Neuer AVR mit Einmesssystem!? Denon 2113?

+A -A
Autor
Beitrag
Cart297
Stammgast
#1 erstellt: 06. Sep 2012, 09:55
Hallo,

ich betreibe ein Teufel Theater 1 als 7.2 an einem 7 Jahre alten Panasonic AVR ( SA-XR58 ).
Nachdem ich meine Bassdröhnprobleme letztens mit dem Antimode perfekt gelöst habe, frage ich mich jetzt, ob ein modernerer AVR mit Einmesssystem nicht weitere Verbesserungen bringt.

Den Raum selber kann ich akustisch aus verschiedenen Gründen nicht weiter optimieren. Irgendwelche Bassfallen, Breitbandabsorber oder Ähnliches habe ich nicht verbaut. Nur Teppich, Moltonvorhänge, Riesencouch, DVD-Regale, usw. Wände und Decke sind aus Beton. Moltonvorhänge sind auch nur rechts und links neben der Leinwand und an der Rückwand. Soweit ich das als Laie beurteilen kann, hört sich der Raum jetzt auch nicht sooooo schlecht an.

Allerdings musste ich die Höhen auf +10db stellen (Maximum), da es ansonsten etwas dumpf klang (wahrscheinlich wegen dem Molton?!). Der aktuelle AVR bietet hier auch keinerlei Einstellmöglichkeiten. An den Mitten kann ich z.B, gar nichts verändern. Es lässt sich nur die Trennfrequenz des Subs und die Entfernung der Lautsprecher zum Hörplatz bestimmen. Und Bass und Treble kann natürlich geregelt werden. Jetzt habe ich hier und in anderen Foren bereits viel positives und negatives über Audyssey und Co gelesen, so dass ich mir nicht sicher bin, ob so ein System bei mir wirklich Veränderungen bringt.

Es ist doch richtig, dass z.B. Audyssey Höhen, Mitten und Tieftöne entsprechend anpasst, so dass der Raum "perfekt" klingt?!

Als neuer AVR würde der Denon AVR-2113 in Frage kommen. Passt der denn auch zu meinem Teufelsystem?

Ein Vorteil des neuen AVRs wäre es, dass ich meinen Beamer (HW30) für 3D Wiedergabe direkt dort anschließen könnte und auch die neueren Tonformate unterstützt werden. Dafür alleine würde ich aber nicht soviel Geld ausgeben. Eine klangliche Verbesserung, bzw. mehr Einstellmöglichkeiten um selbige zu erzielen wäre allerdings super
Cart297
Stammgast
#2 erstellt: 06. Sep 2012, 20:29
Kann dazu keiner was sagen?

Mir wäre besonders wichtig zu wissen, ob ein Einmesssystem meine Raumakustik optimieren kann?

Ich bin diesbezüglich etwas verunsichert, da ich neben positiven Meinungen auch sehr viel negatives über diese Auto-EQ Systeme lese.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Sep 2012, 20:43
Klar würde dir ein Einmesssystem weiter helfen, du darfst aber auch keine Wunder erwarten !
wenn dir das Einmesssystem die höhen hochschraubt geht das zu lasten der Hochtöner.
Wenn du wirklich damit nur 5.1 Film-Ton wiedergeben möchtest würde ich dir einen Onkyo empfehlen, weiß ja nicht wie hoch dein Budget ist aber ei Onkyo 818 ist für Film und von der Einmessung schon ein feines Teil, für Musik halt leider nicht so dolle, aber das sind deine Teufel ja auch nicht !
Ich würde den alten AVR erstmal behalten und mir ein LS-System kaufen mit dem ich auch Musik hören kann. was aber natürlich meine persönliche Vorliebe wäre !
Für Film-Ton ist Teufel schon Ok !
hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
Gruß Tom
Cart297
Stammgast
#4 erstellt: 07. Sep 2012, 08:53
Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass es sich um ein reines Heimkino im Keller handelt. Musikwiedergabe spielt dort überhaupt keine Rolle. Dafür habe ich zwei Cantontrümmer mit Stereovollverstärker von Denon im Wohnzimmer

Der Onkyo hat ja das bessere XT32 System von Audyssey. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob ich das auch benötige. Preislich ist der Onkyo sicherlich auch interessant, aber meine Boxen sind eher aus der Einsteigerklasse und ich bin damit nach wie vor zufrieden. Ich suche halt nur einen Receiver, bei dem man klangtechnisch auch selbst Korrekturen vornehmen (lassen) kann, da ich den Eindruck habe, dass einige Bereiche (besonders der Hochton) eine Korrektur nötig haben.

Der Tiefton wird ja bereits durch ein Antimode perfekt geregelt. Ist das Audyssey XT32 denn für den HT und MT Bereich besser geeignet als das XT System?

Bzw. anders gefragt: Reicht ein Audyssey XT nicht aus um das vorhandene Boxensystem korrekt zu regeln, da es ja schon das Zweibeste ist, was Audyssey in Consumergeräten zu bieten hat?
Chillerchilene
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2012, 11:44
Wenn du für den Sub Antimode hast, dann reicht mMn auch MultiEQ XT.

Ich persönlich hatte nur Verbesserungen beim Bass zwischen den beiden bemerkt (die waren dafür aber extrem).

Hier ist der 2113 grad günstig:

http://www.mydealz.d...m_content=FeedBurner

Wobei für dein System auch der 1912 reichen dürfte.


[Beitrag von Chillerchilene am 07. Sep 2012, 11:45 bearbeitet]
Cart297
Stammgast
#6 erstellt: 07. Sep 2012, 22:22
Danke für den Tipp. Den 1912 hab ich für 349 EUR gesehen. Das ist doch der Vorgänger vom 2113 oder?

Was kann denn der neuere besser? Nur 4k? Am Audyssey wird sich ja nix geändert haben ?!
Cart297
Stammgast
#7 erstellt: 10. Sep 2012, 07:17
Denon AVR-1912 oder doch lieber den nagelneuen 2113??? Gibt es einen Grund nicht zum Auslaufmodell zu greifen?
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2012, 10:21
der einzige kaufgrund für den neuen wäre für mich das menü. beim 1912 sieht es noch so aus wie unter ms-dos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufabsegnung Denon AVR-2113
rents am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Neuer AVR, Yamaha RX-V 573 oder Denon AVR-2113?
supastahr am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  10 Beiträge
Denon AVR 2113 oder Denon AVR 3313
jshahh am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  13 Beiträge
Neuer AVR mit besserem Einmesssystem gesucht
AlterBabbsack am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  9 Beiträge
Denon AVR-1912 oder AVR-2113
Christian-MWT am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  5 Beiträge
Neuer 5.1 Avr
timobob am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  6 Beiträge
Neuer AVR (bevorzugt Denon)
RacerXXX am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  32 Beiträge
Neuer AVR, Denon 1713 ?
sL0w13 am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  9 Beiträge
Aufbau 5.1 mit Denon 2113
derphoenix am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  31 Beiträge
Neuer AVR muss her
tairun1310 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedb-dura
  • Gesamtzahl an Themen1.504.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.617.941

Hersteller in diesem Thread Widget schließen