Suche Aufrüst-Sub für kleines Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Blaexe
Inventar
#1 erstellt: 30. Mai 2012, 17:25
Hallo alle zusammen!

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Magnat Interior 5001A Set geholt.
Gegen die Satelliten kann ich im Prinzip auch nichts sagen. Platz für Standlautsprecher oder Regallautsprecher hätte ich eh nicht, Musik hör ich damit kaum und für Filme sind die schon in Ordnung.

Allerdings macht mir der Sub Sorgen. Um es kurz zu machen: Er dröhnt und scheppert, dass die Bude kracht. Und das nicht unbedingt nur bei hohen Lautstärken. Es scheint bestimmte Frequenzen zu geben, die einfach extrem dröhnen.

Jetzt ist der Raum recht klein. (ca. 3m x 4m) Und ich hab die Vermutung, dass es auch am Raum ansich liegen könnte. Es ist ein Schlafzimmer (Kellerwohnung), steht also hauptsächlich das Bett drin und ein Schrank. Wände und Decke ist massiv, Boden auch allerdings mit Laminat drüber.
Egal wo ich hin gehe, der Sound vom Sub wird nirgends richtig gut. (Im Rahmen der Möglichkeiten). Beispielsweise klingt der Sub des Edifier C2, das ich meiner Freundin geschenkt habe, deutlich besser bei ihr im Zimmer.

Lustigerweise beschreibt eine Amazon-Kritik auch genau mein Problem:


Das eigentliche Problem ist aber, dass der Bass einen absolut schlechten, wirklichen grauenvollen Klang hat. Im ganz niedrigen Lautstärkenniveau (noch nicht mal Zimmerlautstärke) ist dieser gerade eben noch zu akzeptieren, dann wird es allerdings schrecklich. Man kann mit diesem System und vor allem mit diesem Sub auf keinen Fall anständig Zimmerlautstärke hören. Da bringt keine Einstellung was, auch ein anderer Receiver hat keine Besserung vollbracht. Das Ding "scheppert" und "brummt" nur so vor sich hin. Horror für die Ohren...:-)



- Der Bass ist zwar laut und kräftig aber dabei vor allem dröhnig und kaum differenziert; ist eher ein Poltern und Grollen;


Letztendlich bin ich hin und hergerissen. Ich weiß nicht ob der Sub einfach so ist, ob es ein Defekt ist oder ob mein Raum einfach möglichst "Nicht-optimiert" ist.

Ich habe auch mit einem Sinustongenerator die Frequenzen und Reaktionen darauf gecheckt. Vorab: Der Sub "soll" bis 28Hz runter gehen

- bis ~35Hz höre ich nichts
- von 35-40Hz entsteht ein Dröhnen, das bei 40Hz seinen Höhepunkt hat
- danach schwächt es sich wieder ab bis ich ab ~45 wieder nichts höre
- ab ~55Hz entsteht sowas wie ein "Ton", hat bei 60Hz aber wieder ein Dröhn-Maximum
- Danach verschwindet der Ton wieder und erst bei ~75Hz geht es mit nem halbwegs normalen Basston los

Auch wenn ich den Sub an verschiedene Stellen im Raum stelle ändert sich daran nicht viel. Momentan hab ich die Frequenzen per EQ abgesenkt, aber das ist ja auch keine wirkliche Lösung. (bzgl. Raummoden hab ich mich mal etwas eingelesen)

Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde mal gern einen etwas besseren Sub bestellen um vergleichen zu können. Bei Gefallen und einem deutlichen Unterschied würde ich diesen natürlich auch behalten - denn der Sub ist momentan DER Störfaktor im Heimkino.

Nun wäre es nett, wenn ihr mir ein paar Alternativen im Bereich 200€-300€ geben könntet. Die Farbe soll schwarz sein, damit das auch einigermaßen rein passt.
Mehr soll es nicht sein, da ich keinen Wert auf Musikwiedergabe lege, dafür sind alleine schon die Satelliten ungeeignet und dafür habe ich dann auch meine InEars.

Ich erhoffe mir einfach dass ein besserer Sub trotz Raummoden und allem anderen die Qualität insgesamt positiv beeinflusst.

Danke im Voraus!
_Janine_
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2012, 19:22
Die von dir geschilderten Probleme sind eindeutig Raummoden die wirst du auch mit einem größeren Sub nicht weg bekommen.Du köntest ein AM8033C dazwischen schalten das filtert die Dröhnfrequenzen raus hab ich bei mir auch dazwischen geschalten.Aber ob sich das lohnt bei deiner Anlage mußt du selber Wissen.
Kostenpunkt 275€
Ich hab 3 Subwoofer im Einsatz und glaub mir der kleine Kasten wirkt wunder.
Es gibt auch einen Fred hier im Forum am besten du schaust mal rein.
janine
Blaexe
Inventar
#3 erstellt: 30. Mai 2012, 20:30
Wenn der AM8033C nichts anderes macht als die Frequenzen zu Filtern ist es doch im Endeffekt auch nichts anderes als ein (guter) EQ, oder?

Mehrere Subwoofer geht aufgrund der Raumgröße natürlich gar nicht und auch umstellen bringt nicht den gewünschten Effekt.

Aber auch abseits des Dröhnbereichs ist der Bass EXTREM undifferenziert und wummerig. Nun kann ich ohne Vergleich aber nicht sagen ob es am Sub oder doch generell am Raum liegt. Und deswegen suche ich hier Rat
Damit ich nicht einfach ins Blaue rein den Erstbesten bestelle und der im Endeffekt gar nicht harmoniert.

Oder ist das evtl. die Eigenart eines (schlechten) Downfire-Subs?

Dabei muss er ja nicht unbedingt größer sein. Aber wenn ich jetzt einen Sub kaufe, der mehr kostet als das 5.1 zusammen denke ich schon, dass es abseits des Dröhnbereiches besser ist. Und wenn nicht liegts am Raum, ich muss damit klar kommen und hab Geld gespart


[Beitrag von Blaexe am 30. Mai 2012, 20:41 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2012, 00:38
Moin,
Blaexe schrieb:
...Ich erhoffe mir einfach dass ein besserer Sub trotz Raummoden und allem anderen die Qualität insgesamt positiv beeinflusst...

Dieser Wunsch geht fast nie in Erfüllung
Warum:
der kleine Raum mit seinen Eigenschwingungen genau im wichtigen Hörbereich.
Dagegen ist ein einzelner Sub machtlos, egal wie edel.

Zwei Subs (kleine reichen), so aufgestellt, dass der Haupt-Hörplatz ~dazwischen liegt ("in die Zange nehmen" ),
dazu ein einfaches Antimode, das macht den Unterschied.
Wenn es erstmal am Hörplatz stimmt, sodass nicht unnötig laut aufgedreht werden muss, dröhnt es auch außerhalb nicht mehr so.

Gruss,
Michael
std67
Inventar
#5 erstellt: 31. Mai 2012, 21:56
Hi

prinzipiell wird ein andere Subwoofer nicht grundlegend was ändern. Okay, ein größerer/bessere Sub legt vielleicht nicht selber noch eine "Betonung" auf den Frequenzbereich den dein Raum eh schon anregt, sondern geht eher auf Tiefgang. Aber dröhnen wirds mit nur einem Sub immer
Lösung wurde hier schon genannt: DSpeaker Antimode

Aber ich würde eh das ganze Interior Set zurück zum Händler tragen
Blaexe
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2012, 23:24

std67 schrieb:
Aber ich würde eh das ganze Interior Set zurück zum Händler tragen


Und warum? Wie gesagt bin ich zufrieden damit, habe keinen Platz für größere Lautsprecher, benutze sie nicht zum Musik hören und ein anderer Sub wird laut eurer Aussage auch keine grundlegende Änderung bringen.

Damit steht für mich fest dass ich alles so lasse wie es ist, bis ich ausziehe.


[Beitrag von Blaexe am 31. Mai 2012, 23:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufrüst-Tipps gesucht / Heco Metas
Carrabas am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  8 Beiträge
Surroundanlage für kleines Zimmer
dede198818 am 05.01.2019  –  Letzte Antwort am 06.01.2019  –  7 Beiträge
Kleines Heimkino für Zimmer
Sir-Phil am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  10 Beiträge
Surroundsystem für "kleines" Zimmer?
rasul89 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  2 Beiträge
surround-sound für kleines zimmer
AfroDieter am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  4 Beiträge
Anlage für ein kleines Zimmer
Dook am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  6 Beiträge
Komponenten für kleines Media Zimmer
XoniX am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  6 Beiträge
Suche kleines Sat/sub system
Allligator am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  2 Beiträge
Suche passendes System für recht kleines Zimmer
Fraga am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  21 Beiträge
Suche 2.1 Heimkinosystem für kleines Zimmer
power85 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedFarhouse_Media
  • Gesamtzahl an Themen1.452.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.091

Hersteller in diesem Thread Widget schließen