Heimkino Sub/s bis max. 1.600€

+A -A
Autor
Beitrag
Beatngu89
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mai 2012, 14:56
Servus an euch alle!

Vorab entschuldige ich mich das ich hier nen neuen Thread aufmache aber ich bin einfach am verzweifeln.

Ich bin auch der Suche nach einem bzw. 2 neuen Subwoofern für mein Wohnzimmer / Heimkino.
Mein Zimmer ist ca. 25 m² und die Subwoofer sollen zu 80% für Filme genutzt werden. Meine Lautsprecher sind die des Teufel System 5 S2. (Und ja, die sollen bleiben) =)
Der aktuelle Sub ist ein Klipsch rw-12d. (ein zweiter kommt nicht in Frage da mir die Strömungsgeräusche bei hohen pegeln einfach zu laut sind)

Was ich mir von den neuen Sub/s wünsche ist:
1) Extreme Pegel / Bumms !!
2) knackig soll er sein
3) Tiefgang bis ca. 25 Hz würde mir ausreichen, weil in meinem Raum glaube ich auch nicht viel mehr geht.

Zur Zeit tendiere ich stark zu 2 Klipsch sw-115 die zusammen 1600€ kosten würden.
Habe auch schon an 4St. Teufel S 5000 sw gedacht, die man gerade einzeln erwerben kann.
Ich hoffe ihr könnt mir noch alternativen zum Klipsch nennen.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Lg.
Florian
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2012, 15:39
DEN schon mal angeschaut?
Beatngu89
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mai 2012, 15:59
Ja von dem hab ich schon des öffteren gelesen.
Habe auch die Preisentwicklung von 650 auf aktuell 800€ verfolgt.
Von den Maßen her jedoch sagt er mir mehr zu als der Klipsch. Aber ich meine Irgendwo schonmal gelesen zu haben das der Klipsch mehr Druck macht und dazu noch präziser spielen soll.
Und ich glaube die ganze Sache mit den Schaltern auf der Rückseite + BR öffnugen offen / zu verwirrt mich doch sehr. =)
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2012, 16:27

Beatngu89 schrieb:

Von den Maßen her jedoch sagt er mir mehr zu als der Klipsch. Aber ich meine Irgendwo schonmal gelesen zu haben das der Klipsch mehr Druck macht und dazu noch präziser spielen soll.


Das hängt immer von dem Raum und der Aufstellung ab.


Und ich glaube die ganze Sache mit den Schaltern auf der Rückseite + BR öffnugen offen / zu verwirrt mich doch sehr. =)


Das verwirrt nur zu Beginn. Tatsächlich ist der sehr anpassungsfähig.
Beatngu89
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mai 2012, 21:08
Denke aber trotzdem das der Klipsch mehr Pegel abliefern wird. Hast du sonst noch eine Idee?
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2012, 21:10
Kommst DIY infrage ??

Gruss TRXHooL
logitech1962
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2012, 21:57
wie wäre es mit einem PB13 Ultra mit Antimode
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2012, 22:02

Beatngu89 schrieb:
Denke aber trotzdem das der Klipsch mehr Pegel abliefern wird.


Wenn ichs recht im Kopf habe, schaffte der passive Bruder des XTZ im Stereoplay-Test irgendwas um die 120db... Außerdem solltest du nicht so viel vermuten, sondern eher testen.

Wenn du dich schon auf den Klipsch eingeschossen hast, dann teste ihn doch.
Beatngu89
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2012, 22:27
DIY fällt leider aus da ich 2 linke Hände habe. =)
PB13 Ultra + AM zu teuer.
Und den passiven XTZ habe ich noch gar nicht gesehen...werde ich mir mal morgen genauer anschauen.
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 31. Mai 2012, 06:50
DEN meine ich. Dann z.B. dieses Modul dazu, es betreibt auch zwei Subs auf Wunsch.
_musikliebhaber_
Inventar
#11 erstellt: 31. Mai 2012, 06:56
Oder 2 Svs pb12 nsd? Dazu noch das Antimode!
Beatngu89
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mai 2012, 08:00
@Eminenz:
wenn ich das richtig verstehe und 2 Passive an einer Endstufe Anschliße habe ich je Sub 200 RMS und ein DSP mit an Board. Mit einem Amp und 2 Subs wäre ich beim Preis in etwas auf der Stufe von 2 aktiven die jeweils mit 500 RMS angetrieben werden. Sind die beiden Passiven dann nicht den aktiven unterlegen?
Nur mal so als Idee:
Wäre es denn möglich die beiden evtl. mit dem:

http://www.elektrowe...b-Amp--schwarz-.html

anzutreiben. Wobei ich vermutlich erstmal einen XTZ nehmen würde und später dann auf nen 2ten gehen würde.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 31. Mai 2012, 08:11
Sicher. Es tuts aber auch eine günstige PA Endstufe (z.B. T-Amp von Thomann). Ansonsten hätte ich noch zwei Denon POA 4400A Monoblöcke zum Angebot.

Ich weiß ja nciht genau, wie du dir zuhause Filme um die Ohren haust, aber der DSP Amp mit zwei W12.18P rütteln bei 25qm an der Bausubstanz, wenn du aufdrehst.

Im Zweifelsfalle ruf mal bei Mindaudio an (werktags ab 17:00) und lass dich bezüglich der Subs mal beraten. Die Jungs dort sind in erster Linie Akustiker und Lautsprecherentwickler und schwatzen dir auch nicht gleich was auf.
Beatngu89
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mai 2012, 09:01
Weißt du denn ob die knackig spielen und wie da der Service ist zwecks evtl. zurückschicken?
Marsellus_Wallace
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mai 2012, 09:15
Hi Beatngu.

Ich bin empört, dass du dafür einen neue Thread aufmachst Ich habe vor ein paar Wochen ein ähnliches Probelm gehabt, schau doch mal hier:

http://www.hifi-foru...ead=52595&postID=1#1

Ergebnis der "Forschungen" ist dann der hier geworden:

http://www.hifi-foru...=6652&postID=316#316
_musikliebhaber_
Inventar
#16 erstellt: 31. Mai 2012, 09:17
Vielleicht hat er die threads übersehen? Ist doch nicht schlimm,oder doch?
Marsellus_Wallace
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mai 2012, 09:21

_musikliebhaber_ schrieb:
Vielleicht hat er die threads übersehen? Ist doch nicht schlimm,oder doch?


Deswegen der Zwinkerer-Smiley. Für solche Fragen ist ein Forum doch da

So sieht/liest man sich wieder
_musikliebhaber_
Inventar
#18 erstellt: 31. Mai 2012, 09:23
,yp!
Beatngu89
Stammgast
#19 erstellt: 31. Mai 2012, 09:41
Hi,
genau auf solche Tips habe ich gehofft.
Der Monolith Plus sieht schon echt geil aus. Davon 2 und es kann losgehen. =)
Maße sind mir auch Sympatischer als der Klipsch da der BK nicht so tief ist.
Und in Euro gerechnet kostet der in schwarz auch nur knapp 700€.
Wie teuer war denn der Versand und wie kann man da Bezahlen?
Wie ist der Stromstecker, da die in England ja andere haben als wir hier?
Du hattest im anderen Thread geschrieben das der Monolith+ bei Musik wesentlich zurückhaltender als sein vorgänger m5100sw ist. Wie meinst du das? Erreicht der Monolith nicht die Pegel des Teufels?


[Beitrag von Beatngu89 am 31. Mai 2012, 10:47 bearbeitet]
Marsellus_Wallace
Stammgast
#20 erstellt: 31. Mai 2012, 11:58

Beatngu89 schrieb:
Davon 2 und es kann losgehen. =)

Bei 25qm? Das wird knackig


Beatngu89 schrieb:
Wie teuer war denn der Versand und wie kann man da Bezahlen?


Versand kommt dich ca. 90€. Ist aber vernachlässigbar meiner Ansicht nach, da das Preis-Leistungsverhältnis absolut unschlagbar ist. -->500W RMS und 1000W Peak im Preisgefüge unter 1K€ ist schon mal na Ansage!


Beatngu89 schrieb:
Wie ist der Stromstecker, da die in England ja andere haben als wir hier?

Regulärer Kaltgerätestecker --> Marke: Baumarkt



Beatngu89 schrieb:
Du hattest im anderen Thread geschrieben das der Monolith+ bei Musik wesentlich zurückhaltender als sein vorgänger m5100sw ist. Wie meinst du das? Erreicht der Monolith nicht die Pegel des Teufels?

Der Monolith+ überragt den Teufel vom Pegel bei weitem! Und nicht nur das (jetzt kommt die erläuterung der "Zurückhaltung"). Der Monolith meldet sich wirklich nur, wenn er sich melden soll und spielt dabei absolut im Hintergrund. Er dickt halt nicht so auf wie der Teufel. Wenn, dann geht er aber richtig los.

Hoffe das hilft weiter.

Gruß
Beatngu89
Stammgast
#21 erstellt: 31. Mai 2012, 12:46
Das hilft mir schon sehr.

Hoffe doch das es Knackig wird! =)

Bin mir mittlerweile sicher das er mich im Filmbetrieb überglücklich machen wird.
Zu Musik:
Da ich keine Standboxen habe muss der Sub die Bässe ab 80 -90 hz übernehmen.
Kannst du mir sagen wie ihm das bei Musik mit schnellen bässen gelingt?
Marsellus_Wallace
Stammgast
#22 erstellt: 31. Mai 2012, 14:18
Ich trenne im selben Frequenzereich, klappt prima. Sauschnell und knochentrocken!
Beatngu89
Stammgast
#23 erstellt: 31. Mai 2012, 14:21
Super!
Dann sollte dem kauf ja fast nix mehr entgegen stehen.
Werd mich die nächsten tage noch ein wenig einlesen und wenn nichts grvierendes kommt sollten die beide es werden.
Gibts eigentlich nen Frequenzgang ein Monolithen + ?
_musikliebhaber_
Inventar
#24 erstellt: 31. Mai 2012, 14:23
Bis 15 Hz,wenn du das meinst?
Beatngu89
Stammgast
#25 erstellt: 31. Mai 2012, 14:29
15 hz klingt doch schonmal sehr vielversprechend. =)
Weißt du auch was der fürn max Pegel macht?
_musikliebhaber_
Inventar
#26 erstellt: 31. Mai 2012, 14:35
Leider nein,da ich kein pegel dings bums habe,aber glaub mir,ich besitze 2,es reicht!
Beatngu89
Stammgast
#27 erstellt: 31. Mai 2012, 14:52
Habe aktuell ein Klipsch rw-12d der bei Filmen total am pusten und schnaufen ist, weil er am Ende ist.
Möchte halt gern vermeiden das mir das bei den beiden Monolithen auch passiert und ich mich am Ende ärgere.
_musikliebhaber_
Inventar
#28 erstellt: 31. Mai 2012, 14:55
Das machen die Monolith plus bestimmt nicht!
Eminenz
Inventar
#29 erstellt: 31. Mai 2012, 15:03

_musikliebhaber_ schrieb:
Bis 15 Hz,wenn du das meinst?


bei welchem Pegelabfall?
_musikliebhaber_
Inventar
#30 erstellt: 31. Mai 2012, 15:16
Bei Onkel Google nachsehen. Ich habe geschrieben das ich pegel dings bums habe !
Beatngu89
Stammgast
#31 erstellt: 31. Mai 2012, 15:16
Super,
dann habt viel dank! Ihr habt mir echt geholfen.
Marsellus_Wallace
Stammgast
#32 erstellt: 31. Mai 2012, 20:55
Gerne
Beatngu89
Stammgast
#33 erstellt: 03. Jul 2012, 08:01
Hi,
habe mir gestern Abend nun doch 2 Klipsch sw 115 bestellt. Hätte zwar lieber 2 Monolith+ genommen. Da man die aber nur über England bekommt und das bei nicht gefallen ziemlich umständlich ist, die zurückzuschicken, habe ich mich für die Klipsch entschieden.
Habe die beiden aber auch zu nem echt super Preis bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 max 1.600 ? 22m²
Erich92 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  20 Beiträge
Heimkino bis max. 700 ?
smoothie am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  10 Beiträge
5.1 Surround Komplettsystem bis ca. 1.600 ?
Enix87 am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  24 Beiträge
heimkino bis max. 1000?
adriano88 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  31 Beiträge
Heimkino-Subwoofer bis max. 500?
jancau am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  11 Beiträge
Neues Heimkino bis max 5000?
blacksaint am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  3 Beiträge
Heimkino Anlage bis max.500?
Student86 am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  2 Beiträge
Heimkino-System bis max. 1000EUR
Pixel64 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  10 Beiträge
2.1 Heimkino bis max 400Euro
Michl1000 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  6 Beiträge
Heimkino-System bis max. 2.500 ?
danielp84 am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedKoooiii
  • Gesamtzahl an Themen1.452.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.174

Hersteller in diesem Thread Widget schließen