Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optimale Anlage zum Musikhören

+A -A
Autor
Beitrag
Highente
Inventar
#1 erstellt: 14. Jun 2007, 12:38
Hallo,

ich habe gestern einem Bekannten meine Anlage,CD Player Art G2, VV Map 1, Endstufen M3s, LSP Focal Mini Utopia vorgeführt.

Nach seiner Meinung alles schön und gut aber.....richtig Musikhören könne man sowieso nur mit einem Subchassis Plattenspieler, Röhrenverstärker und Breibandlautsprecher....

Ich war sprachlos. Wie ist eure Meinung.

Gruß

Jens
Gene_Frenkle
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2007, 12:59
Schwachsinn zum richtigen Musikhören braucht man keine Geräte. Aber wenn er nur mit Subchassis Plattenspieler, Röhrenverstärker und Breibandlautsprecher hören kann, entgeht ihm wohl einiges. Aber manche können ja auch nur mit Kuscheltier einschlafen.
Argon50
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2007, 13:03

Highente schrieb:
Wie ist eure Meinung.


Meine Meinung? Ganz ehrlich?

Da haben sich zwei zum Sch....vergleich getroffen und keiner wollte den Kürzeren ziehen.

Sorry, nur meine Meinung.

Netzferatu
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2007, 13:12
Moin,

ich meine das ist (wie fast alles Andere auch)Geschmackssache. Ich bin auch jahrelang alte Käfer gefahren, weil ich es geil fand.
Deswegen würde ich jetzt nicht sagen, dass er besser fährt als ein neuer BMW...

Wenn's ihm Spass macht - soll er doch weiter "Oldtimer" hören...


Gruß,

Daniel
hal-9.000
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2007, 19:21

Argon50 schrieb:
Da haben sich zwei zum Sch....vergleich getroffen und keiner wollte den Kürzeren ziehen.

*kreisch* ... ich hau mich weg ...



Optimale Anlage zum Musikhören

Imho die, die einem selbst am besten gefällt
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 14. Jun 2007, 20:40
Hallo!

Eine Optimale Anlage zum Musikhören hängt sehr von der Art der Musik und der jeweiligen Hörgewohnheit des Nutzers ab. Ein Patentrezept oder ein objektives Maß gibt es dabei m.E. nicht. Wo der eine User den sogenanten Fußwippfaktor hoch einschätzt oder dem "Schlg der großen Trommel lauscht" Um einmal mit Adornos Worten zu sprechen setzt ein Anderer auf Tonale Ausgewogenheit und ein gewisses Maß an Analytik um nur zwei von unzähligen Moglichkeiten zu nennen. Über Geschmack lässt sich da zwar trefflich streiten aber inviduelle Bedürfnisse sind, -denke ich- nun mal verschieden.

MFG Günther
_kAiZa_
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Jun 2007, 13:36
ich finde es immer absolut schwachsinnig zu bahaupten das es von der art der musik abhängt was man für eine anlage hat....entweder klingen die bosen real oder nicht.....meiner meinung nach bräuchte man eine liveband um richtig musik zu hören.....

ausserdem: ws bringt die beste anlage wenn die aufnahmen scheie sind? ich habe da mal ein paar vergleiche gezogen....zb enya,flim&the bb's usw. klingt über meine anlage einfach so wie es sich anhören sollte....dafür anderes nicht so optimal....darum würde ich das einfach mal auf die studios schieben ....warum sollte die anlage schlechte aufnahmen ausbessern?
moidan
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jun 2007, 16:38

manche können ja auch nur mit Kuscheltier einschlafen


Superrogi
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jun 2007, 10:32
ich habe keine probleme mit schallplatte und cd.
ich höre beides. und wenn dann die musik, egal ob platte oder
silberling auch noch super klingt, dann ist doch alles bestens. und ist die anlage auch noch ein optischer leckerbissen,.........................was will man mehr !!!!

gruß, rogi
tommyknocker
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2007, 10:43
Ich höre sogar gemischt, mal mit Dampfradios mal mit Oberklasse Hifi. Je nachdem, auf was ich gerade Lust habe. Jede Art hat ein paar Eigenheiten, die der anderen fehlt. Den heiligen Gral gibt´s im Hifi m.M. nicht (und auch bei High End soll ja auch einiges recht gesoundet sein...). Zudem sind wir Menschen glücklicherweise auch nicht alle geklont und so hat halt jeder seinen eigenen Geschmack.
Haichen
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2007, 12:23

Highente schrieb:
Hallo,

ich habe gestern einem Bekannten meine Anlage,CD Player Art G2, VV Map 1, Endstufen M3s, LSP Focal Mini Utopia vorgeführt.

Nach seiner Meinung alles schön und gut aber.....richtig Musikhören könne man sowieso nur mit einem Subchassis Plattenspieler, Röhrenverstärker und Breibandlautsprecher....

Ich war sprachlos. Wie ist eure Meinung.

Gruß

Jens


Diese eindimensionale Meinung sollte Dich nicht weiter belämmern.
Die Hörvorlieben/Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich.
Deine Hifi-Kette ist IMHO verdammt gut.


[Beitrag von Haichen am 17. Jun 2007, 12:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player zum Musikhören?
asselchen am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  21 Beiträge
Vernünftige Anlage zum Musikhören am Computer
Nobody_X am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  97 Beiträge
Gute Anlang zum Musikhören bis 500 Euro ( Empfehlungen )
Niklas1812 am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  11 Beiträge
Center Lautsprecher zum Musikhören geeignet?
nuser am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  4 Beiträge
Musikhören im Alter
Monte_39 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  64 Beiträge
Musik zum Anlage testen
Metalsoft am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  90 Beiträge
Wasserbett und Anlage
01.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  13 Beiträge
Anlage zum Anschluss meines Subwoofers?
Radionator am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  3 Beiträge
Schriller Ton bei Musikhören über Klinkenausgang
rakumbo am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  3 Beiträge
Wie verpacke ich meine Anlage zum Versand?
Kings.Singer am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776