Kaufberatung: 5.1 Komplett- Set

+A -A
Autor
Beitrag
Tin-Mar
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2012, 13:49
Kaufberatung: 5.1 Komplett- Set

Hallo zusammen - habe hier jetzt das eine oder andere gelesen, und wollte auch mal meinen Hilferuf nach Kaufempfehlungen loswerden

Wir haben uns am WE nen 3D Beamer zugelegt - EpsonTW6000W mit ner 250er Motorleinwand :). Soweit sogut, nur sind die Boxen im Beamer doch .... nennen wir es "unzureichend"
Hab noch nen alten Yamaha Surround verstärker und ca. 30 Jahre alte Pinoneer Boxen (ca 1m hoch, 50cm breit - drücken noch gut aber haben ihre besten Zeiten doch hinter sich) zu stehen, doch auch die sollen mal abgelöst werden. Insbesondere, da der Verstärker halt nicht einen HDMI Ein/Ausgang hat...

Zu den Fakten:
Raum ist ca. 60mm² groß, der Couch/Fernsehbereich (den es auszuschallen gilt) jedoch lediglich 3*5 m.
Nutzung 80% Filme (Blue Ray) und je 10% Musik als Hintergrundberieselung bei Besuch, sowie Spielen mit der PS3. Für "normales" fernsehen tut es der LED TV mit den dort integrierten Boxen (Gundula Gause brauch ich nicht auch noch in Surround...)
Gesucht wird also ein 5.1 Surround Set incl. Reciever, in der Preisklasse bis 750€ (so dicker Daumen)
Teufel Columa Serie ist mal in die nähere Wahl gefallen - dank meiner nicht vorhandnen Beratungsresistenz dann doch wieder verworfen worden - dann eben "Einzelkomponenten", aus Boxen und Verstärker einzeln: Beispielsweise Harman Kardon HKTS 16 5.1 mit Onkyo TX-NR414 5.1.
- Könnt ihr evtl eine Empfehlung abgeben, bzw eine Lösung ausschließen - oder Gegenvorschläge machen?
- Ist der Verstärker ein Nachfolger des Modells, welches im dem Stickie empfohlen wird? - den dort ewähnten gibbet nich mehr (neu) - *Hust Update

Lieben Gruß
Martin


[Beitrag von Tin-Mar am 27. Nov 2012, 15:03 bearbeitet]
sk223
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2012, 15:34
Sotty aber beim Bild Geld inbestieren und dann beim Ton knausern passt dann aber im Endeffekt irgendwie nicht zusammen, aus meiner Sicht.
Wenn der Raum ca. 60qm groß ist, ist das schon mit ausschlaggebend für die LS, besonders für den Sub.

Ihr solltet als erstes mal ein paar LS anhören, um den für Euch besten Klang zu finden. Das kann kein anderer übernehmen und auch keine Empfehlung abgeben.
Du solltest bei der Raumgröße aber von diesen kleinen LS sowie Säulen eher Abstand nehmen und sondern besser Stand-LS nehmen. Und dazu am besten zwei Subs wegen der Fläche.

Wenn ich mir dann dein veranschlagtes Budget dagegen anschaue habe ich leider die Befürchtung, das das nicht passt.
Das wird dann ein riesen Bild mit einem dünnen Ton, es sei denn du stockst das Burget auf. Nur da befürchte ich, muß dein Daumen schon ziemlich Dick werden, ich schätze mal das 2 - 3 fache des bisherigen.
Mach doch mal ne Skizze vom Raum und/oder Fotos.

Stefan
Tin-Mar
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2012, 16:24
Hey - danke für deine Antwort!

Ja, ich weiß, dass das Budget nicht umbedingt der Burner ist, jedoch wurde das meiste eben bereits für Bild statt Ton ausgegeben Jedoch bin ich zu 100% bei dir...
Alternative sieht so aus, dass ich noch eins zwei Monate sparen darf, um das zu verdreifachen, ist aber sicher ne Überlegung wert ... WENN ja wenn da nicht meine bessere Hälfte wäre - die würde incl. AVR max 300 in die Hand nehmen... auf dass dann Logitech, Samsung oder sonst was drauf steht ^^ (beim Beamer war sie noch Feuer und Flamme, aber beim Sound... naja - ich denke dieses Problem ist dem einen oder anderen von euch bekannt )

Wie ich oben geschrieben habe, ist der GESAMTRAUM (incl. Essbereich, Flur) und co ca. 60m² groß => offenes Wohnkonzept! Der zu beschallende Bereich ist ca. 15 bis 18m²! (Mit dem o.g. Set 60m² zu beschallen würd selbst ich mich nicht wagen ^^)
so schauts in etwa aus
Surround Planung

Aus diesem Grunde war ich der Meinung, dass ich in der Größenordnung mitspielen kann, und nicht auf große Standboxen umschwenken muss.
Müssen die Boxen dennoch auf den Gesamtraum ausgelegt werden? (insbesondere der Sub)

Ich war bereits beim HiFi Händler, nur wollte der mir umbedingt was für 2k Plus verkaufen, worauf ich nicht so die Böcke hatte (würde ihn nicht als umbeding seriös betrachten)
Angehört habe ich da so einiges - einen Unterschied hab ich ganz klar gehört - aber war alles "gut" ^^ war jetzt nichts bei, wo ich gesagt hatte geht so gar nicht... (wobei das in der Preisklasse auch hoffentlich unwahrscheinlich ist) Ab einer gewissen Lautstärke war bei allen Boxen, die angeboten wurden die Schmerzschwelle überschritten... aber im entspannten Bereich, wo auch ich vor habe es zu nutzen war alles angehörte "gut".


Danke nochmals für eure Anregungen und Tips


[Beitrag von Tin-Mar am 27. Nov 2012, 16:31 bearbeitet]
sk223
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2012, 16:51
So wie das jetzt da ausschaut würden die LS ja zum Teil direkt in der Ecke stehen, das ist schon fast ne Garantie aufs Dröhnen. Etwas Abstand nach hinten und auch seitlich sollte da schon sein, so min 0,5m wären schon gut, mehr ist besser.
Gearde beim Sub spielt die gesamte Größe des Raumes eine Rolle. Daher hab ich bei dem Tanzsaal gleich von zwei gesprochen.
Ansonsten erst den AVR und zwei LS für die Front, da kannst du ja mal zwei Regal-LS nehmen und testen, ob es ausreicht. Und dann halt nach unc nach den Rest. Da ich halt stark vermute das Regal-LS für die Front zu schwach sind, als nächstes zwei Stand-LS und die kleinen nach hinten, dan den Center und zum Schluß den / die Sub/s. Kannst ja da auch erstmal mit einem versuchen.
Bei den LS alle aus einer Serie eines Herstellers, dann passt das auch zusammen.

Stefan
Tin-Mar
Neuling
#5 erstellt: 27. Nov 2012, 17:38
Das mit dem Abstand ist mir bewusst, ist auch lediglich auf Grund meiner IMBA PP Kenntnisse der Eindruck entstanden - wollte Ständer für die Boxen holen, und diese dann im geeigneten Abstand zu den Wänden aufstellen.

Der Kauf von Einzelkomponenten: erst AVR und Front LS und dann nach und nach weitere Komponenten ist auch auf jeden Fall ne Option evtl wenn ichs in kleineren Happen kaufe, bekommt meine Madamme es nicht sooo mit, oder ich muss den Gegenwert in Schuhen/Handtaschen ausgleichen - Irgend ne Lösung werde ich /wir da schon finden
WAS genau dann gekauft wird, kann ich ja dann nochmal mit Hilfe eures Stickies und Testberichten aus dem Forum ausklabustern.

Danke auf jeden Fall für deine/eure mir teilgewordenen Anregungen und Hilfen

(wenn ich mit 2 Subs ankomme werd ich gesteinigt, aber gut )
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 27. Nov 2012, 17:51
Hallo,
zum grossen Bild gehört der grosse Ton. Sonst macht es IMHO nur halbsoviel Spass.
Bei den Lautsprechern würde ich aber nicht so sehr auf Testberichte oder Forenposting wert geben. Die Tipps sind alle klasse und richtig und solltest du beherzigen. Aber pauschale Empfehlungen solltest du nie mittels "Schreibtisch-Ferne" als Kaufempfehlung nehmen.

Wenn du aktuell Boxen hast, dann kanns du diese auch zunächst nach hinten packen, ebenso falls du einen sub hast, den kannst du Budgetschonen noch nutzen bzw. zu einem späteren Zeitpunkt "nachkaufen".

Markus
lordfalcon
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2012, 18:17
Hallo,

Wenn er nur 750€ in die Hand nehmen möchte, dann will er nur 750€ in die Hand nehmen!
Wieso will ihn jeder "zwingen" mehr zu investieren?

Zumal er selbst gesagt hat dass er genugsam ist und der Raum recht klein ist und die LS nicht frei postiert werden können!

Also zu DEINEN Vorstellungen und Budget passt die Canyon GLE SErie wie die Faust aufs Auge.

Die sind gut, günstig und Aufstellungsunkritisch.
Die in Kombination mit einem einfachen AVR (der genannte Onkyo reicht aus, vielleicht hoch auf das 5er Modell gehen und fertig!


[Beitrag von lordfalcon am 27. Nov 2012, 18:17 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Nov 2012, 23:11

lordfalcon schrieb:

Wieso will ihn jeder "zwingen" mehr zu investieren?


Hallo,
es hat nix mit zwingen zu tun. Es ist ähnlich wie einen Porsche an dem man nur 185er Reifen aufziehen möchte. Kann man vielleicht machen, aber es wäre ratsamer an der Stelle nicht zu sparen. Aber das ist sich ja der TE bewusst.
Markus
Tin-Mar
Neuling
#9 erstellt: 28. Nov 2012, 10:11
Ruhig - jetzt nicht wegen mir streiten!!

Haben ja alle auf ihre weise recht

Was ich um jeden Preis verhindern wollte ist, dass ich was kaufe, wo vorher klar ist, dass das der total Mist ist, bzw von dem im Vorhinein abzuraten ist - ähnlich wie Bose/Teufel, wo 90% der Leute hier die Hände über den Kopf zusammen geschlagen hätten.

Der Rest ist frei gusto - is wie beim Autokauf... dem einen isses halt mehr wert, der spart Jahre und kauft sich dann nen dicken neuen Audi RS8 - der andere fährt mit nem gebrauchten Punto durch die Gegend und ist zufrieden damit!. Das der Punto nicht mit RS8 mithalten kann is klar - beide befördern aber den jeweiligen Fahrer von a nach b...

Die Hilfe des Fachmanns (in diesesm Fall euch) ist es zu sagen "joar Punto is jetzt nicht ganz meins, aber kauf dir auf keinen Fall den 1.2l, weil der Kinderkrankheiten mim Motor hat" - oder auch "Punto schön und gut - wenn du nen Golf kaufst bekommst für minimal mehr aufwand an Geld gleich en viel besseres Auto" - oder auch "Schau dir doch mal den Corsa an, der spielt in der gleichen Preisklasse wie der Punto, bietet jedoch diese [...] Vorteile".

Das man alle probefahren muss, ist allen beteiligten ja klar

Dies ist erfolgt, der Rest ist wie gesagt dann immer eine persönliche Entscheidung

In diesem Sinne!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#10 erstellt: 28. Nov 2012, 11:00
Hallo,
wobei es hier nicht um die Frage von Punto und RS 8 geht. Es geht darüber in welcher Relation der passende Anhänger dran ist. Aber wenn deine Priorität Bild ist hat man dieses natürlich zu akzeptieren. Allerdings würde ich sagen das im genannten Preisbereich die qualitativen Sprünge sich dann doch arg in Grenzen halten, weshalb man dann nur nach Ausstattung, Optik und Haptik sich entscheiden sollte.

Markus
Tin-Mar
Neuling
#11 erstellt: 28. Nov 2012, 13:29
Nun ja - was ich nun aus diesem Thread mit nehme ist, dass

a) zu entsprechendem Bild auch entsprechender Ton gehören sollte
b) lieber ein modulares Set wie beispielsweise das o.g. Canton zu nehmen ist, statt einem Fertigen Retorten-Set, wie das von mir angeführte HK.
c) beim o.g. AVR mach ich nichts verkehrt, könnte mir allerdings nochmal den 515 statt dem 414 anschauen.

Damit bin ich nun ja schon mal schlauer als noch gestern
sk223
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2012, 15:03
Wobei Onkyo bis einschließlich dem 717 als Einmessautomatik die schlechteste der 4 Audesseyversionen verbaut hat und dann mit dem 818 gleich zur besten wechselt.
Denon hat da z.B. beim 1713 die zweit beste drin ( PS. Heute 20:00 Uhr bei Amazon-Cyber-Monday-Week drin ).
Wo jetzt Yamaha und Pioneer einzuordnen sind weis ich nicht genau.
Für mich wären die Onkyos daher erst ab dem 818 interessant, dadrunter dann eher andere.

Ich weis aber auch nicht wie sich der halboffene Raum auf die Einmessung auswirkt und welche das am ehesten und am besten geregelt bekommt.
Kann zumindest sagen, das mein 1912er da nicht schlecht war und ich hab rechts ne bodentiefe Fensterfront und links ist der Raum offen.

Stefan


[Beitrag von sk223 am 28. Nov 2012, 15:05 bearbeitet]
Tin-Mar
Neuling
#13 erstellt: 28. Nov 2012, 21:05
So, wollte euch auf dem Laufenden halten...

Budget wurde wenn auch nur ein wenig angepasst und nochmal auf zu einem anderen HiFi Händler!
Papa ist mit folgendem nach Hause gekommen... Onkyo 616 zu nem (sehr) guten Kurs geschossen, dazu die Heco MusicStyle 200. sowie entsprechendem Center. Sub und Rear kommen später (oder die jetzt gekauften Front werden zu Rear degradiert... Mal schaun).... Muss nochmal von der Größe und alles schauen, wie es passt. Unter 800Steinen den Laden verlassen.
Die Canton haben WIR (ja sie war dabei) uns auch angehört, die heco aber deutlich besser gefallen, insbesondere in Kombination mit dem Onkyo!

Soweit der stand, vielen Dank euch allen nochmal für die Hilfe!


[Beitrag von Tin-Mar am 28. Nov 2012, 21:45 bearbeitet]
Tin-Mar
Neuling
#14 erstellt: 30. Nov 2012, 15:53
Schon wieder ich...
haben das ganze jetzt mal gestellt, und klingt wirklich schee


Einziges Problem habe ich mit den Rear Lautspechern (die ja noch nicht vorhanden sind, aber ich hab dies mal mit den vorhandenen Fronts "simuliert" ...
Hinter der Couch (siehe oben Zeichnung) ist doch recht wenig Platz, insbesondere da dort eine Dachschräge ist (ja, ich weiß - der Tod einer jeden Akustik...) so würden, wenn ich nun die Music Style 200 dort aufhänge die Boxen (bedingt durch ihre Größe) unterhalb des Kopfes und mit gerade mal ca. 20cm Abstand zur Rückseite der Couch hängen. Nicht umbedingt Ideal, weshalb ich Alternativ-Vorschläge suche...
Die Heco Music Color (100) haben wir uns ebenfalls angehört - da fehlt doch einiges zu den MusicStyle... aber hätten 2 Vorteile - sind doch um einiges kleiner, und haben den Bassreflexx nach vorne, wodurch weniger Gefahr der stehenden Welle und entsprechendem Dröhnen ist.
Alternativ wären halt Säulenlautsprecher einer anderen Marke (gibt es in den Dimensionen nicht von Heco). - die könnte ich in einem knappen halben Meter Entfernung aufstellen - das würde so einigermaßen passen.

Ideal ist halt nichts der genannten Optionen, ist mir auch klar

Was würdet ihr sagen? - "Druff geschissen, welche man nimmt, da in den Rear Lautsprechern eh nur Effekte dargestellt werden" oder "bleib bei den Boxen auf jeden Fall Markentreu"??

Vielen Dank für weitere Beratung/Diskussion
Markus_Pajonk
Gesperrt
#15 erstellt: 01. Dez 2012, 13:05

Tin-Mar schrieb:

Was würdet ihr sagen? - "Druff geschissen, welche man nimmt, da in den Rear Lautsprechern eh nur Effekte dargestellt werden" oder "bleib bei den Boxen auf jeden Fall Markentreu"??


Hallo,

ganz simpel: 5x die gleichen lautsprecher ist das Optimum. Jede Abweichung bedeutet ein Kompromis, der grösste kann bei Subwoofer gefolgt von den Rears sein. Nie an der Front (Links, Center, Rechts). Somit bleib sofern möglich Marken und Serientreu bei den Rears.

Markus
Tin-Mar
Neuling
#16 erstellt: 03. Dez 2012, 13:41
Super, dank dir, Markus!

Samstag ist alles installiert worden (von mir) - haben die Kabel gelegt, die Leinwand an der Wand befestigt, TV hinter die Leinwand an die Wand... AVR angeschlossen an alles [...].
Nach getaner Arbeit wollten wir uns belohnen mit einem 3D Film via Beamer... also für kurzentschlossene zum Expert! 3D Film war schnell gefunden - "ah Chefin, schau mal, die ham hier ja auch Hifi Krempel - komm lass uns wenigstens ma durchschlendern" und da waren sie dann... im Angebot... Heco Music style 800 - mehr als 25% reduziert... "Duhuuuu" - "Vergiss es!!" - "ach komm wenigstens ma Probehören" [...] ich hab die 800er jetzt als Front und die 200er sind nach hinten gewandert... Erstes "einhören" zu Hause hat ergeben, dass ein Sub nicht wirklich benötigt wird... (für den Haussegen)
Weihnachtsgeld ist weg, ich aber glücklich... wenigstens einer ^^

Thema abgeschlossen
sk223
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2012, 15:14
Den Sub solltest nicht ganz vergessen aber etwas aufschieben ist allemal drin bei den 800er.
Meiner folgte auch erst ca 8 Monate nach den LS.
Gerade bei Film ist der Unterschied mit Sub zu hören.

Stefan
Tin-Mar
Neuling
#18 erstellt: 04. Dez 2012, 11:10
Hey Stefan,
ja - ehre aufgeschoben, als aufgehoben

Ich hab von meiner ersten Anlage aus Jugendtagen noch nen alten Magnat Sub rumstehen - evtl klemm ich den ma dazwischen, um Mme zu zeigen, dass das ja noch viel viel besser klingt, oder so

Aber denke, das hat erst ma Zeit - wie du geschrieben hast: bei dir waren auch 8 Monate dazwischen, ich warte bis Gras über die ganze Sache gewachsen ist, und dann gibts den nächstes Jahr - solch rapiden Meinungsumschwünge wie in der letzten Woche sind nicht zu erwarten
musste nun eh bereits den letzten Rest meines Anteils des Schuhschrankes räumen und diesen mit High Heels Größe 36 auffüllen...
sk223
Inventar
#19 erstellt: 04. Dez 2012, 14:34
Das wichtigste ist am Ende das du glücklich bist und halt der Ton auch zu dem riesen Bild passt.
Wäre echt grausam wenn bei Fast and the Furious 5 der große Tresor auf den Straßen wie ne Sparbüchse klingt.

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 Komplett Set
tutti2000 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  14 Beiträge
5.1 Komplett Set gesucht
ms88 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung zu 5.1 Set
suicider2005 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Lautersprecher-Set
webboy-2k am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung neues 5.1 Set
schaedld am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Set
Jayjoo am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung neues 5.1 Set
JimHTP am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung zu 5.1 Set
Sound__Ozzy am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Set
mrkitten am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 17.09.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Set
Kampfkroesus am 06.06.2019  –  Letzte Antwort am 02.08.2019  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.378 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedArilleta17
  • Gesamtzahl an Themen1.497.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.465.157

Hersteller in diesem Thread Widget schließen