Soundbar Kaufempfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
qwertz3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2018, 07:43
Hallo zusammen,

bin neu hier und würde mich gerne über einige Soundbars informieren, welches ich mir demnächst zulegen will. Ich habe Zuhause einen Samsung QE-65Q8F Fernseher stehen und wollte mir eine passende Soundanlage kaufen. Mein Budget liegt so bei maximal 1000-1200 Euro.

Zu den Anforderungen:
1. Falls Rear Boxen vorhanden sind müssen diese über Bluetooth kommunizieren (Stromanschlüsse vorhanden).
2. Ich finde die "neue" Technik Dolby Atmos ziemlich interessant und würde auch gern so ein System haben.
3. Wohne in einer ETW in einem Hochhaus. Kann also den Bass nicht 100% aufdrehen. Weswegen die Anforderungen für die anderen Effekte wie Dolby Atmos wichtiger werden.

Wollte mir eigentlich die Anlage von Samsung kaufen. Samsung HW-K950, aber der Verkäufer von MediaMarkt hat mir Bose, JBL oder Harman Kardon empfohlen, statt mir Samsung Soundbar anzulegen. Mit der Aussage, dass Samsung gute Fernseher oder Smartphones bauen, aber kein Soundanlagen Hersteller sind.

Welche Anlagen würden ihr mir in der Preisklasse und den Anforderungen empfehlen?

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare


[Beitrag von qwertz3 am 20. Jun 2018, 07:45 bearbeitet]
kobold58
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jun 2018, 07:53
Als erstes musst Du Dir selbst darüber klar werden, was Du willst. Eine Soundbar oder Dolby Atmos. Denn das schliesst sich aus. Basis für Atmos ist zunächst mal vernünftiges 5.1. Lies Dich hier mal ein.av-wiki Und eine Raumskizze und ein paar Fotos wären auch nicht schlecht.


[Beitrag von kobold58 am 20. Jun 2018, 07:54 bearbeitet]
erddees
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2018, 08:07

qwertz3 (Beitrag #1) schrieb:
1. Falls Rear Boxen vorhanden sind müssen diese über Bluetooth kommunizieren (Stromanschlüsse vorhanden).
Liegt ja an dir, ob du Rears dazu haben möchtest ... Wenn ja, dann sollte die Anbindung über WiFi laufen. Wenn du den Kauf noch abwarten kannst, dass warte noch bis zum Herbst, da bringt Yamaha Soundbars mit Musiccast-Surround auf den Markt. Subwoofer und Rears laufen da über WiFi. Preise sind noch unbekannt, dürften sich aber im Dunstkreis von Sonos/Heos bewegen.
Bei Einsatz einer Soundbar mit Rear-LS wird der Klang schon immersiver (um mal dieses schöne neue Kunstwort zu strapazieren). Allerdings ersetzt das dann immer noch keine echte Mehrkanalanlage.
Wenn man sich dessen bewusst ist und das auch so haben möchte, spricht nichts gegen die Anschaffung.

2. Ich finde die "neue" Technik Dolby Atmos ziemlich interessant und würde auch gern so ein System haben.
Das solltest du für dich erstmal ausprobieren, ob es dich überzeugt. Vor allem im Zusammenhang mit einer Soundbar halte ich den Effekt für "überschaubar". Bitte beachten: Soundbars sind Wiedergabemedien, die einen virtuellen Surroundsound produzieren. Das bedeutet, dass sie in keinem Verhältnis zu einem echten Mehrkanalsystem stehen. Analog dazu verhält es sich mit der Atmos-Funktionalität.

3. Wohne in einer ETW in einem Hochhaus. Kann also den Bass nicht 100% aufdrehen. Weswegen die Anforderungen für die anderen Effekte wie Dolby Atmos wichtiger werden.
Bässe (Subwoofer) dreht man nicht zu 100% auf, sondern nur soweit, bis sie so gerade eben wahrnehmbar sind.
qwertz3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jun 2018, 08:07
Verstehe. Werde mir dein Link gleich anschauen. Aber wie kann es eine entweder oder Auswahl sein, wenn die Samsung hwk950 beides in einem bietet. Evtl. meinst du auch damit, dass es nicht "ordentlich" ist?

Wohnzimmer:

Unbenannt
kobold58
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jun 2018, 09:38
Trenn Dich von dem Gedanken, dass die Soundbar Atmos kann. Erddees hat es schon geschrieben. Werbegags sind Werbegags. Wie ist denn die dritte Dimension vom Wohnzimmer?
The_Wall
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2018, 09:57
Ich stand vor ein paar Tagen vor dem gleichen Problem.
Habe den Samsung 65Q9FN und mich dann für die Bose Soundtouch300 mit Bass und Rear entschieden.
Was soll ich sagen,bin echt begeistert vom Klang,der Dynamik und auch den Effekten. Natürlich nicht zu vergleichen mit einer 5.1 Anlage,aber die Bose hat schon das gewisse etwas. Vor allem die Verarbeitung ist bei weitem besser,als bei einigen Konkurrenten,die nicht viel günstiger sind.
Ganz klare Kaufempfehlung.
Habe mir die LG und auch die Samsung angehört,da war nichts von Atmos zu hören oder zu spüren. Hört sich in der Werbung immer toll an, aber zuhause sieht die Welt dann doch ganz anders aus.
kobold58
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2018, 10:39
Für das Geld kriegt man schonein vernünftiges 5.1 Einsteigerset. Da muss man nicht mit Bose hantieren.
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2018, 13:06
Hm, ich lese hier gerade viel seltsames...
Erstmal, ich hab die HW-K950 selber hier bei mir rumstehen und auch wirklich sinnvoll getestet.
Und Aussagen, dass eine Soundbar virtuellen Surroundsound macht und damit Atmos nicht möglich wäre, klingen nicht besonders gut informiert.
Die HW-K950 ist ein vollwertiges 5.1.4 System und da wird bei richtigem Quellmaterial auch nichts simuliert. Da es für Dolby Atmos upfiring Effektlautsprecher besitzt, muss der Aufstellraum halt einige Bedingungen erfüllen.
Von deinen bis jetzt genannten Wünschen, würde die HW-K950 einiges erfüllen: Dolby Atmos; Subwoofer und Rears wireless. Preislich mittlerweile deutlich unter 1000 Euro zu haben.

Aber du sollst dir hier noch ein paar andere Fragen stellen:
Welche Quellgeräte und welches Quellmaterial willst du nutzen?

Auch wenn die HW-K950 durchaus ein gutes Gerät ist, kann ich diese nicht mehr eingeschränkt empfehlen.
Der normale Surroundsound (DD 5.1 und DTS 5.1) klingt zwar ok, aber es kommt dennoch mir zu wenig Räumlichkeit rüber. Das merkt man, wenn die Soundbar echtes Dolby Atmos wiedergibt. Hier spielt diese wirklich auf und klingt dann sehr räumlich und voluminös. Für eine "Soundbar" ist der räumliche Eindruck dann sehr beeindruckend, und vor allem für den Preis. Natürlich klingt ein 9.2 Receiver mit richtigen Deckenlautsprecher deutlich besser, aber kostet auch ein vielfaches und das Setup ist deutlich aufwendiger.
Aufwand und Anspruch müssen halt hinterfragt werden.
Was zudem noch gegen die Soundbar spricht, ist, dass kein Dolby Vision (Samsung halt) unterstützt wird, die HDMI-Eingänge 4K/HDR/60p nur bis YUV 4.2.0 unterstützen, generell die PCM und RGB Unterstützung schlecht ist bis gar nicht vorhanden. Kein DTS:X. Kein Onscreen-Menu mit sehr rudimentären Einstellungsmöglichkeiten (keine Distanzen und Verzögerungen einstellbar).

Aber auch hier, muss man sich immer selbst die Frage stellen, brauch ich das wirklich oder geht es auch ohne.
Je nach dem wie schnell du etwas kaufen möchtest, würde ich dir raten bis zur neuen Soundbar von Samsung zu warten: die N950.
Diese soll von einigen Kinderkrankheiten befreit sein und zumindest DTS:X unterstützen. Soll irgendwann dieses Jahr noch kommen.
Aber wie schon geschrieben, die K950 ist für den aktuellen Preis schon recht gut, wenn man mit dem einen oder anderen klar kommt.

Ich hoffe, ich konnte helfen, das Ganze etwas differenzierter zu sehen und würde generell von "schwarz-weiß"-Denken abraten und auch, dass irgendein Hersteller besser als der andere ist...
Ilyustar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jun 2018, 13:34
+1, wenn die Räumlichkeiten einigermaßen passen und du mit den Nachteilen der K950 leben kannst ist die K950 bei einem Straßenpreis von 700-800€ aufjedenfall ihr Geld wert.
qwertz3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jun 2018, 13:54
Vielen Dank erstmal für die ausführlichen Antworten.
Aktuell sehe ich mir viele Filme/Serien auf Netflix oder Amazon Prime an.
Ich bin zu unerfahren um eine Aussage zu treffen, ob ich DTS:X oder Dolby Vision brauche oder nicht.
Ilyustar
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jun 2018, 14:03
Da du vermutlich in naher Zukunft dein TV nicht upgraden wirst, kannst du wohl auf Dolby Vision verzichten. In den Genuß von Netflix & Atmos wirst du wohl nur in Kombination mit Windows/Xbox kommen.
kobold58
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jun 2018, 15:50
Soundbar und ein vollwertiges 5.1.4.. System
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jun 2018, 17:35
@Kobold58: widerlege meine Aussage mit Sachverstand und Tatsachen, dann darfst du weiter rumtrollen. Ansonsten verschone uns bitte. Es gibt schon genug Donald Trumps auf dieser Welt...

@qwertz3:
Ich vermute schwer, dass du bis jetzt ausschließlich über die internen Apps deines Q8F streamst?
Falls dem so ist, dann ist Dolby Atmos kein Thema mehr für dich. Du wirst nicht in der Lage sein, Dolby Atmos vom Q8F auf eine Soundbar oder anderes Gerät übertragen zu können.
Zudem gibt es noch keine Dolby Atmos Inhalte auf Amazon und Netflix unterstützt Atmos nur auf den LG TVs und Xbox One (S/X) + Windows 10.
Im Moment bliebe dir nur einen aktuellen W10 Rechner oder eine Xbox One zu kaufen. Ab Herbst unterstützt Apple mit dem neuen TVOS12 auch dann Dolby Atmos, so dass hier eine weitere Option hinzukommt.
Dolby Vision ist für dein TV wirklich kein Thema, da Samsung aktuell nur in Richtung HDR10+ geht.
Und um DTS:X brauchst du, wenn du hauptsächlich streamst, ebenso keine Gedanken machen. Aktuell sind mir keine Pläne bekannt, die dieses Format als Streaming-Option implemetieren.
kobold58
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Jun 2018, 20:04
Du bist hier wahrscheinlich der Obermacker.
qwertz3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jun 2018, 10:13
Zum Thema Dolby Atmos habe ich auch ein Fire Tv am Fernseher angeschlossen und gelesen, dass dieser Dolby Atmos unterstützt.

Fire Tv

Hat jemand Erfahrung mit Soundbars von der Marke Teufel?
Swissbit
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Jun 2018, 11:01
Ich habe eine Q7F TV, die K-950 Soundbar sowie eine NVidia Shield an der Soundbar angeschlossen im Einsatz.

Über die Shield streame ich via die Plex App all mein Content zur Soundbar und damit zum TV. Damit habe ich bisher nur beste Erfahrungen machen können.

Sowohl Atmos wie auch DD 5.1 und DTS tönen wirklich sehr sehr gut über die K-950. Entgegen vieler Kommenare hier tönen bei mir auch die "normalen" Surround-Format (Dolby Digital und DTS im 5.1 Setup oder höher) auch sehr gut mit genügend Bass und guter Ortbarkeit der Surround-Effekten (vor allem von den Rears). Mit Atmos hat man dann noch eine Spur besseren Klang, je nach Quellmaterial natürlich.

Teufel kenne ich vor allem von den klassischen Home Cinema Lautsprechern und den Kopfhörern. Diese tönen extrem gut (aus meiner Warte gesehen). Ob die Soundbars ebenfalls klanglich vorne mitspielen, kann ich leider nicht beurteilen. Meines Wissens hat Teufel aber keine Soundbars im Angebot mit dedizierten Rears (und simulieren damit den Raumklang nur).
kobold58
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Jun 2018, 12:38
Du hast zwei Bemerkungen in Klammern gesetzt.Und das sind die wichtigsten Aussagen: Aus Deiner Warte gesehen, weil Du wahrscheinlich nicht andres kennst, und die Rears, denn die stehen zum Hörplatz vermutlich richtig.
Swissbit
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jun 2018, 13:36
Doch, ich habe und kenne noch folgendes (beinahe 20 Jahre alt!):

- Ein Yamaha AV-Verstärker, der Dolby Digital 5.1 und DST 5.1 konnte (und heute noch kann): DSP-A1
- Ein Home-Cinema-Lautsprecherset von Teufel: Theater 10

Klanglich eine absolute Wucht (Klangverlauf über alle Frequenzen, Klang-Details, Tiefgang der Subwoofer ohne zu Dröhnen etc.)

Dieses Equipment hatte seinerzeit ein Mehrfaches der Samsung SB gekostet, hat kein HDMI, kein HD/4K, von HiRes-Formaten oder Atmos ganz zu schweigen.

Für das Wohnzimmer finde ich jedoch die K950 von Samsung sowohl optisch wie auch klanglich wirklich gut für ihren Preis.

Da jetzt dann aber die N950 herauskommt (Nachfolge-Modell von K950), welche auch DTS:X kann, würde ich natürlich auf dieses Modell warten, wobei der Preis noch nicht bekannt ist.
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Jun 2018, 13:51
@qwertz3:
Laut Beschreibung unterstütz das Fire TV zwar Dolby Atmos, aber Amazon bietet leider keinen Inhalt damit an.
Über dein aktuelles Setup (TV und Quellmaterial) wirst du kein Dolby Atmos erreichen können.
Swissbit
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Jun 2018, 14:01
Wird wohl bei Amazon gleich sein wie bei Netflix: Hier bräuchte man eine XBox oder einen Win10 PC. Auf meiner Shield wird aktuell weder bei Amazon noch Netflix Atmos unterstützt (nicht, dass die Shield kein Atmos ausgeben bzw. streamen könnte).

Wird sich vielleicht in naher Zukunft ändern; wünschenswert wäre es jedenfalls!
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jun 2018, 16:58
Leider gibt es bei Amazon keine Dokumentation oder sonstige Infos bzgl. Atmos.
Dieses Thema wurde hier im Forum schon öfters diskutiert, aber keiner scheint über Amazon irgendein Atmos Signal empfangen zu haben.
Das mit der Xbox One/W10 ist halt so eine Sache, die sehr intransparent ist. Im Prinzip kann ich mit der auch aus einem Mono-File einen Atmos-Sound machen. Die wandelt ja alles um, wenn ich das möchte.
Von daher kann sich hier alles an Qualitäten verstecken, denn es wird ja "hochgerechnet".
Ilyustar
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jun 2018, 05:44

Swissbit (Beitrag #16) schrieb:

Sowohl Atmos wie auch DD 5.1 und DTS tönen wirklich sehr sehr gut über die K-950. Entgegen vieler Kommenare hier tönen bei mir auch die "normalen" Surround-Format (Dolby Digital und DTS im 5.1 Setup oder höher) auch sehr gut mit genügend Bass und guter Ortbarkeit der Surround-Effekten (vor allem von den Rears).

Ich habe das gleiche Setup betrieben und gehöre zur Fraktion die unzufrieden mit den Rears im 5.1 Betrieb war. Bestes Beispiel dafür war der neue Star Wars Streifen, deutsche DD+ 7.1 Spur, bei etwa 7-8 Minuten wenn die Rebellen angreifen. Zu Beginn der Kampfs gehts direkt chaotisch los und man hört diverse Funksprüche der einzelnen Fighter auf den Rears. Mit der K950 war es mir nicht möglich zu differenzieren was da gesprochen wird, nur das gesprochen wird. Habe gestern meine Dali Pico in Betrieb genommen und getestet ob das immernoch so ist: Nein, man hört was sie sagen.

Die N950 wirds sich wohl frühestens zum Weihnachtsgeschäft mit Samsung-Aktion lohnen.. sie startet bestimmt mindestens bei 1600..


[Beitrag von Ilyustar am 22. Jun 2018, 05:45 bearbeitet]
qwertz3
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Jun 2018, 10:35
Hallo,

war heute im MediaMarkt (andere Filiale) und diese hatten die Sony HT-ZF9 da zum Testen. Ich muss sagen, dass die Soundbar hat mich ziemlich überzeugt hat.

Sony HT-ZF9 3.1-Kanal Dolby Atmos/DTS:X Soundbar Link

Sony SAZ9R Kabelloser Rear-Rücklautsprecher fürHT-ZF9 Soundbar Link

Im Gegensatz zu Samsung HWK950 kann die hier auch dts:x

Kann jemand zu der Soundbar von Sony etwas sagen?
Oder einen direkten Vergleich zu der Soundbar von Samsung?
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Jun 2018, 16:04
Ein großer Unterschied der Sony HT-ZF9 zur K950 ist, dass sie keine wirklichen Effektlautsprecher hat.
Bei der Sony Variante wird der 3D-Klang diesmal wirklich nur virtuell erzeugt, im Gegensatz zur Samsung mit ihren 4 upfiring Lautsprechern.
Aber von deinem Setup her würde ich den Fokus nicht allzu sehr auf den 3D-Sound legen, außer du planst etwas zu verändern.
Klanglich kann ich nur K950 beurteilen, die Sony HT-ZF9 habe ich selbst nie gehört.
Technisch würde ich die Sony HT-ZF9 besser einschätzen, da sie neuer ist und DTS:X unterstützt und vermutlich insgesamt bessere Bedienung hat mit etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten. Scheint auch insgesamt stabiler zu laufen.
Was jetzt noch etwas schwierig abzuschätzen ist, ist die HDR10+ Unterstützung seitens Sony. Aktuell legt Sony den Fokus auf Dolby Vision, Samsung auf HDR10+.
Da du einen Samsung TV hast und dieser HDR10+ unterstützt, könnte es hier bei externen Zuspielern mit der Sony Soundbar passieren, dass du auf HDR10+ verzichten musst.
Die K950 ist hier ganz raus, da vermutlich keine Updates weder für das eine noch das andere geplant sind. Die N950 steht ja neues Modell unmittelbar bevor.
Preislich dürftest du die K950 etwas billiger als die Sony (+Rears) bekommen, aber auch die Sony wird teilweise schon mit Sonderpreisen angeboten.
Für weitere Details würde ich dir raten, die jeweiligen Unterforen zu den jeweiligen Soundbars mal zu überfliegen.
Hier haben etliche schon ihre Erfahrungsberichte zu den Soundbars geschrieben, die sie auch wirklich zu Hause stehen haben oder hatten. Beim überfliegen der Einträge zu der Sony HT-ZF9 habe ich insgesamt viel Positives gelesen und tendenziell etwas besser als die K950, die ja mit den Rears oft viele Schwierigkeiten macht (Verbindungsprobleme, zu leise, Rauschen, welche ich aber selbst nie beobachtet habe->eventuell Serienstreuung).
kobold58
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Jun 2018, 16:27
Ich weiß nicht, was Du hier immer von Dolby Vision und HDR10 faselst. Das hat was mit der Bildwiedergabe, aber nichts mit dem Ton zu tun.
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Jun 2018, 17:44
@Kobold58:
Ich weiß nicht, was du hast, aber du hast anscheinend von der Sache null Ahnung. Keiner deiner Beiträge hat hier irgendeinem weitergeholfen bzw. den Ansatz irgendeines Verständnisses gezeigt. Vom Benehmen und Sprache ganz zu schweigen.
Tut mir Leid, Setzen!, Sechs!.


[Beitrag von Legat_Damar am 23. Jun 2018, 17:46 bearbeitet]
kobold58
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Jun 2018, 20:45
Na schade, aber Deine Beiträge sind noch mehr von sachlicher Richtigkeit entfernt als meine. Und die Null Ahnung hast wohl eher Du. Den Rest spare ich mir.


[Beitrag von kobold58 am 23. Jun 2018, 20:46 bearbeitet]
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Jun 2018, 21:21
Oje, noch mehr verbaler Durchfall.
Wenn du so großspurig daher reden kannst, dann lass uns mal an deinem Wissen und deinem Erfahrungsschatz teilhaben.
Jetzt hast du erneut die Chance, hier die Fehler in meinen Beiträgen aufzulisten und zu verbessern. Nur zu, hab keine Scheu.
Ich habe keine Probleme, wenn ich etwas falsches erzählt habe und mich dann jemand korrigiert. Man lernt ja nie aus.
Also auf geht`s Kobold58 und nebenbei könntest du auch dem Themenersteller bei seiner Kaufentscheidung weiterhelfen. Das hast du ja bisher schon so erfolgreich gemacht.
black_eagle
Inventar
#29 erstellt: 08. Aug 2018, 20:25
Was für ein Kindergarten.

Ich denke mal, wenn man einen externen zuspieler hat muss die soundbar/AVR dolby Vision bzw. HDR 10+ durchschleifen können, sonst hast du im schlimmsten Fall kein Bild, bzw. Kein HDR. Und wir alle wissen, dass atmos und HD Sound über HDMI übertragen wird.

So wie ich es verstehe, kann nur lg tv über hdmi arc atmos übertragen, also ist es schon wichtig ob dv oder hdr10+ hat.

Aktuell bin ich selber nach der Suche auf eine Alternative zum Lautsprecher setup. Mein Klipsch 7. 2 habe ich verkauft, und aktuell nur ein 2.1 für den PC per Kopfhörer Ausgang angeschlossen...

Eine soundbar mit firering Lautsprecher für die decken Effekte Suche ich auch, was ist mit der st5000 von Sony zu halten?
qwertz3
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Aug 2018, 07:32
Ich bin schon seit einem Monat auf der Suche glaube ich, aber bisher habe ich von der ST5000 nichts gutes gelesen was die Firing (Atmos) Effekte angeht. Sound Leistungstechnisch ist der wohl sehr gut, aber nicht was die Atmos Effekte angeht.

Es soll wohl die Tage/Wochen die neue High-End Soundbar von Samsung vorgestellt werden. Die Samsung HW-N950 / N850. Warte auf diese Soundbar für meine Entscheidung.

https://www.amazon.c...ords=samsung+hw-n950


[Beitrag von qwertz3 am 09. Aug 2018, 07:42 bearbeitet]
black_eagle
Inventar
#31 erstellt: 09. Aug 2018, 18:24
Ich hab mir ja letztens den Sony xf9005 in 65 für schlappe 1500 geschossen, und der kann ja jetzt Dolby Vision. Da bietet sich Jetzt ein Apple TV 4K, was ja sowohl Dolby Vision als auch Dolby Atmos kann. Nur wie würde man in den Genuss von beiden kommen? Kann der tv über hdmi arc Dolby atmos als bitstream ausgeben?

Oder braucht man ein hdmi Splitter? Erst dann kann ich mir Gedanken für welche der soundboards ich mich entscheide,

Jannina der n950 bin ich auch sehr angetan. Nur das Dolby Vision Problem macht mir Sorgen...
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Aug 2018, 21:03
Die Dolby Vision/Atmos und demnächst HDR10+ Problematik hab ich hier ja schon öfters erwähnt.
Ich hab einen XE93 und auch ATV 4k zusammen mit der K950 und werde DV und Atmos nicht kombinieren können. Ab Herbst werde ich mich dann wohl für eine Variante entscheiden müssen oder irgendwas verändern müssen.
Vermutlich wird der Nachfolger N950 ebenso kein DV unterstützen, da Samsung auf sein eigenes Format HDR10+ setzt.
Der XF90 unterstützt kein Atmos über ARC und ob die N950 den neuen eARC Standard unterstützt, ist noch nicht bekannt. Aber letztendlich müssen beide Geräte es unterstützen. Von daher braucht man bei solch einer Konstellation ein Gerät wie den HDFury AVR key.
black_eagle
Inventar
#33 erstellt: 09. Aug 2018, 21:21
Oder sb die im unseren Fall Dolby Vision durchschleift, wie z.b. Die hat zf9.
Legat_Damar
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 10. Aug 2018, 05:25
Die Sony Soundbars kamen für mich nicht in Frage, da diese keine wirklichen Effektlautsprecher (upfiring) haben und theoretisch nur ein 7.1.2. simulieren. Wobei die "7" auch nicht ernst zu nehmen sind.
Die Samsung Soundbars dagegen haben dagegen richtige upfiring Lautsprecher und das auch in den Rear-Speakern. Also ein 5.1.4. System ohne virtuelles Gedöhns. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal seitens Samsung und verstehe nicht, warum die anderen Hersteller da nicht mitziehen.
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich bei der Soundbar bleiben soll, oder nicht doch wieder zurück zu einem vollwertigen AVR zurückgehen soll. Habe eigentlich zu viele Geräte für die Anschlussmöglichkeiten und natürlich die DV/Atmos/DTS:X Problematik. Da würde es schon Sinn machen, aber ich warte noch die Ganze HDMI 2.1 Kacke ab. Mal schauen, was auf der IFA noch so geht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos Soundbar Voraussetzungen?
Ehnoah am 10.09.2018  –  Letzte Antwort am 11.09.2018  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Soundbar
S3-Tom am 28.09.2020  –  Letzte Antwort am 17.10.2020  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Soundanlage zum Samsung Qled TV
Ventrue01 am 02.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.08.2017  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung einer Soundbar?
Jeffri am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  2 Beiträge
Soundbar Kaufempfehlung KEF & Harman Kardon
Castors am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  2 Beiträge
SAMSUNG Soundbar(HW-F350). Kaufempfehlung ?
FAQ657 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung zu Soundbars
chrisso1212 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Klipsch (später Dolby Atmos)
Thandrasil am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  7 Beiträge
welches Konzept - Verstärker / aktiv Boxen / Soundbar
-running am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
Neue Anlage 1000 -1200 Euro
boltdasher am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwanscchi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.794

Hersteller in diesem Thread Widget schließen