Welchen AV-Receiver bis 1000,-?

+A -A
Autor
Beitrag
Leo1234
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2012, 15:52
Hallo zusammen,

ich will mir einen neuen 7.1-AV-Receiver bis ca. 1.000,- Euro Kaufpreis zulegen. Wer kann mir Tipps geben? Onkyo, Yamaha haben ja gerade neue Modelle rausgebracht oder was ist mit Denon?

Bisher hatte ich einen Yamaha-Receiver, hat damals ca. 400,- gekostet, also nichts dolles.

Mir kommt es in erster Linie auf gute Audio-Eigenschaften an, ich höre auch CDs und Musik-DVDs über den Receiver.

Ich habe ein 7.1 - Boxensystem LT2 von Teufel, das will ich behalten.

Wo finde ich Test-Vergleiche / Bestenlisten im Internet?

Welche Receiver könnt ihr mir empfehlen?
Danke, viele Grüße
Leo
WiC
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2012, 16:20
Hallo Leo1234,

Yamaha RX-A1010 würde ich empfehlen. Test area dvd

Testauszug Audio

Testauszug Video Home Vision

Gruß Karl
ingo74
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2012, 16:37
mehr als max. 500-600€ würde ich bei dem lautsprecherset nicht für einen avr ausgeben, alles andere wäre wie 265iger reifen auf nem 55ps-polo

und anstatt des 1010er yamaha würde ich den 1071 nehmen, baugleich, aber deutlich günstiger...


[Beitrag von ingo74 am 09. Jul 2012, 16:37 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jul 2012, 16:48
Ich denke auch 5-600,- ist bei den LS völlig übertrieben, das sind Brüllwürfel mit Plastikständern dran, da ist auch mit einem AV für 5000,- nicht mehr rauszuholen !

Für solche Teufel Set's sind die Einsteiger AV's für 250-300,- genau richtig.

Wenn Du gut Musik hören willst denke über einen tausch Deiner LS nach, Dein AV kann nix dafür wie es klingt.

Foxfahrer
WiC
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2012, 17:08

ingo74 schrieb:

und anstatt des 1010er yamaha würde ich den 1071 nehmen, baugleich, aber deutlich günstiger...

Das kann man natürlich machen und sogar noch Geld sparen, kein Problem.

Trotzdem sind die beiden Geräte nicht baugleich, sie haben aber die gleichen technischen Daten.

Gruß Karl
ingo74
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2012, 17:52

Der_Karl schrieb:

Trotzdem sind die beiden Geräte nicht baugleich

hast recht - das gehäuse ist anders, das wars aber schon..

@foxfahrer - völlig richtig
wenn die ausstattung reicht, dann passt ein günstiger avr, klanglich wird sich da nichts ändern..
Leo1234
Neuling
#7 erstellt: 10. Jul 2012, 13:47
Danke erstmal für die Antworten.
Meine Teufel LT2 sind übrigens nicht so schlecht, wie sie hier gemacht werden. Ich habe sie jetzt ca. 2 Jahre und bin mit dem Sound durchaus zufrieden. In diversen Tests (u.a. auch in "Audio") wurden diese auch relativ gut bewertet. Und von "Plastik" kann auch keine Rede sein, die Gehäuse sind aus massivem Aluminium, die Standboxen haben außerdem Standplatten aus dickem Glas mit Spikes aus Stahl. Also, "Brüllwürfel mit Plastikständern dran" sind das nicht.
Aber ist ja auch egal, ich suche ja keine neuen Boxen, sondern einen neuen AV-Receiver.
Yamaha bringt ja gerade die neuen "Aventage"-Modelle raus (den 820 gibt es bereits, der 1020 und die anderen sollen im September folgen), vielleicht kann ich die dann mal irgendwo probehören.
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Jul 2012, 15:33
Wir haben ja nur unsere Meinung zu den Teufel kundgetan, wenn Du sie gut findest wunderbar, das ist das einzige was zählt !

Was nur unsinnig ist, ist einen so hochwertigen AV davor zu hängen wenn man den Klang verbessern will !

Hat der teure AV Austattungen die es nur in seiner Klasse gibt, auch ok, ansonsten ist es wie eine Mofa mit Shell Ultimate 100 zu betanken, kann man machen, bringt nur nix !

Foxfahrer
Leo1234
Neuling
#9 erstellt: 10. Jul 2012, 16:02
Finde ich ja auch gut, wenn ich ehrliches Feedback bekomme. Genau deshalb habe ich ja hier gepostet, weil ich selbst kein Experte bin

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Ich frage mal weiter: nur mal angenommen, ich kaufe mir einen neuen AVR für ca. 1.000,-, welches Boxensystem (7.1) würdet ihr denn dafür empfehlen? Oder wieviel müßte man für ein adäquates Boxensystem ausgeben? Wenn Teufel nichts taugt, was (welche Marken) wäre denn besser?
-Titus-
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jul 2012, 16:16
bei der faustformel die hier im forum überall zu finden ist: 1/3 avr 2/3 boxen (wobei ich glaube das sich das auf die fronts bezieht) wärst du dann bei einem avr von 1000 euro bei ls von 1000 euro das stück....
welche? keine ahnung aber die investition wäre schon größer (falls das mit den anteilen für die fronts stimmt kommst du dann bei 7.1 auf ca. 5500 euro bei einem stückpreis von 500 für surrounds und center und 1000/stück für fronts und sub)
falls das mit meiner prozentrechnung nicht stimmen sollte...wären es trotzdem deutlich über 2000 euro....
Yorllik
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jul 2012, 16:22

Leo1234 schrieb:
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Belehren möchte ich keineswegs, aber die bisher geäußerten Meinungen, denen ich mich anschließe, sagen überwiegend, dass das Budget bis 1000 € ja nicht unbedingt ausgereizt werden muss. Selbst (oder gerade) wenn Du an eine Neuanschaffung des Lautsprechersystems denkst (was ich ebenfalls nicht tuen würde, wenn ich mit dem jetzt vorhandenen zufrieden bin), würde ich die gesparten Euros lieber in die Lautsprecher stecken.
Zwischen den Preisklassen um 2-300 und 500 Euro liegen die hauptsächlichen Unterschiede in der Ausstattung der AV-Receiver, z.B. automatisches Einmessystem, 5.1/7.1, Zone 2, OSD, ... Suche Dir einen Receiver nach diesen Kriterien aus, klanglich gibt es z.B. zwischen einem Yamaha 663 und 471 keinen für mich hörbaren Unterschied.
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2012, 16:53
das ist immer schwierig mit den Preisangaben, wobei ich ja auch gerne dabei bin, so einige pauschale Verhältnisse raus zu posaunen.

Ich sehe das so: zwischen einem 500€ und einem 1000€ AVR wird man nur sehr schwer überhaupt einen Klangunterschied feststellen können. Ich bewundere immer die Leute, die dem einen Modell eine gewisse Wärme nachsagen, wogegen das nächste Modell etwas kühl klingt und wieder ein anderer deutlich stärkeren Bass hat. Und wenn man sich den Frequenzgang anguckt, dann ist der bei allen Lineal glatt!
Ich bin jetzt der letzte, der behauptet es gäbe keinerlei Verstärker Klang. Aber das äußert sich meiner Meinung nach anders. Bei einem Verstärker verschmelzen die Stimmen bei einem Duett, beim nächsten ist eine gewisse Distanz dazwischen zu erahnen. Einer gibt ein brillantes Schlagzeug wieder, der nächste löst es noch etwas feiner auf, man hört regelrecht wie jeder einzelne Draht (weiß nichtmal wie das heißt) des Besens auf das Fell der Trommel auftrifft.

Diese Unterschiede sind aber marginal gegenüber dem, was die Lautsprecher an sich, der Raum und wie die LS darin aufgestellt sind ausmacht! Um sowas zwischen zwei Verstärkern zu hören, muss ich mit meinen Holzohren zigmal dasselbe Stück hören und dabei ständig hin- und her schalten

Es ist aber auch unsinnig, sich LS für mehrere Tausend Euro zu kaufen und die dann mit 10cm Abstand in die Raumecken zu quetschen oder sie mit einem LhingYang 80€ Amp zu befeuern.
Genauso wie ich bei den meisten Raumaufteilungen keinen Sinn in "gequetschtem" 7.1 sehe. Dasselbe Geld auf 5.1 verteilt und mehr Sorgfalt bei der Auswahl der LS für ihre jeweilige Position und der Position selber, bringt da häufig das wesentlich bessere Ergebnis. Beispiel: beim Movie Set waren Dipole dabei, also werden die auf Gedeih und Verderb an die Wand geklatscht, auch wenn es eigentlich gar nicht passt, weder von der Art der LS, als auch von der Position, aber man hat sie ja und sonst liegen sie rum.

Und ja, meiner Meinung nach kann man an einen 1000€ AVR ruhig zwei Stereo LS für 1000€/Stk. dran hängen. Wenn ich mich in einem normalen Laden danach umsehen müsste, dann würde ich mal bei ELAC vorbei gucken, was die so haben wenn es um feine Musik geht und bei Klipsch wenn ich einen 50qm Kellerraum zu einem richtigen Kino umbauen wollte. Nur mal so als Beispiele, gibt 1000 andere gute LS und das ist halt MEIN Geschmack.
Einen Subwoofer unter 500€ würde ich mir nicht ins Zimmer stellen. Für das unsaubere Gedröhne bei einem Film, nee. Entweder was ordentliches oder gar nix und da sind wir eben im 500€ Bereich, nach oben offen.
Center genauso. Entweder dieselbe Klasse wie die Front oder weglassen. Wobei aufgrund der Größe usw. ein gleichwertiger Center "nur" so 1/2 bis 2/3 eines Front LS kostet. Aber da sind wir bei 500...750€.

Wie gesagt, 7.1 nur wenn es wirklich passt, ansonsten 5.1. Und da tue ich mich am schwersten. Entgegen der Meinung bei Center/Sub: lieber weglassen statt was "olles" dahin zu stellen, kann man meiner Meinung nach bei Filmen auch mit "minderwertigen" Surround LS leben. Will man Mehrkanal Ton z.B. von SACD oder BD hören, dann wären identische LS zu den Front angesagt. Da kann man also weitere 2000€ genauso rechtfertigen wie 200€, das kommt eben auf die persönlichen Präferenzen an. Und eben auf die Aufstellt-Möglichkeiten, s.o. mehrere 1000€ LS direkt in den Zimmerecken ist sinnlos!

Alles in allem würde ich keinen 1000€ AVR aus klanglicher Sicht(!, wenn es z.B. ein Ausstattungsfeature ankommt, das man sonst nicht bekommt, ok) in die engere Wahl ziehen, wenn da keine 3000€ LS dran hängen, wenn man das nicht sogar auf 5000€ ausdehnen kann.

Oder um es so auszudrücken und den Kreis mit mit den oben gemachten Aussagen zu schließen:
500€ AVR und 2500€ LS werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit besser klingen als 1000€ AVR und 2000€ LS und wenn man 3000€ für die LS ausgeben kann, dann wird man mit dem 1000€ AVR auch kaum einen Unterschied hören.
Leo1234
Neuling
#13 erstellt: 10. Jul 2012, 16:54
o.k., ihr habt mich fast überzeugt. Natürlich will ich keine 5.000,- für neue Boxen ausgeben, wenn ich hier die übereinstimmenden Antworten lese, dann wäre ein 1.000,- - AVR rausgeschmissenes Geld.

Mein jetziger AVR von Yamaha ist schon ca. 7 Jahre alt, das Einmess-System funktioniert nicht mehr (brauche ich aber, da ich mein Wohnzimmer umgebaut habe und das System neu ausrichten müßte), die Fernbedienung funktioniert nur noch mit gut zureden. Wird also Zeit für was neues.

Wahrscheinlich war ich etwas naiv zu glauben, dass ich mit einem hochwertigen AVR deutlich hörbare Klangverbesserungen erziele. Das Thema Boxen hatte ich gar nicht so auf dem Schirm, aber je länger ich darüber nachdenke ...

Ich werde noch mal in mich gehen
Mickey_Mouse
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2012, 18:00
also ich selber tendiere ja auch gerne mal dazu, mir Dinge "schön zu reden" wenn ich etwas unbedingt haben will

Weißt du was ICH machen würde?
Neue LS für später vormerken, die rechtfertigen einen besseren AVR als jetzt benötigt. Die ganzen Leute (wie mich) hier rum labern lassen was sie wollen, vielleicht doch mal über die 1000€ nachdenken und mal gucken, ob nicht z.B. ein Yamaha 1071 ein ganz guter Kompromiss ist.
Der hat eigentlich alles was man so braucht, ist nicht exorbitant teuer und auch nicht "billig". Und wenn du dich mit den Fähigkeiten und Einstellungen wirklich beschäftigst, dann kannst du schon einige Wochenenden mit dem neuen Spielzeug verbringen.
Ein kleiner Nachteil: wenn du wirklich 7.1 einsetzen möchtest, kannst du damit nicht (auch mit aktiven LS oder zusätzlicher Endstufe) 7.x UND FrontPresence einsetzen, falls das mal interessant werden sollte. Aber dafür musst du bei Yamaha gleich wieder deutlich über 1000€ ausgeben oder du bekommst noch einen 3067 als Auslaufmodell...

Ich bin Yamaha Fan, aus der Onkyo, Denon, Pioneer, ... Fraktion gibt es sicherlich ähnliche Vorschläge.

in diesem Sinne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen AV-Receiver um 1000?
waschbehr am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  4 Beiträge
AV-Receiver bis ~1000 ?
dezibel am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  12 Beiträge
AV Receiver bis 1000?
bladiwadi am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  4 Beiträge
AV Receiver bis 1000?
filou33 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  18 Beiträge
AV Receiver bis 1000?
andiwug am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  30 Beiträge
AV Receiver welchen
Sammy111111 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver bis 1000 Euro.
valentino_22 am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  8 Beiträge
AV Receiver + LS bis 1000?
Waldwichtel am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  26 Beiträge
Kaufberatung, AV-Receiver bis 1000?
Sikanda am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung: AV Receiver bis 1000?
krong am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedasdjfkeiöasdkf
  • Gesamtzahl an Themen1.496.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.447.123

Hersteller in diesem Thread Widget schließen