Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NATIV VITA WAVE PULS

+A -A
Autor
Beitrag
a.krenn
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jun 2016, 14:46
Hallo liebe HIFI Forum Mitglieder,

Hat jemand von euch schon von NATIV gehört? Ich habe mir vor einigen Tagen es bestellt. Es ist derzeit zumindest meiner Meinung nach das umfassendste und Qualitativ beste was man zu diesem Preis bekommen kann, habe lange gesucht, bis ich etwas in dieser Art gefunden habe. Hat nichts mit Werbung oder was anderes zu tun, ist meine Meinung und ich bin begeistert. Ein System dass sich auf die Musik konzentriert, um Störungen zu vermeiden alles in einem eigenen Gehäuse und das tut was es soll. einen eigenen Verstärker für Kopfhörer, wo das Digital für das Analoge gewandelt wird,...!

Schaut mal selbst, mich würde eure Meinung interessieren, vielen Dank!
NATIV

Viel spaß und freue mich auf eure Meinungen!
a.krenn


[Beitrag von a.krenn am 12. Jun 2016, 06:30 bearbeitet]
wugar
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jun 2016, 15:14
Hi
2.499,00 US$ ?
a.krenn
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jun 2016, 16:05
Nein, 1332,03 Euro für alle drei!


[Beitrag von a.krenn am 11. Jun 2016, 16:52 bearbeitet]
kinodehemm
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2016, 16:27
Moin

seit wann haben wir in D denn den Dollar als Währung?
Marketing-seite in D , Preise in Apachengold?
wugar
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2016, 17:50
Hi
ich habe nur im US$ gefunden hier


[Beitrag von wugar am 11. Jun 2016, 18:01 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2016, 21:31

a.krenn (Beitrag #1) schrieb:
.....Es ist derzeit zumindest meiner Meinung nach das umfassendste und Qualitativ beste was man zu diesem Preis bekommen kann:
Ein innovatives High-Resolution Musik System und Touchscreen Kontroll-Center. Genießen Sie alle Musik der Welt, in atemberaubender Qualität. Sowie die neuesten Musikvideos auf Ihrem TV.......



Ja, ja. Hört sich zu sehr nach Werbung an (für einen ersten Post.... )
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2016, 22:07

kinodehemm (Beitrag #4) schrieb:
seit wann haben wir in D denn den Dollar als Währung?
Marketing-seite in D , Preise in Apachengold?

Ist bei Crowdfunding ziemlich normal.
Alligatorbirne
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jun 2016, 22:10

Apalone (Beitrag #6) schrieb:

a.krenn (Beitrag #1) schrieb:
.....Es ist derzeit zumindest meiner Meinung nach das umfassendste und Qualitativ beste was man zu diesem Preis bekommen kann:
Ein innovatives High-Resolution Musik System und Touchscreen Kontroll-Center. Genießen Sie alle Musik der Welt, in atemberaubender Qualität. Sowie die neuesten Musikvideos auf Ihrem TV.......



Ja, ja. Hört sich zu sehr nach Werbung an (für einen ersten Post.... )


Der zweite Satz ist identisch mit dem Werbetext auf der Internetseite.
BartSimpson1976
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2016, 03:15
Anscheinend krankt das Projekt sehr. Deshalb muss man hier so unserioes und plump Werbung dafuer machen.
GeekWave laesst gruessen!


[Beitrag von BartSimpson1976 am 12. Jun 2016, 03:16 bearbeitet]
a.krenn
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jun 2016, 06:33

BartSimpson1976 (Beitrag #9) schrieb:
Anscheinend krankt das Projekt sehr. Deshalb muss man hier so unserioes und plump Werbung dafuer machen.
GeekWave laesst gruessen!


da täuscht du dich, ihr verwechselt Begeisterung mit Werbung. Wäre sehr angetan wäre ein Europäischer Hersteller auf diese Idee gekommen. Im Gegensatz zu vielen anderen ist das Produkt fertig und Funktionsfähig, wie man bei einer Vorführung schon sehen konnte!
a.krenn
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Jun 2016, 06:36
Liebe Forums Mitglieder,

eigentlich wollte ich nicht eine Kritik, wie ich schreibe, sondern eure Meinung zum System! Eigentlich sollte man sowas ja hier bekommen?!

Mit freundlichen Grüßen
a.krenn
BartSimpson1976
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2016, 07:02
wenn das Projekt fertig und funktionsfaehig ist habe ich folgende Fragen:

1) warum werde ich dann weiterhin auf indiegogo weitergeleitet wenn ich auf Store clicke?
2) Wo kann man das Produkt sehen? Und ich meine keine angehuebschten voutube-Videos..
3) Welche Haendler haben ein Vorfuehrsystem?
4) Warum wird im ersten Begeisterungspost der Werbeprospekt zitiert, dann aber geandert wenn darauf hingewiesen wird?

Optisch und von den angegebenen Spezifaktionen macht es natuerlich keinen schlechten Eindruck. Es ist und bleibt natuerlich ein ganz
ordinaeres Multiroom-System. Und zwar ein zielmlich teures...


[Beitrag von BartSimpson1976 am 12. Jun 2016, 07:03 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2016, 07:06

BartSimpson1976 (Beitrag #12) schrieb:
.......4) Warum wird im ersten Begeisterungspost der Werbeprospekt zitiert, dann aber geandert wenn darauf hingewiesen wird?...


Eben!
Der Post ist einfach nur Werbe-Spam!
Dadof3
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2016, 08:00
Erst kritisiert ihr den Text, dann kritisiert ihr, dass er ihn entfernt.

Wie sollte denn eurer Meinung nach ein Forumsneuling, der sich für ein neues Produkt begeistert und einen Meinungsaustausch will, vorgehen, damit sein Beitrag nicht direkt als Werbung abgestempelt wird?


[Beitrag von Dadof3 am 12. Jun 2016, 08:01 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2016, 08:54
finde es halt immer seltsam, wenn jemand sich neu anmeldet und dann von einem Produkt schwaermt, dass es noch gar nicht zu kaufen gibt und dabei noch 1:1 die Phrasen von der entsprechenden Webseite kopiert.

Haette ja zum Beispiel von seinen praktischen Erfahrungen mit dem System berichten koennen oder zeigen, wie die Installation bei ihm aussieht.
a.krenn
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Jun 2016, 09:50
Danke für den Austausch, ein Mensch ist lernfähig, das bin ich auch, deshalb versuchte ich es anders zu formulieren.

Ich kann nur von den Erfahrung bei einer Vorführung berichten. Ich war sehr skeptisch, da ich bis heute NAD und einige andere gute Teile zuhause habe. Aber da ich gerade Vorort war, und ein befreundeter Journalist eingeladen wurde, ging ich mit Ihm hin. Was mir auffiel. Die Verarbeitung war für ein Produkt aus Honkong perfekt. Die Kanten, das Glas, die Stecker, die Möglichkeit es zu öffnen zu erweitern (Festplatten) sehr gut, einfach und ohne dass man sieht das es geöffnet wurde. Die nächste Überraschung war das Touch display, es reagierte auch im Beta Stadium perfekt, ich erkannte keinen Unterschied zu meinem Surface Book. Auf was ich aber sehr gespannt war, war der Klang. Es wurden alle Formate die verarbeitet werden konnten gezeigt und es war atemberaubend. Vor allem MQA zum ersten mal zu hören, es rührte mich zu tränen. Auch die ganzen Streamingdienste beherrschte es perfekt, spielte alles ab, in einer Qualität die ich bisher nicht kannte und das ohne Treiber zu installieren. Was auch sehr überraschend war, war die Umwandlung von Digital zu analog, die Regelung der Lautstärke und was da rauskam ohne den über Kopfhörer zu haben (AKG N60NC) den ich mit hatte. Was noch dazu kam ist die Möglichkeit einer Ordnung die so fein abgestimmt werden kann, das man nie mehr was suchen muss, man findet es. Wenn es sein muss mit Sprache. Von den 1400 Radiostationen und das man sagen kann, man will die Eagles Hotel California live vom Jahre x hören und er spielt es kurze zeit später. Was noch auffiel die Komponenten Selbst waren absolut leise, keine Lüfter oder sonst etwas. Auch die Anschlüsse, was da war und die Qualität der Stecker waren mehr als sehr gut.

Das war eine Kurze Beschreibung, mein erster Kontakt!

Vielleicht gefällt das besser!

Liebe Grüße
a.krenn
BartSimpson1976
Inventar
#17 erstellt: 12. Jun 2016, 10:02
was ist besonderes daran das ein Produkt aus Hongkong vernuenftig verarbeitet ist?
Plankton
Stammgast
#18 erstellt: 12. Jun 2016, 10:10

a.krenn (Beitrag #16) schrieb:
Vielleicht gefällt das besser!


Nein, jetzt klingt es nach Schwurbelpresse. Von MQA zu tränen gerührt....
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 12. Jun 2016, 10:22

a.krenn (Beitrag #16) schrieb:
Auf was ich aber sehr gespannt war, war der Klang. Es wurden alle Formate die verarbeitet werden konnten gezeigt und es war atemberaubend. Vor allem MQA zum ersten mal zu hören, es rührte mich zu tränen. Auch die ganzen Streamingdienste beherrschte es perfekt, spielte alles ab, in einer Qualität die ich bisher nicht kannte und das ohne Treiber zu installieren. Was auch sehr überraschend war, war die Umwandlung von Digital zu analog, die Regelung der Lautstärke und was da rauskam ohne den über Kopfhörer zu haben...

Bei allem Verständnis für deine Begeisterung, aber entweder das Ding ist irgendwie gesoundet oder es macht seinen Job so wie über 90 % aller anderen digitalen Wiedergabegeräte auf dieser Welt, nämlich perfekt. Daran werden auch so überflüssige Schwurbeltechnologien wie MQA nichts ändern.
sisko2003
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Jun 2016, 08:49
Hallo
@Krenn: ich bin selbst dabei und habe mich via indiegogo beteiligt (nativ vita mit 2 TB Platte). Ich habe gestaunt, dass Sie die Möglichkeit hatten einen Prototypen zu hören, da ich nirgendwo sonst von jemandem lesen konnte, der dies getan hat. Daher interessiert mich wo das war, wenn es in Ordnung geht. Auch würden mich weitere Produkteindrücke, Informationen interessieren, also was Ihnen noch aufgefallen ist.
Danke.

An die weiteren Personen die sich hier beteiligt haben:
- das Funding hat die dreifache Summe die angestrebt wurde eingebracht.
- Da nicht alles "Deutsch" ist oder Europäisch und der Hersteller aus Hong Kong kommt sind die Preise natürlich nicht in € und auf dem Preis sind Minimum noch 20 % drauf zu tun (Mehrwertsteuer plus Zoll).
- Das Produkt ist via Indiegogo vorzubestellen, da Nativ noch keinen eigenen fertigen Shop hat. Dies hat die Fa. selbst auch so kommuniziert. Was bei einem Produkt, welches voraussichtlich im Oktober fertig sein soll, auch verständlich ist.
sisko2003
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jun 2016, 08:51
Was ist denn eine "Schwurbeltechnologie?"
Alligatorbirne
Stammgast
#22 erstellt: 18. Jun 2016, 12:55
Mit Schwurbeltechnologie ist in diesem Fall die weitere Aufblähung der Datenmenge (höhere Auflösung, höhere Samplingrate) gemeint.
Dabei würde der CD-Standard völlig reichen selbst bei hochwertigen Kopfhörer/Lautsprechern.
Die Schwächen von Kopfhörern und Lautsprechern liegen um Dimensionen über denen, welche durch das Wiedergeben mit CD-Standard entstehen würden.

Dennoch wird es beworben, als wäre das jetzt der entscheidente Schritt gewesen für die Musikwiedergabe.

Schwurbeltechnologie heißt allgemein eine Technik, die keinen Nutzen bringt aber aufwändig beworben und diskutiert wird.
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 19. Jun 2016, 00:16

Alligatorbirne (Beitrag #22) schrieb:
Mit Schwurbeltechnologie ist in diesem Fall die weitere Aufblähung der Datenmenge (höhere Auflösung, höhere Samplingrate) gemeint.

In diesem Fall ist das nicht so gemeint. MQA verspricht, eine Qualität jenseits von HiRes eben genau ohne besonders hohe Datenmengen hin zu bekommen.

Davon abgesehen ist deine Erklärung aber schon richtig.


Mit Schwurbeltechnologien meine ich die zahlreichen Scheininnovationen im Hifi-Sektor, die mühselig irgendwelche technischen Begründungen samt vollmundiger Klangbeschreibungen liefern, die angeblich zu höherer Klangqualität führen, obwohl dies durch nichts zu belegen ist und auch bei nüchterner Betrachtung überhaupt nicht nachvollziehbar ist.

Um das mal auf einen anderen technischen Bereich zu übertragen: MQA ist wie eine neue Schraube aus einer innovativen Speziallegierung,die theoretisch fester ist und mit der Wandregale besser halten sollen.

Da mag es durchaus sein, dass die Materialeigenschaften theoretisch noch besser sind als bei einer Standardschraube, aber es ist praktisch völlig unerheblich. Wenn das Regal fest ist und die vorgesehene Belastung aushält, ist es fest, basta.

Normales FLAC mit 16/48 reicht bereits aus, um akustisch transparent zu sein - das heißt, im Blindtest kann niemand einen Unterschied zum Original feststellen. Wenn es ordentlich gemacht ist, kann man x-fach hintereinander wandeln und noch immer ist kein Unterschied feststellbar. Mit anderen Worten: die vorhandene Technik ist im Hinblick auf den angestrebten Nutzen perfekt, es gibt nichts mehr zu verbessern.

Wenn ich dann Statements lese, die behaupten, die Klangqualität durch MQA sei überwältigend, es täten sich völlig neue Dimensionen auf, dann kann man doch nur lachen - denn entweder ist da wirklich ein signifikanter Unterschied - das würde aber bedeuten, dass der Klang sich vom Original stark unterscheidet, also ein Sounding. Oder aber, dass es schlichtweg gelogen oder eingebildet ist.

So oder so - beides ist einfach nur peinlich.
sisko2003
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Jun 2016, 11:12
Habe bisher gelesen, dass MQA gut funktioniert, respektive Kritiker ihre Meinung revidiert haben (Michael Lavorgna, Audiostream) und daher denke ich man sollte erstmal ein Stück vergleichend hören, also als MQA,FLAC und vielleicht noch WAV bevor man pauschale Aussagen trifft. Sampling Raten sind ja auch nur ein theoretischer Wert.
Louis-De-Funès
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2016, 11:52
Der Thread sollte gelöscht werden. Die Hersteller versuchen hier wohl gerad kräftig Werbung für ihr unfertiges Produkt zu machen zudem scheinen der TE und Sisko2003 ein und die selbe Person zu sein oder zumindest aus der selben Ecke zu kommen.

Ist alles nur im gebrochenen Deutsch geschrieben worden bei beiden. Sehr auffällig sowas.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 19. Jun 2016, 11:53 bearbeitet]
sisko2003
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 19. Jun 2016, 13:54
Ich denke wegen Ihrem anmaßendem Kommentar sollte der Thread geschlossen werden: keine Ahnung vom Produkt um das es eigentlich geht und Dritte wegen "gebrochenen Deutsch" diskreditieren? Ich schreibe gebrochen Deutsch? Was bilden Sie sich denn ein?
a.krenn
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 19. Jun 2016, 14:28
Hallo,

Das angeblich größte und beste HIFI FORUM? Das wage ich sehr zu bezweifeln. Louis-De-Funès würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste welche Leute seinen Namen verwenden! Ich finde es absolut traurig, was sich manche Menschen erlauben. Wie tief Menschen sinken können und Menschen die sie nicht kennen einfach beleidigen. Wo man nicht über das Produkt, sondern alles andere diskutiert. Es ist sowas von traurig! Wenn manche Personen nicht verstehen können, ihre Ohren einfach zu kaputt sind um den Unterschied von mp3 und DSD 256 zu hören. Wirklich bedauernswert! Wünsche allen hier alles gute mögen Sie glücklich werden. Es würde mich freuen wenn einige hier, mehr mit Ihrem leben zufrieden sein würden, dann müssten sie hier nicht so einen Stuss von sich geben.

a.krenn
Dadof3
Inventar
#28 erstellt: 19. Jun 2016, 14:33
Ich kann nicht mehr gebrochenes Deutsch erkennen als in 80 % der übrigen Beiträge in diesem Forum.


und daher denke ich man sollte erstmal ein Stück vergleichend hören, also als MQA,FLAC und vielleicht noch WAV bevor man pauschale Aussagen trifft.

Was soll das ändern?

Noch mal: bereits die bestehenden Audioformate sind perfekt, da vollkommen akustisch transparent (Ausnahme Rauschabstand bei 16 Bit). Besser als ohne jede hörbare Auswirkung auf den Klang kann ein Audioformat nicht sein.

Wenn ich bei so einem Hörvergleich nun einen Unterschied feststelle, kann das nur eines bedeuten: das Format verändert den Klang, und damit ist es eindeutig eine Verschlechterung.

Wenn ich hingegen keinen Unterschied höre, bedeutet das, dass MQA überflüssig ist.

Was soll das ganze also?
sisko2003
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 19. Jun 2016, 14:50
Das ist eine theoretische Sichtweise. So wie einige finden ein DAC wandelt lediglich 0 und 1 und daher spielt auch Jitter keine Rolle. Für mich gibt es hörbare Unterschiede, auch bei Kabeln. Jedem seine Meinung. Ich bleibe bei FLAC, aber MQA würde ich gerne mal testen.
Don_Tomaso
Inventar
#30 erstellt: 19. Jun 2016, 14:52

a.krenn (Beitrag #27) schrieb:
Hallo,

Das angeblich größte und beste HIFI FORUM? Das wage ich sehr zu bezweifeln. Louis-De-Funès würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste welche Leute seinen Namen verwenden! Ich finde es absolut traurig, was sich manche Menschen erlauben. Wie tief Menschen sinken können und Menschen die sie nicht kennen einfach beleidigen. Wo man nicht über das Produkt, sondern alles andere diskutiert. Es ist sowas von traurig! Wenn manche Personen nicht verstehen können, ihre Ohren einfach zu kaputt sind um den Unterschied von mp3 und DSD 256 zu hören. Wirklich bedauernswert! Wünsche allen hier alles gute mögen Sie glücklich werden. Es würde mich freuen wenn einige hier, mehr mit Ihrem leben zufrieden sein würden, dann müssten sie hier nicht so einen Stuss von sich geben.

a.krenn

Ach je, der Klassiker. Kaum kommt Gegenwind, sind die Kritiker ahnungslos und sowieso taub. Mag sein, dass die Bemerkung mit dem gebrochenen Deutsch ein wenig doof war, aber deswegen gleich so in die beleidigte Ecke abdriften und zurückmotzen? Sehr schwach.
Dadof3 hat Recht: Red Book CD und daraus FLAC ist perfekt, da brauchts kein extra Sounding. Ist komisch, ist aber so. Lieber in gute LS und gute Bedienbarkeit investieren. Und in neue Musik, natürlich.
a.krenn
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Jun 2016, 14:55

Dadof3 (Beitrag #28) schrieb:
Ich kann nicht mehr gebrochenes Deutsch erkennen als in 80 % der übrigen Beiträge in diesem Forum.


und daher denke ich man sollte erstmal ein Stück vergleichend hören, also als MQA,FLAC und vielleicht noch WAV bevor man pauschale Aussagen trifft.

Was soll das ändern?

Noch mal: bereits die bestehenden Audioformate sind perfekt, da vollkommen akustisch transparent (Ausnahme Rauschabstand bei 16 Bit). Besser als ohne jede hörbare Auswirkung auf den Klang kann ein Audioformat nicht sein.

Wenn ich bei so einem Hörvergleich nun einen Unterschied feststelle, kann das nur eines bedeuten: das Format verändert den Klang, und damit ist es eindeutig eine Verschlechterung.

Wenn ich hingegen keinen Unterschied höre, bedeutet das, dass MQA überflüssig ist.

Was soll das ganze also?


MQA durfte ich live hören, als Grundlage die Original Studio aufnahmen, man hört Töne die ich in FLAC und auch in anderen Formaten nicht gehört habe! Das war und ist der Unterschied!
sisko2003
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Jun 2016, 14:59
Allerdings ach je, der Klassiker....Wie wäre es denn wenn man den Leuten und Themen mal offen und interessiert begegnen würde, von Anfang an. In Deutschen Foren scheinen die Leute nicht aus Interesse, sondern um Recht zu haben teilzunehmen. Och je...
Don_Tomaso
Inventar
#33 erstellt: 19. Jun 2016, 15:30
Der nächste Klassiker: Die Kritiker sind nicht offen für Neues. Oft gehört. Nicht wirklich neu.
Eine elementare Google-Suche nach "Meridian’s Master Quality Authenticated" führt zu einem kurzen und durchaus interessanten Wikipedia-Artikel, aus dem der "a.krenn" beispielsweise lernen könnte, dass MQA gar kein Datenformat, sondern ein Dekoder/Encoder ist. Details, Details, ich weiss.
Ich will euch den Spass an den schicken Teilchen doch gar nicht nehmen, lasst einfach den Marketing-BS weg.
EDIT: Ach je, jetzt haben sich die beiden (oder war es doch nur einer) schon gelöscht. Mimosen.


[Beitrag von Don_Tomaso am 19. Jun 2016, 15:31 bearbeitet]
Alligatorbirne
Stammgast
#34 erstellt: 19. Jun 2016, 15:48

EDIT: Ach je, jetzt haben sich die beiden (oder war es doch nur einer) schon gelöscht. Mimosen.


Auch ein Klassiker.
Das ist wirklich etwas für das Kuriosität-Kabinett.
Louis-De-Funès
Inventar
#35 erstellt: 19. Jun 2016, 16:20
Naja, das mit dem gebrochenen Deutsch war nur, weil ich vermutete, das beide aus der HK Ecke kommen. War evtl auch etwas unglücklich ausgedrückt worden von mir. Ich war kurz vor dem Mittagsschlaf und schon Müde.

Aber jetzt hat die plumpe Werbung hier ein Ende. Wird eh ein Nischenprodukt bleiben, was nach 2 Jahren vom Markt verschwunden sein wird,

PS: An die Fraktion aus Hong Kong. So wie ihr hier aufgetreten seid, so verkaufen einige Händler in Deutschland auch. Das nennt sich " Kaffeefahrt" und evtl könnt ihr dort euer Produkt besser verkaufen. Denn blauäugige Senioren, haben wir leider genug in Deutschland.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 19. Jun 2016, 16:25 bearbeitet]
anon123
Administrator
#36 erstellt: 19. Jun 2016, 16:45
Die Vermutung, dass es sich bei den sich nun Gelöschten um ein und die selbe Person handelt(e), kann durch die uns vorliegenden Daten eindeutig nicht gestützt werden.

Dieses Thema ist geschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wave-Format auf HDD-player
der_pinguin am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  4 Beiträge
BOSE WAVE SOUNDTOUCH MUSIC SYSTEM
Larli am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  27 Beiträge
Strange: Original-Wave versus verlustbehaftete Kodierung
fLOh am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  4 Beiträge
Bose Wave mit Radio über Kabel?
frostnebel am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  3 Beiträge
Bose Wave - Kopfhörerausgang nach vorne legen
MQB am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  2 Beiträge
Bose Sound System
bubi2006 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  5 Beiträge
Psycho-Akustische-Codierung
fLOh am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  12 Beiträge
Aux-Anschluss: kein Ton
uhu08 am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  4 Beiträge
Anfrage
poetrave am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  4 Beiträge
Bei Musik die höhen wegmischen
roewe am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • SEG
  • AKG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.514