Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bin überfordert.

+A -A
Autor
Beitrag
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2018, 20:45
Hallo zusammen,
ich bin zwar grundsätzlich durchaus technisch versiert habe mich aber mit Unterhaltungselektronik seit Jahren nicht auseinandergesetzt und damit irgendwie den Anschluss verloren und fühle mich grad etwas überfordert
Zuallererst - ich hatte bis vor wenigen Wochen noch einen Röhrenfernseher - soviel also zu meinen Ansprüchen zur Bildqualität
Nun ist der Fernseher rausgeflogen - nicht wegen der Qualität sondern weil ich den Platz gerne anders nutzen möchte - der Fernseher lief hier wenns hochkommt einmal im Monat um mal nen Film (meistens Kinderfilm mit meiner Tochter) zu gucken ansonsten war er ungenutzt.
Da ich aber trotzdem gerne noch die Möglichkeit haben möchte hin und wieder einen Film zu sehen ist der Plan mir einen Beamer zuzulegen.
Da meine Ansprüche (siehe Röhre ;-) ) nicht allzu groß sind denke ich im Moment an ein Low Budget Teil - hier wäre ich über eine Empfehlung im Preisbereich bis allerhöchstens 250 EUR (gerne deutlich darunter) schonmal sehr dankbar.
Der Hauptknackpunkt warum ich mich hier angemeldet habe ist aber ein anderer: ich habe hier noch ein (seit Jahren nichtmal mehr richtig angeschlossenes ) Surround System rumstehen - Teufel Concept R und ein Onkyo AV Receiver (TX SR 504 E) - nun würde es sich natürlich anbieten zu dem Beamer auch die Boxen wieder in Betrieb zu nehmen,die Kombi aus Leinwand und Surround-Sound lockt mich schon!
Allerdings ist das der Punkt wo ich gerade überfordert bin. Der Plan war Filme gucken hauptsächlich über Streaming (Amazon Prime) - aber soweit ich mich bisher eingelesen habe bekomme ich weder über Laptop noch über Handy den Surround-Sound übertragen? Über den Fire Stick soll es wohl gehen - aber HDMI hat mein alter AV Receiver nicht... also bräuchte ich wohl einen Adapter?aber auf was? Ich habe nur Adapter auf S-Video gefunden aber wie kriege ich damit den digitalen Sound? Optisch und Koax unterstützt der AVR, aber da habe ich keinen Adapter gefunden...
Und wie kriege ich dann das Bild zum Beamer? langes S-Video-Kabel vom AV-Receiver (der ja an der Wand steht) zum Beamer (der im Raum stehen muss)? gibt es da irgendeine elegantere Lösung?
Vielen Dank schonmal und viele Grüße von einer Ahnungslosen...
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2018, 23:31
Hi,

also da musst du halt mehr Investieren ....Das wird keine Low Budget Variante Beamer / Leinwand langes HDMI KABEL oder lange Lautsprecherkabel etc....

Gib mal ein realistisch Budget an und wo du wohnst PLZ und Ort reichen dann können wir mal nachschauen was es bei dir auf der Ecke bei EBAYKLEINANZEIGEN gibt.....

schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Mrz 2018, 00:17
Mehr investieren lohnt nicht. Ich entspreche wohl so gar nicht dem üblichen Publikum hier 😉
Bin mittlerweile tatsächlich mehr als 10 Wochen ohne TV und habe das Ding tatsächlich nicht einmal vermisst. Es geht tatsächlich nur um wenn ich oder mein Kind grad mal Lust hätten einen Film anzusehen wäre ein Gerät zum abspielen recht. Das wird sicher nicht häufiger als alle 2-3 Wochen mal sein. Die Boxen würde ich gerne anschließen weil sie eben nunmal schon bei mir rumstehen (haben damals sogar Unterputzkabel verlegen lassen, wäre ja echt doof das jetzt nicht zu nutzen...)
Es muss doch möglich sein das irgendwie vernünftig miteinander zu verbinden? Langes Kabel finde ich auch etwas doof... WLAN? Bluetooth? Was gibt es denn da für Möglichkeiten?
Was taugt denn noch eher was? Die China-Teile bei Amazon oder die Pearl-Geräte? WXGA denke ich wird mir reichen und meine alte Röhre locker übertrumpfen 😉
AlainSutter1337_
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2018, 00:20
Das glaube ich nicht, ein Beamer Bild ist ja viel größer als auf einem TV und dementsprechend sieht eine geringe Auflösung eher schlecht(er) aus.
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Mrz 2018, 00:44
Hm, ok PAL Auflösung auf 80 cm hat im Vergleich zu WXGA auf 200 cm tatsächlich ein paar Pixel pro cm mehr- aber gigantisch ist der Unterschied auch nicht und mir geht es ja nicht in erster Linie um eine Verbesserung der Bildqualität im Vergleich zum Fernseher sondern darum wegen der seltenen Nutzung den Platz für den TV andersweitig nutzen zu können...
Wie ist es denn mit den Anschlussmöglichkeiten für Videostreaming an meinen guten alten AVR - ist das tatsächlich so aussichtslos?
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Mrz 2018, 00:49
Mal andersrum gefragt: was wäre denn das Minimum das ich eurer Meinung nach investieren müsste um ein halbwegs (und halbwegs reicht mir wirklich!) brauchbares Bild hinzukriegen und meine alte Soundanlage verbinden zu können ?
Archangelos
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:00
Hi,

also so kommen wir nicht weiter....

1. Den alten AVR VERKAUFEN FÜR NEN 50,-

2. Sag uns deine PLZ Wohnort sagen damit wir nachschauen können was es bei dir auf der Ecke gibt hinsichtlich eines Gebrauchten AVR mit HDMI und eventuell einem Einstiegsbeamer mit HDMI....

3. Alternative zum Beamer wäre ein FLAT TV auch gebraucht......

So die Angaben brauchen wir,sonst können wir nicht weiter helfen....wir Brauchen NICHT DEINE GENAUE ADRESSE sondern nur PLZ und WOHNORT.

schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:11
Neuen AV Receiver kaufen kommt tatsächlich nicht in Frage. Ich würde das Soundsystem tatsächlich hauptsächlich darum anschließen wollen weil es eh schon rumsteht und es schade ist wenn es nicht genutzt wird. Verkaufen habe ich jetzt in Jahren in denen das Teil ungenutzt im Weg stand nicht geschafft da fange ich nicht jetzt wo ich eine Verwendung gefunden habe damit an. Wenn es tatsächlich gar keine Möglichkeit gibt den AVR über irgendeinen Adapter anzuschließen kommt das ganze Zeug in den Keller oder eben doch noch zu Ebay- aber dann ohne Ersatz zu kaufen, das lohnt für mein Nutzungsverhalten echt gar nicht.
Flat TV geht nicht weil ich eben den Platz wo der Fernseher stand anderweitig verplant habe - auch Wandmonzage geht da nicht mehr.
Ist es wirklich komplett unmöglich den alten AV Receiver noch zu nutzen? Gibt es echt gar keine Ansteuermöglichkeit? Kein Adapter kein Wirelessreceiver? Gar nix???
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:23
Nein gar nix.....so und da jemand anscheinend sehr Beratungsresistent ist wie ich das sehe und anstatt auf unseren Erfahrungen praktisch gar nicht erst eingeht sondern nur Blockt finde ich es schon sehr Ermüdend sich zu wiederhohlen.....

Nochmal und das letzte mal von mir.

1. PLZ / WOHNORT ?

2. ALTEN AVR BEI EBAYKLEINANZEIGEN VERKAUFEN und MORDERNEREN KAUFEN. WO IST DAS PROBLEM SICH DADURCH DAS BUDGET ETWAS ZU ERHÖHEN UND SOMIT ANS ZIEL ZUKOMMEN....???

3. REALISTISCHES BUDGET.

4. LAUTSPRECHER können weiter eingesetzt werden.

schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:39
Äh, was heißt denn hier blocken? Meine Frage war doch von Anfang an nicht die nach neuen Audiogeräten sondern eben nach einer Lösung meine Geräte nutzen zu können.
Was spricht dagegen mehr zu investieren? Na ganz einfach dass es mir nicht wichtig genug ist. Wie gesagt ich lebe jetzt seit Monaten sehr gut ohne jegliches Abspielmedium und es fehlt mir nicht wirklich. Der Gedanke war nicht „ich brauche unbedingt tollen Surroundsound in meinem Heimlino“ sondern „die Sachen stehen hier schon so lange rum ist doch schade drum, vielleicht kann ich es ja irgendwie wieder anschließen.“

Kannst du mir erklären warum ein Adapter (sowas z.B:
https://www.amazon.d...rB3wZ0gNL&ref=plSrch) nicht funktioniert?
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:46
Kauf einen Fire TV Stick und einen HDMI Audio Extractor und ein optisches Kabel, fertig ist die LAube. Kostet alles zusammen 50 €

siehe
https://av-wiki.de/zubehoer#hdmi-audio-konverter
https://av-wiki.de/verkabelung#digitale_verbindungen


[Beitrag von Fuchs#14 am 14. Mrz 2018, 01:47 bearbeitet]
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:56
Aaah, Danke 🙏 das ist sehr hilfreich!!! es funktioniert also doch? Yippieh! Aber ich brauche den Fire Stick, richtig? Vom Laptop (uralt MacBook) oder Handy streamen und irgendwie by magic den Ton per WLAN an irgendeinen Receiver und von da zum AVR übertragen geht nicht, gell? Ok, damit kann ich leben!
Gibt es den Fire TV Stick eigentlich nur noch mit Alexa? Die wollte ich eigentlich nicht unbedingt in meine Wohnung lassen 🙈🙉🙊
Der Audio Extractor speist dann das HDMI durch so dass ich daran dann direkt den Beamer anschließen kann, richtig? Also doch langes Kabel aber ok...

Nach Empfehlungen für Löw Budget Beamer traue ich mich jetzt schon fast nicht mehr fragen...
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2018, 01:58
Kauf nen gebrauchten stick, gibts für 15 €
Ohne Kabel kostet dich min 500€
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Mrz 2018, 02:04
Alles klar, mit dem Kabel kann ich gut leben- Beamer soll eh nur bei Bedarf aufgebaut werden! Gebrauchter Stick ohne Alexa ist ein guter Tipp!
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort auf meine Frage!



Falls mir doch noch jemand einen billigen Beamer empfehlen möchte... nur zu!
FloFoer94
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Mrz 2018, 09:19
Haben die alten Geräte nicht über Softwareupdates auch Alexa? Der Mikrofonbutton auf der Fernbedienung war doch schon immer da soweit ich weiß, der Rest ist Software. Früher konnte man da halt nur Fire TV bezogene Sprachbefehle reinsprechen (Suche Film, play pause etc.) und jetzt halt auch die anderen Sprachfeatures vom Alexa System.
Das Alexa auf den Fire TV Geräten funktioniert auch anders als du dir das evtl vorstellst. Dort muss man einen Knopf auf der Fernbedienung drücken und kann während der Knopf gedrückt gehalten wird seinen Sprachbefehl in die Fernbedienung sprechen. Ist also nicht so wie bei den Echos, die ein immer aktives Mikrofon haben und darauf lauschen ob man sie anspricht. Die typischen Bedenken der Anti-Alexa Fraktion kann ich also hier nicht so sehen. (Davon abgesehen funktionieren die Echos so, dass sie lokal, ohne die Daten an Amazon zu schicken darauf warten ob sie angesprochen werden. Erst wenn sie angesprochen wurden zeichnet sie das darauf folgende gesprochene Wort auf und schickt es an Amazon. Private Gespräche werden als natürlich nicht an Amazon geschickt. Würde Amazon hier lügen / wäre dies nicht so dann wäre das Gerät schon längst von den Datenschutzexperten / der Öffentlichkeit verrissen worden und in der Versenkung verschwunden sein. Stelle ich mir jetzt nicht unmöglich vor den Netzwerktraffic von dem Echo zu überprüfen.)
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 14. Mrz 2018, 10:57

schrodldoop (Beitrag #14) schrieb:
.....Falls mir doch noch jemand einen billigen Beamer empfehlen möchte... nur zu! :D


Neu gibt es nix.

Und gebraucht kann man nicht schauen, weil du dich weigerst, die notwendigen Informationen zu liefern.
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:14
@FloFoer - ist mir schon klar, aber WENN eben das Keyword fällt (oder fälschlich verstanden wird was wohl auch nicht ganz selten vorkommt) wird übertragen und (und das ist der Knackpunkt) alles in meinem Profil gespeichert. Dass Amazon das Nutzungsverhalten seiner Kunden sehr genau analysiert ist nicht unbekannt, ich habe vor kurzem einen sehr interessanten Bericht gelesen über ein Unternehmen das aus Sprachaufzeichnungen (Tonfall, Sprachmelodie, Wortschatz) sehr detaillierte und erstaunlich passende Persönlichkeitsanalysen erstellt. die können sich wohl im Moment vor Anfragen nicht mehr retten.
Ich kaufe beinahe ausschließlich über Amazon, mir ist durchaus bewusst dass die extrem viel von mir wissen das muss ich nicht noch weiter ausdehnen.
Technisch gesehen ist Alexa im übrigen ganz simpel eine Wanze. Um das Keyword verstehen zu können muss sie ja dauernd mithören - wenn auch nicht dauernd übertragen (dafür dass sie auch nicht speichert würde ich noch nichteinmal meine Hand ins Feuer legen)
Und auch wenn ich Amazon nicht unterstellen will mehr als nötig zu übertragen ist mir sehr bewusst welche Möglichkeiten sich da Hackern auftun, ich bin selbst Informatikerin, ich habe da spontan einige sehr unschöne mögliche Szenarien im Kopf.
Aber äh, genug abgeschweifft - die sehr hilfreiche Info in deinem Post war ja, dass DIE Alexa im Fire TV nicht aufs Keyword lauscht sondern per Button aktiviert wird - das war mir nicht bewusst, und ist dann natürlich etwas völlig anderes, den Button muss ich ja nicht drücken :-) - Konventionelle Steuerung geht ja sicher noch zusätzlich, oder?

Und @Apalone, weigern die notwendigen Informationen zu geben finde ich schon witzig.
Da ich gar nicht um Hilfe bei der Suche nach einem Gebrauchtgerät gebeten habe sind die Infos ja nicht notwendig. Ich will kein gebrauchtes Gerät kaufen, bei dem ich dann keine Garantie mehr habe und auch gar nicht weiß wie lange es noch tut.
Meine Ansprüche sind sicher ungleich viel geringer als die der User hier, deshalb habe ich schon damit gerechnet so etwas zu hören. Da es aber auch diverse Tests und Berichte gibt von Anwendern die mit den Low Budget Beamern völlig zufrieden sind scheinen die ja für Menschen mit geringeren Ansprüchen eventuell doch ausreichend zu sein. Zur Not bestelle ich halt mal 2-3 zum ausprobieren, und wenn mir das dann tatsächlich für den monatlichen (meist Kinder-)Filmabend nicht ausreicht kann ich immer noch überlegen das Budget aufzustocken (oder das mit dem Beamer ganz bleiben zu lassen und am Laptop zu gucken)
FloFoer94
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:29
Das stimmt schon, mein Echo aktiviert sich manchmal auch von alleine, bspw während dem Fernsehen. Kommt jetzt nicht soo oft vor, aber es passiert.

Ja bei dem Fire TV ist ja die "Alexa Sprachfernbedienung" dabei, was eine Bluetooth Fernbedienung ist, die außer dem Mikrofon/Alexa Button auch normale Knöpfe zur Navigation/Lautstärkeeinstellung hat. Den Sprachbutton muss man nicht drücken, wenn einem das nicht gefällt. (Wobei ich finde, den kurz zu verwenden um einen Film zu suchen ist viel komfortabler als manuell danach zu suchen)
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:35
ok, super, danke für die Info!
Klar wenn man einen bestimmten Film sucht ist das sicher hilfreich. Bei uns ist das eher immer "Wir haben heute Zeit was zu gucken, was könnte denn gut sein..." und dann Listen durchstöbern. Glücklicherweise kennt mich ja Amazon gut genug um meist gut passende Vorschläge zu machen
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:37
Ich habe einen neuen Stick mit Alexa, benutzt habe ich das aber noch nie....
frankundjan
Stammgast
#21 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:43
Wer der Fernbedienung vom Fire TV nicht traut kann auch den Stick komplett mit Hilfe einer App auf Smartphone/Tablet steuern.
Aber dann lauscht vermutlich Siri oder Google.

Hier wäre mal als Beispiel ein Beamer, sogar mit Streaming/Netzwerk Fähigkeiten. Wenn man keine Ansprüche stellt. reicht der vielleicht auch.

https://www.amazon.d...eywords=beamer+1080i


[Beitrag von frankundjan am 14. Mrz 2018, 13:44 bearbeitet]
FloFoer94
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:44
Macht auch außer für Film suchen dort meiner Meinung nach keinen Sinn, weil während der Film läuft versteht die einen ja eh nicht wenn man nicht laut brüllt, was alles andere als entspannend ist (Zumindest bei meiner normalen Lautstärke auf dem 7.1 System)
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 14. Mrz 2018, 13:52
gerade für 77€ im Angebot https://www.amazon.d...7NV2YEV5DTBQVEYG49NC


[Beitrag von Fuchs#14 am 14. Mrz 2018, 13:53 bearbeitet]
frankundjan
Stammgast
#24 erstellt: 14. Mrz 2018, 14:04
Hier noch einer, 3 Geräte zur Auswahl sollten ja dann reichen.

https://www.amazon.de/dp/B06WW8D4KF/ref=sspa_dk_detail_0?psc=1
madcow123
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Mrz 2018, 14:25
Wenn du den Kram sowieso nicht nutzt.
Warum schaust du nicht den einen Film alle Jubeljahre auf dem Laptop?
Kannst dir für den Sound ja noch einen Kopfhörer oder so ein 30 € Logitech 2.1 Sounddingens holen.

Mehrkanal Ton brauchst du doch garnicht. Zumal ich mir schon vorstellen kann wie die bei dir aufgestellt sind

Ansonsten holst die halt einen gebrauchten Flat-TV und tust da eine Fire-TV stick dran.
Für deinen Anspruch sollte der Sound vom TV schon fest reichen.
Ansonsten haben eigentlich alle nicht Ur-Alt Geräte einen Coax oder Optischen Ausgang.
Den müsstest du doch an deine Anlage bekommen?
Manch ein TV kann darüber sogar 5.1 ausgeben (aber nicht alle).

Das mit dem Beamer - vergiss das.
Selbst ein Schrottteil kostet 300€. Und damit hast wirklich keine Freude...
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Mrz 2018, 14:52
Vielen Dank für die konkreten Beamer Tipps - allerdings haben die verlinkten alle nur eine native Auflösung von 800x480 - ich glaube das ist bei der Bildgröße selbst mir zu wenig
ich hab für unter 200 auch schon einige mit zumindest 1280 x 800 gefunden (bei Pearl z.B.) - hatte auf eine Empfehlung gehofft von jemanden mit persönlicher Erfahrung, aber eigentlich hätte ich mir denken können dass hier niemand in der Preisklasse unterwegs ist.
für einen TV ist wie gesagt kein Platz mehr, auch nicht für einen flachen, ansonsten hätte ich ein super Gerät von einer Freundin haben können das bei ihr nur im Keller steht. Genau deshalb kam ja der Gedanke mit dem Beamer auf.
Film alle Jubeljahre am Laptop anschauen - war die bisherige Lösung (weil Prime ja an der Röhre auch nicht funktioniert hat) - ist aber am 13 Zoll Screen der auf dem Wohnzimmertisch steht irgendwie ungemütlich.
Wenn hier mal ein Film angeschaut wird ist das ein kleines Event, meist mit dem Kind, mit Chips und gemütlich auf die Couch kuscheln, da stört der Laptop auf den Knien und auf dem Tisch ist er schon fast zu weit weg.
Kopfhörer ist dafür natürlich auch keine Option.
Den Mehrkanal Ton bräuchte ich gar nicht, stimmt - aber wie gesagt die Sachen sind da, vernünftig gestellt - sogar Unterputz verkabelt aus Zeiten, in denen die Interessen noch anders gelagert waren und noch der eine oder andere Blockbuster über die Röhre flimmerte - wieso sollte ich das also nicht anschließen?
Ich fand auch den Gedanken nett dass z.B. die Tochter mal eine Kino-Party mit Übernachtung schmeißen kann (ich glaube die 8jährigen Mädels werden sich nicht beschweren dass das Bild nichtmal Full HD ist ;-).

Ich wird mir mal ein paar Geräte zur Ansicht bestellen und dann entscheiden ob ich damit Leben kann, das Budget hochschraube oder doch bei der Laptop-Lösung bleibe.
FloFoer94
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Mrz 2018, 15:06

schrodldoop (Beitrag #26) schrieb:

für einen TV ist wie gesagt kein Platz mehr, auch nicht für einen flachen

Das hast du jetzt ja schon öfter gesagt. Ich glaube der Grund warum dies trotzdem hier mehrfach empfohlen wird ist entweder
1) Die Person die das empfiehlt hat deine vorherigen Beiträge dazu nicht gelesen,
oder aber 2) Fragt sich warum dem so ist, du aber einen Beamer willst.
Wenn du keinen Platz an der Wand hast für einen superflachen modernen Fernseher mit Wandmontage, wo ist dann die Projektionsfläche für den Beamer?
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 14. Mrz 2018, 15:40
Na dann muss ich wohl die komplizierten Umstände doch erklären
Der Unterschrank auf dem der TV stand fliegt raus, ich kaufe mir einen sehr speziellen Schrank für mein Hobby (nähen) - der ist zusammengeklappt 90 cm breit (und entsprechend tief, die Türen sind quasi wieder Schränke in sich mit wiederum Türen (etwas schwer zu beschreiben) so dass das Teil aufgeklappt die Breite verdreifacht (also 270cm breit ist, jeweils mit Stauraum in den Türen und ausklappbaren Tischen als Arbeitsfläche es braucht also aufgeklappt die ganze Wand (und soll auch nicht vor einem wandmontierten Fernseher stehen den ich dann garantiert irgendwann beim zuklappen runterwische.
Wenn ich aber die Tische wieder hochklappe und den Schrank schließe ist er eben nur noch 90 cm breit und ich habe noch 200 cm freie Wandfläche an der ich dann eine Rolloleinwand runterfahren kann.
Also -> kein Platz für einen TV, wohl aber für eine Leinwand!

Übrigens ist dieser sehr spezielle, entspreched teure Schrank auch mit ein Grund dafür dass ich nicht zusätzlich noch Unsummen für den alle heilig Zeiten mal genutzten Beamer investieren möchte...


[Beitrag von schrodldoop am 14. Mrz 2018, 15:42 bearbeitet]
frankundjan
Stammgast
#29 erstellt: 14. Mrz 2018, 16:09
ok habe zwar nicht mehr verstanden,aber nun gut, ich hoffe Du wirst die für dich optimale Lösung finden.

Ich möchte ja auch nichts unterstellen, mein erster Gedanke war, das in meinem Bekanntenkreis / Arbeitskollegen(auch in der IT es so einige gibt, die sich aus intellektuellen /ökologischen Gründen abgrenzen möchten vom Besitz überhaupt eines TV-Geräts oder nur eine Uralt-Röhre besitzen. Der Kauf eines aktuellen Gross TVs , Besitz eines Sky Abos, Spielkonsole usw. wird mit einer gewissen Distanz belächelt bzw.mit Stirnrunzeln quittiert. Es stellt sich dann aber meistens heraus das der Medienkonsum mittels Netflix auf einem Notebook auch nicht geringer ist als jemand der einen OLED Gross TV besitzt.

Wie gesagt soll keine Unterstellung sein.


[Beitrag von frankundjan am 14. Mrz 2018, 16:20 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#30 erstellt: 14. Mrz 2018, 16:53

schrodldoop (Beitrag #28) schrieb:
....dafür dass ich nicht zusätzlich noch Unsummen für den alle heilig Zeiten mal genutzten Beamer investieren möchte...


OK.

Aber du hast ja jetzt selbst gesehen, dass es neu f die aufgerufene Summe nur Schrott gibt.

Entweder akzeptieren oder verzichten.
Zem
Stammgast
#31 erstellt: 14. Mrz 2018, 17:31

schrodldoop (Beitrag #26) schrieb:
hatte auf eine Empfehlung gehofft von jemanden mit persönlicher Erfahrung

Da es hier ja jetzt primär um den Beamer geht, macht es vielleicht Sinn dafür nochmal einen extra Beitrag im Beamer-Kaufberatungs-Bereich des Forums aufzumachen.
Da solltest du dann unbedingt die Preisgrenze und gewünschte minimale Auflösung in den Betreff mit rein schreiben.
Und du solltest wahrscheinlich nicht nach einer "Empfehlung für einen guten Beamer" fragen, sondern eher so Begriffe wie "brauchbar" verwenden...
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 14. Mrz 2018, 19:21

frankundjan (Beitrag #29) schrieb:
ok habe zwar nicht mehr verstanden,aber nun gut, ich hoffe Du wirst die für dich optimale Lösung finden.

ist ja auch etwas schwer zu erklären - also gut: festhalten meine Herren für einen Ausflug in ganz andere Welten
https://www.youtube.com/watch?v=rM9ZEOy-Jx8


frankundjan (Beitrag #29) schrieb:
Ich möchte ja auch nichts unterstellen, mein erster Gedanke war, das in meinem Bekanntenkreis / Arbeitskollegen(auch in der IT es so einige gibt, die sich aus intellektuellen /ökologischen Gründen abgrenzen möchten vom Besitz überhaupt eines TV-Geräts oder nur eine Uralt-Röhre besitzen.


*gg* ich weiß was du meinst!
Tatsächlich ist das bei mir eher genau andersrum - obwohl der TV wirklich fast nie läuft konnte ich mich ganz lange nicht durchringen ihn ganz abzuschaffen wegen "keinen Fernseher haben ist aber auch irgendwie komisch..." kam mir so Öko vor Vor allem da ich früher auch recht Filmaffin war (siehe noch vorhandenes Equipment ) hat sich irgendwie irgendwann gedreht...
Ich hatte jetzt auch fest vor mir einen neuen Flat TV zu kaufen, aber nachdem ich mich so lange nicht entscheiden konnte welchen und dann Woche um Woche vergangen ist in der keiner hier den Fernseher vermisst hat habe ich mich doch entschlossen den Platz anderweitig zu nutzen.
Mein Medienkonsum ist sicher nicht gerade gering findet aber in Form von Smartphonegesurfe und -gedaddle statt, nicht in Videoform.
Zem
Stammgast
#33 erstellt: 14. Mrz 2018, 19:29
Cooles Teil!
Danke für den Link!
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 14. Mrz 2018, 20:00

Zem (Beitrag #33) schrieb:
Cooles Teil!
Danke für den Link! :)


😂- hätte jetzt nicht erwartet dass ich im Hifi-Forum mit meinem Nähschrank für Begeisterung sorgen würde 😉
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 15. Mrz 2018, 01:35

frankundjan (Beitrag #29) schrieb:
ok habe zwar nicht mehr verstanden,aber nun gut, ich hoffe Du wirst die für dich optimale Lösung finden.

ist ja auch etwas schwer zu erklären - also gut: festhalten meine Herren für einen Ausflug in ganz andere Welten
https://www.youtube.com/watch?v=rM9ZEOy-Jx8


frankundjan (Beitrag #29) schrieb:
Ich möchte ja auch nichts unterstellen, mein erster Gedanke war, das in meinem Bekanntenkreis / Arbeitskollegen(auch in der IT es so einige gibt, die sich aus intellektuellen /ökologischen Gründen abgrenzen möchten vom Besitz überhaupt eines TV-Geräts oder nur eine Uralt-Röhre besitzen.


*gg* ich weiß was du meinst!
Tatsächlich ist das bei mir eher genau andersrum - obwohl der TV wirklich fast nie läuft konnte ich mich ganz lange nicht durchringen ihn ganz abzuschaffen wegen "keinen Fernseher haben ist aber auch irgendwie komisch..." kam mir so Öko vor Vor allem da ich früher auch recht Filmaffin war (siehe noch vorhandenes Equipment ) hat sich irgendwie irgendwann gedreht...
Ich hatte jetzt auch fest vor mir einen neuen Flat TV zu kaufen, aber nachdem ich mich so lange nicht entscheiden konnte welchen und dann Woche um Woche vergangen ist in der keiner hier den Fernseher vermisst hat habe ich mich doch entschlossen den Platz anderweitig zu nutzen.
Mein Medienkonsum ist sicher nicht gerade gering findet aber in Form von Smartphonegesurfe und -gedaddle statt, nicht in Videoform.
MOT1848
Inventar
#36 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:19
Möchte zwar nichts beitragen aber der Schrank ist cool
Transformer Schrank
Zem
Stammgast
#37 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:59

MOT1848 (Beitrag #36) schrieb:
Transformer Schrank

ScrapBox heißt der! Eindeutig ein Decepticon!
frankundjan
Stammgast
#38 erstellt: 15. Mrz 2018, 13:27

schrodldoop (Beitrag #35) schrieb:

Mein Medienkonsum ist sicher nicht gerade gering findet aber in Form von Smartphonegesurfe und -gedaddle statt, nicht in Videoform.


Ok alles klar bist vom "Öko Verdacht" befreit durch Dein Posting.

Der Schrank ist schon sehr cool und praktisch, wenn ich den meiner Holden zeige, wäre sie bestimmt auch begeistert für ihren Bastelkram.
tss
Inventar
#39 erstellt: 15. Mrz 2018, 14:17
du nutzt dein smartphone exzessiv und machst dir gedanken über alexa?

an deiner stelle würde ich mir über einen beamer keine gedanken machen und die gesparte kohle ins kino investieren.
polonius_HSK
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Mrz 2018, 14:44

MOT1848 (Beitrag #36) schrieb:
Möchte zwar nichts beitragen aber der Schrank ist cool
Transformer Schrank :prost


Beitragen kann ich auch nicht viel, aber mit dem Schrank würde ich bei meiner mir angetrauten Mitbewohnerin auch für positive Reaktionen sorgen..und ich müsste nicht ständig irgendwelche Bastel-, Stoff- und sonstige Kisten vom Keller oder Dachboden ins Nähzimmer und zurück schleppen..
Ich behalte den auf jeden Fall mal im Hinterkopf..
buerts
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 15. Mrz 2018, 16:30
Also ich lese bzw schreibe hier ja schon relativ lange mit aber dass eine ursprüngliche Frage nach Beamer,Boxen usw darin gipfelt das der TE den anderen Usern einen Nähkasten schmackhaft macht hab ich auch noch nie gesehen
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 15. Mrz 2018, 20:06

frankundjan (Beitrag #38) schrieb:

Der Schrank ist schon sehr cool und praktisch, wenn ich den meiner Holden zeige, wäre sie bestimmt auch begeistert für ihren Bastelkram. :D


Für Bastelkram gibts nochmal einen eigenen Google mal Workbox 3.0
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 15. Mrz 2018, 20:16

tss (Beitrag #39) schrieb:
du nutzt dein smartphone exzessiv und machst dir gedanken über alexa?

*hüstel* ich bin da nicht ganz konsequent, ist mir schon klar. Aber immerhin teile ich meine Daten gerecht unter Google (Suchmaschine), Apple (Smartphone) und Amazon (Shopping) auf - bei allem in einer Hand würde ich mich tatsächlich deutlich unwohler fühlen... und ich habe zumindest Siri nicht auf Keyword sondern nur auf Buttonaktivierung eingestellt - wie es bei der Alexafernbedienung ist, die ja dann auch kein Problem für mich darstellt.


tss (Beitrag #39) schrieb:
an deiner stelle würde ich mir über einen beamer keine gedanken machen und die gesparte kohle ins kino investieren.

Ich mag aber gemütlich zuhause auf der Couch gucken. Nö den Beamer redet ihr mir nicht mehr aus, den hab ich mir in den Kopf gesetzt
Ne, im Ernst vor einigen Jahren (ok, ich gebe zu, EINIGEN Jahren ) war full HD noch kein Thema und XVGA Beamer sind vermutlich auch in Foren wie diesen ob ihrer tollen Auflösung hoch gelobt worden.
Klar, die Ansprüche haben sich verändert - bei mir eben nicht
Ich habe ja schon geschrieben - mein Hobby, mit dem ich den Großteil meiner Abende verbringe ist nähen, da habe ich sehr gute und auch teure Maschinen, das lohnt sich, ich würde nie und nimmer mit billigeren Maschinen arbeiten wollen.
Würde mich aber jemand der nur alle heilig Zeiten mal eine Hose nochnähen möchte oder so nach einer Empfehlung für eine Maschine fragen wäre es doch Quatsch ihm meine teuren Maschinen zu empfehlen. Für die Nutzungsintensität tuts auch eine billige Discountermaschine. Ich sage ihm aber auch nicht dass er doch dann bitte keine kaufen soll und die Sachen zur Schneiderin bringen wenn er es nun mal gerne selber machen möchte.
Für mich tuts ein XVGA Beamer, glaubt mir
schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 15. Mrz 2018, 20:17

buerts (Beitrag #41) schrieb:
Also ich lese bzw schreibe hier ja schon relativ lange mit aber dass eine ursprüngliche Frage nach Beamer,Boxen usw darin gipfelt das der TE den anderen Usern einen Nähkasten schmackhaft macht hab ich auch noch nie gesehen :D


Ich bin auch extrem erstaunt über die Reaktionen darauf, ehrlich! *lol*
Archangelos
Inventar
#45 erstellt: 15. Mrz 2018, 22:29
Da dir Qualität klar ist , wundert mich das du im AV BEREICH auf den Billigsten Kram schwörst......

Da man daher und bei der Verbauten Obzelenz auch dementsprechendes schlechtes Equipment bekommt sollte dir klar sein.

Es ist egal wie oft du es benutzt. Die Qualität der verbauten Komponenten etc ist relevant. Daher es wäre eher besser einen Ehemals Teureren Gebrauchten Beamer als die Einstiegskröten für 80.- die überhaupt NICHTS Taugen..zukaufen

Aber da man sich Konsequent sträubt und Blockt die PLZ und Wohnort zu nennen kann man nicht wesentlich weiterhelfen.

Anstatt mit diesen Audio Extraktoren zu arbeiten ist man mit einem Gebrauchten Yamaha RX-V 471 / 473 besser bedient.

Deinen alten Onkyo in Ebaykleinanzeigen veräussern und gut ist.

An einen der genannten YAMAHA AVRs kannst du alle HDMI Quellen anschliessen und mit einem HDMI KABEL zum Beamer gehen aber man will es ja umständlich.....

schrodldoop
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 16. Mrz 2018, 00:32
Ähhh ja, vorhandenes Gerät verscheuern und was anderes kaufen ist natürlich viel weniger umständlich als mit nem simplen Adapter für unter 20 EUR an das Gerät anzuschließen das da schon steht.
Ich hab Sachen hier rumstehen die ich seit 5 Jahren mal irgendwo verkaufen wollte und immer noch nicht gemacht habe weil mich das einstellen, kommunizieren, verschicken brutal nervt, das mache ich ganz sicher nicht mit einem Gerät das ich auch weiter nutzen kann.
Gott sei Dank habe ich von anderen Usern ja sinnvolle Vorschläge bekommen wie das ohne weiteres geht.

Ich denke ich werde mir diese Geräte mal zur Auswahl bestellen:
https://www.amazon.d...ref_=lv_ov_lig_dp_it
https://www.amazon.d...ref_=lv_ov_lig_dp_it

falls noch jemand in der Artikelbeschreibung auf etwas stößt das darauf hin weißt dass einer der beiden vermutlich ein klein bischen weniger schrottig ist als der andere - würde ich mich über einen Hinweis freuen, dann versuche ich mein Glück gleich erstmal nur mit einem.
Ich halte euch gerne auf dem laufenden ob ich bei Inbetriebname schreiend davonlaufe oder tatsächlich damit zufrieden bin - falls einer von euch eine Transformer-Nähbox kauft oder verschenkt sagt mir Bescheid dann frage ich bei der Firma mal nach Provision
Apalone
Inventar
#47 erstellt: 16. Mrz 2018, 07:32
Ist eigentlich auch völlig egal. Jeder soll sich das kaufen können, was er mag.

Was ich persönlich nie verstehen werde:
Wieso relativ viele Menschen völligen Müll kaufen, mit dem Argument, "ach ich nutze das doch nicht so häufig".

Gerade wenn ich das relativ selten nutze, ist es doch dann gerade etwas besonderes und ich ärger mich um so mehr über mangelnde Qualität.

Ich persönlich schaue in der Zeit vom Mai bis September eigentlich gar keine Filme. Dann bin ich eher draußen unterwegs.

Die Film-Anlage (v der separaten stereo-Anlage gar nicht zu sprechen) ist deutlich fünfstellig.

Ja und? WENN ich einen Film sehen will, soll es doch möglichst gut sein!!

Aber, wie sage ich es während der Nachhilfe immer wieder:

de gustibus non est disputandum...
Archangelos
Inventar
#48 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:01
Hi,

Was du anscheinend nicht verstehen willst ist das bei einem moderneren AVR dieser als HDMI UMSCHALTZENTRALE dient.

Das bedeutet wenn du die Quellen umschaltest schaltet sich Bild und der Ton dementsprechend um....

Aber bitte man will es komplizierter kein Problem.....

2 Fache Verkabelung die dann natürlich extra Geld kostet....

Die beiden Beamer sind Kernschrott

https://www.ebay-kle..._content=app_android

Lieber diesen Alten Sanyo als den Schrott den du ausgewählt hast.

frankundjan
Stammgast
#49 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:53
so ist es, die Geschmäcker sind halt verschieden.

Warum man dann nachdem die Diskussion schon längst beendet war und 3 mal abgeblitzt ist mit dem Vorschlag
gebrauchtes Equipement zu kaufen bzw. den Receiver zu ersetzen, das Ganze nochmal aufzuwärmen, ist mir völlig schleierhaft.
Das kann man dann auch als Beratungsresistenz bezeichnen. Ausserdem war die Tonwahl unangemessen (...das letzte mal von mir...ADDRESSE),
da würde ich auch auf Durchzug stellen.

Zurück zum Thema. Ich würde mir jetzt auch keine Unterhaltungselektronik bei pearl kaufen, aber nachdem Du die beiden Beispiele brachtest, fiel mir ein, das ich vor einiger Zeit bei einem Freund zu einem Fussballabend war und uns dann gemeinsam auf dem Gerät das Spiel anschauten, den er vorher bei pearl bestellte. Alle anwesenden bescheinigten ein für diese Preisklasse überdurchschnittlichen Bild, einschliesslich einem Heimkino Enthusiasten , welcher für seinen Beamer 5k ausgegeben hat.

Es ist eine Geräteklasse höher eins von den Geräten die genannt wurden mit höherer Auflösung und Lichtstärke.

https://www.pearl.de...oEAQYASABEgJZBvD_BwE
https://www.amazon.d..._product_top?ie=UTF8

Die Preisdifferenz von 200 zu 260 € ist meiner Ansicht nach relativ gering.
tss
Inventar
#50 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:14

Archangelos (Beitrag #48) schrieb:
Hi,

Was du anscheinend nicht verstehen willst ist das bei einem moderneren AVR dieser als HDMI UMSCHALTZENTRALE dient.




auch diese formulierung könnte freundlicher ausfallen und dieses ständige "geschreie" finde ich ebenfalls irritierend.
archangelos, wenn jemand nicht auf deine vorschläge eingeht, dann hat das seinen grund. dieser wird sich durch völlig unnötiges penetrantes nachbohren nicht ändern.
FirestarterXXIII
Inventar
#51 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:53

Warum man dann nachdem die Diskussion schon längst beendet war und 3 mal abgeblitzt ist mit dem Vorschlag
gebrauchtes Equipement zu kaufen bzw. den Receiver zu ersetzen, das Ganze nochmal aufzuwärmen, ist mir völlig schleierhaft. 


Ist doch nichts neues. Archangelos versucht, als gewerbliches Mitglied, beinahe in jedem Beitrag, jemandem einen Yamaha AVR anzudrehen. Egal ob sinnvoll oder nicht. Finde das auch lächerlich.


[Beitrag von FirestarterXXIII am 16. Mrz 2018, 12:55 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
bin überfordert.
kursihnikow am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  8 Beiträge
ich brauche hilfe bin überfordert
markus08101983 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  9 Beiträge
Welcher Receiver? Bin absolut überfordert!
snape2 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  2 Beiträge
Auswahl eines AVR, bin überfordert
rosenbaum am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  36 Beiträge
Einsteigersystem - überfordert - Hilfe!
Rashiel am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  159 Beiträge
Mein erstes Soundsystem umd ich bin überfordert
ol3_86 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  82 Beiträge
Welcher Receiver - Bin überfordert bei diesem ganzen Angebot!
keenzick am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  5 Beiträge
Welcher Receiver? Bin absolut überfordert!
dvdfreak1 am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  9 Beiträge
Überfordert bei 5.1 Lautsprecher Wahl
-Brazzo- am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  7 Beiträge
überfordert bei Auswahl von 2.1
PaulGratt am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedalexanapi
  • Gesamtzahl an Themen1.410.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.274

Hersteller in diesem Thread Widget schließen