Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


stört ein sub den stereoklang?

+A -A
Autor
Beitrag
Dracul
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2006, 22:54
Moin,
stört ein zusätzlicher subwoofer den stereoklang, sprich die bühnenbildung? eigentlich dürfte dies doch nicht der fall sein, da das menschliche ohr frequenzen unter ca 100hz doch eh nicht mehr orten kann oder täusche ich mich da gerade? na ja ich hoffe ihr könnt mir helfen, mfg Dracul
Volc0m
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2006, 23:10
Ob sich ein Sub nahtlos ins Geschehen einfügt hängt von viel zu viel Faktoren ab als dass man eine pauschale Antwort geben könnte. Meine Antwort wäre:

Kann funktionieren, muss es aber nicht.

Er verlangt schon eine gute Portion Feintuning um einen runden, zusammengehörigen Eindruck "wie aus einem Guss" zu bekommen. Vorallem sollte man auch je nach Stereo-LS den passenden Sub wählen bzw. erst einmal finden.

Hat man es geschafft den Sub übergangslos ans unterste Frequenzende anzuketten, sollte es den Stereo-Klang in keinster Weise negativ beeinflussen. Leichter wird das wohl bei LS die ohnehin schon recht tief spielen, denn dann muss man logischerweise nur noch "eine Hand voll Hertz" dranhängen

Zum Orten:
100Hz ist imho noch recht gut ortbar, jedoch kann man so gut wie immer feststellen wo der (einzelne) Sub steht, denn genu aus der Richtung bekommt man diesen gewissen Druck aufs Ohr - ich hoffe man versteht was ich damit meine



MfG, Volc0m
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Okt 2006, 23:33
Ein zusätzlicher Basslieferant von Nöten? Um welche Lautsprecher handelt es sich denn, die die Fremdbeatmung brauchen?

Nebenbei: Also oft hab ich eine solche Kombination noch nicht gehört... um genau zu sein eigentlich nur einmal und das gefiel mir nicht so wirklich. Wie schon gesagt, das wichtigste wäre dann, dass der Subwoofer keinerlei "hörbare Reste" von Stimmen bzw. Instrumenten mit überträgt, das würde dem Ganzen sicherlich nicht gut bekommen ...wollte das nur nochmal unterstreichen, aber das wirst du dir ja eh selbst schon gedacht haben nehm ich an...

gute nacht
Dracul
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Okt 2006, 00:08
focal jm-lab chorus 706 s und der dazu passende sub. er soll erst so ab 60-70hz mitmischen.. ich glaube nicht, dass irgendein sänger so tief singt mir fehlt bei den kompaktlautsprechern die.. hmm.. wie soll ich das sagen.. das funderment. ich mag es einfach, wenn im ganzen raum der bass steht. also kein lauter techno bass oder sowas sondern einfach ein schöner, tiefer bass, der edn raum füllt. das schaffen die kleinen ls leider nicht. ich meine das können die ja auch gar nicht schaffen mit der kleinen membran und dem kleinen gehäuse. na ja egal.
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2006, 08:31
ein guter Sub verbessert den Stereoklang sogar teilweise sehr stark. Bei deinen Kompaktboxen dürfte es sogar eine sehr große Verbesserung sein, wenn wie oben genannt, der Sub gut integriert wird.

Vorallem aber auch der Aufstellungsort entscheidet über die Qualität der Wiedergabe. Denn was man bei einem Subwoofer hört, ist nicht der Subwoofer selbst, sondern der Raum. Denn eh die Schallwellen vom Subwoofer am Ohr ankommen, haben die umliegenden Wände das ganze schon extrem stark beeinflusst
Aber je nach Aufstellungsort kann diese Beeinflussung (genannt Raummoden) mehr oder weniger stark ausfallen



Hast du denn schon einen Subwoofer ins Auge gefasst, bzw ein Budgetlimit festgelegt?
Allgäuer
Stammgast
#6 erstellt: 27. Okt 2006, 09:36
Sevus!

Ich denke die Frage ob es etwas bringt oder nicht kann man sich bei einem Sub immer stellen. Will und kann man einen Sub gut abstimmen, ist er sicher ein Gewinn. Ich halte mich dafür allerdings für unfähig. Zumal sehe ich bei meinen LS imo keine Veranlassung für einen Sub. Auch die vonmir i.d.R. gewählte Lautstärke überfordert meinen AVR nicht unbedingt. Ich bevorzuge auch grundsätzlich LS, die zumindest halbwegs das ganze Spektrum abdecken können. Dabei gilt es auch zu überlegen, dass ein guter Sub auch einen entsprechenden Preis aufruft. Zusammen mit den vorhandenen LS kann das schon eine Summe ausmachen, die wiederum den Kauf entsprechender Stand LS zulässt. Auf jeden Fall kann ich Dir beim Kauf eines Subs nur ganz dringend empfehlen, diesen daheim zu hören und dort versuchen abzustimmen. Poison Nuke kann Dir hier im Forum sicher dabei helfen, da er sich meines Wissens mit der Materie sehr gut auskennt.
Dracul
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Okt 2006, 12:07
ich dachte an den focal chorus sw700 s, da dieser oft, sehr gut getestet wurde und für mich gut erschwinglich ist. mein zimmer ist nur ca 17qm groß. da sollen kompaktlautsprecher doch besser sein als stand oder nich? ach und ich habe auch männer vom fach in der familie, die das können, da ich nicht denke, dass ich das kann
Allgäuer
Stammgast
#8 erstellt: 27. Okt 2006, 12:13
Wie getestet wurde ist total egal - was nicht heißen soll dass die Zeitungen einen immer für böde verkaufen. Viel wichtiger ist, das Ding in Deinem Raum zu testen. Da wird sich zeigen, ob der Sub was kann und ob er passt.
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2006, 13:30
Der Focal Subwoofer hat den Vorteil, dass er einigermaßen Pegelfest ist. Aber zu kosten des Tiefgangs. Dieser (Sub)woofer spielt nämlich nur bis 40Hz runter. Also kein Subwoofer im eigentlichen Sinne


Könnt aber sein, dass er bei dir gut passt, da dein Raum bedingt durch die Größe im Bereich um 40Hz die tiefen Raummoden haben wird, wodurch ein noch tiefer spielender Subwoofer eventuell für zuviel Dröhnen sorgen könnte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoklang
ratfink am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  5 Beiträge
Kein Stereoklang? Woran kann es liegen?
Lukcy am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  12 Beiträge
Stereoklang beim Fernsehen
buayadarat am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  24 Beiträge
Was stört Euch bei Bose am meisten?
esotec am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  2 Beiträge
Was ist für euch der perfekte Stereoklang?
Hr.Wagner am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  38 Beiträge
Andere Endstufe in Sub?
Fabian-1988 am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  6 Beiträge
separate endstufe für sub??
lator am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  2 Beiträge
Bauanleitungen für einen Sub
Sewei am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  2 Beiträge
LORD SUB-10 Active Subwoofer
-Wim- am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  6 Beiträge
aktiven sub an alten verstärker
Metaler am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedHörsturz999
  • Gesamtzahl an Themen1.346.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.569