Tausch des Teufel "Aktiv-Subwoofer CM 2014 SW"

+A -A
Autor
Beitrag
timmeeeyak
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2019, 07:43
Hallo liebe Community,

ich habe bisher das Teufel System Concept E in der Superior Edition in meinem Heimkino genutzt.
Link: https://www.teufel.d...-p15603.html?lang=de

Der Downfire-Subwoofer ist für die neue Wohnung leider überdimensioniert und wirklich zufrieden war ich mit dem verwaschenen Bass nie. Viel zu brummig und in der niedrigen Einstellung die ich fahren muss ohne Biss. Auch die Nachbarn sind nicht begeistert: Ich habe den Subwoofer bereits mit Spikes auf eine Platte mit Gummimatte gestellt, jedoch ist der Bass selbst auf der niedrigst möglichen Einstellung immernoch gut wahrnehmbar in den Wohnungen über und unter mir zu hören.

Gerne würde ich die Subwoofer/Receiver-Kombination tauschen jedoch die Säulen-Lautsprecher der Columna-Serie behalten, damit ich nicht das komplette System neu kaufen muss. Ich habe mir bereits den "Das "Unter-900€-Surround-Set""-Thread angesehen und hier einige Vorschläge ausmachen können. Ist es sinnig, hier einfach auf die Lautsprecher zu verzichten und einen der vorgeschlagenen Sub & Receiver zu kaufen?

Das Zimmer ist ca. 28qm groß, der Bereich um den Fernseher ca 10m²:

56673357_371829583673498_8623955713055824458_n

Lieben Dank!
erddees
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2019, 09:39
Als erstes sollte der SW mal aus der Ecke raus! Besser an eine langen Wand aufstellen, z.B. zwischen die Haupt-LS. Das vermindert (beseitigt ggf. sogar) das Dröhnen. Dann würde ich es mal mit einer kompletten Neueinmessung des Systems versuchen. Ein gutes AVR-Einmesssystem bewirkt da auch schon allerhand. Was ist das denn für ein AVR?
Ist das alles ohne Erfolg oder das Ergebnis entspricht nach wie vor nicht deinen Vorstellungen, kannst du natürlich einen neuen SW oder einen neuen AVR oder sogar beides anschaffen. Ob das dann bei unveränderter Aufstellsituation erfolgreich sein wird, kann man beim besten Willen nicht sagen. Ich denke aber: eher nicht.

Meiner Ansicht nach wird der Austausch des kompletten LS-Systems das beste Ergebnis erzielen. Da spart man sich ggf. auch die Neuanschaffung des AVR. Eines ist mal klar: du wirst dich wundern, was der "alte" AVR alles mit einem neuen, klangstarken Lautsprechersystem anstellen kann ...

Auch wenn du auf die schlanke Fraktion stehst, verabschiede dich davon. Analog zur alten Schrauberweisheit "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen ..." gilt das auch hier: je mehr Volumen das LS-Gehäuse aufweist, desto mehr Klang entsteht ... natürlich nicht allein, auch die Raumakustik hat Einfluss auf den Klang.
Was da konkret in Frage kommen könnte, hängt von deinen Vorlieben ab. Deshalb ist hier dringend der Gang zum örtlichen Händler angesagt, um dort die Objekte der Begierde auszuprobieren. Stichwort Probehören.
haumti
Inventar
#3 erstellt: 25. Sep 2019, 09:46
Die Säulen LS ohne den Baß klingen leider nach nix da ihnen einfach die Membran-Fläche fehlt.
Die zu behalten macht kaum Sinn.

Insgesamt erscheint es so als sei die Wohnung mit vielen harten Flächen und dazu noch hellhörig.
Hört man einen Nachhall wenn man in die Hände klatscht ?

Wenn die Wohnung noch bis 80er gebaut wurde könnte es sein das sie nicht entkoppelt ist.
Dann hört man den Bass vom Keller bis zu Dachboden.

Wenn der Sub Brummig klingt ist es oft ein falscher Platz gewählt.
Du müsstest die Sub Kriechmethode probieren.
Sub auf den Hörplatz stellen und am Boden kriechen und hören wo der Bass am stärksten ist.

Gehe ich richtig mit der Annahme das es keinen AVR gibt und alles über das Teufel-System läuft ?

Gruß
Alex


[Beitrag von haumti am 25. Sep 2019, 09:50 bearbeitet]
timmeeeyak
Neuling
#4 erstellt: 25. Sep 2019, 10:18
Erst einmal vielen Dank für eure Antworten!


Als erstes sollte der SW mal aus der Ecke raus! Besser an eine langen Wand aufstellen, z.B. zwischen die Haupt-LS. Das vermindert (beseitigt ggf. sogar) das Dröhnen.


Zwischen die Haupt-LS? Also in die Mitte? Das wird leider nicht möglich sein. Ich könnte den Lautsprecher aber rechts neben den Fernseher stellen - die Wand geht auf der rechten Seite noch ca. 3 Meter weiter.


Dann würde ich es mal mit einer kompletten Neueinmessung des Systems versuchen. Ein gutes AVR-Einmesssystem bewirkt da auch schon allerhand. Was ist das denn für ein AVR?


Der Receiver ist in den Subwoofer integriert - hier gibt es bis auf die Lautstärke von Sub und den einzelnen Kanälen aber keine Möglichkeit weitere Einstellungen vorzunehmen. Gibt es hier Möglichkeit für mich, das anders zu bewerkstelligen?


Auch wenn du auf die schlanke Fraktion stehst, verabschiede dich davon. Analog zur alten Schrauberweisheit "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen ..." gilt das auch hier


Verstehe. Schade, mit der Klarheit der Säulen war ich eigentlich recht zufrieden - aber wenn das das Problem darstellt, lasse ich mich gerne auf andere Lautsprecher ein!


Die Säulen LS ohne den Baß klingen leider nach nix da ihnen einfach die Membran-Fläche fehlt.
Die zu behalten macht kaum Sinn. Insgesamt erscheint es so als sei die Wohnung mit vielen harten Flächen und dazu noch hellhörig. Hört man einen Nachhall wenn man in die Hände klatscht ?


Das ist mir bewusst - daher würde ich auch auf einen anderen Subwoofer umsteigen, sollte ich den Alten ultimativ ersetzen. Die Deckenhöhe beträgt 3,30m. Ein kleiner Hall ist beim Klatschen wahrnehmbar.


Wenn die Wohnung noch bis 80er gebaut wurde könnte es sein das sie nicht entkoppelt ist.
Dann hört man den Bass vom Keller bis zu Dachboden.


Die Wohnung befindet sich in einem Altbau. Leider kann es gut sein, dass diese nicht entkoppelt ist.


Sub auf den Hörplatz stellen und am Boden kriechen und hören wo der Bass am stärksten ist.


Und wenn ich den Platz gefunden habe, an dem der Bass am stärksten zu hören ist?


Gehe ich richtig mit der Annahme das es keinen AVR gibt und alles über das Teufel-System läuft ?


Ja. Der AVR ist in dem Subwoofer integriert.
erddees
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2019, 10:32
Unter diesen Umständen würde ich komplett ersetzen: AVR mit neuem 5.1-LS-Set. Kostenpunkt ca. ein 1000er, eher ein bisschen mehr.
Guckst nach dem Denon AVR X1500H mit sehr gutem Einmesssystem. Der kann zwar mehr als 5.1 und ist üppigst ausgestattet, bietet aber derzeit ein unschlagbares P/L-Verhältnis. Lautsprecher nach persönlichem Hörgeschmack aussuchen.
timmeeeyak
Neuling
#6 erstellt: 25. Sep 2019, 10:38

Unter diesen Umständen würde ich komplett ersetzen: AVR mit neuem 5.1-LS-Set. Kostenpunkt ca. ein 1000er, eher ein bisschen mehr.


Alles klar. Eine Anschaffung dieser Größenordnung werde ich auf Anfang des nächsten Jahres schieben müssen. Bis dahin würde ein Umstellen des Sub die einzige Möglichkeit darstellen, bei den bestehenden Problemen einzulenken, richtig?


[Beitrag von timmeeeyak am 25. Sep 2019, 10:43 bearbeitet]
erddees
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2019, 11:21
Korrekt. Stell den SW rechts neben das Board und dann die beiden Säulen links und rechts in einigermaßen gleichem Abstand zu Bildbetrachtungsmitte. Das sollte im überbetonten Bassbereich (hoffentlich) schon Entlastung bringen und als Übergang ist das auch vertretbar. Wenn genug Pulver verfügbar ist kannst du dich mit dem Plan der Neuanschaffung erneut befassen.

Bei Lautsprechersystemen ist das eigentlich nicht der Fall (der Wechselintervall von Modell zu Modell erheblich länger), bei den AVR ist das bei vielen Herstellern jedes Jahr. Da lohnt es sich immer nach einem "Vorgängermodell" Ausschau zu halten. Die können in der Regel nichts weniger als das Aktuelle, sind dafür wesentlich günstiger zu bekommen. Beispiel: Denon AVR X1500H (ca. 330 €) <-> X1600H (ca. 500 €)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Tausch von Teufel 2000 SW auf M 4500
chucknet am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  2 Beiträge
Aktiv-Subwoofer bis 500?
FromOakland am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  15 Beiträge
Teufel t 1000 sw oder Teufel t 2000 sw
Bestside am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  5 Beiträge
Aktiv Subwoofer gesucht. Aber welchen ?
*Sprinter* am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  4 Beiträge
Subwoofer A 610 SW von Teufel
affe am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  5 Beiträge
Aktiv Subwoofer eigenbau
Joe93 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Welcher TEUFEL SUBWOOFER ist der Bessere?
*Guenther* am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  53 Beiträge
Aktiv Subwoofer
Kronkorken am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  3 Beiträge
Aktiv Subwoofer
Dennis_1627 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  8 Beiträge
Teufel Ultima Surround + S 5000 SW?
Conker94 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.399 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedsadada
  • Gesamtzahl an Themen1.456.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.700.897

Hersteller in diesem Thread Widget schließen