nubert 380 vs. AR Helios F15 (an teac ag-h 350 und teufel CEM)

+A -A
Autor
Beitrag
arrowhead
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2005, 20:25
Hi
ich hab mir gestern den günstigen Teac Reciever gekauft (110€ inkl. Versand; ist leider noch nicht da). Und schaue mich un nahc zwei Preiswerten stereo Boxen um( Ich ahbe vor später auf 5.1 bzw. 5.0 aufzurüsten. bis dahin wird das CEM weiter seinen Dienst für HK tun( mit den neuen Boxen als Front)).
Bisher hab ich stark zu Nubert tendiert, da die auhc sehr gut mit dem Reciever klingen sollen. allerdings sind die Nubis ziemlich teuer! Jetzt bin ich auf die Magnat ar 10 gestoßen. Die sollen en guten bass haben (ist mir aber nicht so wichtig, aber in meinem 30qm raum sicher nicht schlecht). Aber das beste ist der Preis: ab 200€(paar) sind sie neu zu erstehen.Dies würde auch ein weiteres günstiges aufrüsten ermöglichen!
Die suche hab ich schon ausführlich benützt, aber nur wenig konkretes gefunden bzw. gar nichts über das zusammenspiel zwischen teac ag-h 350 und Magnat ar 10.
Wo sollte ich die Magnats am besten kaufen? Hisch und Ille hat keine mehr, dort hab ich heut angerufen (ich will sie auch nicht in Schwarz). dieboxhifi wird sie in nächster zukunft bekommen. Stimmt es, dass die dort nur max. 10€ Porto je auftrag verlangen? Das würde dann meinen Geldbeutel nicht so strapazieren ( H+I verlangt 50€ und die anderen auch z.B redcoon)
Nochmal kurz:
Wie schlagen sich die magnat ar 10 im Mitteltonberereich und Hochtonbereich?
Harmonieren die mit dem teac?
Is dieboxhifi.de zuverlässig und kulant??Bzw. sollte ich woanders kaufen?
Danke für eure Mühe!

Nachtrag:
Ich hab mich jetzt mal en bissel über dieboxhifi.de informiert. Anscheinend gehts bei denen ja zeimlich chaotisch zu! Als ich dort angerufen hab wurde mir ein rückruf nach einer halben Stunde versprochen und war erst erstaunt über den Service - angerufen haben sie nicht. Leider
Also kennt jemand einen laden der die Magnat ar 10 hat?


[Beitrag von arrowhead am 13. Jan 2005, 22:31 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 14. Jan 2005, 16:33

arrowhead schrieb:
allerdings sind die Nubis ziemlich teuer!

Aber preis-wert.


arrowhead schrieb:
Wo sollte ich die Magnats am besten kaufen?

Willst Du sie nicht lieber erstmal anhören?


Wie nuBox 310 zum Teac passen, kann ich Dir sagen, wenn meiner da ist.
Zur Beschallung von 30m² halte ich ihn allerdings für zu klein.

Gruss
Jochen
arrowhead
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jan 2005, 01:39
hi
bin von den Nubert noch weiter abgerückt. Einer hier im forum meinte, auf dauer seien die anstrengend... Und ich mag halt en angenhemen, weichen Klang.
Kann man auf den Test in Audio (eingeschränkt) trauen?
Wenn ja siehts mit dem Preisleistugnsverhältnis bei Magant vs. Nubert für die Nubis schlecht aus - die Magnat haben 66 Punkte und kosten etwa 200€, die neuen Nubis 310 haben 61 Punkte und kosten 260€ (find die Nubert Preisleistugn mäßig sowieso nicht so gut - sie haben halt den direktverkauf und so sind sie bei zeitschrifften immer der Preisleistungshit. Schaut man dagegebn schon an bissel ältere Boxen an sind die, wie hier die magnats, teilweise um 66% günstiger - nur das interessiert dann keinen mehr) .
Das mit dem Probehöhren ist so ne Sache: Bisher hab ich keinen guten laden in der nähe(74336, bei heilbronn) gefunden. Endweder zu Highendig oder schilcht zu weit weg (Stuttgart etc), so dass ich als Schüler nur schwer dort hinkomme! (wenn sie mir nicht zusagen kan ich sie ja weider zurückschicken)
Noch was: Warum würden die nicht für den 30qm raum langen? Das hab ich in der ganzen Zeit hier noch nicht gecheckt warum nicht auch kleine Boxen große Räume beschallen können, wenn man halt nicht die monster lautstärke haben möchte!


[Beitrag von arrowhead am 15. Jan 2005, 13:04 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 15. Jan 2005, 08:10

arrowhead schrieb:
Einer hier im forum meinte

Und zwei meinen das Gegenteil.

Hilft Dir das?
Hat jemand Dein Hörempfinden?


arrowhead schrieb:
Schaut man dagegebn schon an bissel ältere Boxen an sind die wie teilweise um 66% günstiger - nur das interessiert dann keinen mehr) .

Da ist schon was dran.
Nur kriegst Du später, wenn Du auf 5.0 oder 5.1 aufrüsten willst, noch die passenden Erweiterungen?


arrowhead schrieb:
Noch was: Warum würden die nicht für den 30qm raum langen?

Ich bezog mich auf den Verstärker.
Selbst wenn die 25 Watt pro Kanal wirklich erreicht würden, wäre das recht wenig.
Grosse Räume fressen Leistung, auch wenn man nicht allzu laut will.
Erschwerend kommt noch die grosse Dynamik von Filmen hinzu.

Gruss
Jochen
chris57518
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2005, 11:15
Also, der Teac schafft auch 30 qm, spielt dann aber schon kurz vor der Leistungsobergrenze, habs mit 5x Magnat Vector probiert, es geht auch ohne Subunterstützung und ist schon beeindruckend - man muss den Receiver aber schon rel. hochdrehen.

Die Nubis klingt sehr gut am Teac, aber für meine Ohren ist das auf Dauer zu anstrengend - mit Wharfedale Diamond isses net ganz so brillant und gut aufgelöst, aber einfach klanglich angenehmer und irgendwie ausgeglichener.

An Magnat Vector klingt der Teac auch sehr gut. Ich könnte mir denken, dass er auch gut zur AR10 passt.
arrowhead
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jan 2005, 15:57
ich denke schon, dass der Teac ausreicht. Zumindest vorerst. Ich bin mit meinem CEM ja lautstärke mäßig auch zufrieden

Ich brauch halt ein paar Boxen! Und ich weiß trotz ausgiebiger recherche nciht welche. tendieren tu ich halt zu den Magnats
weiß jemand was üder den Wirkungsgrad der ar 10?
Die vector 77 würden mich auch interessieren, da ich mir da auch die kosten/den aufwand für einen Ständer sparen würde!

Danke für eure Hilfe bisher

Nachtrag:
Hirsch und Ille hat jetzt anscheinend wieder Magnat ar 10. zumidest verkaufen sie grad über ebay 10 Stück (auch komisch,dass die mir sagen sie hätten keine mehr). Nur leider sind die schwarz und ich hätt gern Buche/Silber


[Beitrag von arrowhead am 15. Jan 2005, 16:00 bearbeitet]
arrowhead
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2005, 15:19
An alle die das Gleiche Problem haben:
Mittlerweile bin ich von den Magnats wieder abgekommen:
ich hab einfach keinen Plan, wo ich sie kaufen soll da sie so gut wie niemand in buche silber hat und bei mediamarkt und co kauf ich eigentlich aus prinzip net ein (deren Preise werden wohl aber auch deutlich höher liegen). Und die, die sie doch haben sind en bissel fragwürdig!
Also zurück zu meiner aller ersten Tendenz: die Nubies
ich werd jetzt endlich mal am Samstag zu Nubert mit meinem Reciever und cd Player fahren und kräftig Probehöhren! Meine Erfahrungen werde ich dann hier Posten


[Beitrag von arrowhead am 16. Jan 2005, 17:49 bearbeitet]
chris57518
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2005, 16:33
Also, nubox 380 habe ich probiert, klar, strahlend, bassig aber irgendwie auf die Dauer ein wenig nervig - aber das ist wirklich Geschmackssache. Alternativ: Wharfedale Diamond, deutl. dunkler.

Falls es dir hilft, eines meiner Magnat-Vector 77-Paare ist von dieboxhifi.de - war alles schnell und ohne Probleme. Aber über einen Besuch bei nubert geht natürlich nichts - viel Spaß dort.
arrowhead
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2005, 22:36
hi
also ich war ja ejtzt gestern bei Nubert und bin mit zwei 380 zurückgekehrt. Ohne die 4 Wochen Rückgaberecht hätt ich sie aber nicht genommen. Und bin zurzeit kräftig am Ausprobieren.


Also erstes die Erfahrungen mit den Höhrstudios:
Ersmal angerufen und gefragt wie es aussieht. Es hieß ich solle meinen reciever einfach mitbringen, dann könne ich die ls an meinem Reciever höhren. OK Reciever und DVD-Player eingepackt und mit meinem Vater, meinem Onkel und Cousin in Richtung Gmünd. Im Laden war ich erst aml überrascht was die alles so verkaufen von dem Loewe Fernseher über Handy zum Car Subwoofer und noch viel ander Dinge gibt es dort. de LAden gehöhrt mit zur expert Kette. Also natürlcih wollte ich die Ls Probehöhren: "Nein tut uns leid Samstags bieten wir das Höhren mit eigener Technik aus Zeitgründen nicht an" Ok - aber das hätten sie mir auch am Telefon sagen können. Ich pack meine technik ja schließlich nicht zum Spaß ein! Probehöhren selbst war Ok, ich war nicht begeistert (auch nicht von dem Sub und co, welche ich Spaßes halber auch noch angehöhrt hab(mehr zu den LS später). Also am Schluss wollt ich dann die 380 mitnehmen und wollte aber blaue Blenden. 5€ pro Blende extra meinte da der gute Mann. Ok dachte die bekomt man bestimmt dazu, wenn man en bissel handelt: weit gefehlt, die lasen keinen Cent nach. Ich soll also 360€ für LS ausgeben und muss dann noch für einen anders farbenen Stoff 10€ zahlen!? Das gibt einem nicht gerade das Gefühl von einem spitzen Einkauf.
Also kurz gesagt vom Service hätt ich bei den Lobeshymnen hier im Forum ein bisschen mehr erwartet. Aber eigentlich Ok


Als ich die 380er dann daheim provisorisch angeschlossen hab(ls auf dem Boden...) und mal die erste CD einlegte, war ich ziemlich entäuscht. Sowas wird hier im Forum als eine der kleinsten/günstigsten wirklichen HiFi-LS bezeichnet??? Dafür soll ich 360€ zahlen?? Naja was solls - LS auf die Schränke, Kabel dran und die ganze Tortur nochmal am Reciever. Und das ganze ma en bissel lauter: jo schon nicht übel. Weiter probieren konnt ich leider nicht, ich musste aufräumen. Meine Mutter war sowieso schon auf 180 weil ich "soviel geld" für "sowas" ausgegeben hatte. Tja Frauen und Hifi, nur leider hat die Mutter den längeren Hebel in der Hand. Nach 1-2 Stunden aufräumen mit musik berieselung machten langsam aber sicher meine ohren auf sich aufmerksam.Ein stetiger Druck rief mir ins Bewusstsein, dass es dieses Organ, welches man sonst nur aus dem Speigel kennt, tatsächlich gibt. Es war wir damals, als ich die Quart 480 angehöhrt hab: irgendwie agressiv, unangenehm. So da ich es ja geschafft habe aufzuräumen, durften mein Freunde kommen: Sie haben mich schließlich doch überreden können Prinzessin Mononoke, einen Anime, anzuschauen. Im laufe des Abends ging mir dann so langsam das Licht auf: Laut wirken die Nubis zwar egressiv, aber leise machen sie richtig spaß. Ich habe nicht ständig das Gefühl lauter drehen zu müssen, damit das ganze noch mehr laune macht und schone so auch meine Ohren.
Meine Freunden haben übrigens nichts von einem Hammers Klang oder so gesagt. Und als Unbefangene, im Sinn von dem Nubert-Hype hier im Forum, ist ihre Meinung selbst als non-Hifi Fans nicht einfach zu missachten.
heute hat sich dann nochmal eine überaus positive Seite der Nubis hervorgetan: Die Songs von "Tanz der Vampire" machten mit den zwei Nubis und dem teufel Sub unglaublich Spaß. Details noch und nöcher der sub steuerte zu dem analytischen, kühlen Klang der Nubis eine Kräftige Portion warmen Bass bei. So imposant und gefühlvoll hab ich Musik noch nicht gehöhrt.

Pro und Contra:
Das Design :
Nicht gerade der Brüller: die geriffelte Aluminium Platte sieht aus wie silberne Wellpappe, an der Kanten sieht man Ritzen der doch recht ansehnlichen Buche-Folie. Für 360€ sollte man doch mehr erwarten können. Wenigstens macht die blaue Bespannung einen sehr guten Eindruck in meinem Zimmer.

Den zurückhaltende Bass der nubis:

ohne Sub macht die Musik nicht mal halb soviel Spaß. Dies kann durchaus an der Größe des Raumes liegen (30qm) und eigentlich kann man zwei Kompakt Boxen nicht mit einem subwoofer vergleichen, es gehährt aber einfach zu meinen Erfahrungen und deshalb schreib ich es auch: Der Subwoofer füllt einfach den ganzen Raum mit einem homogenen Bass. Da können die Nubis schlicht nicht mithalten, auch wenn die vielleicht präziser sind...

Die Räumlichkeit :
schon toll: man kann die einzelnen Instrument Orten und die Bühne ist Ok

Super viele Details werden wiedergegeben und auch sonst ist der Klang toll
Ich denke darüber wurde schon viel geschrieben, daher spar ich es mir

Gesamteindruck bisher:
Bisher gab es trotz allem positiven nicht DAS aha-erlebnis: "dafür bin ich bereit 360€ auszugeben"! Wie ich mich wegen dem etwas agressive Klangbild entscheide, weiß cih noch nicht. Ich werde aml abwarten ob ich mich daran gewöhne oder nicht.


der rest und verbesserung folgt noch , muss jetzt ins bett
cu
chris57518
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2005, 22:45
So ähnlich gings mir am Anfang mit den nuboxen auch, aber mittlerweile habe ich sie schon weit über ein Jahr, oder sogar zwei - sie sind immer noch hier und ich überlege sogar, ein weiteres Paar, ggf. 400 anzuschaffen. Mit Harman-Kardon klingen sie deutl. wärmer, als mit anderen Receivern.
FATALITY
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jan 2005, 03:17
@ arrowhead

Wirklich sehr schöner Erfahrungsbericht. Schon als ich gelesen habe, dass es um die Nubis geht, war ich ganz Ohr. Ich mein ich lese hier auch verdammt viel über Nubert im Allgemeinen. Meist natürlich Positives bzw. eigentlich fast nur.
Ich hab mir deinen Bericht mit großem Interesse durch gelesen. Allerdings find ich bei 30 Quadratmetern, dass da doch Größeres her muss, um dich voll zufrieden zu stellen. Ich kann das aber auch schlecht beurteilen mit meinem kleinen Zimmer. Deine Nubis sind recht klein. Und den Sub vom Teufel CEM hab ich ja selbst hier stehen und muss sagen, dass dieser für 30 Quadratmeter unterdimensioniert ist. Ich mit meinem 15 Quadratmetern bin damit sehr zufrieden. Aber einen Raum mit Bass zu füllen, der doppelt so groß ist wie mein Zimmer
Schwer vorzustellen mit dem CEM Sub. Allerdings ist auch das natürlich Geschmackssache. Das sieht jeder anders.

Trotz allem wünsch ich dir noch ganz viel Spaß mit den neuen Nubis.

MfG
Carlos
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 24. Jan 2005, 10:23
Schöner Bericht. Danke!

Hab's ja inzwischen auch auf die Reihe gebracht, den Teac mit den 310ern am PC zu verdrahten.
Seltsamerweise ist mein Eindruck ziemlich gegenteilig zu Deinem:
Der Hochton und die Auflösung sind recht zurückhaltend.
OK, sonst höre ich analytische nuWaves an hellem Yamaha, aber irgendwie hat mir da schon was gefehlt.
Andererseits neigt der Klang zum "fistelig" werden, wenn man schlechtes Ausgangsmaterial hat (mp3s).
An den Mitten lässt sich nichts aussetzen. So habe ich das erwartet.
Der Tiefton (so tief es halt geht mit den Kleinen) wird auch gut reproduziert, allerdings geht dem Verstärker recht schnell die Kraft aus.
Man merkt leichte Kompressionseffekte und dass die Kontrolle verloren geht.

Insgesamt kann man den Klang schon als ausgewogen beschreiben, wenn man nicht allzu laut will.


arrowhead schrieb:
Nach 1-2 Stunden aufräumen mit musik berieselung machten langsam aber sicher meine ohren auf sich aufmerksam.Ein stetiger Druck rief mir ins Bewusstsein, dass es dieses Organ, welches man sonst nur aus dem Speigel kennt, tatsächlich gibt. Es war wir damals, als ich die Quart 480 angehöhrt hab: irgendwie agressiv, unangenehm.

Da solltest Du Dir nicht zuviel bei denken.
In Stress-Situationen (wie erzwungenem Aufräumen ;)) verschiebt sich die Wahrnehmung gerne mal Richtung "nicht noch eine Reizquelle, lass' mir meine Ruhe".
Ich schalte die Anlage in solchen Situationen gar nicht erst an.


arrowhead schrieb:
Den zurückhaltende Bass der nubis:

Versuch' Dich daran zu gewöhnen (Sub auslassen).
Wenn man von einem Sub-Sat-System kommt, wirkt ein neutraler Bass (obwohl die 380er schon eine leichte Überhöhung haben) erstmal ziemlich dünn.
Darfst auch den Bass-Regler benutzen - der setzt recht praxisgerecht ein.

Dennoch bin ich der Meinung, dann Verstärker und Boxen eine Nummer zu klein für den Raum sind.

Gruss
Jochen
arrowhead
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2005, 16:08
at Master J:
was würdest du denn dann für einen 30 m Raum empfehlen??
Also finanziell hab ich halt die 370€ für die Nubis, 100 oder ein bissel mehr 8geht bei ebay ja zurzeit en bissel höher raus.für den Teac und wenn ich das CEM verkaufe noch etwa 200€, also fast 700 €. Alleridngs hab ich dann halt kein surround mehr...
bevor ich den teac gekauft hab wollte ich mir ja ürsprünglich einen Onkyo 501 kaufen. Der hat austattungsmäßig deutlich mehr zu bieten und ich könnte auch gescheit probehöhren(dank A+b Lautsprecherschaltung). Außerdem hätte ich danke einstellbare Crossoverfrequency kein Frequenz-Loch bei meinem teufel set, das ich momentan mit dem Teac wegen der festen 90Hz grenze hab. Bei Nubert hab ich ihn für 270€ gesehen. Blieben also noch ca 400€ für große LS aber ob die dann soviel besser sind??

Ach noch was: bei ebay sind die zwei Paare ar 10 für je etwa 50 € raus, nur leider in München und kein Versand möglich 8auch nciht auf anfrage)


[Beitrag von arrowhead am 24. Jan 2005, 16:12 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 24. Jan 2005, 16:43

arrowhead schrieb:
was würdest du denn dann für einen 30 m Raum empfehlen??

Irgendsowas in der Grössenklasse (Membranfläche) der 580er wäre angemessen.
Die 580er konkret sind einerseits zwar deutlich (bass-)potenter, aber andererseits im Hochton noch etwas agressiver.
Glaube nicht, dass Du damit glücklich wirst.

Vielleicht kommst Du aber auch schon mit einem stärkeren Verstärker (an den 380ern) zurecht.
Es ist das "typische" Verhalten von Transistor-Endstufen, dass der Hochton an Qualität verliert/nervt, wenn im Bass zu viel Energie geliefert werden muss.

Zum 501er Onkyo kann ich nichts sagen, macht aber auf dem Papier einen guten Eindruck.

Will noch kurz anmerken, dass Du keine Hektik entwickeln sollst.
Lieber nochmal eine Nacht drüber schlafen und Infos aus allen möglichen Quellen einholen.

Gruss
Jochen
arrowhead
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jan 2005, 16:52
Sorry aber die 580 leigen mit 790€ zu weit über meinem Budget
wenn ich den reciever nicht wechsel, sind maximal 600€ drin!

hab grad mochmal bei lostinhifi.de vorbei geschaut. Kann es sein, dass die wieder ein par 8.1 haben?? Die sind ja für den preis (50€) weg gegangen wie warme semmel


[Beitrag von arrowhead am 24. Jan 2005, 16:57 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 24. Jan 2005, 17:00

arrowhead schrieb:
Sorry aber die 580 leigen mit 790? zu weit über meinem Budget

Ich sach' ja: Deren Grössenklasse.

Hör' Dich einfach weiter um.
Irgendwo lauert sie, die Traumbox.

Gruss
Jochen
arrowhead
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jan 2005, 21:27
also nun sind ja einige Tage ins land gegangen und ich möchte mal wieder über den Stand der Dinge berichten:
Also meine Ohren machen nun nicht mehr durch den komischen Druck auf sich aufmerksam - es lag aber nicht nur an der angespannten Situation beim Aufräumen, ich hatte am Sonnatag ja ncoh da gleiche Problem...

Außerdem merke ich je länger ich sie höhr, was man eigetlich an duten ls hat - man höhrt so viel mehr!

Mittlerweil höhre ich auch ohne Subwoofer - wenn man leise höhrt macht der Bass von den nubis auch gut Spaß und auch bei normaler Lautstärke leifern sie mir mittlerweile aursreichend bass. Allerdings werde ich auf kleinen Privatfesten weiterhin den Sub zuschalten, den da liegt der Spaßgewinn durch lauten bass zeimlich hoch.

und noch was trauriges: Man höhrt andere Ls und denkt plötzlich "hey das drumset höhrt sich nciht wirklich nach drumset an" und das nur weil mein daheim bessere stehen hat *g* . Die Ls von der Tanzshule geben viel weniger wieder als die nubis (4x PA LS von Power Works) und es höhrt sich einfach nciht so echt an

Heute war ich nochmal in nem Laden und hab dort Kef Q4 "nackig" gesehen (ohne frontabdeckung) und bin nun von dem Design hin und weg, "schlanke taile", klein und super schöne chassis. Um Welten besser als bei den nubis die nackig schlicht kacke aussehen. Und eigentlich würd ich schon gern einen Teil der technik in form von den Chassis zur Schau stellen. Werd sie mir mal anhöhren...
nur leider lag der preis glaub bei 500 oder 600 Euronen,bei einem online shop kosten sie 610€ . was habt ihr den so für preise im Kopf? Und was haltet ihr von denen?


[Beitrag von arrowhead am 26. Jan 2005, 21:41 bearbeitet]
arrowhead
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2005, 17:37
hab mich heut ncohmal en bissel umgesschaut und bin auf die acoustic reasearch f15 gestoßen die mit 400€ den gleichen Preis haben wie die Nubis mit Ständer...
Die geben optisch einiges mehr her (allein schon wegen ihrer Größe) und sollen für den preis echt super sein! Wie findet ihr sie??
arrowhead
Stammgast
#19 erstellt: 02. Feb 2005, 17:19
da ich bisher nur gutes über die helios gelesen hab, hab ich mir sie bestellt und heut sind sie angekommen:
Ersteindruck: der Hammer! Ich muss mich nicht mehr konzentrieren um sänger und etc. zu Orten es fliegt mir geradezu entgegen. Der ganze Raum "macht" plötzlich musik. Genau das ist die neue Welt Musik, die ich mir vorgestellt hab als ich angefangen hab, mich nach neuen LS umzuhören.
Designmäßig bieten sie auch deutlich mehr als die Nubis. Außerdem hab ich noch fast 100€ gespart, da ich Ausstellungsstücke für 326,50 bekommen hab. Für die nubis wären 370€ + 45€ (Ständer), also 415€ fällig gewesen.

So das war mal der erste Eindruck. mehr gibts später
arrowhead
Stammgast
#20 erstellt: 12. Feb 2005, 13:29
also mittlerweile hab ich einiges angehöhrt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
Die Nubis gehen zurück, die f15 behalte ich.
Die Nubis machen in Klassik und bei Filmen einen besseren Eindruck, die helios gefallen mir besser wenn ich einfach nur Musik (z.B)hör (auch nebenher) außerdem deken die Helios das volle Frequenzspektrum ab. (leider geht der Reciever nur bis 40Hz)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel CEM vs Consono (25,35)
pelzhimself am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  2 Beiträge
teufel CEM vs CG
wurstlsepp am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  32 Beiträge
Teufel Cinebar 50 vs Nubert System vs .
zanshin am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  2 Beiträge
Teufel vs. Nubert
juzz am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  2 Beiträge
Teufel vs. Nubert
Thoemertwo am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  33 Beiträge
Nubert vs. Teufel
rookie08 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  18 Beiträge
Teufel Concept P vs. CEM
me7 am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  8 Beiträge
Teufel CEM vs Concept P
HantelJunge am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  13 Beiträge
Center AR Helios vs. KEF Q9C
WildWilli am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  14 Beiträge
Nubert vs. Teufel - guter Sub gesucht
yansop am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedACS-1991
  • Gesamtzahl an Themen1.386.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.288

Hersteller in diesem Thread Widget schließen