NAS, IPAD, AVR und Blueray

+A -A
Autor
Beitrag
webjogi73
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2011, 17:29
Hallo zusammen,

ich überlege in diesem Jahr meine Hifi-Anlage umzurüsten und habe dabei folgende Ausgangslage und Idee.

Ich habe ein NAS (Synology DS 209 +II), auf dem ich meine Musik, Fotos und Filme speichere. Nun soll ein neuer AVR und ein Blueray-Player her, die auf den NAS zugreifen und die Medion abspielen sollen. Dabei möchte ich nach Möglichkeit darauf verzichten, dass bei Musikwiedergabe das TV eingeschaltet werden muss. Deshalb soll die Steuerung via IPAD erfolgen.

Ich stelle mir das so vor, dass ich mit dem IPAD MUSIK auswähle und dann an den AVR schicke, der diese dann entsprechend wiedergibt (AIRPLAY). Das gleiche möchte ich mit den Fotos und Filmen machen, dafür aber dann einen netzwerkfähigen BlueRay nutzen, mit dem ich dann ebenfalls auf mein NAS zugreifen möchte.

Dazu habe ich mir den Denon AVR 3311 und den Denon 1611 UD als BlueRay-Player ausgesucht.

Nun meine Frage, funktioniert das überhaupt so, wie ich mir das vorstelle oder steckt da mal wieder der Teufel im Detail und ich muss mit Einschränkungen rechnen ?
webjogi73
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jan 2011, 10:27
Kann oder will keiner etwas dazu sagen ?

Wäre nett, damit ich sicher bin, mich für das richtige Konzept zu entscheiden.
whitecobra82
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2011, 12:45
Ich bin auch auf der Suche nach so einer Lösung. Insbesondere das abspielen von Musik übers netzwerk OHNE Fernseher find ich sehr wichtig. Soweit ich das bisher aber überblickt habe, sind die ganzen iPhone/iPad Apps der Receiverhersteller nur in der Lage, bestimmte Einstellungen am Receiver zu verändern. Habe noch keine App entdeckt, über die ich auch auf Musik auf einem NAS zugreifen kann.

Onkyo hat eine App, die genau das kann angekündigt. Wann diese aber wirklich erscheint und mit welchen Receivern diese wie gut funktioniert, weiß natürlich noch keiner.

Als Alternativlösungen hab ich mir schon überlegt von Sonos einen ZonePlayer 90 (ZP90) zu nehmen oder aber von Logitech den Squeezebox Receiver.

Für Filme muss ja der Fernseher eh an sein, so dass es dort eigentlich jeder BR Player tut. Find notfalls kann man dannn auch die beiliegende Fernbedienung verwenden. Du solltest nur drauf achten, dass der Player die von dir benötigten Formate unterstützt.

Eine weitere Alternative wäre evtl. ein MediaPlayer, der sich über iPhone/iPad steuern lässt. Da hätte man halt ein Gerät für Musik und Video vereint. Hab mich da aber ehrlich gesagt noch nciht umgeschaut, ob es was passendes gibt.
webjogi73
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2011, 12:53
naja, ich beabsichtige ja die Airplay-Funktion zu nutzen, das heisst, ich greife via App von meinem Ipad auf mein NAS zu, spiele die Musik ab und gebe diese dann eben über den Airplay-fähigen Denon Receiver weiter - so ist mein Plan.

Mit der DS Audio-App komme ich problemlos auf mein NAS.
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2011, 13:22
Einleitung

Hi, also ich bin ebenfalls an diesem Thema dran und habe auch schon ne Menge recherchiert, angeguckt, diskutiert. Eines Vorweg: Der Teufel steckt im Detail!

Bilderverwaltung vorab

Noch etwas: Airplay, Sonos, Squeezebox etc. sind "Musiksysteme". Inwiefern sie deine Bilddatenbank verwalten können, weiß ich nicht. Ich denke eher nicht. Der Charme der drei oben genannten ist ja, dass mit dem iPhone/iPad als Remote Control der TV ausbleiben kann und man trotzdem bequem seine Musik steuern kann. Bei Bildern ist das etwas anderes, der TV muss ja an sein. Ich habe bzgl. der Bilderverwaltung keine wirklich Ahnung, aber der WD TV könnte auf deinen NAS zugreifen und die Bilder auf den TV anzeigen, aber dafür gibt es keine App zur Bedienung, sonder man muss die WD TV Remote Control nehmen oder eine Universalfernbedienung. Inwiefern es DLNA-fähige Blur-ray Player gibt, weiß ich nicht. Das müssen andere beantworten


Musiksysteme

Es gibt mehrere Wege

1. Airplay, AVR, Mac

Vorteile:
+ das System passt perfekt, falls man mit iTunes seine Musik verwaltet
+ man nutzt die Apple Remote App, die ich persönlich sehr gut finde
+ einige AVR wie Denon 3311 und höher sowie Marantz unterstützen Airplay

- ein Mac MUSS zwingend an sein, Dateien einfach so vom NAS-Server mit Airplay abspielen geht nicht (alternativ kann man Musik abspielen, die auf dem iPad/iPhone ist, ohne das der Mac an ist)
- Airplay unterstützt also keine NAS-Server direkt (die iTunes-Bibliothek kann zwar auf dem NAS-Server sein, trotzdem muss der Mac zwingend an sein)
- das Airplay-Update kostet Geld

Fazit: Mac unterstützt halt kein DLNA oder andere Standards, deswegen auch diese Schwierigkeiten, dass man mit dem NAS erstmal nix anfangen kann.
Eigentlich also eine gute Idee, dass aber der Mac an sein muss oder ich Musik nur vom iPhone streamen kann, ist ein KO-Kriterium (auch Time Machine geht nicht!)

2. DLNA-AVR und NAS

Es gibt ja schon einige AVRs die das können, meines Wissens auch der Denon 3311. Problem: Der Teufel steckt im Detail. Die App zur Bedienung des Denon 3311 ist grauenvoll im Vergleich zu anderen Apps. Onkyo hat gar keine. Ich bin aber sicher, dass 2011 oder spätestens 2012 die AVR-Anbieter da nachlegen werden. Onkyo z.B. hat ja ein App angekündigt.

Fazit: Aus meiner Sicht "nicht marktreif"

3. Alternative 1: Squeezebox, NAS, Denon 3311

Vorteile
+ man kann auf seine Dateien auf dem NAS zugreifen
+ mit knapp 130€ ist der Squeezebox Receiver relativ günstig
+ mit iPeng gibt es eine gute "Remote"-App im Appstore (kostet für iPhone/iPad je 7,99€ -> der Autor Coolio ist hier viel im Forum unterwegs und hat auch mich unterstützt)
+ es gibt ein Plugin für den NAS-Squeezebox-Server, der ermöglicht, dass sogar mit der Remote App wichtige Denon-AVR-Befehle wie Lautstärke bedient werden können (haben andere Lösungen nicht!!!)

Nachteile
- u.a. der Squeezebox-Server auf dem NAS muss eingerichtet werden, das ist "nervenaufreibend"
- letztlich braucht man für wichtige AVR-Funktionen noch die Fernbedienung des AVR

4. Alternative 2: Sonos ZP90, NAS, Denon 3311

Vorteile
+ superschnelle und einfach "Installation" des Sonos
+ schöne und gute App im Appstore (kostenfrei)

Nachteile
- der ZP 90 ist teuer
- AVR muss extra bedient werden (anmachen etc.), das geht nicht mit einer iPhone App

Das soll es zum Anfang sein. Vergleiche zu Sonos und Squeezebox gibt es hier im Forum zuhauf. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Bei Fragen immer gerne.
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jan 2011, 13:26

webjogi73 schrieb:
naja, ich beabsichtige ja die Airplay-Funktion zu nutzen, das heisst, ich greife via App von meinem Ipad auf mein NAS zu, spiele die Musik ab und gebe diese dann eben über den Airplay-fähigen Denon Receiver weiter - so ist mein Plan.

Mit der DS Audio-App komme ich problemlos auf mein NAS.


Nope, und genau das geht nicht. Leider! Ich habe selbst alles versucht und auch gegoogelt.

Du kannst deine iTunes Bibliothek auf dem NAS-Server ablegen, aber du musst deinen Apple anhaben, auf dem iTunes offen ist.

Alternativ kannst du den Rechner ausmachen. Aber dann kannst du nur die Musik auf den AVR streamen, die direkt auf deinem iPhone oder iPad ist. Ich weiß, es klingt grotesk, aber ich habe es nicht hinbekommen. Und nach vielem googeln habe ich festgestellt, dass auch andere das nicht hinbekommen haben. Falls du eine Lösung gefunden hast, bin ich sehr interessiert.
webjogi73
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2011, 13:33
Vielen Dank für die guten Antworten.

In meinem Fall ist der NAS von Synology und die haben eine App mit der ich weltweit auf mein NAS zugreifen und Musik abspielen kann. Wenn ich nun mit meinem IPAD auf das NAS mit dieser App zugreife werde ich die Musik abpielen können. Mein Verständnis war nun, dass ich diese Musik, die ich eigentlich nun über die ipad Lautsprecher hören kann, nun via Airplay an den AVR weitergebe. Eigentlich war ich davon überzeigt, dass es gehen muss....

Einziges Problem, dass ich Sie sind die itunes Playlisten, die erst mal als m3u auf den NAS gelegt werden müssten, damit ich diese abspielen kann - aber dafür wird es irgendwann auch eine komfortable Lösung geben.

Bilder und Videos sollten über einen netzwerkfähigen BlueRay-Player kein Problem sein - oder gibt es da auch Probleme im Detail ?
whitecobra82
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2011, 13:41
Bei Bildern und Videos kommt es halt auf das Format an, welches wiedergegeben werden soll. JPEG sollte kein Problem sein, DivX sollte mittlerweile auch ejder netzwerkfähige BR-Player können. Problematischer könnte es beispielswese bei MKV werden. Generel kann man aber sagen, dass mehr Formate unterstützt werden, je neuer der Player ist.
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2011, 14:03

webjogi73 schrieb:
Vielen Dank für die guten Antworten.

In meinem Fall ist der NAS von Synology und die haben eine App mit der ich weltweit auf mein NAS zugreifen und Musik abspielen kann. Wenn ich nun mit meinem IPAD auf das NAS mit dieser App zugreife werde ich die Musik abpielen können. Mein Verständnis war nun, dass ich diese Musik, die ich eigentlich nun über die ipad Lautsprecher hören kann, nun via Airplay an den AVR weitergebe. Eigentlich war ich davon überzeigt, dass es gehen muss....

Einziges Problem, dass ich Sie sind die itunes Playlisten, die erst mal als m3u auf den NAS gelegt werden müssten, damit ich diese abspielen kann - aber dafür wird es irgendwann auch eine komfortable Lösung geben.

Bilder und Videos sollten über einen netzwerkfähigen BlueRay-Player kein Problem sein - oder gibt es da auch Probleme im Detail ?


Ich habe auch einen NAS von Synology. Die App kenne ich "vage". Meines Wissens kann man mit der App die Musik auf dem iPhone oder dem iPad abspielen aber nicht auf ein DLNA-AVR spielen?!? Da bin ich mir aber nicht sicher, ob das mittlerweile geht.

Die Synology-App hat aber nichts mit Airplay zu tun und ist damit auch nicht kompatibel. Airplay widerum nutzt ja die Apple Remote App. Und die widerum kann nichts mit dem NAS anfangen.

Wie genau hattest du es dir denn gedacht?
webjogi73
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jan 2011, 14:15
naja, wie ich halt oben geschrieben habe. Ich dacht ich konnte irgendwo im Ipad einstellen, über welches Gerät der Sound ausgegeben werden soll und ich hole dann via SA AUDIO-APP die Musik auf das ipad und höre dann aber tatsächlich über den AVR. Wenn es stimmt, so wie Du schreibst, dann geht das (noch) nicht und ich muss halt noch einen Zwischenschritt einlegen, bis die angedachte Lösung funktioniert.

Da hast Du ja schon einige Alternativen aufgezeigt, wobei ich denke, dass mir bei einem Zwischenschritt neben Sonos und Squeezebox auch die WD LIVE näher ansehen werde. Oder am Ende doch ein mac mini - mal sehen...

Darüber muss ich jetzt erst mal nachdenken. Schade
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jan 2011, 14:33

webjogi73 schrieb:
naja, wie ich halt oben geschrieben habe. Ich dacht ich konnte irgendwo im Ipad einstellen, über welches Gerät der Sound ausgegeben werden soll und ich hole dann via SA AUDIO-APP die Musik auf das ipad und höre dann aber tatsächlich über den AVR. Wenn es stimmt, so wie Du schreibst, dann geht das (noch) nicht und ich muss halt noch einen Zwischenschritt einlegen, bis die angedachte Lösung funktioniert.

Da hast Du ja schon einige Alternativen aufgezeigt, wobei ich denke, dass mir bei einem Zwischenschritt neben Sonos und Squeezebox auch die WD LIVE näher ansehen werde. Oder am Ende doch ein mac mini - mal sehen...

Darüber muss ich jetzt erst mal nachdenken. Schade


Du machst die gleichen Phase durch wie ich auch: Idee, Begeisterung, interessierte Recherche, ERNÜCHTERUNG und dann Kreativität!

Mac Mini als Rechner wäre übrigens ne auch ne Idee. Du musst da halt Apple OS laufen lassen, iTunes offen haben, Airplay-Update auf den Denon und dann funktioniert das super. iTunes selbst kann dann ja seine Daten vom NAS holen. Wäre meine Traumkombination, aber teuer und du musst halt den Mac Mini laufen lassen.

Der WD TV besitzt den Nachteil, dass du keine App hast bzw. "nur" Drittapps. Inwiefern die gut funktionieren, damit du die Musik über den WD TV direkt an den AVR geben kannst, weiß ich nicht. Ansonsten müsste selbst für Musik der TV an sein, damit du alles richtig bedienen kannst.


[Beitrag von LawrenceXXX am 13. Jan 2011, 14:40 bearbeitet]
webjogi73
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jan 2011, 14:55
:-)

als weitere Alterntaive sei dann noch das Apple TV genannt. Die alte Version gibt es für 180EUR und mit ATVFlash, kann die wohl auch auf ein NAS zugreifen. Vielleicht wird die Kiste ja am Ende auch wieder interessant. Wann die neue so gefasht wird, das diese für mich interessant ist, steht ja noch in den Sternen; auch wenn es bereits angekündigt ist.
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Jan 2011, 15:35
Ja, auch möglich. Auf dem alten Apple TV kannst du ja das vollwertige "normale" Apples OS installieren. Dann wieder iTunes drauf usw.

Wichtig ist halt: Airplay benötigt ein auf einem Mac laufendes vollwertiges iTunes.
webjogi73
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Jan 2011, 15:46
ach das wusste ich ja gar nicht, dass man auf dem alten ATV auch ein vollwertiges OS installieren kann. Hast Du dazu zufällig nen Link ? Sonst google ich auch mal.....
webjogi73
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Jan 2011, 09:41
Gestern wurde das IOS 4.3 für Entwickler freigegeben. Darin enthalten sein, soll die Airplay-Freigabe für Thrid-Party-Apps. Damit kommt ja wieder Hoffnung auf, dass es doch schneller so gehen könnte, wie ursprünglich angedacht, als gestern zunächst noch erwartet.
coyote83
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jan 2011, 10:01
Hab mir jetzt nicht alle antworten durchgelesen,aber wurde schon die squeezebox Touch genannt?die kann auf den nas zugreifen. Steuern kannst sie per Fernbedienung oder per App. (ipeng)

Coyote83
LawrenceXXX
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jan 2011, 10:33

webjogi73 schrieb:
ach das wusste ich ja gar nicht, dass man auf dem alten ATV auch ein vollwertiges OS installieren kann. Hast Du dazu zufällig nen Link ? Sonst google ich auch mal.....


Ich habe mal den heir gefunden:

Running Mac OS X on Apple TV


webjogi73 schrieb:
Gestern wurde das IOS 4.3 für Entwickler freigegeben. Darin enthalten sein, soll die Airplay-Freigabe für Thrid-Party-Apps. Damit kommt ja wieder Hoffnung auf, dass es doch schneller so gehen könnte, wie ursprünglich angedacht, als gestern zunächst noch erwartet.


Auf jeden Fall ein Anfang. Noch schöner fände ich ja den anderen Weg: Das Apple endlich meinen NAS unterstützt oder ich meine iTunes Datenbank auf eine Time-Machine legen könnte und der Mac aus ist. Also halt irgendwas, dass ich iTunes und die Remote App nutzen kann, ohne dass der Mac an ist. ;-)


coyote83 schrieb:
Hab mir jetzt nicht alle antworten durchgelesen,aber wurde schon die squeezebox Touch genannt?die kann auf den nas zugreifen. Steuern kannst sie per Fernbedienung oder per App. (ipeng)

Coyote83


Jap, wurde schon vorgeschlagen. Statt Touch würde ich aber hier zumindest die Squeezebox Receiver vorschlagen, da billiger und wohl ausreichend.


[Beitrag von LawrenceXXX am 14. Jan 2011, 10:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer AVR + NAS
Smirgol am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  12 Beiträge
Neuer BlueRay oder neuen AVR!
Scoogel am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  5 Beiträge
AVR für NAS, DTS, AC3.
FistyoO am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  2 Beiträge
Blueray ?
Klas126 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  8 Beiträge
Suche Blueray 3D player mit LAN für NAS
Bastianwtal am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  2 Beiträge
Gesucht: 5.1 System, AVR, BlueRay-Player (800?)
sebb86 am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  26 Beiträge
Marantz SR6007 und UD5007 (Blueray-Player), Sinnvoll?
hoshi2000 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  3 Beiträge
AVR + CD/B-Ray + NAS => Kompatible Teile
cyberkiwi am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  4 Beiträge
AVR/5.1/~600?/dazu Mediacenter & NAS
Chris_ok am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  7 Beiträge
Surround-Sound für ps3 und nas
hclugano am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedForTex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.667.349

Hersteller in diesem Thread Widget schließen