Lohnt sich der Wechsel zu einer neuen Heimkinoanlage?

+A -A
Autor
Beitrag
AndiiWeber
Neuling
#1 erstellt: 26. Aug 2013, 12:56
Hallo leute

Ich besitze eine Panasonic sc-btt 770 heimkino Anlage (http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/Produkt-Archiv/SC-BTT770/Übersicht/7024922/index.html). Jetzt wollte ich mir eine neue Heimkino-anlage zulegen ,da mir in der Panasonic Heimkinoanlage das Kino feeling und der Bass in den Stimmen fehlt. Ins Auge gefallen ist mir der Denon AVR x2000/2113 und das Jamo s 606 Hsc 3 5.0 heimkino System.
Jetzt sind meine Fragen:
1. Lohnt sich der Wechsel?
2. Wie kommt die Panasonic 600€ Heimkinoanlage auf 1000 Watt ,dagegen der Denon av reciver nur maximal mit 5 Boxen auf 750 Watt? Wie kann das sein oder irre ich mich?:)

Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen oder mir einen anderen av reciver oder andere Boxen wenn es geht unter 1200 Euro empfehlen (müssen keine Lautsprecher Sets sein). Ich plane mir dann nach und nach bessere und teurere Lautsprecher zu zulegen.

MFG Andi:)
imLaserBann
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2013, 13:20
Hi,

die Lautsprecher in dem Panasonic-Set sind ja wirklich sehr klein, so dass es nicht wundert, dass da nicht so viel raus kommt. Daher denke ich, dass sich ein Wechsel vermutlich in jedem Fall lohnen könnte.
Die Leistungsangaben (Watt-Zahlen) kannst du häufig vergessen. Da gibt es verschiedene Messmethoden, in nicht serioser Werbung werden die Leistungswerte aller Lautsprecher addiert und häufig noch mal ein Faktor 2 irgendwie dazugerechnet... Ehrliche 50 Watt sind bei "normalen" Lautsprechern mit einem einigermaßen vernünftigen Wirkungsgrad häufig ausreichend. Ließ doch mal die Einsteiger-Ratgeber hier; insbesondere auch Tipps und Hinweise zur Aufstellung und Raumakustik. Vielleicht schonmal ungefähr das Budget klären und als Startpunkt mal was in nem Laden probehören. Ich finde, dass es sich meist lohnt, den größten Teil des Budgets in die Lautsprecher zu stecken und beim AVR nach den gesuchten Funktionen (Netzwerkfähigkeit, Einmesssytem, etc.) auszuwählen. Bei kleinerem Budget können auch junge gebrauchte eine gute Lösung sein.
Hilfreiches zum Jamo-Set und anderem findet sich bestimmt auch hier im Forum, z.B.:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1464.html


[Beitrag von imLaserBann am 26. Aug 2013, 13:25 bearbeitet]
AndiiWeber
Neuling
#3 erstellt: 26. Aug 2013, 14:11
Ok danke für die schnelle und sinnvolle Antwort ich werde mich dann noch mal nach Lautsprechern umsehen:)
harvey#
Stammgast
#4 erstellt: 26. Aug 2013, 19:27
Bei deinem Budget von 1200€ würde ich auch mal die Vorjahresmodelle an AVR prüfen, die gibts um einiges preiswerter, und haben meits nur Kleinigkeiten anders (2. Hdmi Ausgang, MHL fähig usw.).
zB Denon 1713, Yamaha 673, Pioneer 922, ist alles bis so um 350€ zu bekommen. Besser und leistungsstärker als dein Set sollten sie alle sein (wie soll der 1000W liefern bei einem Verbrauch von 85W 8). Der pio 922 zB ist mit einen Verbrauch von über 500W bei Vollast angegeben.
Dann hast du noch gut 850 über, da sollte es schon ganz gute LS geben. Wenn Du Platz für bassstarke Stand-Front-LS hast, kannst du evtl. auch den Sub einsparen. Aber sowas wird man dir nur raten können, wenn du einige Angaben über Raumgrösse, Aufstellmöglichkeiten und Hörgewohnheiten machst.
Denon_1957
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2013, 20:04

AndiiWeber (Beitrag #3) schrieb:
Ok danke für die schnelle und sinnvolle Antwort ich werde mich dann noch mal nach Lautsprechern umsehen:)

harvey hat ja schon alles geschrieben du solltest dir erst mal einige LS anhören Canton,Heco,Magnat etc.zb. im MM oder Saturn und dann kannst du dir ein Urteil bilden was für dich in Frage kommt und lass mal die Leistung des AVR (Watt) außer Frage alle AVR der heutigen Generation haben genug Leistung um einen Einstiegslautsprecher zu befeuern.


[Beitrag von Denon_1957 am 26. Aug 2013, 20:09 bearbeitet]
AndiiWeber
Neuling
#6 erstellt: 26. Aug 2013, 21:02
Ich denke ich werd in dieser Woche mal bei einem Saturn vorbei gucken und mir die Boxen anhören.
Ich dachte erst es währe sinnvoll sich schon mal einen 4K fähigen Avr zu zulegen aber bis die 4K TVs bezahlbar werden dauerts glaub ich noch ein bischen:)
Der Denon avr und die Jamo Boxen sind mir erst ins Auge gefallen weil man sie oft im Pack bekommt für 799.Aber ich glaub ich geb lieber mal mehr Geld für die Forderen Boxen aus und dann rüste ich die andern nach. Und wie wichtig ist die Center Box also würdet ihr viel Wert auf die legen?

MFG Andi
imLaserBann
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2013, 05:40
Es wird für ein homogenes Klangbild meist empfohlen, Front- und Centerlautsprecher aus der gleichen Modellserie zu wählen. Viele AVR bieten einen Phantom-Modus, d.h. eine Lautsprecher-Konfiguration ohne Center, so dass das Center-Signal auf die Frontlautsprecher verteilt wird. Ist ein wenig Geschmackssache und für mich auch davon abhängig, wie weit die Frontlautsprecher voneinander entfernt stehen. Möchte man dagegen einen separaten Center betreiben, ist er mMn im Heimkino der wichtigste Lautsprecher, weil über die Spur der Hauptteil der Dialoge etc. wiedergegeben wird.
AndiiWeber
Neuling
#8 erstellt: 27. Aug 2013, 11:11
Ok dann werd ich mich dann mal umsehen.

Jetzt hab ich aber noch eine Frage können 4K avr durch ein Update zu einem 8k avr verändert werden oder brauch man für 8K einen neuen avr?
rep0r
Stammgast
#9 erstellt: 27. Aug 2013, 12:01
8k ?

Wir sind noch in den Kinderschuhen bei 4k, eigentlich ist auch aktuell jeglicher 4k Support Schwachsinn. Der aktuelle HDMI Standard kann nur 4k in 30hz darstellen. Mehr geht erst mit HDMI 2.0, das hat aber natürlich noch kein AVR.

Bis 4k Flächendeckend eingesetzt wird, vergehen sicher noch 4-5 Jahre....


[Beitrag von rep0r am 27. Aug 2013, 12:03 bearbeitet]
imLaserBann
Inventar
#10 erstellt: 27. Aug 2013, 12:12
Geht es um UHDTV (7.680 x 4.320 Pixel)? Ich dachte da gäbe es gerade mal TV-Prototypen.
rep0r
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2013, 12:34

Auflösungswirrwarr
Für die 4K-Auflösung kursieren die unterschiedlichsten Bezeichnungen und Pixelzahlen. Bei Fernsehgeräten sind 3840 x 2160 Pixel die Norm. Diese Auflösung wurde von der internationalen Telekommunikationsunion ITU offiziell Ultra High Definition (UHD) getauft. Nicht alle TV-Hersteller folgen deren Vorgaben und bleiben stattdessen bei 4K oder nutzen wie die CEA (Consumer Electronic Association) das verkürzte Ultra HD. Da die ITU auch die 8K-Auflösung mit 7680 x 4320 Pixeln als UHD bezeichnet, unterscheidet die SMPTE zwischen UHDTV1 und UHDTV2, die EBU zwischen UHD-1 und UHD-2.

4K fürs Kino meint traditionell 4096 x 2160 Pixel, dieselbe Pixelzahl nennt AMD für seine aktuellen FirePro-Grafikkarten, während Nvidia es bei den Quadro-Profikarten bei 3840 x 2160 Pixeln belässt. Im PC-Bereich wird 4K zuweilen auch als Quad Full HD bezeichnet – was folgerichtig ist, denn hier sind es wie im TV viermal so viele Pixel gegenüber der Full-HD-Auflösung.
imLaserBann
Inventar
#12 erstellt: 27. Aug 2013, 12:45
Wir bleiben gespannt auf die Eindrücke.
AndiiWeber
Neuling
#13 erstellt: 28. Aug 2013, 10:42
Also ist es Klüger sich jetzt noch einen billigeren avr zukaufen und dann später auf einen UHD avr zuwechseln?
AndiiWeber
Neuling
#14 erstellt: 31. Aug 2013, 21:16
Was könnt ihr denn zu den Jamo s 606 hsc3 sagen ?
AMGPOWER
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2013, 22:43
Was möchtest Du zu den Jamos wissen? Sind halt fast die "Klassiker" hier. Gute Basis mit Steigerung natürlich nach oben. Brauchen aber bisschen Platz, ganz eingequetscht mögen die nicht so.

Würde jetzt einen günstigen AVR holen und zur Not später wechseln. Ich gehe stark von 3-5 Jahren aus, bis die ersten 4k TV interessant werden vom Preis, ganz zu schweigen von OLED. Und bedenke das sich 4k wohl ab 60" lohnt, vorher sieht man es wohl kaum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich der Wechsel?
Saro am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  9 Beiträge
Lohnt sich der Wechsel?
boggi82 am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  9 Beiträge
Lohnt sich ein wechsel?
BadBoy01 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  2 Beiträge
Lohnt sich AVR-Wechsel?
dilusion am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  3 Beiträge
Lohnt sich der Wechsel? Pioneer LX73 -> ?
mksilent am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  9 Beiträge
Lohnt AVR Wechsel?
onetodiefor am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  26 Beiträge
Lohnt sich der Wechsel zur Sonos Soundbar?
SODTrush am 14.01.2020  –  Letzte Antwort am 16.01.2020  –  20 Beiträge
Magnat Monitor Supreme Lohnt sich ein wechsel?
roidzilla88 am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  6 Beiträge
Lohnt der Wechsel zum Deneon AVR-3808?
TobiHH am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  4 Beiträge
AV-Receiver wechsel? Lohnt sich ein Neukauf für mich?
MrSun am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedsoc732
  • Gesamtzahl an Themen1.497.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.143

Hersteller in diesem Thread Widget schließen