apr 2015, 17:12
@ Hifi Donner

Telefon auf anonym stellen,
und SG Akustik am Tag drei mal anrufen. Emails sind zwar ne schöne Erfindung, aber oft auch Zeitverschwendung.,

Beim ersten Anruf Cheffe verlangen, und mal reden was Sache ist.
Ansonsten hilft nur die Rechtschutzversicherung zu bemühen, sowie den Verbraucherschutz.

Viel Erfolg
>Karsten<
Inventar
#51 erstellt: 19. Apr 2015, 17:18
Finde auch,telefonisch,ist am besten.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Online-Händler - Erfahrungen ?
Bloß_kein_Bose am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  40 Beiträge
Habt Ihr schon einmal mit nagelneuen Geräten Probleme gehabt
Wiesonik am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  23 Beiträge
Wie habt Ihr Eure Anlage/Komponenten gefunden?
NewNaimy am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  79 Beiträge
Akustik Projekt in Österreich ?
Spitzohr66 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  3 Beiträge
wie habt ihr Euere Anlage versichert?
hydro am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  11 Beiträge
Thomann online-shop
ClemD am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  16 Beiträge
Habt ihr lust einen HiFi-Laden aufzukaufen?
logitechz2300 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  19 Beiträge
Wie sind eure Einstellungen am Equalizer?
Kinddernacht2000 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  23 Beiträge
Erfahrungen bei Rückgabe TV Mediamarkt ?
Loopsy am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
Wie präsentiert ihr eure Anlage?
K-Schnitzer am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  79 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DEVIALET
  • Sonos
  • Quadral
  • Magnat
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.756