AV-Receiver bis 2.000 Euro gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Gibbsmir
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2017, 14:44
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

da mir mein Yamaha DSP Z7 abgeraucht ist, wollte ich mal hören, was ihr für adäquate AV-Receiver handelt für folgendes Setup:

5.0-System mit
- B&W CM10 S2 vorn
- CM Centre 2 S2
- CM6 S2 als Surround-Lautsprecher

Nach dem AV soll ein Rotel RA-1570 über Pre-Out geschaltet werden.

Preislich möchte ich eigentlich nicht über 2000,- Euro gehen, möchte mich aber gegenüber meinem Z7 auch nicht verschlechtern...

Der Receiver sollte:
- netzwerkfähig sein
- einen "Pure-Direct-Modus" o.ä. besitzen, um den Stereo-Sound ungeschminkt an den Rotel 1570 weiterzuleiten.
- logischerweise einen Pre-Out für den Rotel haben
- sollte ordentlich über App steuerbar sein (ich möchte Musik aus dem Netzwerk abspielen, die Yamaha-App "AV Controller" ist da eigentlich recht brauchbar.

Ideen? Anregungen? Was benutzt ihr in diesem Preisbereich?
Hab jetzt über 2 Stunden rumgegoogelt, aber so richtig erleuchtend war das für mich nicht.

Dank euch schon jetzt, bin gespannt auf Anregung....!

Grüße, Jochen
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2017, 14:49
Diese Anforderungen erfüllt praktisch jeder AVR ab der 1000€ Klasse

Denon ab X3300
Yamaha ab RX-V781
Pioneer ab LX 701
Onkyo ab RZ1100

Mit dem Denon bist du schon gut bedient, die App Steuerung soll aber nicht so dolle sein.
rumper
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2017, 14:53
Wenn du von Yamaha kommst und zufrieden warst kannst du auch dort im Lager bleiben.

Ab dem genannten RX-V781 aufwärts haben eigentlich alle PreOut für die LS.
Gibbsmir
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jan 2017, 19:28
Naja, ich will mich halt klanglich nicht verschlechtern und irgendwie hab ich das Gefühl, dass Yamaha da nix mehr im oberen Preis- und Klangsegment zu bieten hat :-(

Bei den Denon scheint es eher noch Gehobeneres zu geben, das ist dann aber immer gleich 11.2 usw. und warum soll ich einen Hauffen Endstufen zahlen, die ich eh nicht benutze...
danyo77
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2017, 17:05
Wie willst Du Dich bei nem digitalen Verstärker/AVR denn klanglich groß verschlechtern? Der verstärkt mit seinen Endstufen stupide ein Signal. Strom. Das wars. Wenn da etwas anders klingt, ist etwas kaputt. In der Vorstufe kannst Du natürlich je nach Bedarf DSP-Funktionalitäten zuschalten. Wenn Du dabei Angst hast, dass Audyssey XT32 bei Dir schlechter einmisst als Dein bisheriges YPAO (was es nicht tut...), dann bleib einfach bei Yamaha. Letzteres macht den Klang zusammen mit Deinem Raum, der Aufstellung und den B&Ws. Bleibt also noch die Ausstattung des AVRs als Entscheidungskriterium. Wenn Dir also die Funktionen und Schnittstellen eines der AVRs reichen, greif zu - die großen Veränderungen im Klang bewirkt man außerhalb des AVRs. Wenn Du stattdessen nur das Gefühl brauchst, etwas Gehobenes gekauft zu haben, dann kleb Dir noch ein paar Swarovski-Steinchen drauf
Gibbsmir
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2017, 23:23
Das mit den Swarowskis gefällt mir ;-) Man könnte noch ein paar blinkende Leuchtdioden anbringen

Ansonsten bin ich nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe: ein Verstärker von Roadster ist also klanglich ähnlich gut wie ein 1500,- Euro-Verstärker von Yamaha? Zugegeben, ich kenne und verstehe wenig vom Innenleben einer Endstufe, aber meine Erfahrung ist eine andere: ich hatte vorm DSP Z7 einen 1800er von Yamaha, da lagen klanglich Welten dazwischen...

Aber es gab heute eine beinah schöne Wendung:
nachdem ich den Service-Mann zuerst so verstanden hatte, dass der DSP Z7 keinen Mucks mehr von sich gibt - ist es tatsächlich so, dass er nur mein Problem nicht beheben konnte, dass der Pure-Direct-Modus nicht mehr tut (http://www.hifi-forum.de/viewthread-276-6565.html). Wenn das alles ist, das kann ich schon irgendwie mit dem Rotel und seinen Eingangs-Schnittstellen direkt beheben, hoffe ich!

Damit danke ich euch erstmal für Tipps, auch wenn sich das Problem gefällig in Luft aufgelöst hat
Suche:

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitglied_Caterina_
  • Gesamtzahl an Themen1.500.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.534.572

Hersteller in diesem Thread Widget schließen