Subwooferfür 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
Aplysia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2013, 14:47
Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin auf der Suche nach einem Subwoofer. Habe momentan ein 5.0 System und würde daraus gern ein 5.1 machen, später vielleicht auch noch 7.2, mal schauen.
Ich besitze den Verstärker Yamaha RX-V773, daran befinden sich 2 Wharfedale Diamont 10.5, 1 Wharfedale Diamont Center 10 CM, und 2 Wharfedale Diamont 10.2.
Nun, klanglich suche ich einen subwoofer der schön tief spielen kann, präzise und klar. Da ich in einer Mietwohnung wohne, wäre es außerdem schön wenn nicht bei jedem Bassschlag die Anwohner klingeln kommen, also denke ich fällt downfire aus, oder? Ich habe Teppichboden und meine Stube ist 25 qm² groß. Das Budget liegt um die 700 Euro +- 100 Euro.

Danke schonmal
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2013, 14:51
Klick
klack
mal 2 Beispiele mit gutem Preis/Leistungs Verhältnis
Werden auch im allgemeinen gelobt, aber der Markt ist groß
Aplysia
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Sep 2013, 15:11
Ah, der XTZ ist mal ein Subwoofer der mich interessiert, schön viele Einstellungsmöglichkeiten. Ob man die 500 Watt unterschied vom Klipsch und XTZ merkt?
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2013, 15:22
vergiß mal Wattzahlen
AMGPOWER
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2013, 15:10
Ist schon lustig, da gibt jemand an das er in einer Mietwohnung wohnt und wegen Nachbarn ect... Und man schlägt immer wieder Subs vor, die Wände einreißen.
rep0r
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2013, 15:31
Das ist ja auch eine Frage des Hauses bzw der Bausubstanz, Altbau ? Neubau ?
Allerdings sind tiefe Frequenzen / Mietwohnung / Nachbarn meist eher kontraproduktiv und schwer unter einen Hut zu kriegen. Je tiefer das Ganze wird umso mehr haben deine Nachbarn davon8)

Da halte ich einen Klipsch sw115 doch für ein wenig übertrieben.


[Beitrag von rep0r am 03. Sep 2013, 15:42 bearbeitet]
Aplysia
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2013, 17:01
Ich habe mir den XTZ jetzt erstmal bestellt und bin gespannt. Ich denke mal das sich da schon eine Einstellung finden wird, damit er gut klingt und die Nachbarn nicht an akutem Herzrasen leiden.

Danke erstmal für die Hilfe, ich melde mich nochmal wenn ich den Sub habe.
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2013, 17:10

Und man schlägt immer wieder Subs vor, die Wände einreißen.


können.....nicht müssen
er wollte es "schön tief, präzise und klar"
das können die beiden empfohlenen und sie haben nun mal ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Sicher wird der TE sich mit dem Pegel im Zaum halten müssen, aber lieber genug Reserve als auf dem letzten Loch.
Aplysia
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Sep 2013, 18:04

Cogan_bc (Beitrag #8) schrieb:

Und man schlägt immer wieder Subs vor, die Wände einreißen.


können.....nicht müssen
er wollte es "schön tief, präzise und klar"
das können die beiden empfohlenen und sie haben nun mal ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Sicher wird der TE sich mit dem Pegel im Zaum halten müssen, aber lieber genug Reserve als auf dem letzten Loch. ;)


Seh ich genauso
AMGPOWER
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2013, 19:05
Das hat gar nix mit Reserve zu tun. 20Hz egal ob Laut oder Leise lässt den Bass eher fühlen. Das heißt der Nachbar fühlt den Bass sofort mit. Aber mir soll es egal sein. Ich habe genug fälle gehabt bei Bekannten wo ein 20Hz Sub gekauft wurde, der jetzt verkauft wurde oder einfach nicht mehr angemacht wurde. Da der Nachbar sofort da war. Man kann einen Sub nach unten hin nicht kastrieren und das ist das Problem.
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 03. Sep 2013, 19:49
könnte man im Zweifel nicht eine Frequenzweiche mit Lowcut einschleifen ?
AMGPOWER
Inventar
#12 erstellt: 03. Sep 2013, 20:49
Nicht sehr sinnvoll oder? Dann kann man auch lieber einen passenden Sub holen der nachbarschaftsfreundlich ist.
rep0r
Stammgast
#13 erstellt: 03. Sep 2013, 21:01
Der XTZ ist da aber schon deutlich "freundlicher" als der Klipsch. Den kann man zumindest viel besser an die Bedürfnisse anpassen, auch sollte er von Haus aus gar nicht so tief gehen wie der Sw115, der XTZ ist ja auch eher der "musikalische" Sub. Vielleicht passt das ja für den TE ganz gut.
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 03. Sep 2013, 21:12

Nicht sehr sinnvoll oder?

natürlich nicht, es ging mir bei der Frage nur um die Machbarkeit

wenn Probleme mit den Nachbarn bestehen würde ich eh lieber auf den Sub verzichten und eben Standboxen nehmen die bis 35-40 Hz runter spielen können.

aber meine Lösung ist eh die Beste
Keine Nachbarn
Aplysia
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Sep 2013, 19:02
Ich hab ja extra geschrieben das ich einen Sub möchte der tief runter spielt. Ich werde da sicher eine Lösung finden Wer weiß wie lange ich da noch wohne ... Und dann will man sich ja nicht gleich wieder was neues kaufen müssen. Meine Wharfedale 10.5er haben nicht wirklich den Bass den ich brauche, obwohl man immer wieder liest das die wohl auch Bass haben, ich merk davon wenig. Ihr Klang ist aber super. Aber denke das das auch viel mit dem Yamaha Verstärker zu tun hat, der ja von Haus aus eher neutrale Klänge macht. Und ich muss mich da mit dem einstellen auch noch ein bisschen rein fuchsen. Ich könnte nicht mal sagen bis zu welcher Frequenz die die Standboxen runter spielen. Da ich es noch nicht getestet habe. Muss mir mal so eine Frequenzcd besorgen.

Und der Sub soll überwiegend bei PC Spielen und Filmen mitwirken. Musik höre ich darüber weniger.


[Beitrag von Aplysia am 04. Sep 2013, 19:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-SR600E + Wharfedale
celtichail am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung 7.2 Surround System Wharfedale Diamond 10
Cyberfighter am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  10 Beiträge
Subwoofer für 18m2 (Kombi mit Wharfedale 10.5)
Urguff am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  2 Beiträge
Wharfedale 10.4 oder 10.5
Muhlow am 12.01.2019  –  Letzte Antwort am 15.01.2019  –  14 Beiträge
5.0 Wharfedale Heimkino: Suche Subwoofer
krynus2000 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
Wharfedale
isok20 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  3 Beiträge
Help: Wharfedale Diamond 10 5.1 Zusammenstellung
six3323 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  2 Beiträge
Surround-Lautsprecher von Wharfedale
dele1981 am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  2 Beiträge
Aufstellung Wharfedale Diamond 10.5 sinnvoll?
Audiohari am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  12 Beiträge
Wharfedale 10.2 oder JBL 230 Wandabstand
Agape am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.145 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Kolo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.381

Hersteller in diesem Thread Widget schließen