Alternativen zu Canton Karat 709 DC

+A -A
Autor
Beitrag
pohaku
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Feb 2009, 12:19
Hallo.
Eigentlich wollte ich mir die Karat 709 kaufen. Angehört habe ich sie mir schon. Der Klang hat mir gefallen.

Jetzt habe ich aber hier gelesen, dass die Box recht aufstellungskritisch ist. Da mein Zimmer nur etwa 20 qm hat und die Box recht nah an die Wand müsste, wollte ich mal Fragen, was Ihr als Alternativen in Betracht ziehen würdet, wenn das Klangniveau gleich bleiben und der Preis nicht steigen soll.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2009, 12:35
Das ist generell bei den Lautsprechern so, die einen seitlich abstrahlenden Tieftöner haben, die müssen möglichst frei stehen, damit das gut klingt.

Alternativen bei wandnaher Aufstellung wäre sowas wie die GLE Serie von Canton oder die iQ Serie von KEF. Ich betreibe im Schlafzimmer (etwa 20m²) ein Paar Metas 500, die brauchen allerdings mind. 20cm Wandabstand.
pohaku
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2009, 14:10
Kann man nicht einfach die linke und die rechte Box tauschen, so dass der Tieftöner von der Wand wegstrahlt?

GLE und Metas hätte ich - nach meinen bisherigen Recherchen - eine Kategorie tiefer eingeordnet. Liege ich da falsch?
Gibt's bei KEF Unterschiede zwisch 9 und 90 bzw 7 und 70 oder ist das der Vorgänger?
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2009, 14:18

pohaku schrieb:

GLE und Metas hätte ich - nach meinen bisherigen Recherchen - eine Kategorie tiefer eingeordnet. Liege ich da falsch?


Die GLEs sind auf jeden Fall tiefer anzusiedeln, die Metas kenne ich nicht.

Alternative zur Karat wären noch die Ergos, z.B. die 607/609 wird gerade recht günstig verkauft.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 07:55

pohaku schrieb:
Kann man nicht einfach die linke und die rechte Box tauschen, so dass der Tieftöner von der Wand wegstrahlt?


Da stehen dann aber sicherlich Möbel in der Nähe. Aber generell denkst du da zu einfach.


GLE und Metas hätte ich - nach meinen bisherigen Recherchen - eine Kategorie tiefer eingeordnet. Liege ich da falsch?


Die GLE ist auf jeden Fall eine Kategorie drunter, aber was nützt dir die höhere Kategorie die nicht gut klingt in deinem Raum. Die Ergos hatte ich völlig vergessen, die wären natürlich den GLE vorzuziehen.
Die Metas sind klanglich erheblich besser als die GLE Serie, soweit von meinen Hörerfahrungen. Die Stufe drüber wäre die Celan Serie.


Gibt's bei KEF Unterschiede zwisch 9 und 90 bzw 7 und 70 oder ist das der Vorgänger?


Die Zweistelligen sind die aktuellen Modelle, die Einstelligen die Vorgänger.
pohaku
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2009, 08:45

Eminenz schrieb:

Da stehen dann aber sicherlich Möbel in der Nähe. Aber generell denkst du da zu einfach.


Nun, da hängt der Fernseher an der Wand. Außerdem steht da ein Hifi-Rack und ein kleines Lowboard.
Mir ist klar, dass man das theoretisch schwer beantworten kann, aber die Schallreflexion eines kleinen Möbelstückes müsste doch wesentlich geringer sein als die einer massiven Wand?
Oder wo genau denke ich zu einfach?

Hab mir jetzt auch mal die Vento 807 angeschaut sowie die QuadralPlatinum Ultra 7. Was haltet Ihr von denen?


[Beitrag von pohaku am 04. Feb 2009, 11:17 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2009, 12:10

pohaku schrieb:

Hab mir jetzt auch mal die Vento 807 angeschaut sowie die QuadralPlatinum Ultra 7. Was haltet Ihr von denen?


Generell sollten Lautsprecher dieser Art möglichst weit von Wänden wegstehen. Vor allem möglichst weit weg von den Raumecken, weil da die Raummoden besonders stark angeregt werden.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2009, 12:45

pohaku schrieb:

Dieser Art? Also Standlautsprecher an sich oder nur die genannten Serien?
Was ist denn so etwa der nötige Mindestabstand?


Es waren Lautsprecher gemeint, die einen ähnlichen oder gleichen Aufbau haben wie die Karat. (siehe auch Teufel Hybrid Frontlautsprecher)

Die von darkhum bzw mir genannten Serien kommen mit weniger Abstand aus. Besonders aufstellungsunkritisch sind die KEF iq.
pohaku
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2009, 12:46

Eminenz schrieb:

pohaku schrieb:

Dieser Art? Also Standlautsprecher an sich oder nur die genannten Serien?
Was ist denn so etwa der nötige Mindestabstand?


Es waren Lautsprecher gemeint, die einen ähnlichen oder gleichen Aufbau haben wie die Karat. (siehe auch Teufel Hybrid Frontlautsprecher)

Die von darkhum bzw mir genannten Serien kommen mit weniger Abstand aus. Besonders aufstellungsunkritisch sind die KEF iq.


Aber nur die Karat haben doch die Sidefire-Anordnung, oder?
Ich dachte, die ist das Problem.
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 04. Feb 2009, 12:54

pohaku schrieb:


Aber nur die Karat haben doch die Sidefire-Anordnung, oder?
Ich dachte, die ist das Problem.


Genau, mit Reflexrohr nach hinten (was erstmal schon ein Problem bei Wandnaher Aufstellung ist)
pohaku
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Feb 2009, 16:36
Ahh. Also sollte das Reflexrohr nach vorne sein? Und woher weiß man das? Die Infos auf den Herstellerseiten ist ja eher dünn. ZB kann doch die Vento mit ihrer runden Form kein Reflexrohr nach hinten haben, oder?

Dann ist die Sidefire-Anordnung doch egal, oder?
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2009, 17:07

pohaku schrieb:
Ahh. Also sollte das Reflexrohr nach vorne sein? Und woher weiß man das? Die Infos auf den Herstellerseiten ist ja eher dünn. ZB kann doch die Vento mit ihrer runden Form kein Reflexrohr nach hinten haben, oder?

Dann ist die Sidefire-Anordnung doch egal, oder?


Die Vento hat soweit ich weiß das RR nach unten gerichtet. Bei wandnaher Aufstellung auch nicht empfehlenswert.

Zumeist sieht man das schon anhand der Bilder.
AHtEk
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2009, 18:37
Wegen den BR Rohre hilft die Bildersuche bei Google.


Eine Vento 807 hat das BR noch nach vorne gerichtet, ab 8x0 nach unten.


Eventuell schaust du dir auch mal die Wharfedale Evo² Serie, sowie eine Focal Chorus 816V an (sollte für 1100€/paar zu haben sein).

Die haben mich bei meiner Hörsessions am meisten überzeugt.
Cupa
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2009, 22:20
@pohaku

hast du dich schon für einen Lautsprecher entschieden?
pohaku
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Feb 2009, 18:00
Nein, noch nicht endgültig. Beim Hören haben mir die Ergo 607 und die Chrono 509 ganz gut gefallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 709 DC
And1l3 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  4 Beiträge
Focal Chorus 816V/826V vs Canton Karat 709 DC
bluejam am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  9 Beiträge
Passender Subwoofer zu Karat 709
eky79 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  9 Beiträge
Canton Karat 707 DC oder M90 DC
Stefan1904 am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  7 Beiträge
Canton Karat S8 DC oder Karat M90 DC?
herbstzeitlos am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  7 Beiträge
welchen Verstärker zu Canton Karat M80 DC ?
zanin am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  2 Beiträge
Canton Karat 795 DC geeignet für Heimkino?
Teufelskerl am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  22 Beiträge
STEREOENDSTUFE FÜR CANTON KARAT M 80 DC
Triax84 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  19 Beiträge
Canton Karat 795 DC für 599! Kaufen?
Mini78 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  3 Beiträge
An Marantz SR7001 - B&W 683 od. Canton Karat 709?
Simon1981 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedNici281082*
  • Gesamtzahl an Themen1.463.233
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen