Memberprojekt

+A -A
Autor
Beitrag
Erleuchtungssuchender
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2013, 00:33
Liebe Forenmember,

hier wird Euer Rat und Eure Erfahrung gesucht.

Projekt:

Gesucht: 2.0, 2.1, 3.0, 3.1 oder 5.1 Heimkinosystem
Raum: ca. 29qm² (7,30m lang, 4m breit)
Sitzentfernung vom TV: 4-5m
vorhandene Komponenten:
TV: Philips 60 PFL 6008 K/12
BlueRay-Player: Philips BDP 7700
Konsole: PS3
Verwendungszweck: TV: 20%, Film: 40%, Music: 30%, PS3: 10%

Gesucht wird ein Vollverstärker mit LS (oder LS-Set).
Da die Kosten noch unbekannt sind, wird auch, was vielleicht ungewöhnlich ist, ein 2.0 System gesucht bzw. angefangen, dass bei vorhandenen Mitteln erweitert wird, bis das gewünschte System vervollständigt wurde (mindestens 3.0(wenn es Sinn macht), nach oben wie immer keine Grenzen).

Nächster Schwierigkeitsgrad: Preis-Leistung, wie zuvor beschrieben, sind (wie wohl bei jedem Zweiten) Kosten natürlich ein Faktor der eine große Rolle spielt, da nicht unbegrenzt vorhanden. Es nützt auch keinem eine Anlange, die Leistung ohne Ende hat und man Sie nur zu 20% abrufen kann (Thema: Nachbarn). Jeder hätte gerne Hornlautsprecher von Klipsch oder JBL Project Everest DD66000 oder einen McIntosh MA 7000AC.

Budget: 1000€
Es gibt keine Markenvorgabe (auch wenn mit Marantz und Teufelprodukten geliebäugelt wird- Marketingopfer), man lässt sich aber eines besseren belehren.
THX: gewünscht aber kein MUSS


Derzeitige Favoriten:
AVR: Marantz 1603, Onkyo TX-SR608
Standboxen: Teufel Ultima 40 MK2 oder Magnat Monitor Supreme 1000
Center: ??
Rearboxen: ?? Dipole??

So, jeder der weiß was ein Bananenstecker ist, hat mitbekommen, dass ich total unbefleckt mit der Materie bin

Hatte mal mit 18Jahren einen Harmann/Kardon Verstärker mit Tapedeck und CD-Player von Pioneer, dazu Boxen von Elac,,, aber das ist jetzt 17Jahre her und habe mivh seit dem nicht "weitergebildet"

Habe nun mehrere Tage das Netz durcchsucht, aber wenn man nicht weiß was man will/braucht, ist es für einen Newbie schwer.

Auch wenn man sich Bestenlisten ansieht: bei Einem sind Sie Top, beim Zweiten Mittelklkasse und auf der 3. Seite gar nicht mehr dabei. (bzw, bei Audio Video Foto Bild sind 300€ Geräte Top, bei der Zeitschrift Audio braucht mann dagegen ein paar Tausender)

Weiterer Schwierigkeitsgrad (jedenfalls für mich):
TV-Anschluss: Kabel Deutschland Digital, die dazu benötigte Smartcard steckt schon im TV-Port und nicht seperat in einem Receiver, gibt es da Anschlussschwierigkeiten? Da nach meiner Auffassung jedenfalls alles erst in den AVR kommt und von da dann zu TV, Boxen etc weitergeleitet wird.... Erleuchtung gerne erwünscht.

Zum Schluss noch eine Bescheuertenfrage: falls eine THX Anlage aufgebaut werden soll.... muss ja der AVR THX ausgeben können,,, müssen denn auch die Boxen dafür irgendwie besondere Merkmale haben, außer eventuell Dipolboxen im Seiten- und Rückbereich???

Hoffe auf rege Teilnahme.

Ja, ja ich weiß es wurden wohl schon tausende Threads dazu erstellt, aber entweder war nicht das richtige dabei oder nur Fachchinesisch... lieneare Konstanzen.... Klirrgeräusche...Flankensteilheit...

man will ja "nur", wie die meißten Leute die Eierlegendewollmilchsau... soll nicht mehr kosten als nötig und das bestmögliche Ergebnis erhalten. Ja, ich kann auch zu Media Markt rennen oder in ein Exclusiv-HiFi-Studio... aber wie wir alle wissen... wollen die nur mein Geld und vertreiben meißt nur die Produkte wo die meißte Sapnne drauf ist oder es die meißte Provision gibt.

War bei Mediamarkt gewesen, die wollten mir irgendeine Lifestylecombo von Bose andrehen..... haben wohl gemerkt, dass ich kaum Ahnung hatte

Grüße und vielen Dank im Voraus
Hifiheimkino
Stammgast
#2 erstellt: 30. Sep 2013, 03:35
Deine Verstäker Favoriten, sind nicht wie von dir beschrieben voll Verstäker sondern mehr Kanal Receiver für die hauptsächliche Film und mehrkanal wiedergabe....

Ok..nehmen wir mal an das du ein solides zwei Kanal System suchst was du später problemlos erweitern kannst....

Ob Marketing oder nicht....heut zutage geben sich die av Receiver Hersteller die Klinke in die Hand und jeder avr kann in seiner Preisklasse fast das gleiche und unterscheidet sich nur maginal von den Konkurrenten.

Die marantz Geräte sind optisch und klanglich total auf der Höhe der zeit... Gerade die flachen small Geräte wie der 1603 mag ich leiden.


Ich würde es persönlich gut finden, wenn du wie beschrieben wenn mit 3.0 anfängst...so wäre der erste große Schritt zur Film und mehrkanal wiedergabe getan und für die Front, ein einheitliches Klangbild gesichert ....es ist mmn schon wichtig einen Center Lautsprecher bei der neu Formierung mit zu berücksichtigen.

Natürlich könnte dieser auch jederzeit nach gerüstet werden und vorerst Nur stereo geschaut werden.

( alles Geschmack und Budget abhängig )

Preis/ leistungs Sieger gibt es wirklich viele auf dem Markt....nur wird es mit 1000€ für 2-3 Lautsprecher ( Neuware ) und nem avr schon eng wie ich finde.....

Den direkt Vertrieb teufel,schätze ich persönlich nicht sehr.....im Bereich der Mittelklasse Lautsprecher bis 2000€ konnte ich schon viele vergleichen und müuste fast immer sagen: das sie ihr Geld mmn nicht wert waren.

Verarbeitung und klang Performance waren für mich ok.... aber nicht mehr als durchschnittlich ....es war eigentlich immer möglich für einen gleichwertigen Betrag etwas für mein Geschmack und Wahrnehmung besseres zusammen zu stellen....


Vorteil bei Teufel.....bestellen ....bezahlen und in ruhe 8 Wochen mit Geld zurück Option zu Hause testen

Zum Thema thx .....ein thx Siegel ist nichts weiter, wie ein Güte Siegel von dem zuständigen Lizenzgeber im Bezug auf die Anforderungen die sich der Lizenzgeber für eine thx wiedergabe vorstellt.

Im Klartext: thx schreibt Lautsprechern und Receivern Hersteller ein paar Richtlinien vor und wenn sie diese erfüllen, wie zb: bestimmte leistungs Abgabe und Aufnahmen oder einstellungs Variablen im Frequenz Specktrum etc.( speziell Für Receiver) dann kann dieses thx Siegel vergeben werden.

Die verschiedenen Manufakturen können dann dieses Siegel für ihr Produkt bekommen und zahlen dafür ne Stange Geld um ihr Gerät anschließend beim Endverbraucher besser und erfolgreicher anpreisen können.

Was ich damit sagen möchte ist folgendes ;

Ein thx Gütesiegel spielt nicht unbedingt eine Rolle, wenn es um akkurate Film Wiedergabe und spielfreude geht;)

Systeme die kein thx Logo tragen sind oft ebenso in der Lage diese Anforderungen locker zu erfüllen und haben sich nur die teure Lizenz erspart.

Thx schreibt ( zusätzlich ) wenn ich mich nun nicht täusche..... Für eine akkurate thx Wiedergabe .. eine ziemlich genaue Aufstellung der Lautsprecher vor .....wie hoch zb müssen die Rear Lautsprecher hängen etc.

Aber um diese Ausstellungs Tipps zu beherzigen sobald man dieses möchte....benötigt man kein thx Siegel auf den Geräten.


Den ersten richtigen Schritt hast du schon getan.....du hast das b... System abgelehnt


[Beitrag von Hifiheimkino am 30. Sep 2013, 08:10 bearbeitet]
xaero1982
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2013, 08:46
Moin,

also das mit dem THX ist wie mein Vorrredner schon schrieb ein ziemlich toll klingender Marketinggang. Wenn du nicht den entsprechenden Raum hast in den du das stellen kannst etc. hast du von THX gar nichts und wenn doch nur bei 3-5 Filmen.

Wie siehts denn mit dem Stellplatz aus vorne? Wieviel Platz hast du zum Stellen der Fronts?

Gruß
Erleuchtungssuchender
Neuling
#4 erstellt: 30. Sep 2013, 11:10
[quote="Hifiheimkino (Beitrag #2)"]Deine Verstäker Favoriten, sind nicht wie von dir beschrieben voll Verstäker sondern mehr Kanal Receiver für die hauptsächliche Film und mehrkanal wiedergabe.... [/quote]

Danke für Deine Antwort....

Gut, da sieht man meine Unwissenheit..... da ich von Vorverstärkern, "Endverstärkern" und Vollverstärkern gehört habe und die Vollvertärker eine Kombination von den beideren davor genannten sind, dachte ich, es wäre das Beste für mich.

Wie gesagt, Hauptaufgabe ist Heimkino... aber möchte auch bei Stereo eine gute Leistung haben !?????

Thema 1000€ wird knapp: dachte da der Marantz 1603 ca. 350-400€ kostet und die Magnat Monitor oder Heco Victa 701 ca. 100-150/Stk. kosten + Center (Preis??) würden die 1000€ reichen, aber ich habe wohl was vergessen oder übersehen

Aufklärung erwünscht


[Beitrag von Erleuchtungssuchender am 30. Sep 2013, 11:14 bearbeitet]
Erleuchtungssuchender
Neuling
#5 erstellt: 30. Sep 2013, 11:13

xaero1982 (Beitrag #3) schrieb:
Moin,

also das mit dem THX ist wie mein Vorrredner schon schrieb ein ziemlich toll klingender Marketinggang. Wenn du nicht den entsprechenden Raum hast in den du das stellen kannst etc. hast du von THX gar nichts und wenn doch nur bei 3-5 Filmen.

Wie siehts denn mit dem Stellplatz aus vorne? Wieviel Platz hast du zum Stellen der Fronts?

Gruß



Wie gesagt, es wird überlegt evtl auf THX aufzurüsten.... aber kein MUSS und wenn es nicht wirklich für normale Leute/Räume/Geldbeutel Sinn macht, lass ich mich gerne eines besseren belehren...

Die Fronts stehen ca. 2m auseinander und wie gesagt 4-5m vom Sitzplatz entfernt
Hifiheimkino
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2013, 13:34

Erleuchtungssuchender (Beitrag #4) schrieb:

Hifiheimkino (Beitrag #2) schrieb:
Deine Verstäker Favoriten, sind nicht wie von dir beschrieben voll Verstäker sondern mehr Kanal Receiver für die hauptsächliche Film und mehrkanal wiedergabe....


Danke für Deine Antwort....

Gut, da sieht man meine Unwissenheit..... da ich von Vorverstärkern, "Endverstärkern" und Vollverstärkern gehört habe und die Vollvertärker eine Kombination von den beideren davor genannten sind, dachte ich, es wäre das Beste für mich.

Wie gesagt, Hauptaufgabe ist Heimkino... aber möchte auch bei Stereo eine gute Leistung haben !?????

Thema 1000€ wird knapp: dachte da der Marantz 1603 ca. 350-400€ kostet und die Magnat Monitor oder Heco Victa 701 ca. 100-150/Stk. kosten + Center (Preis??) würden die 1000€ reichen, aber ich habe wohl was vergessen oder übersehen

Aufklärung erwünscht :angel



Bitte nicht falsch verstehen....es gibt sicher unzählige Möglichkeiten für1000€ was passendes zu finden....ich muss gestehen ich wusste auch nicht das die Komponenten die du im Auge hattest doch so preisgünstig sind.


Der marantz ist sicher nen Blick wert aber auch der denon x1000 macht eine solide Figur.
Vom hören sagen kann ich hier berichten das die marantz Komponenten doch wohl auch angenehm. Musik für Stereo können
Pascalddorf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Sep 2013, 13:58
Ich bin mit folgendem Set sehr zufrieden:

Pioneer VSX-922
jamo 608 hcs 3

So hast Du direkt ein 5.0 System mit nem guten Klang, ist allerdings durch die großen Tieftöner auf der Innenseite der Boxen sehr kritisch was die Aufstellung der Front Boxen betrifft...
Ebenfalls sehr kritisch ist natürlich der Ehefrauenakzeptanzfaktor da die Front Boxen doch recht groß sind.

Als Set kriegst Du das für ca. 1000€ + zzgl. Kabel, ggf. Wandhalterungen, WLAN Anschluss usw...


[Beitrag von Pascalddorf am 30. Sep 2013, 14:09 bearbeitet]
Erleuchtungssuchender
Neuling
#8 erstellt: 30. Sep 2013, 14:55
[quote="Hifiheimkino (Beitrag #6)"][quote="Erleuchtungssuchender (Beitrag #4)"][quote="Hifiheimkino (Beitrag #2)"]Bitte nicht falsch verstehen....es gibt sicher unzählige Möglichkeiten für1000€ was passendes zu finden....ich muss gestehen ich wusste auch nicht das die Komponenten die du im Auge hattest doch so preisgünstig sind.[/quote]

Ähh...Nachfrage... zu günstig???
Erleuchtungssuchender
Neuling
#9 erstellt: 30. Sep 2013, 14:56

Pascalddorf (Beitrag #7) schrieb:
Ich bin mit folgendem Set sehr zufrieden:

Pioneer VSX-922
jamo 608 hcs 3

So hast Du direkt ein 5.0 System mit nem guten Klang, ist allerdings durch die großen Tieftöner auf der Innenseite der Boxen sehr kritisch was die Aufstellung der Front Boxen betrifft...
Ebenfalls sehr kritisch ist natürlich der Ehefrauenakzeptanzfaktor da die Front Boxen doch recht groß sind.

Als Set kriegst Du das für ca. 1000€ + zzgl. Kabel, ggf. Wandhalterungen, WLAN Anschluss usw...



Das Jamoset scheint (für mich) nicht schlecht zu sein.....

werde es mal auf den Merkzettel notieren
Erleuchtungssuchender
Neuling
#10 erstellt: 30. Sep 2013, 15:01
Leider hat noch keiner auf meine Anschlussfragen geantwortet....

dazu gleich die weitere Frage:

AVR mit einem PreOut Ausgang für Subs (manche haben auch 2), dies ist ein Vorverstärkerausgang....muss da ein aktiver Sub ran
SubSon
Stammgast
#11 erstellt: 30. Sep 2013, 15:33
Hallo,

ich kann dir nur empfehlen was ich selber gehört habe und mir haben die Dali Zensor 5 sehr gut gefallen.

Ich habe, genau wie du es vorhast, auch mit 2.1 angefangen und werde nach Möglichkeit erweitern.

Zuerst hatte ich ein Teufel Concept E glaub ich welches aber binnen 4 Wochen wieder an Teufel zurück ging. Und nach etlichem probe hören in zig Läden wurden es dann 2 Dali Zensor 5, welche ich sehr schätze

Bei diesen liegt das Paar glaub ich im Moment um die 650€

Wenn du dir einen Denon X1000 holst der etwa um die 300€ kostet, hast du noch etwas über für Kabel,etc..

Und du hast ein sehr solides 2.0 System welches, nach der Einspielzeit, auch vom Bass her in Ordnung ist. Jedoch kommen die Zensor natürlich nicht an einen entsprechenden Sub ran

Und nach und nach kannst du das Set komplettieren auf 5.1.

Ich würde dir aber grundsätzlich empfehlen, viel probe zu hören. Ich bin damals zu Händlern gefahren die bis zu 3 Std. Autofahrt entfernt waren nur um probe zu hören. Hatte damals das Teufel verfrüht gekauft und war enttäuscht. Anschließend viel probe gehört und dann entschieden.


[Beitrag von SubSon am 30. Sep 2013, 15:37 bearbeitet]
Erleuchtungssuchender
Neuling
#12 erstellt: 30. Sep 2013, 22:20
So liebe Member,

war heute bei Mediamarkt....und die haben einen "Rausverkauf" gemacht, eigentlich brauchten wir einen neuen Wäschetrockner, aber als ich das am Eingang gelesen habe, bin ich gleich mal in die Heimkinosektion gegangen.... war zwar nicht mehr viel in der Auslage, aber habe dennoch zugeschlagen....

Habe jetzt folgende Produkte erstanden:

Typ alter MM-Preis mein Preis
AVR: Pioneer VSX 923-S 469,00 = 400,00
LS: Magnat Quantum 657 (2x) 299,00/Stk = 200,00/Stk
Center: Heco Victa Prime 102 229,00 = 100,00
SUB: Heco Music Style 25A (Aussteller) 499,00 = 329,00

Natürlich sind einige Teile im Netz günstiger als die alten Mediamarktpreise, aber denke für den Preis den ich bekommen habe trotzdem ein Schnäppchen gemacht zu haben.

Achso 40€ für Kabel noch macht also zusammen = 1269€ (1000€Budget ) aber immerhin 566€ zum alten MM-Preis gespannt....

So schon alles hoch gebuckelt, jetzt noch anschließen und mal sehen ob das Set auch harmonisch ist/klingt...

Stimmt es, das sMagnat und Heco aus dem gleichem Hause stammen? Sagtre jedenfalls der Verkäufer

Denke mal wenn wieder bares da ist werden die Rears auch Heco oder Magnat, ich hoffe in allem ein gutes Set zusammengestellt zu haben.... Kritiken und Anregungen erwünscht

Gruß
AMGPOWER
Inventar
#13 erstellt: 30. Sep 2013, 23:32
Ich finde die Front nicht Homogen. Hätte Victa nicht mit Quantum gemischt.
Erleuchtungssuchender
Neuling
#14 erstellt: 01. Okt 2013, 01:35

AMGPOWER (Beitrag #13) schrieb:
Ich finde die Front nicht Homogen. Hätte Victa nicht mit Quantum gemischt.


Da ich ja Neuling bin.... warum nicht den Victa... zu einfach?? oder ...
Hifiheimkino
Stammgast
#15 erstellt: 01. Okt 2013, 06:57
Ui.....das hätte ich nicht gemacht....ich hätte nix gekauft was ich vorab nicht bei mir hätte hören können....ok du hast keine Vergleichsmöglichkeit und deshalb wird dir zu Hause nun erstmal warm ums Herz wenn du dein Equipment hörst;)

Gab es den kein passenden Center ?

Wie Kahm es zu der Kauf Entscheidung der Lautsprecher ?
AMGPOWER
Inventar
#16 erstellt: 01. Okt 2013, 09:11
Die Font sollte aus einer Serie sein, bei Dir z.B. entweder komplett victa oder Quantum.
Erleuchtungssuchender
Neuling
#17 erstellt: 01. Okt 2013, 11:15

Hifiheimkino (Beitrag #15) schrieb:
Ui.....das hätte ich nicht gemacht....ich hätte nix gekauft was ich vorab nicht bei mir hätte hören können....ok du hast keine Vergleichsmöglichkeit und deshalb wird dir zu Hause nun erstmal warm ums Herz wenn du dein Equipment hörst;)

Gab es den kein passenden Center ?

Wie Kahm es zu der Kauf Entscheidung der Lautsprecher ?



Also doch wieder Anfängerfehler gemacht... war wohl im Schnäppchenfieber

Habe die LS dort vor Ort Probe gehört.... als Vergleich habe ich die Quadral Ascent 90 LE angehört... die waren im Tieftonbereich eine Spur "weicher" würde ich es jetzt nennen... aber da ich ja den Sub noch gekauft habe sollte er ja den Tiefton übernehmen.... Wie gesagt der Verkäufer hatte auch gemeint, da Heco und Magnat aus einem Hause stammen wäre es homogen!?!!?

Hatte im Markt noch nach den LS gegoogelt und auf AreaDVD sind sie "GUT" angekommen/ bewertet worden: Area DVD Magnat Quantum 657l

Sie hatten noch einen Center von Canton (Typ ???, Preis 99€) und einen von Magnat (Typ???,Preis 599€, der war mir aber dann doch zu teuer erstmal)

Da ich aber (typisch Anfänger) immernoch beim anschliessen bin... habe dem Center noch keinen Ton entlocken können....wenn alles soweit funzt, höre ich es mir an und wenn der Center nicht läuft bzw. sich nicht gut anhört- tausche ich ihn


[Beitrag von Erleuchtungssuchender am 01. Okt 2013, 11:20 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#18 erstellt: 01. Okt 2013, 11:25
Es geht gar nicht um den Center selber, im Extremfall könnte es sich so anhören: Von links kommt Hulk in der Mitte wird er zu Mickey Maus und rechts wieder zu Hulk. Weil es einfach Lautsprecher sind, die nicht aus einer Serie sind.
Alfo84
Inventar
#19 erstellt: 01. Okt 2013, 11:29
Der Verkäufer gehört gefeuert

Der passende Magnat Quantum Center 67 ist für rund 200€ zu haben. Es muss nicht der für 500€ sein... Gibt den Heco wieder zurück.

Der Pioneer ist zwar nicht schlecht (Preis ist wirklich gut) aber auch too Much für deinen Anforderungen.
Erleuchtungssuchender
Neuling
#20 erstellt: 01. Okt 2013, 11:45

Alfo84 (Beitrag #19) schrieb:
Der Verkäufer gehört gefeuert

Der passende Magnat Quantum Center 67 ist für rund 200€ zu haben. Es muss nicht der für 500€ sein... Gibt den Heco wieder zurück.

Der Pioneer ist zwar nicht schlecht (Preis ist wirklich gut) aber auch too Much für deinen Anforderungen.


ok, werde mir mal den Center ansehen, den hatten sie leider da nur nicht.....

@ AMGPOWER

wenn ich einen Ton aus meinem Center bekomme, dann werd ich darauf achten, wie die Verteilung ist (Hulk-Mickey Maus-Hulk)

da ich jetzt aber schon so beeinflußt wurde... denke ich mal das der Center getauscht wird....
xaero1982
Stammgast
#21 erstellt: 01. Okt 2013, 11:54
Der VK hat gar nicht sooooooo unrecht, denn Magnat und Heco hausierten tatsächlich mal unter einem Dach - der Recoton-Gruppe, die inzwischen insolvent ist.

Inzwischen sind die aber so weit ich es finden konnte singles

Gruß
Erleuchtungssuchender
Neuling
#22 erstellt: 07. Okt 2013, 13:13
So, Freunde....

nach ein paar Tagen ausprobieren... stell ich fest, dass der Center rausfliegt....

werde dann doch wohl zum Quantum 67 Center greifen

weitere Probleme....(lösen sich evtl. mit dem Centertausch)... egal was ich höre/sehe, Audio-CD, TV, PC.Stream, beim Stereobetrieb hört sich die Anlage super an, sobald ich auf alle Kanäle gehe, hört sich alles leiser und dumpf an... klar über Stereo spielen die Quantum 657 Stand-LS voll auf, aber das der Unterschied so dolle is.... oder liegt das daran, dass ich noch keine Rearboxen habe oder den "falschen" Center?
Nur Filme über BlueRay hören sich im Suround-Modus super an(der Sub is ne Wucht)


[Beitrag von Erleuchtungssuchender am 07. Okt 2013, 13:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem gesucht (2.0 oder 3.0?)
NetAppi am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  14 Beiträge
2.0/2.1 System gesucht
ven. am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 2.0, 2.1 oder 3.0, 3.1 gesucht
Steff88 am 09.02.2020  –  Letzte Antwort am 15.02.2020  –  16 Beiträge
Heimkinosystem 2.1 oder 3.1 gesucht
Thalion77 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  3 Beiträge
kleines 2.0 bzw 2.1 Heimkinosystem gesucht
tehhack am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  20 Beiträge
Erst 2.0/3.0 dann. mehr Hilfestellung bei LS und Raum
VWGT am 26.09.2018  –  Letzte Antwort am 18.12.2018  –  8 Beiträge
2.1 (2.0) Komplettanlage gesucht
Wenny11 am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  2 Beiträge
Ersatz für Bose 2.0 gesucht
bjoernihasi am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  4 Beiträge
2.0 oder 3.0 am TV
Uwiest am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  3 Beiträge
Sounddeck oder 2.0/2.1 gesucht
Gidian am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBunnes
  • Gesamtzahl an Themen1.503.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.427

Hersteller in diesem Thread Widget schließen