Kef 3005se oder B&W MT50

+A -A
Autor
Beitrag
don_bol
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jun 2012, 18:54
Hallo,
ich möchte mir ein 5.1 Surroundset zulegen. Zur Auswahl stehen das kef3005se und das B&W MT50. Dazu soll ein Denon AVR2312 bzw. ein Marantz NR1602 kommen, falls der Marantz nicht zu schwach ist. Die Kef könnte ich ca. 250€ günstiger als die B&W bekommen. Der Raum ist ca. 25m2 groß. Da die Kef ja schon etwas länger auf dem Markt sind, wollte ich fragen ob die B&W besser sind/klingen als die Kef, da die B&W ja flammneu sind.
Der_Schlosser
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2012, 19:47
Ich hatte vor vielen Jahren auch mal so kleine " Brüllwürfel " heute kann ich sowas niemandem empfehlen.

Mindestens ein 5.1 Set aus Regallautsprechern sollte es schon sein damit das auch Spass macht.

Die einzige eventuell Sinvolle Verwendung für so Jogurtbecher wäre am PC Platz zum Gamen.

Halt so eine Spieleecke im Zimmer.

Wenn es wirklich so etwas zierliches sein soll komst du nicht drum herum die beim Händler anzuhören.

Dann hör dir bitte auch Alternativen mit mehr Membranfläche an, da werden deine Ohren aber Augen machen.

Und dann bei 25 qm Zimmer hast doch genug Platz.

Gruß und viel Spass beim Probehören.

P.s. Achte mal beim Center darauf ob sich der Klang ändert wenn du an ihm vorbeigehst. Mein Kef Center klingt für mich immer gleich.
Also Mittig auf dem Sofa oder 3m nach links immer gleich.Das macht das Koaxialchassis bei anderen Marken verändern sich die Höhen ganz gewaltig.
cypres666
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Jun 2012, 20:10
Ob das KEF 3005 oder B&W MT-50 besser klingt, kann du nur selbst durch Hören beurteilen.
Das neue MT-60 habe ich im Einsatz. Wohnbereich ca. 36 Quadratmeter.
Kein großer Unterschied (nur ander Sub) zum MT-50.
Die Entscheidung fiel aufgrund des Design des Sub auf das MT-60.

Als AVR an meinen Marantz SR 6005 jetzt an einem Yamaha Rx-v 1071.
Klingt am Yamaha nach Einmessung deutlich räumlicher, detailierter und im Bass knackiger als am Marantz.
Liegt sicherlich an der Einmessung. Im Pure direct war kein Unterschied festzustellen.

Das MT ersetzte ein Dali Ikon Set mit B&W ASW 610 das kurz im Einsatz war. Klanglich ok, aber optisch im Wohnbereich eine Katastrophe. Konnte ich schon nach ein paar Tagen nicht mehr sehen. Dann lieber gar nichts.

Bei Film sind für mich keinerlei Nachteile gegenüber dem bisher größeren Set festzustellen.

Grüße aus Baden-Baden.
MisterTwo
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2012, 23:55
Solltest Du noch INteresse haben: ich verkaufe das 3005er KEF gerade brandneu und zum unschlagbar günstigen Preis... (siehe Marktplatz )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Receiver zum B&W MT50
telepirat am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  4 Beiträge
kef kht 3005se
*motte* am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  5 Beiträge
KEF 2005.3 oder KEF 3005SE-K2
ro107 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  4 Beiträge
Welcher AVR zu KEF 3005SE?
paddy23 am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung: HKTS 60oder KEF 3005SE?
eugen.mi am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
Neuer AVR für KEF 3005SE
Ottihag am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  11 Beiträge
Dringend: KEF 3005SE oder iQ7 + iQ6c (Hilfe)
lauscher72 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  2 Beiträge
Welcher AV-Receiver für KEF KHT 3005SE?
Technik-Schaf am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  6 Beiträge
Onkyo TX-SR607 an KEF KHT 3005SE
noxxx am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  4 Beiträge
Suche AV-Receiver für KEF 3005SE Lautsprecher
Markus@318is am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedKoooiii
  • Gesamtzahl an Themen1.452.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.168

Hersteller in diesem Thread Widget schließen