Front 2.1 - 3.1 was für Lautsprecher (klein)

+A -A
Autor
Beitrag
Valizzio
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2018, 19:18
Guten Abend zusammen.

Ich suche nach schicken, einfachen, gut klingenden Lautsprecher für den Fernseher.
Ich denke da an 3.1 oder 2.1, je nach dem evtl sogar ohne subwoofer.

Wir hatten in der Wohnung ein 5.1 bestehend aus Jamo HCS3, pioneer avr und mivoc subwoofer. Damit war ich soweit zufrieden, die sachen konnte ich aber dem Nachmieter gut verkaufen, sind daher nicht mehr vorhanden.

Nun, das neue Wohnzimmer ist zwar größer usw, jedoch möchte ich kein 5.1 mehr. Eine gut klingende front reicht mir voll kommend aus, bin einfach kein freund von Surround.

Ich habe mir nun viele, sehr viele soundbars angehört. Preislich hoch bis zur Teufel cinebar52 und denon Heos. Die sind okay. jedoch fehlt den stangen einfach an volumen...

Ich habe hier noch einen einfachen Marantz AVR 5.1, hier für suche ich nun ein front System.
Folgende Beschränkungen:
Es dürfen/müssen für L + R nur Regal Lautsprecher sein. Der TV steht auf einen 70cm hohem Sideboard und links und rechts ist kein Platz für Standlautsprecher. Center ist egal, ich werde den TV eh an die Wand hängen.

Preisrahmen ca 300€ darf gerne günstiger sein, aber wenn Preis leistung stimmt dann auch teurer. Wie gesagt, ich war mit meinen Jamos soweit zufrieden.
Das einzige was ich finde sind sets von Yamaha, aber da muss doch weiteres zusammenstellbar sein?
steelydan1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Feb 2018, 02:57
Hallo

Klar, es gibt diverse Möglichkeiten ein preisgünstiges 3.1 individuell zusammenszustellen.
Wegen deines begrenzten Budget nehme ich beim Sub den Mivoc Hype10G2 für 139€ als Basis, den du vermutlich schon kennst.
Nach wie vor der beste Sub in diesem Preisbereich. Ist ab Ende des Monats wieder lieferbar.

Als Front+Center wären z.B. möglich:
Saxx CR 5.0 sat + CR 5.0 face, kosten zusammen ca.250€. Das ist dann die Front aus dem beliebten Saxx curvedSOUND CR 5.1.
Magnat Monitor Supreme 102 + Monitor Supreme 252, zusammen ca.185€. Bekannte "Billigvariante".
NUMAN Octavox 702 MKII + Octavox 703 MKII, zusammen ca.240€. Im Klang sehr ähnlich wie die Teufel Ultima 20.
Polk Audio T15 + T30, zusammen ca.150€ (momentan reduziert bei Amazon). In D nahezu unbekannt, in USA ein grosser Preis-/Leistungs Renner.

Jetzt hast du ein paar Anregungen und einiges zu schauen bzw. zu recherchieren. Die o.g. LS sind in Größe und Optik teilweise recht unterschiedlich.
Valizzio
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2018, 10:43
Vielen dank, die Numans habe ich bereits entdeckt und wären durch aus interessant.

Im endeffekt stehe ich nun zwischen den Numans und den Polk Audios.

wäre es evtl auch möglich 3x Center zu nehmen? Und zwei davon als Front LS zu nutzen?
Ich könnte zb die 3x Numan center in meinen Sideboard integrieren, was optisch schon passend wäre. Sideboard ist 2m Breit.
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2018, 12:14
Horizontal-angeordnetes D'appolito ist so oder so keine gute Idee, wegen der starken Bündelung auf vertikaler Achse. Das ganze dreimal? Lass das.
Valizzio
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Feb 2018, 13:24
Die würden alle 3 liegen, macht es auch dann wenig sinn?
Von der D’Appolito-Anordnung wusste ich gar nichts, gut das ich nachgefragt habe
danyo77
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2018, 13:41
Wenn sie stehen würden, würde es ja wieder Sinn ergeben
Valizzio
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Feb 2018, 14:11
Hab mich gerade mal etwas eingelesen. Ist dann doch eher kontraproduktiv.

Ich versuche es mal mit nen numan set.
soundpaar
Stammgast
#8 erstellt: 20. Feb 2018, 11:25
3x Center macht nicht so viel Sinn. Die Center LS werden von ihrem Frequenzgang auf die Sprache/Stimmen abgestimmt. Da spielt Bass keine große Rolle. Lieber 2x Regal LS und 1x Center.
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 20. Feb 2018, 12:45
Für mich derzeit unschlagbar:

Q Acoustics 2010i (ca, 100€/Paar) + Center 2000ci (ca. 90€)- Zurzeit bei Amazon als Auslaufmodell für weniger als 50% des ursprünglichen Preises.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Feb 2018, 15:53

Die Center LS werden von ihrem Frequenzgang auf die Sprache/Stimmen abgestimmt. Da spielt Bass keine große Rolle.

Quatsch. Das einzige was bei einem Center im Vergleich zu einer Kompaktbox anders ist, ist das auf die liegende Aufstellung optimierte Abstrahlverhalten.
Valizzio
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Feb 2018, 04:09
Nochmals vielen Dank,

Bezüglich der sache mit 3 Center, es war halt einfach ein Gedanke, einfach mal was auszuprobieren :). Zu dem wäre es Die optisch beste Lösung, aber Optik steht nun mal hinter Klang.

Weiß jemand wie groß der Mitteltöner beim octavox ist? Im Internet, selbst auf test berichten ist nix angegeben,mussten 16,5er sein oder?
steelydan1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Feb 2018, 09:23
Ja, 165mm.

Inzwischen gibts eine weitere interessante Möglichkeit aufgrund starker Preisreduktion bei Amazon:
Q ACOUSTICS 2010i + Q ACOUSTICS 2000Ci in graphite, zusammen ca.195€
Valizzio
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Feb 2018, 18:18
Ingo hatte ja bereits auch auf die Q Acoustics aufmerksam gemacht. Tendiere derzeit trotzdem eher zu den Octavox, da ich diese für 175€ bekommen könnte als set (inkl Center). Die Q Acoustics habe ich trotzdem erstmal in den Favoriten gespeichert.


Mitlerweile habe ich auch meinen alten Marantz, gut verkaufen können.
Ich suche daher nun auch noch einen neuen AVR, wichtiger wäre bei diesen, neben dem Klang auch ein eingebautes Bluetooth für die Frau :D.

Preislich habe ich auch hier so an ca 300€ gedacht
Gefunden habe ich auf die schnelle diesen hier Pioneer VSX-932

Ist wohl der Nachfolger meines alten VSX 922 (mit dem ich eigentlich nicht zu 100% zufrieden war)
Oder wäs würdet ihr bis 300€ vorschlagen?
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2018, 19:13
Falls keine Internetradio benötigt wird und man mit den einfachen Lautsprecherklemmen für den Center und die Rears (die du eh nicht rahängen willst) leben kann, reicht für deine Zwecke eigentlich schon ein Yamaha RX-V 383 aus. Ich betreibe mein Dali/Canton 3.1 Set gerade auf 25m2 an einem RX-V379, solange bis ich meinen letzten Woche neu gekauften Yamaha RX-V683 in Betrieb nehmen werde und vielleicht noch die Pico-Front gegen Q Acoustics 3020/3090c austausche, da ich die 3020 gerade in Stereo betreibe und mir die richtig gut gefallen. Werden auf alle Fälle mal mit meinen Pico verglichen, aber rein klanglich gibt es schon beim RX-V379 nichts zu meckern. Deswegen mein Tip mit dem 383, da der gerade für 259€ bei Otto im Angebot ist und du als eventueller Neukunde nochmal 15€ Rabatt bekommst.
Valizzio
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Feb 2018, 20:00
Preislich liegen die beiden nun recht nah.

Internet Radio wäre nice to have
Multiroom auch

Und das evtl aufrüsten auf 5.1 oder irgendwann wer weiß auch auf 7.1 möchte man sich da, bei gleichen preis offen halten irgendwie..
Ingo_H.
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2018, 20:31
Dann macht es natürlich mit einem 383 wenig Sinn. Falls es nicht zu sehr eilt, halte doch mal die Augen offen nach einem Angebot für einen 683. Meinen hab ich bei Saturn im Angebot für 427€ bekommen. Ist zwar 130€ über deinem Budget, aber dann hast du dazu noch etwas mehr Leistung, paar (teils nützliche Extras) mehr und vielleicht sogar noch etwas besseren Klang. Da sicherlich auch bald wieder die neuen Modelle auf den Markt kommen, ist die Chance nicht schlecht irgendwo einen Schnapper zu machen. 😀
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2018, 20:53
Behaupte aber natürlich nicht, dass Yamaha besser ist als Pioneer, nur habe ich halt rausgelesen, dass Du nicht unbedingt wieder zu Pioneer greifen willst. Und bei Denon rät mir irgendwie mein Bauchgefühl immer ab, da man da (wie ich finde) schon ziemlich oft von teils abenteuerlichen Serienfehlern bei allem möglichen Hifi-Sachen liest (abblätternde Front bei AV-Receivern, Displayausfälle, defekte Cd-Player nach relativ kurzer Zeit, etc). Kann das aber natürlich nicht statistisch belegen, dass da z. B.Yamaha zuverlässiger ist.
Valizzio
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Feb 2018, 21:00
Das hast du schon richtig raus gelesen... Wollte eigentlich nicht nochmal einen Pioneer haben. Und bei denon gebe ich dir recht, die Test sind zwar gut, aber schaut man sich einige Rezensionen an dann gibt es da wohl doch öfter mal hier und da kleine probleme.

Der Yamaha reizt mich schon..Immerhin hat er Bluetooth. Das wäre nun das einzige worauf ich nicht verzichten möchte.

Multiroom und internet radio sind lediglich nice to have.. aber evtl wird es dann eh nie genutzt.

Vorteil vom Yamaha ist auch das dieser ziemlich kompakt ist. Im vergleich zum Pioneer cm kürzer in der Tiefe zb..
steelydan1
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Feb 2018, 23:02
Hier und da kleine Probleme gibts bei Yamaha-AVR ebenso. Auch das ein oder andere defekte Gerät Out-of-the-box.
Das weiß ich nach vielen Jahren Beteiligung im Unterforum für Yamaha-AVR ziemlich gut.

In der Einstiegsklasse gibts noch den Onkyo TX-SR373 (239€). Mit den 2017er-Modelle hat Onkyo endlich wieder zur alten Form gefunden und sollte mMn wieder stärker in der Kaufberatung beachtet werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1, 3.1 oder 5.1?
tinofino am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher für 3.1 oder 2.1 System
Solidsnake100 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  10 Beiträge
Erweiterung 2.1 auf 3.1
-nils- am 10.11.2022  –  Letzte Antwort am 11.11.2022  –  3 Beiträge
Lautsprecher für 2.1 oder 3.1 bei 650 ??
droeger am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  25 Beiträge
2.1 / 3.1 was denn nun ?
Letch am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  7 Beiträge
2.1/3.1 für kleines Budget
KTY am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  10 Beiträge
Kaufentscheidung - 2.1/3.0/3.1-System
nivow001 am 03.06.2018  –  Letzte Antwort am 04.06.2018  –  6 Beiträge
2.1 bzw. 3.1
sunnyboy24 am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  14 Beiträge
2.1 bzw. 3.1 System (Lautsprecher Platzierung)
Roschi90 am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  15 Beiträge
[Kaufberatung] Soundbar 2.1 oder 3.1
sheises am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied-kbn-
  • Gesamtzahl an Themen1.535.488
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.674