Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


FM-Empfang über Kabel schlechter?

+A -A
Autor
Beitrag
K3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2006, 16:37
Nabend,

da es in TV-/Sat-Empfang nicht unbedingt hineinpasst, frage ich hier.

Ich höre mit einem Marantz 2238 Radio und hatte bisher immer eine ca. 1,6m lange Antenne daran hängen, die hinter dem Rack rumstand. Heute hab ich mal Radio per Kabel angeschlossen und mir scheint, dass der Empfang darüber schlechter ist.

Die Nadel in der 'Signal Strength'-Skala (geht von 0 bis 5) schlug bei Antennenempfang immer bis 4 oder 4,5 aus. Am Kabel geht die Nadel am selben Sender nur noch bis ~2,5, je nach Kabellage nimmt es aber noch weiter ab.

Ist mein Kabel (ca. 10m) zu lang, würde ein kürzeres besseren Empfang bringen, oder ist Kabelempfang allgemein schlechter?
Ist ein Antennenverstärker sinnvoll?
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2006, 23:14

K3 schrieb:
Die Nadel in der 'Signal Strength'-Skala (geht von 0 bis 5) schlug bei Antennenempfang immer bis 4 oder 4,5 aus. Am Kabel geht die Nadel am selben Sender nur noch bis ~2,5, je nach Kabellage nimmt es aber noch weiter ab.

Hallo K3,

bei Kabel liegen die Sender auf anderen Frequenzen als bei Antenne, daher musst Du die Frequenz am Radio natürlich verstellen, wenn Du es ans Kabel anschließt.

Ich gehe mal davon aus, dass Du dies auch gemacht hast, dann gibt es noch die zweite Möglichkeit, dass irgend etwas mit dem Antennenkabel nicht stimmt. Es darf keine Lageabhängigkeit vorhanden sein.

Löst Du dies Problem, so wird auch die Signalstärke wieder stimmen.

Hast Du das Antennenkabel selber konfektioniert oder fertig gekauft?

Beim Konfektionieren muss darauf geachtet werden, dass auch der Schirm des Kabels am Stecker angeschlossen wird und, dass kein Drähtchen vom Innenleiter sich wegbiegt und mit dem Schirm oder den Schirmkontakt des Steckers in Berührung kommt.


Viele Grüße

Uwe

P.S.
Sorry, dass ich hier teilweise Selbstverständlichkeiten schreibe, aber ich habe schon öfters erlebt, dass so was nicht beachtet wurde.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 31. Aug 2006, 17:20
Der Pegel beim Kabelempfang ist grundsätzlich abhängig vom Antennenverstärker am Übergabepunkt des Kabels ins Haus.

Da hat es wohl jemand mit den Hausbewohnern gut gemeint und den Pegel des Antennenverstärkers nicht voll aufgedreht (oder es wurde gar keiner installiert, was manchmal funktionieren).

Da beim Kabel sehr viel mehr Sender mit hohem Pegel vorhanden sind als über Antenne, gibt das öfter Probleme, weil viele, insbesondere ältere Tuner damit massiv Probleme haben.

Im harmlosesten Fall rauscht der Tuner dann nur einfach mehr, im Extremfall gibts sogar Störungen wie Spratzeln, Übersprechen von anderen Sendern etc.
Eine Linderung der Probleme oder sogar Abhilfe schafft oft ein Antennenabschwächer (oder ein weniger weit aufgedrehter Antennenverstärker).

Grüsse
Roman
K3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Sep 2006, 16:25
Das Kabel ist selbstkonfektioniert, aber daran liegts nicht.
Die Radiosender empfange ich mit dem Kabel komischerweise immer noch über die Antennenfrequenzen, deshalb habe ich das Kabel zum Test aus der Steckdose gezogen und am Signal hat sich rein garnichts geändert
D.h. Mein Kabel verhält sich wie eine 10m lange, geschirmte Wurfantenne
Ich werde mich also mit dem Receiver mal vom ersten Stock ins Erdgeschoss bewegen, wo ich Empfang haben sollte, da dort bereits ein weiterer Receiver am Kabel hängt.
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2006, 18:08

K3 schrieb:
Das Kabel ist selbstkonfektioniert, aber daran liegts nicht.
Die Radiosender empfange ich mit dem Kabel komischerweise immer noch über die Antennenfrequenzen, deshalb habe ich das Kabel zum Test aus der Steckdose gezogen und am Signal hat sich rein garnichts geändert :D

Hallo K3,

dann liegt es wohl daran, dass kein Signal aus der Dose kommt.

Bist Du sicher, dass Du das Radio an der richtigen Buchse der Dose angeschlossen hast? Dabei kannst man sich leider nicht immer auf die Beschriftung der Blende verlassen, denn die kann auch verdreht montiert sein. Die weibliche Buchse der Antennendose ist die Radiobuchse.


Viele Grüße

Uwe
Richard_Strauss
Stammgast
#6 erstellt: 14. Sep 2006, 20:57
Wenn man Radio über Kabel empfängt, kann man dann noch die RMS Funktion benutzen ?
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2006, 21:27
Was ist den RMS Funktion oder meinst Du RDS (Radio Data System)?
Das funktioniert auch bei Kabel.
Richard_Strauss
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2006, 17:51
Ich meinte auch RDS war grad in gedanken bei Watt und RMS .....
Da ich mein Zimmer im 2. Stock hab,gibts hier kein Kabelanschluss. Wie kann ich hier guten Empfang haben? Und gibt es ne Mäglichkeit Radio aus Polen,Frankreich etc. zu empfangen?
Passat
Moderator
#9 erstellt: 17. Sep 2006, 09:25
Radio aus Nachbarländern wirst du auf UKW nur empfangen können, wenn du im Grenzgebiet zu den Ländern wohnst. UKW über Antenne hat bestenfalls eine Reichweite von ca. 100-150 KM.

Ansonsten musst du auf Mittelwelle, Langwelle oder Kurzwelle ausweichen. Der Klang ist aber im Vergleich zu UKW sehr bescheiden und auch nicht so störungsfrei.
Alternativ geht Radio über Satellit. Dazu brauchst du dann eine Sat-Schüssel und einen entsprechenden Sat-Empfänger.

Grüsse
Roman
lumi1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Sep 2006, 09:55
Moin!

Bei Kabel muß die Feldstärke grundsätzlich bei allen eingespeißten Sendern fast gleich hoch sein.

Unabhängig ob es ein Ortssender, oder einer aus. z.B. von einem anderen Bundesland ist.

Ich habe früher in meinem Einfamilienhaus die beste Erfahrung gemacht, ohne Kabel-Verstärker das Signal in die Geräte einzuspeisen.
Hat sich seit Jahren erledigt, weil Sat.

Hatte ich Verstärker dazwischen, war es besser den Pegel zu senken, als zu erhöhen.
Wegen der Übersteuerungsfestigkeit mancher Empfänger.


Im Mehrfamilienhaus mit mehr als zwei Stockwerken und etwa 4- 6 Wohnungen macht es aber unbedingt Sinn.
Allerdings muß die Verkabelung im Haus so einwandfrei sein, wie auch bei Sat-Verteilung.
Hier wird aber oft der Fehler begangen, die noch vorhandenen alten , vom Dach kommenden Antennenleitungen mit zu wenig Schirm etc. einfach weiter zu verenden, bzw. "umzulegen".
Unsachgemäß liegt dann oft noch unterm Dach ein "blankes" Kabel, waß wie Zusatzantenne fungieren kann.

Das wäre eine Möglichkeit für Dein Problem, aber:

Die Radiosender empfange ich mit dem Kabel komischerweise immer noch über die Antennenfrequenzen, deshalb habe ich das Kabel zum Test aus der Steckdose gezogen und am Signal hat sich rein garnichts geändert


Kann es sein, daß Du, bzw. Dein Vermieter, noch eine alte Antenne auf´m Dach hast?

Habe nämlich schon erlebt, daß der Kabelanschluß lediglich vom Keller an die TV-Buchsen der Dosen angeschlossen wurde.

Während für Radio noch das alte, vom Dach an die Antenne angeschlossene, Kabel dran war.

Ist bei normal gängigen Dosen zwar unmöglich, aber es gab sie früher tatsächlich vereinzelt mit vollkommen getrennten Anschlüssen für TV/Radio!

Im übrigen:
Bei FM (UKW) Empfang habe ich immer die Erfahrung gemacht, daß eine eigene Wurf- oder Zimmerantenne den besten Empfang liefert.
Hochwertiges Empfangsgerät vorausgesetzt.

Die Kabelbetreiber speißen nämlich manchmal unterschiedlichste Qualitäten, bis hin zum unhörbaren Schrott ein.

Da hast man u.U. spretzeln und rauschen sogar bei über Antenne starken Ortssendern.

MfG.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 17. Sep 2006, 10:54

lumi1 schrieb:

Die Kabelbetreiber speißen nämlich manchmal unterschiedlichste Qualitäten, bis hin zum unhörbaren Schrott ein.


Kann ich bestätigen.
Vor vielen Jahren, als die Telekom noch Kabelnetzbetreiber war, haben die einige Sender nur in Mono ins Kabel eingespeist, während die über Antenne einwandfrei und ohne Rauschen in Stereo empfangbar waren.

Ich war damals froh, einen Tuner mit 2 Antenneneingängen zu haben. Einige Sender im Kabel waren nämlich über Antenne gar nicht empfangbar, nicht mal in Mono.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schlechter fm empfang?WARUM?
peter_m16 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  13 Beiträge
Seltsames Problem mit'm FM Empfang
Osi am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  3 Beiträge
Radio-Empfang über Kabel Digital
Christoph_66de am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  5 Beiträge
Radio-Empfang über TV-Kabel
iigna am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  3 Beiträge
Radio-Kabel-Empfang
lothar.m. am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  3 Beiträge
56db signalstärke bei ukw-empfang
fjmi am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  3 Beiträge
radiowecker an (koax)kabel
soapy2357 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  6 Beiträge
Sound über Digital-Koaxial-Kabel
eazy-tad am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  2 Beiträge
Kompaktanlage/Ghettoblaster: Radio über Kabel?
pilsator77 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  5 Beiträge
Musik vom Computer schlechter als CD?
RolandoSchäfer am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedendeavour62
  • Gesamtzahl an Themen1.345.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.903