Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DVD-Player zum Musikhören?

+A -A
Autor
Beitrag
asselchen
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2004, 11:14
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und habe mir vor Kurzem eine Anlage gekauft: Verstärker Yamaha RX-V 450, Boxen von Canton und DVD-Player Yamaha DVD-S 540. Was mich sehr stört (habe ich hier im Forum auch schon öfter gelesen) ist das nervige Klackern des DVD-Players beim Abspielen einer CD/DVD. Beim Hören von Musik mit leisen Passagen ist das Klicken unerträglich.
Im Laden sagte man mir, dass alle DVD-Player dieses Geräusch machen und dass man sich einen reinen CD-Player kaufen muss, um "ruhigen" Musikgenuss genießen zu können. Nun meine Frage: stimmt es, dass man das bei alen DVD-Playern beobachtet? Es gibt doch auch bei Musik das Format "DVD-Audio", also muss es doch auch DVD-Player geben, die aufs Musikhören ausgerichtet sind, oder?
Oder würdet Ihr zum Musikhören generell nur reine CD-Player verwenden?
Henning81
Stammgast
#2 erstellt: 13. Dez 2004, 12:24
Hmmm also generell sind die meisten günstigeren DVD Player auch klanglich nicht so der Hit. Ich kenne so einige Player und die machen sicher nicht alle derartige Geräusche. Da ich auch mit meinem DVD-Player Ausio CDs höre, habe ich beim Kauf auch darauf geachtet, dass der Klang nicht so übel ist.
Mein Panasonic DVD-S75 macht nur während des Einlesens Geräusche. Sonst hört man da nix und das soll auch so sein.
Finglas
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2004, 13:28
Hallo asselchen,

nein, es ist nicht generell so, dass alle DVD-Player ein lauteres Laufgeräusch haben, das schwankt von Modell zu Modell. Grundsätzlich ist aber meine Beobachtung, dass vor allem bei den preiswerteren Modellen viele dabei sind, die mehr oder weniger laut sind, jedenfalls lauter als die meisten CD-Player. Meinen Philips DVD-Player kann ich auch nur zum Filme schauen verwenden, für anderes wäre er zu laut, da ist mein alter Sony deutlich leister.
Zumindest bei den teuren Multiformatplayern weiss ich aber, dass sie sehr leise sein können.

Ob Dein Modell einen Defekt hat und daher besonders laut ist, kann ich allerdings nicht sagen, da ich diesen DVD-Player nicht kenne. Falls er noch neu ist, würde ich es im Zweifelsfalle mal mit Umtausch probieren, evtl. auch gegen ein anderes Modell. Am besten mal im Laden "Probehören".

Cheers
Marcus
Janophibu
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2004, 13:33
Kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen, DVD Player sind in der Regel lauter (Abspielgeräusch) als preislich vergleichbare CD Spieler.
Deshalb lieber ein günstiger DVD Player + CD Player als ein teurer DVD Player (ausser du hast einen Beamer oder riesigen TV damit du wirklich auf die beste Bildqualität angewisen bist), meiner Meinung nach.
Z.B gab es da mal einen Pioneer DVD Player, der hatte extra 2 getrennte Lasereinheiten, eine für DVD eine für CD. Nur brachte es gar nicht, da er ein ständiges schrab schrab schrab Geräusch machte, dass bei ruhigen Passagen immer im Vordergrund stand.
asselchen
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2004, 13:34
Das mit dem Umtausch habe ich schon versucht, aber im Laden hiess es, dass das Geräusch normal sei und es bei Nichtgefallen keinen Umtausch gibt. Außerdem sagte man mir, dass bis auf ganz wenige (und entsprechend teure...) Ausnahmen alle DVD-Player so laute Geräusche machen...
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Dez 2004, 14:08
Generell kann man dazu nichts sagen.
Ob billig, oder teure DVDP´s.

Kommt fast immer auf das verbaute Laufwerk, und/oder auf dessen Montage innerhalb des geräts an.

Direkt auf´s Blech geschraubt, sind fast alle laut.
Weiterhin gibt´s Unterschiede, ob ein Laufwerk aus dem PC-Bereich oder ein "normales" verbaut ist.

PC-Laufwerke machen vor allem beim einlesen mehr Rabatz.

Bei vielen Geräten, auch von Markenherstellern, varriert es sogar innerhalb der Serie.
Welches verbaut wurde.

Genau wie bei den Chip´s.
Nur machen die halt keinen Krach.

SelfMade-Abhilfe(wenn Garantie endlich abgelaufen ist.Und er dann immer noch laufen sollte.):
Blechdeckel ab;
Laufwerk raus;
Auf die Schraublöcher vom Blechboden etwas Alleskleber, bzw. Filzunterlegscheiben, TesaMoll,etc.

Auf die Innenseite des Blechoberdeckels dünne Filzmatte
im Bereich des Lauwerks kleben.

Nach der Operation ist er fast so leise, wie ein 1500Euro Player.

P.S.
Was Dir der Händler erzählt hat, ist purer Schwachsinn.
Bestes Bsp:
SEG Hawaii vs. SEG LosAngeles
Billigheimer die ich nebenbei hab.
Der Hawaii ist so leise, wie mein Panasonic im Kino(damals 1900DM).
Der LosAngeles rattert.Besonders auf Holz.
Warum,Zufall?
Nein.
Im Hawaii steckt komplett Panasonic.
Vom Laufwerk bis zum Chipsatz.
Beim gleichen Neupreis wie von LosAngeles.

Laut Hersteller/Händler sollen sich die Geräte nur durch´s Design unterscheiden.
Pustekuchen.
Sogar Software total anders.

Wie gesagt, bei Markenteilen ist´s genauso.
Was ich schon alles gesehen hab.........


[Beitrag von lumi1 am 13. Dez 2004, 14:16 bearbeitet]
null-plan
Neuling
#7 erstellt: 13. Dez 2004, 17:13
HALLO! habe einen dvd von pioneer keine propleme damit!
Dr._Weißnich
Stammgast
#8 erstellt: 13. Dez 2004, 18:39

Das mit dem Umtausch habe ich schon versucht, aber im Laden hiess es, dass das Geräusch normal sei und es bei Nichtgefallen keinen Umtausch gibt.

bitte? welcher laden ist das? wie lange hast du den player schon? einfach bissel stress machen das das für dich für den preis nich tolerierbar ist und fertig. zumindest umtausch. und das der dvd-player (oder fast alle - wat'n witz ) immer solche geräusche macht ist einfach gelogen. da will sich jemand um die gewährleistung drücken und fertig. an deiner stelle würde ich mich nochmal 'energisch' vorstellen...
cr
Moderator
#9 erstellt: 13. Dez 2004, 19:10
Es gibt auch schrecklich laute CDPs, die bei kleinen Fehlern der CD so nageln, dass man sich fürchtet, sie verlieren die Spur. Das macht noch weit nervöser als ein gleichmäßiges Laufgeräusch. Umgekehrt kenne ich auch billige leise DVDPs.
Ueli
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2004, 20:25
Hallo Asselchen

Wenn Du einen guten AV-Verstärker hast, dann gibt doch das CD-Signal digital an den Hintermann weiter und lass den wandeln. So kann man auch mit einem Billig-DVD-Player u.U. gut Musik von CD hören.

Ueli
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Dez 2004, 22:13

Ueli schrieb:
Hallo Asselchen

Wenn Du einen guten AV-Verstärker hast, dann gibt doch das CD-Signal digital an den Hintermann weiter und lass den wandeln. So kann man auch mit einem Billig-DVD-Player u.U. gut Musik von CD hören.

Ueli


Hallo,

wenn du meinst, ich habe da ganz gegenteilige Erfahrungen gemacht!

Markus
lumi1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Dez 2004, 10:02
Moin!


wenn du meinst, ich habe da ganz gegenteilige Erfahrungen gemacht!


Das glaube ich Dir gerne.
Objektiv gesehen kommt das schon vor, keine Frage.

Finanziell gesehen kommt es natürlich auch weniger objektiv gesehen sehr oft vor.

Sonst wäre ja gar kein Grund mehr vorhanden,
edel verpackte
nur CDP´s zu verkaufen.

Ist eigentlich hier und allgemein bekannt,
daß so gut wie kein großer Hesteller noch aufwendige
Neuentwicklung in solche steckt?

Von kleinen Klitschen mal abgesehen.
Die entwickeln ja sehr gern immer neue Zusammenstellungen von Innereien großer Hersteller.....

Nichts für ungut....
DeeJay77
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Dez 2004, 11:42
Hallo asselchen,habe den selben dvd-player und kann nur bestätigen daß der recht laut beim abspielen von cds,aber nach ner zeit gewöhnt man sich dran..
Mfg
asselchen
Neuling
#14 erstellt: 15. Dez 2004, 11:17
Vielen Dank für all die Kommentare und Tipps.
Der Laden war "Hificomponents" in München. Die haben sehr gute Preise und ich hatte auch schon einige positive Kommentare gelesen, aber bei mir haben die sich eben wegen des Umtauschs sehr unkulant gezeigt.
Ich werde jetzt mal abwarten, ob ich mich an das Geräusch gewöhne...
Dr._Weißnich
Stammgast
#15 erstellt: 15. Dez 2004, 16:19

Ich werde jetzt mal abwarten, ob ich mich an das Geräusch gewöhne...

wer zwingt dich dazu? ich persönlich würde diese "unkulanz" nicht hinnehmen...
rrrock
Stammgast
#16 erstellt: 16. Dez 2004, 14:32
Hallo,

wann genau macht dein DVD-Player denn Geräusche? Permanent oder nur beim Einlesen? Mein NAD 562 rumpelt bei manchen DVD während der Menüdarstellung (warum eigentlich?) ansonsten ist er, insbesondere im CD-Betrieb, mucksmäusschenstill. Und preislich bewegt er sich ja wirklich im Rahmen.

Ich weiss nicht, was Du für deinen DVDP gezahlt hast. Die Begründung des Händlers ist auf jeden Fall völliger Unfug.

Viele Grüße,
Adrian
cr
Moderator
#17 erstellt: 17. Dez 2004, 12:15
Die Laufgeräusche hängen vor allem davon ab, wievie geregelt werden muß wegen Höhenschlag, Exzentrizität, Pressfehlern, Oberflächenverschmutzung.
asselchen
Neuling
#18 erstellt: 17. Dez 2004, 12:46
Der Player macht natürlich beim Einlesen Geräusche, aber das finde ich normal und würde mich auch nicht weiter stören. Er fängt dann ca. 5 Sekunden nach Starten eines Titels mit einem lauten Klackern an und brummt auch. Ich habe beobachtet, dass zumindest das Brummen fast ganz verschwindet je höher die Titelnummer ist. Er brummt also z.B. bei Track 1 sehr stark, bei Track 10 dagegen fast nicht mehr. Schon komisch...
Bezahlt hab ich für ihn nur 100 Euro, war eine Aktion des Ladens...
rrrock
Stammgast
#19 erstellt: 17. Dez 2004, 13:35

cr schrieb:
Die Laufgeräusche hängen vor allem davon ab, wievie geregelt werden muß wegen Höhenschlag, Exzentrizität, Pressfehlern, Oberflächenverschmutzung.


Das leuchtet mir ein. Aber warum rumpelt bei allen DVD-Playern, die ich bisher gesehen und gehört habe, die Menu-Darstellung mehr oder weniger stark - auch wenn der eigentliche Abspielvorgang dann völlig still ist? Bei manchen klingt das fast nach einer Unwucht.

Viele Grüße,
Adrian
lumi1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Dez 2004, 16:08
Die Sache mit dem "Brummen" kann man eigentlich auch nur auf´s Laufwerk zurückführen.

Es kommt darauf an, in welchen "Intervallen" er sich die Daten von der Disc holt.
Und wie schnell, bzw. genau er das schafft.
(Erklärung nicht von mir, sondern PC-Freak)

Das ist von vielen Faktoren abhängig.
U.a. wie schon erwähnt wurde, die Qualität der Disc.

Diese Probleme habe ich bei Bekannten auch öfters gesehen.
Und mein "Scott-DVD" den ich hatte, machte auch solche Faxen.
Manchmal drehte er sogar dermaßen hoch, daß ich dachte,
ein Reisefön wäre in Betrieb.
Und manchmal stockte die Wiedergabe mitten im Film.

Ich bin kein Computerspezi, habe mir aber von solchen erklären lassen, hat nichts mit Software zu tu´n.

Ist einfach, gelinde gesagt, undurchdachte, lieblos billig zusammen gemurkste Kacke.

Aber eines hatten
alle Player die solche Faxen machen, und die ich sah, gemeinsam:
Ein DVD-Rom-Laufwerk aus´m PC-Bereich.

Mein Fazit:
GeizIstDochNichtSoGeil.

Weiter oben schrieb ich....

Generell kann man dazu nichts sagen.
Ob billig, oder teure DVDP´s.


Damit meinte ich von 50 bis so ca. 200Euronen.
Das ist ja schon die äußerste Schmerzgrenze für viele.

Die meisten die ich kenne, bewegen sich in dem Rahmen.
Und die Probs sind immer die selben....
Bis hin zur Haltbarkeit.......

Genau zwei kenne ich, denen ihr Player mehr wie 400 wert war.
Das funzt, ehrlich.
Genau wie mein mittlerweile betagter Panasonic DVD A 350.
Der läuft, und läuft.
Und ich hör ihn nicht.
Nur den Filmton.
Da ist es mir egal, ob er alles frißt, oder nicht.
Und das Bild ist immer noch super, und hält jedem Vergleich der aktuellen Upperclass stand.
Von Progressiv mal abgesehen.
Deshalb werde ich mir auch noch einen anderen demnächst gönnen.
Auf jeden Fall das größte Modell von Panasonic.
Oder Denon.
In dem Fall rechtfertigt die Qualität den Preis.
taubeOhren
Inventar
#21 erstellt: 20. Dez 2004, 15:44
... also ich betreibe einen Denon DVD3910 als DVD und CD-Player ... von Nebengeräuschen jedweder Art weiß ich nichts zu berichten ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player besser als DVD-Player ?
Hans-A.Plast am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  25 Beiträge
Brummen über DVD-Player.
debrongen am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  8 Beiträge
CDs mit DVD-Spieler abspielen?
Nuklearwinter am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  87 Beiträge
Problem mit 5.1 Boxen und DVD player
Ferris am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  11 Beiträge
Verkabelung von TV , Sat, Video und DVD
Hanna am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  2 Beiträge
DVD- oder CD-PLAYER für MUSIK
Opium² am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  3 Beiträge
PA an DVD Player
corrosion am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  2 Beiträge
Boxen direkt an dvd-player
sidhutch am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  4 Beiträge
Fragen zu DVD Audio
Floma am 04.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.04.2003  –  6 Beiträge
An DVD-Player kostengünstig Boxen anschließen
Until_the_End am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.439