5.1 System Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
snoop99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2012, 00:09
Owend,

Nun isses soweit ein neues Sound erlebnis muss her die Logitech Z5400 haben nun ausgedient...

Nun mein Wohnzimmer ist 24m² gross quatratisch und z.Z wird erstmal nur das TV Lowboard darinstehen und ein schreibtisch was aber nun für die LS nicht ausschlaggebend sein wird...

Nun zu den Daten die ich möchte und mir vorstelle!

- 5.1 (später gerne auch mal 7.1/7.2)
- Fronts 2X Standboxen
- Rears: Regalboxen
- Sub: habe ich keine ahnung da ich da die Unterschiede nun nicht wirklich gehört hatte
- AVR mit vTuner
- 60% Musik 40% Film

Probe gehört habe ich nun die Heco Victa/Metas, Canton GLE, Quadral Quintas und welche von Mohr alle wahren soweit recht überzeugend bis auf die Mohr da habe ich als Leihe einen enormen unterschide verspürt im gegensatz zu den anderen LS waren deutlich schlechter!

Als AVR könnte ich mir den Yamaha 671 gut vorstellen!

Das Budget liegt bei 1500 - 2000€ also wenn Ihr ein paar tipps bzw. mir helfen würdet bei meiner entscheidung währe mir sehr gehofen :-)

Grüsse


[Beitrag von snoop99 am 16. Nov 2012, 00:18 bearbeitet]
DunklerStaub
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Nov 2012, 00:43
Bin zwar auch noch Neuling, aber bei dem Budget kannst du doch bei den Lautsprechern schon eine Nummer höher gehen? Also bei Heco mindestens Meta, bei Canton mindestens Ergo (wobei ich jetzt schon von zwei Leuten gehört habe dass man bei Canton unter der Chrono nicht einsteigen sollte; kann ich aber nicht beurteilen), bei Quadral mindestens Argentum (die 390er hab ich jetzt, bin sehr zufrieden). Dann gäbe es noch KEF, weiss nicht ob die Q-Serie da schon ins Budget passt ansonsten die C-Serie, oder die Elac 60.2 Serie. Wenn dir Musik wichtig ist dann würde ich sagen dass gute Fronts das A&O sind.

Die Entscheidung musst letztlich du fällen weil die Geschmäcker nunmal unterschiedlich sind, wenn du kannst geh weiter Probe hören, du musst letztendlich selbst drauf kommen "Jawoll, das sind die Boxen die ich will". Das wird ne Zeit dauern, aber sofern du nicht saugut verdienst sollte es ja um einen Betrag gehen den man nicht einfach so unter "Lehrgeld" verbuchen möchte ;-)

Nimm CDs mit die du gut kennst. Wenn's nur MediaMarkt und ähnliches in deiner Nähe gibt, zwei Tipps: gehe zu Zeiten hin wo der Laden möglichst leer ist (unter der Woche Vormittags), dann ist es insgesamt ruhiger im Vorführraum und es laufen nicht ständig Leute rein und raus. Und die "Berater" drehen die Lautstärke ständig unerträglich hoch, bestehe drauf dass er auf Zimmerlautstärke runter dreht, zur Not mach's selber. Denn Laut kann jede Box, die Details hörst du dann aber nicht mehr (zum Beispiel ob du bei einem Lautsprecher die Singstimme besser verstehst als bei der anderen oder ob du bei der einen Box mehr Instrumente raushören kannst).
snoop99
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Nov 2012, 01:08
Das Budget muss nich voll ausgeschöpft werde sollte es ab besten auch nicht ;-) die Metas fand ich im allgemeinen schon sehr gut und bei probehören habe ich immer meine CD und USB stick dabei ;-)

Die MM´s habe ich schon durch genauso die Kleinhändler die HIFI anbeiten wo z.b. die Quadral standen was mich aber nicht extrem vom hoch gerissen hatten!
Yorllik
Stammgast
#4 erstellt: 16. Nov 2012, 01:10

snoop99 schrieb:
Probe gehört habe ich nun die Heco Victa/Metas, Canton GLE, Quadral Quintas und welche von Mohr alle wahren soweit recht überzeugend ....

Ich würde mich dem Vorschlag meines Vorredners anschließen und das Budget zu Gunsten besserer Lautsprecher aufstocken, wobei für mich von den genannten Serien nur die Canton Ergos in Frage kämen. Der Grund dafür ist einzig und allein, dass es innerhalb der bisher hier genannten Lautsprecherserien nur bei den Ergos einen Center gibt, der meinen Ansprüchen genügt und der sich gut in das Klangbild der anderen Lautsprecher der gleichen Serie einfügt; wenn der zeitliche Anteil für Filme bei Dir zwar nur bei 40% liegt, Du aber dennoch Wert auf gutes Zusammenspiel der Lautsprecher bei Filmen legst, dann solltest Du die Ergos unbedingt in Betracht ziehen.
Yorllik
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2012, 01:17

DunklerStaub schrieb:
... (wobei ich jetzt schon von zwei Leuten gehört habe dass man bei Canton unter der Chrono nicht einsteigen sollte; ...

Ich bin der Meinung, dass man bei Canton nicht unter den Ergos einsteigen sollte; die Chronos siedele ich qualitativ und akustisch unterhalb der Ergos an
Die relativ hohen Preise der Chronos werden durch modischen Schnickschnack wie Pin-Stripe-Alu-Applikationen o.ä. gerechtfertigt.
Blein
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2012, 01:57
@Soop99

Hör Dir auf jedenfall noch die Dali Zensor Reihe an
snoop99
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Nov 2012, 17:35
@ Blein leider kann ich dir nicht sagen wo diese stehen zum probe hören

Also im Allgemeinen plane ich lieber mit 1500 - 1700€ die 300 mehr müssen nicht sein ;-)
pegasusmc
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2012, 18:11
Kannst bei Dali eine PDF runterladen, dort sind die Händler mit den vorführboxen gelistet.
Vielleicht gibt es einen in deiner Nähe.

http://www.dali-deutschland.de/de-DE/DALI-fachh%C3%A4ndler.aspx
snoop99
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Nov 2012, 18:20
Danke :-)

z.Z bin ich ja ein wenig in die Metas verschossen ;-)
snoop99
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2012, 15:18
Wie gross ist der Unterschied zwischen den Dali Zensor und den Heco Metas hat jemand erfahrung schon gesammelt`?
Ungeheuer
Stammgast
#11 erstellt: 18. Nov 2012, 01:23

snoop99 schrieb:
Wie gross ist der Unterschied zwischen den Dali Zensor und den Heco Metas hat jemand erfahrung schon gesammelt`?


Der Frage schließe ich mich mal an, würde mich auch sehr interessieren!
snoop99
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Nov 2012, 22:00
WAs mich auch interresieren würde wie gross der unterschied zwischen den Metas und den Metas XT ist
sk223
Inventar
#13 erstellt: 18. Nov 2012, 23:52
Nach dem was ich hier gelesen habe, fast bis gar kein Unterschied. Selber hab ich bisher keine gehört.

Stefan


[Beitrag von sk223 am 19. Nov 2012, 04:17 bearbeitet]
snoop99
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Nov 2012, 01:49
ein unterschied ist ja schonmal der preis...

Yamaha RX-V673 + Heco Metas XT (701,301,101, 251A Sub) = ca. 2100€

Yamaha RX-V673 + Heco Metas (700,300,100, 251A Sub) = ca. 1600€

Sind dies 500€ wert bzw. ist der unterschied so gross?
wie ist der Unterschied zu den Zensors wo ich bei ca 2200€ liege?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues LS-System (5.1 o. 7.1)
windstar801 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  2 Beiträge
Beratung für 5.1 System
Norbert_1978 am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  5 Beiträge
Keine Ahnung! Hätter gerne ein 5.1 System
Zeros777 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  8 Beiträge
Beratung: Kleines 5.1 System
ratm82 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  11 Beiträge
neues 5.1 System wird gebraucht
Slavi am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  5 Beiträge
5.1/7.1/7.2 oder ein Komplettsystem für Wohnzimmer?
romuser am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  16 Beiträge
5.1 System neuanschaffung
snoop99 am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  37 Beiträge
Beratung für 5.1 System
susu79 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  6 Beiträge
Neues 5.1 Lautsprechersystem 42 qm Wohnzimmer
iHellraiser am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  10 Beiträge
ein neues 5.1 System muss her!
11markus am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedb-dura
  • Gesamtzahl an Themen1.504.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.617.949

Hersteller in diesem Thread Widget schließen