Welche Anlage für Heimkino und Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Blumenstrauß
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2013, 12:13
Ich möchte mir ein Set Lautsprecher kaufen, das eigentlich zu jeweils ca. 50% für Musik und Film genutzt werden soll. Dachte dabei an ein 5.1 Set. Einen Receiver werde ich separat kaufen - auch hier bin ich für Tips dankbar; würde aus dem Gefühl heraus gerne was von Yamaha nehmen (300-400 €).

Voraussetzungen:
- Kostenrahmen sollte 1500 Euro sein (nur Boxen, Receiver wie gesagt extra)
- bin für alle Lautsprecherarten offen, nur sollten sie keine "Wandschränke" sein, grundsätzlich eher dezent

Meine bisherigen Favoriten nach Internetrechnerche sind das Teufel LT 2 Set bzw. Bose Acoustimass 6 (auch wenn die beide mit ca. 800 € den Preisrahmen von 1500 € nicht ausschöpfen).

Sind das empfehlenswerte Allrounder oder kennt die Fachwelt da wesentlich Besseres in dem Preissegment?
Vielen Dank schon mal
Lucas
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2013, 12:16
Wenn sie dir zusagen, dann hol sie dir, gehört wirst du ja vermutlich noch nichts haben...wozu auch^^

MFG Manuel

PS: Musik brauchst du damit aber nicht hören, ausser du hast einen grandiosen Hörfehler.
Blumenstrauß
Neuling
#3 erstellt: 27. Jan 2013, 12:35

elchupacabre (Beitrag #2) schrieb:
Wenn sie dir zusagen, dann hol sie dir, gehört wirst du ja vermutlich noch nichts haben...wozu auch^^

PS: Musik brauchst du damit aber nicht hören, ausser du hast einen grandiosen Hörfehler.


Ich verstehe nicht ganz, inwiefern dieser Post hilfreich ist.
std67
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2013, 12:40
na er sagt dir das beide ausgewählten systeme für Musikwiedergabe nicht brauchbar sind

und vor allem solltest du dir die Lautsprecher vorher anHÖREN, und nicht aufgrund von Optik, Testberichten etc aussuchen
Lectoe
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jan 2013, 12:51
Naja,Du hast leider wenn auch versehentlich,die schlimmste Konstilation erwähnt
Teufel/BOSE = Fachwelt... Ist genauso wie wenn Du ein Sternekoch fragst,wo die Burger besser schmecken-Bei McDonalds oder Burgerking

Da ich mich aber auch nicht zur Fachwelt zähle,kann ich dir nur raten Dich hier in einigen Thread`s durchzulesen und vorrallem andere Marken in betracht zu ziehen.Gerade wenn Musik ne große rolle spielt!

MFG
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2013, 12:59
Bei einem Budget von bis zu 1500€ wäre für mich klar, dass ich Probe hören muss, oder denkst du dir, irgendjemand im Internet meint die Lautsprecher sind gut, deshalb kauf ich sie mir?

Mir wäre das zu heikel.

Threads zu Lautsprechern, welche in dein Budget passen, gibt es hier im Forum wie Sand am Meer, wenn du Individuelle Beratung möchtest, solltest du mehr Angaben machen.

Eventuell Skizze vom Raum, ob Standlautsprecher in Frage kommen, welche Musik du hörst usw usw.

MFG Manuel
std67
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2013, 12:59
wie?

hast du jetzt die Möglichkeit zum probehören oder nicht? Wenn ja, dann nutze sie auch
Vorauswahl nutzt nix wenn die Händler in deiner Nähe das nicht da haben

Es gibt viele gute Lautsprecherhersteller. Könnte man gar nicht alle hier nennen, und du schließt sie nachher beim Probehören aus weil sie nicht genannt wurden

Also hören, erzählen was gefällt und was nicht, dann kann man Alternativen nennen für die evtl. auch eine weitere Anfahrt lohnt
Blumenstrauß
Neuling
#8 erstellt: 27. Jan 2013, 13:04
Warum sagt er es dann nicht so?
Was sind denn deiner Meinung nach brauchbare Alternativen, Manuel?

Ich habe hier in dem Ort leider nicht die Möglichkeit, aus einem reichhaltigen Angebot probezuhören. Deshalb hatte ich gehofft, hier im Forum zu erfahren, was brauchbar sein könnte, damit man dann mal zum Fachmann/zur Fachfrau fahren kann um dann die entsprechenden Speaker probezuhören.

@Lectoe: Vielen Dank, für die Erläuterung, sowas hatte ich schon befürchtet.
Dann wäre es aber doch vom Sternekoch ein feiner Zug, dem Burgerbarbaren mal Alternativen aufzuzeigen - sonst komm ich ja nie von Mc Donalds los. Deshalb frag ich hier ja. Und wie bereits erwähnt bin ich auch völlig offen für alle möglich Vorschläge, weil ich eben kein Fachmann bin.
std67
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2013, 13:11

Warum sagt er es dann nicht so?


hat er ja. Nur in etwas Sarkasmus verpackt
Blumenstrauß
Neuling
#10 erstellt: 27. Jan 2013, 13:12
Nein, std67, außer Mediamarkt ist hier niemand in der Nähe der überhaupt Boxen hat.
Deshalb ist eine weitere Anfahrt immer Voraussetzung.

Und danke Manuel, damit kann man schon mehr anfangen!

Also mein derzeitiges Zimmer um das es geht hat knappe 40 qm. Ist es denn als nicht-Fachmann sinnvoll die Speaker so an dem Raum anzupassen? In nem jahr zieh ich wieder um und will evtl die selbe Anlage in ganz anderen Räumlichkeiten nutzen?!

Ich bin mir auch sicher, dass ihr HiFi-Leute nochmal ganz andere Dinge hört als so ein Mc Donaldshörer wie ich. Ich will einfach nur eine gute Allzweckwaffe, die möglichst ihr Geld wert ist.
Blumenstrauß
Neuling
#11 erstellt: 27. Jan 2013, 13:15

std67 (Beitrag #9) schrieb:
hat er ja. Nur in etwas Sarkasmus verpackt ;)


genau, aber ich frag mich wozu
std67
Inventar
#12 erstellt: 27. Jan 2013, 13:17
weil er keine BOSE-Anfragen mehr lesen mag z.B.
War nix persönliches
Markus_Pajonk
Gesperrt
#13 erstellt: 27. Jan 2013, 13:42

Blumenstrauß (Beitrag #8) schrieb:

Ich habe hier in dem Ort leider nicht die Möglichkeit, aus einem reichhaltigen Angebot probezuhören. Deshalb hatte ich gehofft, hier im Forum zu erfahren, was brauchbar sein könnte, damit man dann mal zum Fachmann/zur Fachfrau fahren kann um dann die entsprechenden Speaker probezuhören.
.


Hää? Ist das nicht ein Widerspruch? Ist nicht grade ein reichhaltiges Angebot eine sinnvolle Angelegenheit? Du hörst probe und deine Erkenntnisse teilst du hier mit und du wirst garantiert nicht überfordert!
GX350
Stammgast
#14 erstellt: 27. Jan 2013, 13:57
Wenn ich die Antwort richtig gelesen hatte... fehlt ihm die ausreichenden Möglichkeiten.

Das dachte ich auch. Inzwischen mußte ich feststellen, das einige Fachgeschäfte im Internet nicht zu finden sind per Suchmaschine trotz wenig aussagende Homepage.

Versuche dir mal ein paar Systeme herauszusuchen und dann auf den Herstellerseiten nach Vertretungen zu suchen. So hatte ich den einen oder anderen Fachhändler gefunden, die Google nicht präsentierte.

Versuche mal nach einigen Herstellern wie Heco, Canton, Boston, Dali, Wharfedale, PSB, Quadral, Magnat, AWS, Nubert, usw. zu schauen. Dort suche nach den passenden Fachhändlern. Manchmal ist man überrascht, wer so alles in der Nähe ist.

Markus Pajonk ist da auch sehr erfahren, was gute Fachhändler betrifft. Er kann dir gute Filialen in deiner Nähe nennen.


[Beitrag von GX350 am 27. Jan 2013, 13:59 bearbeitet]
Blumenstrauß
Neuling
#15 erstellt: 27. Jan 2013, 14:20
Vielen Dank, GX350! Das sind Tips mit denen sich gut arbeiten lässt! Sowas hatte ich mir in meinem nicht mehr ganz so jugendlichen Leichtsinn erhofft.

Ansonsten ich halte mal eben etwas fest, falls das den Sterneköchen hier entgangen sein sollte:

Sarkasmus: 1
Kognitiv nichts verarbeitet ("Hää?") und trotzdem einen unbrauchbaren Kommentar abgegeben: 1
(Und ja, ein reichhaltiges Angebot ist eine sinnvolle Angelegenheit, aber wie ich oben geschrieben habe, auch recht eindeutig, wie ich finde, habe ich dieses Angebot hier nicht und hoffte daher naiver Weise auf Hilfe in diesem Forum)
Diskussionen über BOSE (nicht von mir Unwissendem beabsichtigt): 1
Vorschläge: 0

Auf der Haben-Seite wenigstens noch zwei Personen (std67, Lectoe), die zwischen einem, der keinen Plan hat und mal nett anfragt und der geballten Fachkraft zu vermitteln versuchen.

Ach ja, ich bin ja wie gesagt kein Fachmann, aber es gibt - gesetzt den Fall, mann möchte um jeden Preis vermeiden, belästigende "BOSE-Anfragen" zu lesen - sicherlich wesentlich sicherere Orte im Netz als ein HiFi-Forum.
Lectoe
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2013, 16:18

Blumenstrauß (Beitrag #10) schrieb:
Ich will einfach nur eine gute Allzweckwaffe, die möglichst ihr Geld wert ist.


Wenn es dezent sein soll,hier mal ein beispiel..http://www.elektrowelt24.eu/shop/product_info.php?info=p3843_DALI-FAZON-SAT-5-1-1-SET-hochglanz--weiss-oder-schwarz-.html

Blumenstrauß
Neuling
#17 erstellt: 27. Jan 2013, 18:43

Lectoe (Beitrag #16) schrieb:


Wenn es dezent sein soll,hier mal ein beispiel..http://www.elektrowelt24.eu/shop/product_info.php?info=p3843_DALI-FAZON-SAT-5-1-1-SET-hochglanz--weiss-oder-schwarz-.html

:prost


Konkreter Vorschlag - nice und von den Daten her auf den ersten Blick auch passend, danke! Vielleicht finde ich die ja in der Gegend mal zum Anhören.

Laienfrage dazu: Für mich als Laien ist Dali bisher unbekannt gewesen. Kann man da Aussagen zum Preis-Leistungsverhältnis treffen? Qualität? Bezahlt man viel Geld für den Namen, etc.?
(Wen die Frage in seinem Professionellen Anti-BOSE-Denken stört, bitte einfach nicht antworten, spart uns allen Zeit )
Lectoe
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2013, 19:13
Bevor ich mir hier die finger wund schreibe..

http://www.youtube.com/watch?v=ZghrIw06YYQ

Da wird Dir etwas geholfen
Son-Goku
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2013, 19:52
Hi

wenn du den Namen nicht mitbezahlen willst musst du auf Selbstbau umsteigen.Genauso wie mehr Klang fürs Geld

Gruss
Mario
Markus_Pajonk
Gesperrt
#20 erstellt: 27. Jan 2013, 21:57

Blumenstrauß (Beitrag #17) schrieb:

Laienfrage dazu: Für mich als Laien ist Dali bisher unbekannt gewesen. Kann man da Aussagen zum Preis-Leistungsverhältnis treffen? Qualität? Bezahlt man viel Geld für den Namen, etc.?


Hallo,
Dali ist ein renommierter dänischer Hersteller. Das Preis/Leistungsverhältnis ist eigentlich keine objektive Grösse, sondern eine subjektive. Hier ist es empfehlenswert das DU dir das in Punkto Optik, Haptik und Akustik im Lautsprechermarkt prüfst.

Markus
Blumenstrauß
Neuling
#21 erstellt: 28. Jan 2013, 17:24
Danke sehr die Herren, die letzten Beiträge waren sehr zielführend.
Blumenstrauß
Neuling
#22 erstellt: 01. Feb 2013, 15:52
Also es sind am Ende tatsächlich Dali IKON 5 geworden - danke für den Fazon-Link, Lectoe!
Wahrscheinlich gibt es einen Thread dazu, den ich übersehen habe, aber welche Kabel haltet ihr für solche Boxen für angemessen?
elchupacabre
Inventar
#23 erstellt: 01. Feb 2013, 15:54
Lautsprecher Kabel, Vollkupfer
Blumenstrauß
Neuling
#24 erstellt: 02. Feb 2013, 17:38
Ok, soweit war das sogar dem Laien klar. Aber gibt es gewisse Mindestdurchmesser, unter denen die Boxen dann "unterversorgt" wären, oder sind evtl nochmal andere Kabel wegen der doppelten Anschlüsse sinnvoll?
Lectoe
Stammgast
#25 erstellt: 03. Feb 2013, 06:19

Blumenstrauß (Beitrag #24) schrieb:
Ok, soweit war das sogar dem Laien klar. Aber gibt es gewisse Mindestdurchmesser, unter denen die Boxen dann "unterversorgt" wären

Ja,die gibt es min. 2,5mm OFC. Noch besser wären die hier-http://www.amazon.de/HiFi-Lautsprecherkabel-transparent-Vollkupfer-Kabelbinder/dp/B005C3FKQO/ref=pd_sim_diy_51

Ob sich bei den Doppelanschlüssen Bi-Wiring/Bi-Amping lohnt,ist eher VOODOO und besitzt ebenfalls eigene Threads

Glückwunsch zu Deinen Ikons und viel Spaß damit


[Beitrag von Lectoe am 03. Feb 2013, 06:20 bearbeitet]
Blumenstrauß
Neuling
#26 erstellt: 03. Feb 2013, 18:54

Lectoe (Beitrag #25) schrieb:

Glückwunsch zu Deinen Ikons und viel Spaß damit :prost

Vielen Dank!

2,5 mm hab ich derzeit an den alten (Magnat) Boxen dran, aber das sind Partyboxen, da kam es nicht drauf an. Wenn man das hört würde ich gerne bißchen mehr ausgeben für die 4mm. Den Voodo bzgl. Bi-Wiring werde ich mir dann mal anlesen. Danke fürs Helfen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Heimkino-Anlage
Rinjani am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  2 Beiträge
Welche Heimkino Anlage?
datenschlumpf am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  5 Beiträge
Welche Anlage für mein Heimkino?
1503sean am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  19 Beiträge
Musik (und evtl. Heimkino) - welche Anlage
Ed76 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  4 Beiträge
Günstige Heimkino Anlage, welche?
freaKa am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher für Heimkino/Musik
yellow81 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  8 Beiträge
Teufel Heimkino welche Anlage?
MezCo am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  27 Beiträge
Erweiterung meiner Heimkino/Musik Anlage.
manetsm am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  6 Beiträge
HeimKino UND Musik Anlage
Francis23 am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  30 Beiträge
welche komponenten für heimkino und musik?
reisender1 am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.327 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhanso1972_
  • Gesamtzahl an Themen1.497.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.326

Hersteller in diesem Thread Widget schließen