Dali Zensor 1 Vs. Dali Zensor 3

+A -A
Autor
Beitrag
-Bourne-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2014, 16:52
Hallo zusammen,

die Zensor 1 sowie die Zensor 3 kann man anscheinend sowohl als Front LS als auch als Rear LS in einem 5.1 verwenden. Meine würde interessieren, welche Vorteile die 1 gegenüber der 3 hat und umgekehrt. Vermutlich sollen die boxen erstmal als FRONT fungieren später aber nach hinten als rear wanderen wenn ich mir die passenden FRONT LS gekauft habe. Eignen sich dafür beide? Beide boxen schneiden in Tesberichten sehr gut ab, auch Bewerungen von Usern (amazon) sind sehr positiv. Die 3 scheint die etwas neuere Version zu sein, sollte man dann diese kaufen ?

Vielen Dank für eure Beiträge!

LG
jo's_wumme
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2014, 17:20
Die Zensor 1 ist sehr aufstellungs unkritisch und kannst sogar an die Wand hängen. Die Zensor 3 ist um einiges größer und will frei aufgestellt werden, von daher fällt sie meistens für den Rearbereich aus.

Das ganze ist somit eine Frage nach der Größe des Raumes der beschallt werden soll und nach den Möglichkeiten der Aufstellung.

Im übrigen würde ich dir empfehlen, die Lautsprecher trotz aller positiven Rezessionen Probe zu hören.
-Bourne-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2014, 17:44
Alles klar, dann wäre die Zensor 3 wahrscheinlich die bessere Wahl, wenn ich sie später einmal als Rear Box umfunktionieren will. Die Box könnte ich schon ca. 30cm von der Wand entfernt aufstellen, das wäre kein Problem. Den Raum würde ich als mittelgroß bezeichnen, schätzungsweise so um die 20m², d.h eine Zensor 5 sollte mit einem Wandabstand von +-30cm dort auch hinpassen, die Zensor 7 wäre zu groß da sie schätzungsweise 1m freien Platz von der Wand benötigt.

Ich habe Alternativ noch das Bosten A Serie System im Auge (http://www.cyberport.de/-boston-a-serie-paket-weiss-lack-BH23-106_1193.html). In diversen Zeitschriften schneiden zumindest die Front LS (A250) nicht schlecht ab. Nur unwesentlich schlechter als beispielsweise der Zensor 5 von Dali. Mein Problem ist, dass ich zu den anderen Boxen also Subwoofer (ASW250), Center A225 und den Rear Regallautsprechern (A23) welche in diesem komplette Set mitenthalten sind keine ausreichenden Informationen finde (weder gescheite Testberichte noch amazon Rezessionen).

Gibt es von euch einen Ratschlag was empfehlenswerter ist ( mal unabhänging vom Preis, mit den 699€ kom ich bei Dali nicht hin, wenn ich mir die gleichen Komponenten bestelle )

Vielen Dank!
jo's_wumme
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2014, 17:57
Also wenn du mal Lautsprecher gefunden hast die dir gefallen, würde ich dir auch empfehlen, innerhalb derselben Serie zu bleiben, zwecks Klanghomogenität.

Das Boston 5.1 Set für 699,-- soll ein ziemlicher PLV Kracher sein. Ich habe das Set aber nicht gehört.

Die Dali Zensor 5 in der Front und die Zensor 3 im Rearbereich ist komplett verkehrt - warum willst den für die diskreten Rückkanäle die größeren TMT einsetzen? Am besten passt die Kombi Zensor 5 / vokal / 1 zusammen. Falls du viel Stereo hörst und die LS stellen kannst, empfehlen sich die Zensor 7 für die Front.

Ohne Bilder oder Skizze vom Zimmer lässt sich hier aber nichts empfehlen.
-Bourne-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2014, 18:18
Ja klar, ich würde schon innerhalb der Serie bleiben. Ich habe mich jetzt halt noch etwas mehr eingelesen, vom Preisleistungsverhältnis scheint das Bosten 5.1 System echt top zu sein. Leider finde ich aber keinerlei weiteren Hintergrundinfo (Tests, Meinungen etc.) zu dem System (mit Ausnahme der Front LS A250).

Ganz anders bei Dalli, da habe ich jetzt richtig Infomaterial (Testberichte zu Dali Zenor 1,3,5 und 7, plus fast nur positive Amazon Rezensionen ( ist ja auch immer wichtig was die Käufer dann davon halten, nicht nur die Meinung der Tester). Beim Boston System fühl ich mich immer unwohler, irgendwie so ein Kauf ins "blaue"....

Ja dann hab ich mich da wohl vertan (wollte die 3er ja auch erstmal als FRONT um zu testen, ob diese vielleicht schon ausreichen, aufgrund der Größe meines Zimmers und dann die 5er evtl. noch nachlegen). Die Zensor 7 werden bei mir nicht passen da diese ca. 1m von der Wand entfernt aufgestellt werden müssen. Die Entfernung vom TV bis zum Sitzplatz auf meiner Couch sind 2m, das passt also leider nicht mit den 7er. Die 5er würden mMn noch so gerade passen, oder siehst Du/Ihr das anders? Mein Hörverhalten ist 70% Filme/Fernsehen HD Inhalte, 30% PC Gamez/PC Musik/PS3

Hier noch ein paar Bilder meines Zimmers:
















LG


[Beitrag von -Bourne- am 06. Jan 2014, 18:22 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2014, 18:40
Die Dachschrägen sind natürlich nicht optimal. Wahrscheinlich hast mit Regallautsprechern und einem guten Sub ein ebensogutes, wenn nicht besseres Ergebnis.

Wenn du ein Stereodreieck bilden kannst, also auch die Front LS ca. 2m auseinander Stellen kannst, sollten die 5er gehen, sofern sie noch zumindest 25cm nach hinten und zur Seite bei der Dachschräge (bei der Oberkannte der LS) platz haben.

Weiss jetzt nicht wie hoch die Boston sind aber wenn es unbedingt Stand LS sein sollen, fallen mir aktuell eh nur die Dali Zensor 5 oder der Sonus Faber Toy Tower ein, die sind preislich aber nochmal um einiges teurer als die Dali.
-Bourne-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2014, 18:57
Es müssen nich unbedingt Stand LS sein, rein optisch macht es halt schon was her, von daher wäre es schön wenn es passen würden. Ich kann das halt nicht beurteilen warum ich aufgrund der Schrägen mit Regallautsprechen evtl. ein besseren Sounderlebnis habe als Beispielsweise mit den Zensor 5.

Zu den Maasen:

Rechte Seite:

Der Teppich, welcher auf den Bilder zu sehen ist (vor dem Sideboard des TV's), ist ca. 2m breit. Die Zensor 5 Box ist 85cm hoch, d.h diese würde wunderbar am Ende des Teppichs unter die Dachschräge passen und hätte sogar noch Luft nach Oben (bis zur Schräge).....auch die 25cm nach hinten und zur Seite stellen kein Problem dar.

Linke Seite

Hier ist es gar kein Problem, da auch keine Schräge im Weg ist. Nach unten und zur Seite sind 25cm ohne Problem machbar.

Fazit:

Ein Stereodreieck müsste ohne große Probleme einrichtbar sein, sprich zwischen den Front LS beträgt der Abstand 2m, nach hinten und zu den Seiten min. 25cm!

Zu Bosten Stand LS:

Der Bosten Stand LS (A250) ist nur unwesentlich höher (ca. 90cm). Auch diese Box sollte als Steoreodreieck realisierbar sein.

=> Jetzt nur die Frage, ob ich es mit Boston riskieren soll oder doch lieber Dali ? Bei Dali könnte ich mir ja auch erstmal nur die FRONT LS (Dalie Zensor 5) bestellen und dann schauen wie es wirkt. Nach und nach dann zu einem 5.1 erweiteren. Ich habe über Dali jetzt recht viel gelesen und eigentlich nix negatives, von daher...schwierig


[Beitrag von -Bourne- am 06. Jan 2014, 18:58 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2014, 19:32
Du kannst dir das Boston Set bestellen und zu hause testen, bei nicht gefallen halt wieder zurück schicken.

Falls dir die Boston nicht gefallen, kannst dir dann ein Dali Set beim Händler holen und ihn darauf aufmerksam machen, dass du die Zensor 5 ggbfs gegen Zensor 1 umtauschen musst, falls diese wider Erwarten zum Dröhnen neigen.
-Bourne-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2014, 19:47
Ok das klingt nicht schlecht, dann mache ich das mal so

Vielen Dank für deine Hilfe
jo's_wumme
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2014, 19:57
Gerne. vielleicht kannst dann ja noch Feedback geben, ob die Standlautsprecher in deinem Raum gehen und wie sich das Boston Set angehört hat.

LG u. Viel Spaß
DDKEY
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jan 2014, 19:33
hatte die Boston A auch damals auf der Liste vor knapp einem Jahr.

Konnte sie auch hören, zumindest die beiden STand-LS. Ich fand die schon ziemlich gut. Habe mir aber dann die Dali Zensor 7 gekauft, die hat mich vom Klang noch mehr überzeugt .- und das Aussehen spielte da in meinen Augen schon eine große Rolle. Das sind optisch schon Welten !

Ob du nun 5 oder 7 bei der Zensor nimmst, ist dir überlassen. Die 7 hat schon ziemlich bums - manchmal zu viel. Hatte bei Iron Man 3 anfangs massiv Bass Probleme und musste mit den Einstellungen spielen (und dabei habe ich keinen SUB zusätzlich).
-Bourne-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2014, 23:03
Guten Abend,

habe heute meine Boste A Serie erhalten und gleich mal alles angeschlossen. Auf den ersten Blick sieht alles Top aus und auch und der Klang ist sehr gut, jedoch denke ich, dass ich den Receiver (Denon X 1000) noch nicht optimal auf die Bosten Serie konfiguriert habe, da beispielsweise die Subwoofer Unterstützung noch recht "schwach"ist....Frage: Gibt es auch einen Thread wo man über die Konfiguration/ Einrichtung der Anlage diskutieren kann ?

LG
Siebbi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jan 2014, 00:28
studio-kiel
Stammgast
#14 erstellt: 15. Sep 2015, 20:34

jo's_wumme (Beitrag #2) schrieb:
Die Zensor 1 ist sehr aufstellungs unkritisch und kannst sogar an die Wand hängen. Die Zensor 3 ist um einiges größer und will frei aufgestellt werden, von daher fällt sie meistens für den Rearbereich aus.


Ähh, nur weil da eine Aufhängung an der Zensor 1 ist, heißt das nicht, dass man sie unkritisch aufstellen oder sogar direkt an die Wand hängen. Sie hat ebenso, wie die Zensor 3, ein Bassreflex-System mit Entlüftung nach hinten raus. Die Halterungen an der Zensor 1 sind für Lautsprecherhaltungen gedacht, so dass man sie auch etwas von der Wand weg anbringen kann. Wer bei so einem System die Anbringung direkt an der Wand empfiehlt...
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2015, 11:00

studio-kiel (Beitrag #14) schrieb:
ein Bassreflex-System mit Entlüftung nach hinten raus.


Und? Verschließ das Ding doch einfach mit nem alten Socken, wenns dröhnig werden sollte (was es bei der Zensor 1 nicht werden wird, egal wie wandnah...) ... Ob das Rohr nach hinten, nach vorne, nach oben oder nach unten zeigt, ist übrigens egal ( http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html ).
elchupacabre
Inventar
#16 erstellt: 16. Sep 2015, 11:08
[quote="studio-kiel (Beitrag #14)"][quote="jo's_wumme (Beitrag #2)"]Wer bei so einem System die Anbringung direkt an der Wand empfiehlt... [/quote]

Er hat doch bloß geschrieben, dass sich die Zensor 1 gut an der Wand anbringen lässt und sehr unkritisch ist und damit hat er vollkommen recht, hab die auch schon in den verschiedensten Konstellationen und Aufstellungen getestet und bin immer wieder überrascht, was die Kleinen hervorzaubern.

Auch direkt an der Wand! Ist halt eine Bassaufdickung vorhanden, kann in manchen Fällen auch positiv sein.
jo's_wumme
Inventar
#17 erstellt: 17. Sep 2015, 07:48
@ studio-kiel

Bei mir spielen die Zensor 1 als Rears direkt an der Wand. Funktioniert tadellos.

Ansonsten kannst auch auf der Dali HP nachsehen, dort wird ebenfalls die Wandmontage für die Z1 angegeben. Noch besser wäre es, du probierst es selbst aus....

Egal, man muss aber nicht immer gleich den Hammer auspacken, wenn man mal anderer Meinung ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 1 Probehören
Tobi1990 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  41 Beiträge
Kaufhilfe - Nubert vs Dali Zensor
*annalein1 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  8 Beiträge
Dali zensor oder zensor pico
Virt am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  5 Beiträge
Dali Zensor vs Heco Celan
Rebel87 am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  15 Beiträge
Dali zensor 5 oder 3
dgroeser am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  4 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor System
PrinceJoce am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  4 Beiträge
Dali Zensor Standboxen
unterbux am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  20 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor 5.1
Radolinho am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  44 Beiträge
Dali Zensor Pico mit Zensor Vokal kombinierbar?
Ingo_H. am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  5 Beiträge
Subwoofer zu Dali Zensor 3
Jyk am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.109 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedIngo_Meister
  • Gesamtzahl an Themen1.430.345
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.216.651

Hersteller in diesem Thread Widget schließen