RATLOS! Naim Streaming / Naim App

+A -A
Autor
Beitrag
Pascal_Naim
Neuling
#1 erstellt: 27. Dez 2017, 14:20
Moin Moin zusammen,
ich habe jetzt 30 Minuten im Forum einen passenden Beitrag gesucht und leider nichts gefunden. Ich habe mich also schnell hier angemeldet und es ist tatsächlich mein aller erster Foren-Eintrag, den ich jemals irgendwo platziert habe und das Ende 2017
Also sorry, falls ich ihn hier falsch platziert habe o.ä. Admins dürfen ihn gerne verschieben.

Nun zu meinem Problem(en).

Ich bin wirklich ratlos mittlerweile. Ich habe mir Anfang 2016 einen Naim Superuniti, eine Muso und B&W CM10S2 gekauft. Mit dem Klang etc. bin ich wirklich sehr zufrieden, aber ich verzweifle langsam beim Thema Streaming.
Ich habe mir extra eine Fritzbox gekauft, weil ich dachte, dass es ggf. am Router liegen kann. Als "NAS" benutze ich eine WD Mycloud.
Alle Geräte im Netzwerk (TV, Macs, iPads, iPhones etc.) erkennen die WD immer sofort und auf anhieb.
Die beiden Naim Geräte, Superuniti und Muso, NICHT!
Ich weiß wirklich nicht, was ich falsch mache und ich bin mittlerweile am Ende meiner Kräfte
Manchmal, wenn ich die NAS, den Router und danach die Naims ausschalte und wieder hochfahre klappt es. Dann freue ich mich, aber nur sehr kurz! Denn nach dem 2. oder 3. Lied bricht alles ab und zusammen und ab und an kommt dann wieder ein Ton raus.
Ich möchte also langsam mal herausfinden, woran das liegen kann

Spotify, Tidal, Webradio funktionieren an beiden Naims einwandfrei, immer und ohne Unterbrechungen. Weiß jemand von euch, was ich falsch mache? Ist vielleicht etwas kaputt?

Ich bin über jede Hilfe dankbar!!!

PS: Streaming: FLAC und WAV
the_det
Stammgast
#2 erstellt: 27. Dez 2017, 15:42
Hi Pascal,

läuft der Superuniti im Wlan oder per Netzwerkkabel?
Im Wlan kann ich meinen Uniti2 quasi nicht betreiben. Mit Kabel geht's (fast) problemlos. Zwar spinnt die Naim-App (Android) ziemlich oft 'rum, aber das Streaming - vom NAS oder auch Spotify - funktioniert zuverlässig. Im Wlan gibt es ständige Abbrüche.

Grüße
Det
chris30
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2017, 19:23
Hallo Pascal,
zwei Dinge könnten bei der Verwendung der Naimstreaminggerätschaften hilfreich sein:

- Verwendung einer LAN- Verbindung (etwa über Powerline)
- Verwendung einer alternativen App wie m.connect.

Im WLAN verliert meine App immer die Verbindung zum Streamer. Mithilfe einer anderen App (DS Audio, die App passend zu meiner NAS) ließ sich der Streamer auch im WLAN verwenden.
Grüße vom Chris
Pascal_Naim
Neuling
#4 erstellt: 28. Dez 2017, 10:51
Moin Moin und vielen Dank für die Antworten.

Ich habe die Naim-Geräte gestern abend über LAN verbunden. Nur leider konnte ich nicht testen, ob es nun besser wird, weil die Naim App den NAS (ED Mycloud) einfach nicht findet. Ich habe keine Ahnung woran das liegt.
Ich habe dann gestern meine Fritzbox so aufgesetzt, dass sie mit einer angeschlossenen Festplatte wie ein NAS funktioniert. Das hat geklappt. Auch Abbruchfrei.
Habt ihr eine Idee was ich da falsch mache? Naim App vs NAS?

Die andere App m.connect muss ich mal ausprobieren, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache, auch wenn es ein guter Umweg ist

Viele Grüße
the_det
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2017, 12:34
Also, ich glaube nicht, dass Du etwas falsch machst. Ich denke, dass der Naim-Quatsch nicht so gut funktioniert, wie immer behauptet. Seit ich den Uniti2 per Kabel verbunden habe, klappt das Streaming zwar problemlos, aber das NAS wird auch nicht immer zuverlässig gefunden... In der Regel reicht bei mir aber ein Neustart der Naim-App. m.connect muss ich auch mal ausprobieren.

Grüße
Det
Pascal_Naim
Neuling
#6 erstellt: 28. Dez 2017, 12:44
Moin Det,
das Gefühl habe ich auch langsam. Da gibt man schon ein Höllengeld aus für die Geräte und m.E. einen wirklich tollen Klang und dann scheitert es an Apps... Das muss man mal verstehen. Bin geneigt mir doch wieder einen CD Player zu kaufen. Dann kann man wenigstens mal zuverlässig hören
cardasfan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jan 2018, 01:30
Hallo,

habe mal eine echte Greenhorn Frage, die hier wohl am besten reinpasst.(?)
Streaming-Musikserver?

Für die naim Geräte auf diesem Gebiet interessiere ich mich, da ich schon naim Verstärker und HiCap habe.
Also, ich lade oft aus dem Netz mit dem PC Musik auf Festplatte runter und höre sie über externe Soundkarte über die HiFi-Anlage.
Kann ich das mit einem naim (oder anderen) Musikserver oder Netzwerkplayer auch machen oder kann ich diese Geräte nur damit füttern, nachdem ich das weiterhin mit dem PC downloade?
Internet Radio, Spotify etc. interessiert mich weniger..


[Beitrag von cardasfan am 04. Jan 2018, 01:32 bearbeitet]
the_det
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jan 2018, 02:25
Wenn Du Musik nicht aus dem WWW streamen willst (Spotify etc.), musst Du sie bei dir auf dem Rechner oder auf einer Netzwerkfestplatte gespeichert haben. Darauf kann Dein Netzwerkspieler - sei er von Naim oder einem anderen Hersteller - in der Regel per UPnP oder Twonky zugreifen. Bedingung ist natürlich, dass der Rechner (oder die Festplatte) mit deinem LAN verbunden und angeschaltet sind.

Bei mir sieht das so aus, dass ich eine Festplatte per Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden habe. Mein Netzerkplayer (Naim Uniti2) greift wiederum per Ethernet-Kabel über den Router auf die Festplatte zu. Alle anderen Geräte im LAN können das natürlich auch. Alles klar so weit?

Grüße
Det
cardasfan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2018, 17:11
Danke!
Streamen will ich nicht. So viel Zeit habe ich nicht, wenn ich Musik höre möchte ich nur das hören was mir gefällt.
Also muss der Netzwerkplayer immer gefüttert werden, dachte ich mir auch.
Was ist dann aber der Vorteil gegenüber einem PC, mit dem ich über eine hochwertige Soundkarte (RME Babyface) über die HiFi-Anlage wiedergebe, vom Stromverbrauch einmal abgesehen?
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2018, 20:07
Der Vorteil ist eigentlich nur - wie Du sagst - dass der Rechner nicht an sein muss. Ich z.B. höre gerne nur Musik, da würde mich das Lüfterrauschen schon stören. Und ich kann alles vom Hörplatz aus der Fernbedienung oder App steuern.

Grüße
Det
mr928
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2018, 21:44
@pascal

benutzt du feste IP´s in deinem Netzwerk oder lässt du die automatisch zuteilen ?

Könnte ja sein, dass dein Naim einfach nur im falschen IP-bereich unterwegs ist und deshalb in deinem Netzwerk unsichtbar ist. Beispiel: Dein netz ist zb in 192.168.0.1 unterwegs und dein Naim ist auf 192.168.1.1 eingestellt.


[Beitrag von mr928 am 07. Jan 2018, 21:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
naim gebraucht?
cabowabo am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  2 Beiträge
NAIM-Rookie.Tips?
ibanez1500 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  2 Beiträge
Naim Kabel?
slugg11 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  7 Beiträge
Naim NDS
mischka23 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  5 Beiträge
naim uniti2 UKW Radiobetrieb abschalten?
commander1967 am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  3 Beiträge
Thread für Naim-Liebhaber
kewlworld am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2019  –  33579 Beiträge
Naim Test in Stereo
hoschna am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  6 Beiträge
Naim Fernbedienung Flash 2
josie am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedSergejR
  • Gesamtzahl an Themen1.445.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.506.000