Bluerayplayer für Sonos Beam

+A -A
Autor
Beitrag
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jun 2020, 12:18
Hallo zusammen,

Ich suche wohl die eierlegende Wollmilchsau. Ich habe die Sonos Beam, die nur einen HDMI Eingang hat. Zur Zeit ist der Fernseher angeschlossen. Nun möchte ich relativ unkompliziert auch CDs über die die Beam abspielen.

Damit es so funktioniert, wie ich es gerne hätte, müßte der Ton vom Fernseher an den Blueray-Player geleitet werden. Der Bluerayplayer müßte wiederum per HDMI Mit der Sonos Beam verbunden werden. So sollten einerseits CDs über die Beam abspielbar sein und auch der Ton vom Fernseher.

So zumindest meine Theorie als unbedarfter Ahnungsloser

Es muss im Prinzip auch kein Bluerayplayer sein, Hauptsache das Gerät kann CDs abspielen und den Ton vom Fernseher an die Beam weiterleiten.

Gibt es dafür eine Lösung?

Danke für die Aufmerksamkeit. Sollte es einen entsprechenden Thread bereits geben, bitte ich um Entschuldigung.

Viele Grüße, Andreas
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2020, 12:56
Der HDMI "Eingang" vom Sonos ist ein ARC Eingang, und somit eigentlich ein Ausgang. Das wird nur über den TV gehen, sprich, der TV muss immer an sein beim CD hören. So eine SONOS Beam ist halt keine Stereoanlage.
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Jun 2020, 13:36
Hmmmm....ich da halt wirklich ein Noob. Bei der Beam liegt ein Adapter von SPDIF auf HDMI. Da wäre noch meine Idee gewesen, den Player über den SPDIF Ausgang mit der Beam zu verbinden.
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2020, 13:48
Das geht natürlich, nur was machst Du dann mit dem TV?
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Jun 2020, 13:54
Ich weiß...verzweifelt lachweinlach. Dafür müßte dann der Player auch einen HDMI ARC Anschluss haben, wenn ich das richtig verstehe.

Ich habe hier ein Cocktail X14 mit BT Empfänger. Ich habe es geschafft, den Ton des Fernsehers per BT an die X14 weiterzuleiten. Nur habe ich mit der gerade ganz andere Probleme bezüglich Instabilität, die ich versuche, mit dem Support auszudiskutieren.

Wenn ich alternativ einen Player mit BT Empfänger wählen könnte....(?)
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2020, 14:00
HDMI ARC gibts nur am TV.
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Jun 2020, 14:35
Ok....neuer Denkansatz. HDMI ARC am TV mit HDMI Anschluss des Blue Ray Players verbinden und diesen dann per SPDIF (EDIT: mit Hilfe des Adapters) mit der Sonos Beam?

Schlagt mich gerne, wenn ich nur noch Unsinn von mir gebe.


[Beitrag von Koschibaer am 16. Jun 2020, 14:49 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2020, 16:02
a) es heisst Blu-ray ohne E
b) Player via HDMI an TV und TV via HDMI ACR an die Soundbar
muß halt immer der TV laufen wenn Du CD hörst
c) welchen TV hast Du? 4k? weil dann wäre ein UHD Plyayer ggf. eine sinvolle Investition
d) optional ein HDMI Switch mit Audioextraktion und HDMI ARC Support


[Beitrag von XN04113 am 16. Jun 2020, 16:03 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2020, 16:25
Ich würde da auf jeden Fall einen Player nehmen der DTS zu DD wandeln kann wie die Samsung Teile
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2020, 16:56

Koschibaer (Beitrag #7) schrieb:


Schlagt mich gerne, wenn ich nur noch Unsinn von mir gebe. :X



Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Jun 2020, 18:48
Danke erstmal für die rege Hilfestellung, die ihr gebt. Das habe ich ehrlich gesagt, nicht so erwartet

Meine Idee, den Blu-Ray Player und Fernseher per HDMI zu verbinden und den Blu-Ray Player mit der Soundbar per SPDIF, würde also nicht zum gewünschten Ergebnis führen.
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 16. Jun 2020, 19:29
Da die Sonos Beam nur einen HDMI Eingang hat, gibt es in dem Fall nur die Variante über den TV.

BDP HDMI > TV HDMI Eingang
TV HDMI ARC > Sonos Beam HDMI Eingang

Bei der Konkurrenz ist das in der Regel besser gelöst und das erlaubt dem Nutzer mehr Flexibilität.

Da eine Soundbar sich mMn aber nur bedingt zum Musik hören eignet, habe ich das Thema "exklusiver" gelöst.
Bei mir ist der TV per "HDMI ARC" mit dem Sonos AMP verbunden, der BDP/CD ist analog am Eingang des AMP
angeschlossen, durch die Verwendung externer "hochwertiger" LS ist das klangliche Endergebnis ein anderes.

Die LS kann man bei Bedarf noch um den Sonos Sub oder jeden anderen Aktiv Subwoofer erweitern.
Die Übergangsfrequenz (LS-Subwoofer) lässt sich zu dem beim Sonos AMP im Menü flexibel einstellen.
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Jun 2020, 19:47
Ok Dann habe ich es jetzt kapiert. Ich werde mir Gedanken machen, wie ich es löse. Ich habe natürlich nicht nur die Soundbar. Der Sub und zwei One sind ebenfalls angeschlossen.
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2020, 05:07
Das ändert ja nichts an der Situation...

Es gibt meiner Ansicht nach drei Möglichkeiten für dich, entweder bei Sonos bleiben und den AMP kaufen,
den Sub und die One kannst du auch mit dem Sonos AMP verbinden und zu einem 4.1 System ausbauen.

Möglichkeit zwei, wenn es eine Soundbar sein muss, aus welchen Gründen auch immer, Sonos verkaufen
und ein Modell holen, das mehr Flexibilität bei den Anschlüssen bietet, wie z.B. die Bluesound Soundbar 2i.

Dritte Variante, auf die CD Zuspielung verzichten bzw. den TV als Schaltzentrale nutzen.
Rascas
Inventar
#15 erstellt: 17. Jun 2020, 05:23
Man könnte auch mit einem HDMI-Switch arbeiten...

HDMI-Switch.

Der Link ist das erstbeste Gerät, was ich dazu gefunden habe... Damit sollte es möglich sein, zwei Geräte (TV, BluRay-Player) anzuschliessen. Hat der BlueRay Player 2 HDMI-Ausgänge? Dann einen mit dem Fernseher verbinden und den zweiten an den Switch. Eventuell im Menü einstellen, an welchem HDMI-Ausgang Bild und/oder Ton anliegen soll.

Und vom Switch in die Sonos-Bar.

Das einzige aufwendige dabei: Man muss manuell am Switch zwischen den HDMI-Tonlieferanten (TV, BDP) umschalten.

Für das Geld würde ich das zumindest mal probieren. Geräte ersetzen kann man immer noch...
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 17. Jun 2020, 05:25
und der Switch kann ARC
Rascas
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2020, 05:33
Da er bidirektional funktioniert und eigentlich ein simpler "Schalter" ist, sollte das funktionieren. Das käme sicherlich auf einen Versuch an. Wie gesagt: erst mal günstiger als ein Gerätetausch.

Ergänzung: In einer "Kauf-Kritik" wird beschrieben, dass ARC mit dem Switch funktioniert.


[Beitrag von Rascas am 17. Jun 2020, 05:36 bearbeitet]
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Jun 2020, 10:01
Nochmal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und Lösungsansätze. Ich werde in mich gehen, welche für meine Bedürfnisse die sinnvollste ist. Über die (letztlich erfolgreiche) Lösung werde ich gerne berichten, wenn ihr es wünscht.

Da es vornehmlich um das Abspielen von CDs gehen soll und weniger um das Abspielen von BD, liebäugle ich mit dem SONOS Amp. Dazu werde ich aber den entsprechenden Fachhändler detailliert mit meinen Anforderungen „bombardieren“.

Mir als Noob habt ihr in soweit schon sehr geholfen, als dass ich nun ein etwas besseres Verständnis zu den Begrifflichkeiten und den Funktionen bekommen habe. Und das, ohne Überheblichkeit, was ich schon anders erleben durfte.

Viele Grüße, Andreas
sealpin
Inventar
#19 erstellt: 17. Jun 2020, 10:17
Wenn es primär um das Anspielen von CD geht, dann mal ein gänzlich anderer Ansatz:
alle CDs digitalisieren (idealerweise als FLAC da lossless) und im Netzwerk als Dateifreigabe zur Verfügung stellen.
Da reicht u.U. schon ein USB Stick an einer fritz!Box.
Abspielen dann direkt über SONOS aus dem Netzwerk.

Vorteil: keinerlei Probleme mit irgendwelchen Anschlüssen per Kabel und der Fernseher kann auch aus bleiben bei Musikwiedergabe .

Howzat?

Ciao
sealpin
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 17. Jun 2020, 10:19
Ich würde auch die CD´s aussortieren
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Jun 2020, 10:26
Da kommt leider wieder meine Frau ins Spiel, die Bedienung über Smartphones nicht mag. Ich hatte aus diesem Grund von Cocktail die X14 geholt, um diese einzubinden. Nur wie es der Teufel will, ist diese bei uns sehr unstabil, obwohl ich mich an die Empfehlungen des dortigen Forums gehalten habe, was die Hardwareausstattung angeht.

Ich habe dem Support die Chance gegeben, das Problem mit mir gemeinsam zu lösen. Aber das läuft sehr träge: Alle 24h bekomme ich einen Hinweis und Fragen, die ich schon zuvor beantwortet habe. Wenn das so weiter geht, steht die X14 hier noch ein Jahr ohne Nutzung.

Daher erstmal wieder alles auf Anfang stellen im Kopf und auf möglichst bewährte Komponenten setzen.
sealpin
Inventar
#22 erstellt: 17. Jun 2020, 10:50
Dann stelle ich es aber mal in Frage, ob SONOS da der richtige Hersteller ist. Auch die SONOS Komponenten bedient mla doch per App und wenn Du etwas von SONOS nur am TV nutzt, dann gibt es sicherliche passendere und günstigere Alternativen.

Just my 2 cents...
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 17. Jun 2020, 11:31
Laut Händler muss der Port per App in das Sonos System eingebunden werden. Die Bedienung selbst soll über den CD Player selbst erfolgen.
sealpin
Inventar
#24 erstellt: 17. Jun 2020, 11:49
Auch die Lautstärke?
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 17. Jun 2020, 12:12
Das sicherlich nicht. Wobei wir die Lautstärke selbst selten nachregeln. Ich selbst nutze ja die Sonos App für Zugriff auf Deezer. Meine Frau möchte halt „oldschool“ die CDs in die Hand nehmen, einlegen und Abspielen. Ich bin jetzt zumindest schon soweit bei ihr, dass ich simultan die CDs auf ein Netzlaufwerk abspeichern werde, um diese dann per Sonos App abspielen zu können.

Edit: letztlich wird meine Frau einen Tod sterben müssen.


[Beitrag von Koschibaer am 17. Jun 2020, 12:16 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#26 erstellt: 17. Jun 2020, 13:10
Morbider letzter Satz ... aber ich verstehe, was Du meinst
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 17. Jun 2020, 13:27
Ich liebe meine Frau über alles , aber ich kann halt auch nur mit dem arbeiten, was wir haben. Und sie wollte unbedingt Sonos - wegen.......der Optik
dejavu1712
Inventar
#28 erstellt: 17. Jun 2020, 13:46

Koschibaer (Beitrag #23) schrieb:

Laut Händler muss der Port per App in das Sonos System eingebunden werden.


Was willst du denn jetzt mit dem Sonos Port?

Also ich habe Sonos wegen dem Bedienkonzept und der umfangreichen Möglichkeiten
bzgl. Multiroom vor vielen Jahren in meinem Haus installiert, nicht auf Grund der Optik.

Und jetzt soll die Handhabung Oldschool sein, wie auch immer, jeder tickt halt anders.....

Und die "Soundbars" der Marke (gilt allerdings auch für viele andere) halte ich persönlich
für die schwächsten Komponenten im gesamten Programm, aber das kommt halt auch
immer auf die jeweiligen Ansprüche an, um den TV Ton aufzupeppen reicht es allemal.
Koschibaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 17. Jun 2020, 13:59
Nach Optik aussuchen ist nicht gleichbedeutend mit „Qualität ist egal“. Ich bin mit Sonos durchaus zufrieden. Nur hätte ich durchaus auch andere Hersteller zur Auswahl gehabt, bei denen die Systeme allerdings nicht ganz so formschön gewesen wären (im Auge des Betrachters).

Wofür ich den Port möchte? Zum Einbinden eines CD Players.
dejavu1712
Inventar
#30 erstellt: 17. Jun 2020, 14:09
Finde ich persönlich etwas umständlich (auch von der Bedienung) und nicht gerade
kostengünstig für "relativ wenig Nutzen", aber natürlich kann man das so machen.
Cybertechnics
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Aug 2020, 10:44
Ich stehe im Prinzip vor der gleichen Fragestellung nur mit einer ARC.

Wir haben noch einen CD Spieler, den wir aber nur sehr sehr selten Nutzen.
Meine Idee ist jetzt den CD Spieler per dem der ARC beiliegenden Adapter mit dem LG OLED C9 zu verbinden. Der C9 wiederum ist per eARC mit der Sonos ARC verbunden (wie nervig, ARC ARC eARC, HDMI ARC..). In meiner grenzenlosen Phantasie sollte das funktionieren (wenn auch mit der Armbrust durchs Knie ins Auge).

Heute Abend weiß ich mehr
😀Freddie
Neuling
#32 erstellt: 07. Feb 2021, 11:48
Connect amp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos Beam Sound / Sonos Sub Wlan-Subwoofer
NeXi85 am 26.02.2021  –  Letzte Antwort am 26.02.2021  –  3 Beiträge
TV Samsung NU8009 & Sonos Beam/Ray Fragen
Casy_ am 30.01.2023  –  Letzte Antwort am 30.01.2023  –  3 Beiträge
Sonos Beam | Nubert nuPro AS-250
Domskibus am 09.09.2019  –  Letzte Antwort am 11.09.2019  –  16 Beiträge
Bose 500 vs 700 vs Sonos Beam
Sunflash am 21.10.2020  –  Letzte Antwort am 11.03.2022  –  4 Beiträge
Nubert nuBox A-125 Aktivlautsprecher vs Sonos Beam Soundbar
Karlismarlis am 17.01.2020  –  Letzte Antwort am 23.10.2020  –  3 Beiträge
BluerayPlayer gesucht !
Amplid am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  5 Beiträge
Samsung BlueRayPlayer
Scoogel am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  4 Beiträge
55RU8009 mit Sonos - DD(+)?
dec.fx am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 05.04.2020  –  3 Beiträge
Suche guten günstigen BlueRayplayer!
Meeresgeist am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  4 Beiträge
soundbar & ?radio? / sonos, geneva, ruark
ghadaffi am 05.09.2018  –  Letzte Antwort am 05.09.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedJulian3000
  • Gesamtzahl an Themen1.535.499
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.840

Hersteller in diesem Thread Widget schließen