Lautsprechersuche (Boston, Wharfedale, Klipsch, Magnat, ? )

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi-???
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mai 2012, 17:22
Hallo, nachdem ich schon lange hier passiv mitlese, habe ich mich jetzt angemeldet da ich selbst nicht mehr weiter komme.

Eins vorweg, aus gesundheitlichen Gründen ist ein Probehören für mich nur unter großem Aufwand möglich.
-------------------------------------------------------------

Ich möchte mir eine 5.1 Anlage aufbauen.

Der Raum hat ca. 15qm und einseitig Dachschrägen.

Als Receiver habe ich mir einen Denon 1612 gekauft und einen Subwoofer habe ich von einem Nachbarn bekommen.

Jetzt suche ich Regallautsprecher und habe mir mehrere Angebote eingeholt, aber auf Grund des Angebotes hab ich den "Überblick" verloren und bitte euch mir mal zu sagen was davon das beste wäre und ob es evtl noch Alternativen gibt.

Die Boston liegen schon leicht über meinem Budget, wären aber mit sparen noch machbar.
Auf ein Angebot mit Wharfedale Diamond 10 warte ich noch.
Die Klipsch würde ich schon fast ausschließen, da der Center optisch nicht dazu passt.

1) 185,- / Magnat Supreme 200 (4 Stk) + Center
2) 235,- / Wharfedale Crystal 3 System 2
3) 334,- / Wharfedale Diamond 9 (9.1 4Stk) + kleine Center
4) 460,- / Boston Acoustics A26 (2 Stk), A23 (2 Stk) + Center A225
5) 325,- / Klipsch B20 (4 Stk) + Center C10
6) 413,- / Whrfedale Diamond 10.1 (2Stk), 10.0 (2Stk) + Center CC

Was wäre eure Reihenfolge und evtl warum?

Eine Skizze vom Raum:
Zimmer


[Beitrag von Hifi-??? am 29. Mai 2012, 16:18 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2012, 17:53
Hallo,

Du hast Dir ja schon richtig Mühe gemacht und deine Vorauswahl finde ich schon mal - im Hinblick auf das Budget - gelungen.

Die Magnat habe ich schon mal zu Hause gehabt, da sie für das Schlafzimmer Thema war. Ich fand sie so gar nicht überzeugend. Recht dumpf, keine Räumlichkeit, ganz bescheidene Widergabe von Stimmen, kein bischen Brillianz in den Höhen. Auch im Mitteltieftonbereich keine Empfehlung.

Die Wharfedale Diamond 9/10 ist mir bekannt und ich habe viel Gutes darüber gelesen. Ich habe sie mir zum Probehören im Vergleich zu meiner Cabasse zuschicken lassen und weis in Kürze mehr dazu.

Klipsch, hab ich noch nicht gehört, ist aber nach allem was es zu Lesen gibt, nicht unbedingt etwas für Genußhörer.

Boston gehört zur gleichen Unternehmensgruppe wie Denon und Marantz. Die Firma baut schon sehr lange LS und ist mir aus grauer Vorzeit als eher britisch abgestimmt im Hirn. Das ist aber keinesfalls negativ gemeint.

Du solltest mal Canton noch mit auf den Schirm nehmen. Einige Leute bemängeln einen zu vordergründigen Hochtonbereich.

Ich hatte mich im Schlafzimmer - auch aus Platzgründen - für die kleine Canton CD220 entschieden, da sie im Hochtonbereich für meine Begriffe außergewöhnlich gut spielt. Der Mitteltonbereich ist konstruktionsbedingt nicht sehr ausgeprägt, aber allemal besser als bei der Magnat.

Im Bassbereich nutze ich als Ergänzung zur kleinen Canton einen Magnat Omega Sub 25A, der für den Zweck überdimensioniert ist.

Aus dem Bauch würde ich zu dem Set mit den Wharfedale Diamond tendieren.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 30. Mai 2012, 17:40 bearbeitet]
Hifi-???
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Mai 2012, 05:39
Danke für den Tip mit den Canton, werd mich da mal umschauen.

Alles fing an als ich bei einem Bekannten die Heco Victa gehört habe und erfahren habe was die kosten.
Elektrowelt 24 hat mir dann die Magnat empfohlen, da diese etwas besser als die Victa sein sollen.

Nachdem der Denon für günstige 219,- gekauft wurde, blieb vom Budget etwas übrig.
Da ich nicht unbedingt der Freund der Firma Magnat bin, fing ich das suchen an und hab mein Budget leicht aufgestockt um Namhafte Hersteller nehmen zu können.

Danke für die Erklärung zu den Magnat, diese fallen dann raus da ich gern Musik aus dem Gothik Bereich höre mit hohen Frauenstimmen und klassischen Instrumenten.
Hifi-???
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Mai 2012, 14:04
Soeben ist das Angebot für die Diamond 10 eingetroffen.

6) 413,- / Whrfedale Diamond 10.1 (2Stk), 10.0 (2Stk) + Center CC

Ich wollte es erst mit den 10.2 und dem CS Center machen, aber da liege ich mit 553,- gut über dem Budget.

Mhhh, schwierige Entscheidung.
Lohnt sich der Aufpreis zu den Diamond 10? Bei den Diamond 9 hätte ich die 9.1 ringsum.

3) 334,- / Wharfedale Diamond 9 (9.1 4Stk) + kleine Center bzw. 6) 413,- / Whrfedale Diamond 10.1 (2Stk), 10.0 (2Stk) + Center CC


[Beitrag von Hifi-??? am 29. Mai 2012, 16:19 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Mai 2012, 19:36
Ich mach mir gerade den Spaß und teste zu Hause einige Anfänger-hifi-LS gegen meine Cabasse. Morgen soll die Wharfedale 10.1 kommen.

Dann kann ich Dir ziemlich genau sagen, was die taugt. Die 9.1 habe ich länger her mal im Laden gehört, die Tests und Meinungen waren durchgängig sehr positiv. Machte einen guten Eindruck.

Die 10er geht gem. den technischen Daten minimal tiefer und der Tiefmitteltöner spielt weiter nach oben mit als bei der 9er.

Also gehe ich davon aus die 10er minimal besser im Bass und etwas besser in den Mitten spielt.


[Beitrag von michaeltrojan am 29. Mai 2012, 19:49 bearbeitet]
Hifi-???
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Mai 2012, 05:44
Ich tendiere mitlerweile recht stark zu den Diamond 9 da der Preis doch sehr verlockend ist.

Ein weiterer Vorteil wäre, das die BR Öffnung vorn ist somit eine Wand nähere Aufstellung möglich sein wird.
Gerade auf dem Sideboard wäre das ein großer Vorteil.
Kawasascha
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Mai 2012, 08:08
Ich kann dir über die Boston nur gutes berichten, bin mit meinen absolut zufrieden.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Mai 2012, 18:26
Sodele, ich habe die 10.1 nun zum Testen zu Hause und sie spielt mir gerade Maria Mena vor ...

Vorab ... kauf Dir die 9.1

Die 10.1 spielt zum heulen schön. Sie ist extrem warm in den Mitten, was der Stimmwiedergabe den notwendigen Schmelz verleiht.

Sie ist aber im Tief- Mitteltonbereich minimal zu fett abgestimmt. Die 9ner müste somit noch ein wenig feiner spielen.

Die Wharfdale ist kein Analytiker und verzichtet so sehr auf aufdringliche Höhenwiedergabe, dass ich mir ein "winziges" Schippchen drauf wünsche. Aber ... so wie sie ist, kann man stundenlag bei moderater Lautstärke hören, ohne den Wunsch nach anderen LS zu bekommen. Und ... das für einen Paarpreis von ca. 250 Euro.

Ich will sie mit einer Linn Kan oder einer Castle Trend vergleichen. Also ein chinesischer LS in allerbester britischer Manier.

LG Michael
Hifi-???
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Jun 2012, 11:45
Ich habe mir jetzt die Wharfedale Diamond 9 bestellt.
Mit etwas Glück treffen die heute ein.

Reicht es zum einspielen wenn ich tagsüber auf Arbeit bin Radio laufen lasse oder sollte ich es mit ner Frequenz CD machen?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jun 2012, 11:52
Radio ist Klasse !

LG
Joymachine
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jun 2012, 11:53
Ich habe mir auch die Diamond 9 bestellt.
Wobei ich aber 7.0 genommen habe (2x 9.5 , 4x 9.1 und CS).

Bin schon sehr gespannt.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Jun 2012, 11:58
Berichte bitte von dem Hörergebnis ich bin auch schon sehr gespannt.

Ich bin w/der Räumlichkeiten über 7.1 erstaunt. Wo willst Du die Surroundback installieren?

LG Michael
Joymachine
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jun 2012, 12:52
Mein Sofa steht ca. 60cm von der Wand weg.
Dann werden die wie bisher die Jamo etwas erhöht und zum Hörplatz angewinkelt an der Wand montiert.

Die seitl. stehen auf Ständern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechersuche und Besuch.
TonundBildtechnik am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  3 Beiträge
Magnat oder Wharfedale
Oytschi am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  7 Beiträge
Klipsch, Wharfedale, Nubert, Heco, Teufel ?
fast5 am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  4 Beiträge
Magnat oder Klipsch 5.1
Hypersniper_de am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  9 Beiträge
Wharfedale 9.5 oder Magnat 807 ?
vaanzoon am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Jamo oder Wharfedale oder Magnat
BeautifulDeath am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  6 Beiträge
Klipsch RW12d, Klipsch Synergy Sub 12 oder Wharfedale SW-300
Donlarsthemaster am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  4 Beiträge
Lautsprecher tauschen? Klipsch vs Magnat
ArnoGK am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  7 Beiträge
Boston Acoustics A 2310HTS Deal?
ms2401 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  3 Beiträge
Canton, Magnat, Wharfedale, Infininity..... Bitte Tips
koehlhirsch am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedScottDop
  • Gesamtzahl an Themen1.452.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.387

Hersteller in diesem Thread Widget schließen