Kaufberatung Heimkinosystem, Probleme beim stellen der Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Moritz1105
Neuling
#1 erstellt: 28. Okt 2013, 19:16
Schönen guten Abend an alle Leser und Schreiber
ich bin relativ neu hier, ich habe zwar schon viel gelesen aber noch nicht wirklich etwas geschrieben.

Ich würde mir sehr gerne eure Meinung anhören.Ich bin sehr neu was ein Heimkinosystem angeht und möchte mir etwas mehr oder weniger vernünftiges zulegen.
Nach aufmerksamen lesen bin ich von Teufel weg und versuche mich nun andersweitig umzusehen und hoffe jetzt die letztendlich Beratung zu erhalten. Ich werde gleich versuchen ein paar Fotos anzuhängen.
ich denke, dass eine gewisse Problematik hier besteht. Das Wohnzimmer hat eine " L-Form". Dazu ist es mehr oder weniger voll ausgenutzt unter anderem noch mit einem Esstisch Balekn eingebaut habe sollen die Standboxen nachher Platz finden. Ich weiß, dass die Platzierung hinter dem Esstisch in der Ecke natülich nicht optimal ist. Aber ich weiß leider nicht wie ich es anders machen soll. Das zweite Bild zeigt dann meine Couch.
Dort sollen dann jeweils ebenfalls an die roten Balken die entsprechenden Boxen angebracht werden.
Der Abstand von der Couchwand zum Fernseher beträgt ca 6 m und die Wandbreite beim Fernseher beträgt ca 4 m.
Ich habe mir als AVR den Marantz SR6007 ausgesucht.
Als Lautsprecher habe ich die Jamo S 608 HC S 3 ins Auge gefasst ABER ich konnte diese bisher leider nicht Probehören. Ich habe heute die Elac FS 58.2 probe gehört. Diese waren vom Klang meiner Meinung nach sehr sauber im Klang.
Meine Fragen euch: Lässt sich mein Vorhaben mit zwei Standlautsprechern und den Cubes/ Regallautsprechern über der Couch realisieren oder scheitert dies an den räumlichen Gegebenheiten ??
Sind die Jamo S 608 mit den Elac vergleichbar bzw. was würdet ihr mir empfehlen.
Bei redcoon gibt es die Jamos und den AVR für zusammen 1200 €. Dies ist ca mein preisliches Budget.
Ich würde mich über viele Antworten und Anregungen freuen.

Platz für die standboxen

Platz für die kleinen Boxen
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2013, 19:38

ich denke, dass eine gewisse Problematik hier besteht


das ist jetzt aber ziemlich gelinde gesagt
um es mal auf den Punkt zu bringen:
Entweder Du schmeißt den Tisch raus und rückst den Schrank mit dem TV in die Mitte oder Du solltest den Traum von gutem Sound gleicch vergessen.
So ist das immer ein schlechter Kompromis.
Die Auswahl der Geräte ist nicht schlecht, ob es 100% paßt weiß man erst wenn man es hört
scarface3480
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Okt 2013, 19:43
Also die Jamo´s musste auf jeden vorher hören mir haben die garnicht gefallen, da kommt für mich nur matsch raus. Elac dürfte da auf jedenfall besser sein obwohl ich sie nicht kenne.

Aber bei deinem Raum ist das eh alles sehr schwierig.
Moritz1105
Neuling
#4 erstellt: 28. Okt 2013, 19:51
vielen dank erstmal für die schnellen antworten
so ich habe mal kurz mit meiner angetrauten gesprochen...
also den tisch könnten wir umstellen und den fernseher in die mitte rücken samt platz für die boxen.
also das wäre dann nur noch ein sekundäres problem.

was haltet ihr denn im allgemeinen von dem avr und den lautsprechern???
und was könnt mir sonst noch empfehlen???
weiß jemand wo ich in lübeck und umgebung jamos oder auch andere lautsprecher probe hören kann???
scarface3480
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2013, 19:56
Der Marantz ist nicht verkehrt aber der Denon x1000 kann wohl das selbe und kostet um die 300€, da Bleiben 900€ für Lautsprecher. da kommen bestimmt noch vorschläge.

Ich kann blos von den Jamo´s abraten
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2013, 17:30

und was könnt mir sonst noch empfehlen???

hören, hören und hören
Achte dabei nicht auf Preise. Wenn Du dann postest mir hat die XY Anlage für 5000€ gut gefallen, wissen wir wo es lang geht und können preiswerte Alternativen empfehlen.
Grad in dem Segment ist der Markt sehr groß.
Dali, Klipsch; Elac, Heco, Wharfdale, Quadral um nur einige zu nennen
Moritz1105
Neuling
#7 erstellt: 29. Okt 2013, 23:53
Ich habe von Bowers und Wilkins die 683 und die 684 Lautsprecher angehört und war von beiden sehr sehr angetan.. Ich werde den Fachhändler in den nächsten Tagen ein weiteres mal aufsuchen um mir eventuelle Alternativen anzuhören.
Mit Tipps und Anregungen meinte ich auch, ob man vielleicht in der momentan Belesenheit des Wohnzimmers Alternativen verbauen könnte. Z.b. indem man Kompaktlautsprecher an die Wand baut wie den Focal Sib xl. Wäre sowas auch praktikabel ???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem Kaufberatung
*FloBa* am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  20 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
aliaunemilano am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  9 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
marco_6 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  2 Beiträge
Heimkinosystem,Kaufberatung
finkie am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
zipper5004 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  23 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
Starkiller90 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  20 Beiträge
(Kaufberatung) Heimkinosystem
gerdl am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  9 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
Fabinho93 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
Aniki am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 27.02.2018  –  3 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem
John_Williams am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.106 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedLisa_Simp
  • Gesamtzahl an Themen1.496.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.456.274

Hersteller in diesem Thread Widget schließen