Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Naim und Fokal.

+A -A
Autor
Beitrag
range-evo
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2015, 19:15
Mal so in die Rund gefragt:

Wer hat denn schon Erfahrung mit der Kombi Naim und Focal gemacht?

Mir wurde von einem Hörer berichtet, das es zwar schön ist, aber auch teilweise etwas schrill sein kann und es nichts für lange hören ist..

Was meinst Ihr dazu?
Highente
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2015, 20:44
Selber hören ist der Königsweg. Zudem haben:

1. Die Raumakusik
2. Die Aufstellung der Lautsprecher
3. Die Wahl des Hörplatzes

wesentlich mehr Auswirkungen auf den Lautsprecherklang als die vorgeschaltete Elektronik.
arizo
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2015, 20:49
Hallo!

Ich komme mit Focal nicht zurecht.
Die neuen Sopras sind nicht schlecht, aber irgendwie gefällt mir der Klang nicht.
Ich habe von Focal die 1028, 1038, Sopra und die Utopia gehört.
Anstrengend fand ich den Klang nie, aber irgendwie hat es mir nicht gefallen.
Ich finde den Klang irgendwie rauh.
Kann ich schwer beschreiben.
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2015, 22:08
Den relativ präsenten und feinen Hochton der Focals kann man mögen oder nicht. Ich mag ihn sehr. Wenn man aber hochtonempfindlich ist, sollte man von Focal absehen.

Welcher Verstärker sie dabei antreibt, spielt keine Rolle.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2015, 05:01
ich selber liebe den Klang meiner Mini Utopias.
range-evo
Stammgast
#6 erstellt: 10. Aug 2015, 08:56
aber wer hat jetzt die Kombi aus Naim und Focal schon gehört?

so wie ich das raus lese, hat jeder einen anderen Verstärker dran.
Ich hab die Kombi Moon und Stella Utopia EM gehört , jedoch aus Zeitgründe nur ein Lied "Madonna mit Frozen" und fand es super schön.

Für die Stelle mit Naim zu hören, fehlte mir die Zeit...
Highente
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2015, 09:33
der Lautsprecher ist mir nicht bekannt. Meist du vielleicht die Scala Utopia BE?
range-evo
Stammgast
#8 erstellt: 10. Aug 2015, 09:43
arizo
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2015, 11:21
Ich habe sämtliche Lautsprecher, die ich aufgezählt habe, an Naim gehört.
Das war bei den kleinen Modellen der Supernait bzw Superuniti, die Sopra an NAC252 mit NAP300 und die ganz großen an NAC552 und NAP500.
Das hat eigentlich gut gepasst, mir aber trotzdem nicht gefallen.
Highente
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2015, 11:23
ich werde evtl. mal die Sopra an audionet ausprobieren.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2015, 12:12
Ich habe diverse Focal an Naim-Verstärkern gehört. Die klingen wie an jedem anderen ordentlichen Verstärker auch.

Mir scheint, du hast völlig falsche Vorstellungen von der Bedeutung des Verstärkers für den Klang.
a73
Stammgast
#12 erstellt: 10. Aug 2015, 12:38
Ganz unabhängig davon, ob jetzt Verstärker unterschiedlich klingen oder nicht.
Bei einem Lautsprecher, der Liste wohl 70k oder so kostet, würde ich mir durchaus die Zeit nehmen, mehr als ein Lied Probe zu hören.
Ich denke jeder Händler stellt dir die mit Handkuss zum Probehören zuhauase auf und nimmt mit, was er so an Elektronik parat hat.
Naim wird er wahrscheilich führen. Ist ja - glaube ich zumindest - im gleichen Vertrieb.

LG
Jeck-G
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2015, 15:15

Ich hab die Kombi Moon und Stella Utopia EM gehört , jedoch aus Zeitgründe nur ein Lied "Madonna mit Frozen" und fand es super schön.
Wenn schon Madonna, dann "The Power of Goodbye", halbe Stunde in Endlosschleife und ordentlich Kitt geben.

Die Utopia EM haben ein Impedanzminimum von 2,8Ohm (unzulässigerweise als 8Ohm-Boxen deklariert, das Impedanzminimum darf die Nennimpedanz nicht um mehr als 20% unterschreiten -> höher als 6,4Ohm), das bedarf schon eine laststabile Endstufe. Von vielen Naim-Geräten würde ich abraten, da Naim oftmals keinen Kühlkörper verwendet (man muss schließlich Kosten sparen...), sondern die Leistungstransistoren an die Bodenplatte festtackert, wo die Abwärme nicht vernünftig wegkann.
TomorrowNeverKnows
Stammgast
#14 erstellt: 11. Aug 2015, 00:51
Jedenfalls wird ja bei Focal mit Naim präsentiert.

Auf der High End 2014 lief die Grande Utopia EM auf Naim. Kostet alles schon n Schweinegeld zusammen und ich hab keine Ahnung welchen Anteil am Hörgenuss der Verstärker genommen hat. Jedenfalls hab ich bisher noch keinen klassischen Passivlautsprecher gehört, der mir besser gefallen hätte, als der Grande Utopia EM.

a73
Stammgast
#15 erstellt: 11. Aug 2015, 06:32
Der Meinung schließe ich mich an.
Der Raum bei der High End 2014 war wohl eher suboptimal, aber ich fand die Vorstellung trotzdem ziemlich beeindruckend.
Zumindest hat mir nichts besser gefallen - und einige hatten das große Besteck ausgepackt (Cabasse, Sonus Faber, Marten).

LG
JoDeKo
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2015, 07:03
...ich habe die Kombi Naim - Focal mehrfach gehört, zuletzt auch auf den Westdeutschen Hifitagen. Grundsätzlich kann ich dem Sound von Naim durchaus etwas abgewinnen, aber die Kombi mit Focal hat mir nie gefallen - ja, ich weiß es waren fremde Räume und die Raumakustik war auch nicht optimal, aber jedenfalls jedes Mal etwas anders.

Immer wenn ich die Kombi gehört habe, war ich genervt vom Klang, was nach meinem Empfinden an der Focal lag - und zwar in der Grundtendenz. Mir kam das Ganze immer zu schrill, zu aggressiv rüber.

Ich habe den Eindruck, dass die Ehe Focal - Naim eher eine Vernunftsehe auf wirtschaftlicher Ebene und keine Verbindung ist, die klanglich besonders harmoniert - was ja bei einer wirtschaftlichen Entscheidung auch eher zufällig wäre. Jedenfalls: Ich mag Naim klanglich, mit Focal werde ich nicht so richtig warm, mit der Kombi deshalb auch nicht.
arizo
Inventar
#17 erstellt: 11. Aug 2015, 07:26
Genau so sehe ich das auch.
Highente
Inventar
#18 erstellt: 11. Aug 2015, 07:44
bei mir ist es genau andersrum, mir gefällt der Focal Klang sehr gut. Ich mag Naim aber nicht.
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2015, 08:32

JoDeKo (Beitrag #16) schrieb:
Grundsätzlich kann ich dem Sound von Naim durchaus etwas abgewinnen,

Was ist denn der "Sound von Naim"?


Immer wenn ich die Kombi gehört habe, war ich genervt vom Klang, was nach meinem Empfinden an der Focal lag - und zwar in der Grundtendenz. Mir kam das Ganze immer zu schrill, zu aggressiv rüber.

Das lag nicht nur deinem Empfinden nach daran, sondern ist ausschließlich den Lautsprechern und ggf. noch dem Raum zu verdanken, keinesfalls aber dem Verstärker. Es ist (außer bei sehr exotischen Lautsprechern mit extremen Impedanzschwankungen) völlig unmöglich, klangliche Unterschiede zwischen Verstärkern nach Unterbrechungen von mehr als wenigen Minuten oder gar in unterschiedlichen Räumen herauszuhören. Das geht, wenn überhaupt, nur bei völlig unveränderter Aufstellung und Hörposition mit direktem Umschalter. Räume klingen so unterschiedlich, dass sie die eventuell (wenn überhaupt) vorhandene Unterschiede zwischen den Verstärkern um mindestens das Hundertfache übertreffen.

Die Focal-Lautsprecher sind im Hochton einfach sehr präsent, völlig egal womit sie angetrieben werden. Die Frage, ob man das mag oder nicht (schlichtweg Geschmackssache), reduziert sich allein auf die Lautsprecher und hat überhaupt nichts mit der "Kombi" zu tun. Im Fazit
mit Focal werde ich nicht so richtig warm, mit der Kombi deshalb auch nicht.
ist das von dir auch völlig richtig beschrieben.


Ich habe den Eindruck, dass die Ehe Focal - Naim eher eine Vernunftsehe auf wirtschaftlicher Ebene und keine Verbindung ist, die klanglich besonders harmoniert - was ja bei einer wirtschaftlichen Entscheidung auch eher zufällig wäre.

So ist es! 2011 haben die beiden sich zusammen geschlossen, und - oh Wunder - über Nacht war die "Kombination" (für mich ein absolutes Schwurbelwort mit dem Ziel, die Kunden zu verwirren) Naim und Focal auf einmal die allerbeste.

Das gilt aber so ziemlich für alle verbundenen Lautsprecher- und Verstärkermarken. Die Vorstellung, dass diese besonders gut harmonieren würden, ist bei normalen Vollbereichs-Passivlautsprechern ungefähr so abstrus wie die, dass Renaults mit elf-Kraftstoffen besonders gut fahren.
TomorrowNeverKnows
Stammgast
#20 erstellt: 11. Aug 2015, 08:58
Herrlich!

genau diesen Beitrag habe ich erwartet. Verstärkerklang die wievielte wäre das gewesen?

Ich konzentrier mich erst mal auf die Speaker - da hab ich genug zu tun.

Thx Dadof für diesen Beitrag!

(Mit elf Kraftstoff fahr ich aber immer viel schneller wegen der scharfen Biene an der Tankenkasse - das puscht so richtig )
JoDeKo
Inventar
#21 erstellt: 11. Aug 2015, 09:55
@TNK

Ich habe das Thema Verstärkerklang nicht angestoßen. Nix liegt mir ferner. Ob jemand einen Unterschied bei Verstärkern wahrnimmt oder nicht ist mir völlig egal. Ich habe lediglich meine persönlichen Erfahrungen zu Focal beschrieben. Da Naim aber ebenfalls Thema hier ist, habe ich ebenfalls das von mir wahrgenommene Zusammenspiel beschrieben - genau das war ja auch das Anliegen des TE.


[Beitrag von JoDeKo am 11. Aug 2015, 09:55 bearbeitet]
ATC
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2015, 19:53
Moin,

in Verbindung mit Focal Electra und höheren Baureihen haben mir noch Devialet sowie Lyngdorf gut gefallen,
Moon ist aber auch klasse, mag ich sehr.
Mit Naim würde ich persönlich diese Focals nicht antreiben,
aber fast jeder Händler möchte die Naims vorführen, warum auch immer


Dadof3 (Beitrag #19) schrieb:

Die Focal-Lautsprecher sind im Hochton einfach sehr präsent, .....


Was sind denn "die Focal Lautsprecher " denn genau,
welche hast du denn gehört das du so eine pauschale Aussage triffst?
Auf die günstigeren Serien trifft das zu,
aber schau mal hier:
http://www.google.de...mpqccCFYLGcgodu40AeA
und:
http://www.music-lin...tella_audiophile.pdf

Da finden sich Messungen ....
range-evo
Stammgast
#23 erstellt: 26. Aug 2015, 07:20
Hallo zusammen.
Ich hatte gestern die Möglichkeit die Naim Statement an Focal Utopia zu hören. Eine Anlage komplett über 300.000€ wert.
Ich muss sagen. Der Klang war nicht schlecht, in den Mitten sehr angenehm, der Bass war booombastisch jedoch die Höhen sehr schrill.
Man kann es sich anhören, aber nicht lange ohne Kopfweh zu bekommen.. leider.... Aber beeindruckend war es !
a73
Stammgast
#24 erstellt: 26. Aug 2015, 10:52
Diese Kombination Statement - Grande Utopia wurde auch voriges Jahr bei der High End vorgeführt.
Ich fand das auch sehr ansprechend, wobei ich mir den Naim Statement (auch wenn ich es mir leisten könnte) schon aus optischen Gründen nicht zuhause aufstellen würde.

LG
Highente
Inventar
#25 erstellt: 26. Aug 2015, 11:00
Ich würde den schrillen Hochton eher dem Raum als den Komponenten anlasten.
JoDeKo
Inventar
#26 erstellt: 26. Aug 2015, 11:00
Ja, hat optisch den Charme einer Gefrier-Kühl-Kombi.
Nautilus2013
Neuling
#27 erstellt: 29. Aug 2015, 19:16
Guten Abend miteinander,

So am Mittwoch mit bissel Lieferverzug wurden meine Sopras geliefert !

Es gibt für die Sopra bestimmt Sympathisanten und die anderen

Aber ich habe mich richtig auf die focal gefreut.

Nicht nur das sie mir auch optisch richtig gut gefällt sie bringt schon die Gene mit dir mir Zusagen.

Hatte noch keine Zeit sie einzuspielen, und jetzt ist mein Problem sowieso mehr der Raum ich müsste weiter von der Wand weg wie auch etwas auseinander aber aktuell muss ich damit leben !

Da hier ja auch das Thema Naim und Focal besprochen wurde.

Aktuell betreibe ich meine Sopras mit Naim / Superuniti !

Mir gefällt an Naim das plastische und direkte, habe auch für heimkino den etwas größeren Pioneer 87er aber das hört sich nicht so lebendig wie mit Naim an.

Obwohl ich auch gerne Audionet mal ausprobieren würde !

Wie beschrieben sehr viel berichten kann ich noch nicht.


[Beitrag von Nautilus2013 am 29. Aug 2015, 20:07 bearbeitet]
Nautilus2013
Neuling
#28 erstellt: 29. Aug 2015, 20:00
Nobbi56
Stammgast
#29 erstellt: 11. Mai 2016, 16:19
Hallo Leute;
dieser Tread ist zwar schon einige Zeit tot, aber vielleicht kann ich ihm ja nochmal Leben einhauchen:

Ich war schon immer von der Form der Utopia-Modelle angetan und habe, nachdem ich im November die Sopra 2 das erste Mal gesehen und gehört habe, intensiv Lautsprecher in dieser Preisklasse verglichen: Focal Sopra 2, Brodmann VC 2, Blumenhofer Genuin FS 3, Naim Audio Ovator 600 und Gauder Cassiano. Also durchaus auch sehr unterschiedliche Lautsprecher-Konzepte.
Die Sopra und die Cassiano wurden dann an zwei Tagen hintereinander in meinen Hörraum eingeladen. Die Entscheidung fiel dann nicht zwischen gut und besser, sondern nach persönlichem Geschmack. Die Sopra hat mich einfach gefühlsmäßig mehr angesprochen.

Und um auf die Eingangsfrage zu kommen: Meine Naim NAP 250 und die Focal Sopra 2 passen bestens zusammen!

Gruß
Nobbi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht Naim Supernait + B&W+ und und.
Schokosklave am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  3 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
Naim Fernbedienung Flash 2
josie am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
NAIM-Rookie.Tips?
ibanez1500 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  2 Beiträge
naim gebraucht?
cabowabo am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  2 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
Problem mit Naim NAT3 Tuner
NiciB am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  5 Beiträge
Naim NAC 32.5 Fragen an die Experten
zappa67 am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  4 Beiträge
Naim Leergehäuse z.b. NAP250?
segelsimi am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio
  • Magnat
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.587