Sonos Beam | Nubert nuPro AS-250

+A -A
Autor
Beitrag
Domskibus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2019, 22:50
Hallo zusammen,
Ich habe mich nun dazu durchgerungen, den Sound meines TV etwas aufzuwerten. Als Gerät kommt hier ein Sony Bravia XE9005 in 65 Zoll zum Einsatz. Gewünscht ist eine Soundbar ohne viel drum herum. Einen extra Subwoofer oder weitere Lautsprecher möchte ich nicht.

Ich habe mir bei der letzten Technikmarkt Aktion die Sonos Beam bestellt und heute Abend aufgebaut. Von der Leistung, vor allem bei der Größe bin ich schon recht angetan. Die smarten Features wie "Nachtmodus", "Stimme hervorheben", Sprachsteuerung via Alexa/Google Assistant und die Möglichkeit, das Gerät autark als Lautsprecher für Spotify&Co sind hier für mich nennenswerte Vorteile.
Nachdem ich die Beam letzten Freitag mal in einem Technikmarkt Probe gehört habe, war ich skeptisch, ob das mir das Bassvolumen reicht. Gerade im Vergleich mit/ohne den optional erhältlichen Subwoofer hatte ich in Erinnerung, dass der Sound etwas dünn ist. In meinem deutlich kleineren Wohnzimmer sind die Sorgen aber gleich verflogen; ich habe den Bass sogar etwas runter geregelt.

Abseits der Sonos Beam hatte ich mich schon vor meinen Kauf etwas informiert und hatte da die Nubert nuPro AS-250 im Blick (dazu würde ich in jedem Fall noch den Nubert HDMI/ARC Cinch Adapter nehmen). Die "smarten" Features fehlen hier ja in Gänze; mit dem HDMI/ARC Cinch Adapter würde ich das aber immerhin etwas kompensieren, da ich Musik-Streaming oder Google Cast an den TV schicken würde. Ich habe mehrere Kaufberatung-Threads gelesen - da wurde regelmäßig die Nubert empfohlen.

Für mich stellt sich also die Frage, ob sich der Wechsel zur Nubert lohnen würde? Sicherlich ist das zu großen Teilen ein subjektives Empfinden, aber vllt. gibt es ja trotz allem eine Empfehlung? Oder gibt es gar eine weitere Alternative, die ich noch nicht auf dem Schirm habe?

Noch ergänzende Infos:

  • Ich plane nicht, in nächster Zeit weitere Sonos Geräte (für Multiroom oder Ähnliches) zu kaufen. Dafür nutze ich meine Google Homes.
  • Wohnzimmer ist knapp 17m², quadratisch und das Sofa steht ca. 3,5m weg und mittig vor dem TV.
  • Einsatzgebiet für den TV ist Amazon Prime, Netflix und TV über waipu.tv. Ausschließlich Musik wird äußerst selten gehört.
  • Ich bin jemand, der den Ton am TV eigentlich eher leise hat. A) weil ich einfach ungern laut höre, B) ich Mitten in der Stadt in einer Mietwohnung wohne und Rücksicht auf meine Nachbarn nehmen möchte. Ergo: Der Ton sollte also auch schon bei mäßiger Lautstärke gut auflösen. Gerade Abends möchte ich niemanden unnötig auf die Nerven fallen, weswegen der Night-Mode bei der Sonos ein hilfreiches Mittel wäre. Von der Nubert habe ich hier gelesen, dass Dialog wohl etwas leis(er) sein können http://www.hifi-forum.de/viewthread-266-3810.html
  • Ich möchte eigentlich ungern die ganze Zeit mit der Fernbedienung im Anschlag sitzen, um bei etwaigen Szenen die Lautstärke hoch oder runter zu regeln. Der Nubert wird eine recht hohe Dynamik attestiert ( http://www.hifi-forum.de/viewthread-266-4540.html), was für mich ggf. "problematisch" wäre?



Schon jetzt besten Dank für euren Input.
Viele Grüße!


[Beitrag von Domskibus am 09. Sep 2019, 22:56 bearbeitet]
Private_Investigation
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2019, 00:13

Für mich stellt sich also die Frage, ob sich der Wechsel zur Nubert lohnen würde?

Die einzig richtige Antwort steht schon auf der Nubert-Seite:
Risikolos bei Ihnen zu Hause testhören und 30 Tage Widerrufsrecht. Testen Sie ohne störende Einflüsse und ohne Zeitdruck in Ihren eigenen Räumlichkeiten.Wo sonst können Sie besser beurteilen?


Oder gibt es gar eine weitere Alternative

Das neue, preisgünstigere Modell AS-225 von Nubert mit integriertem HDMI-ARC, Bluetooth und auf Wunsch zuschaltbaren DSP-Modi für Musik/Film.
martema
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Sep 2019, 17:00
Meine Empfehlung wäre bei der Beam zu bleiben und noch 200 Euro in die Hand zu nehmen, um dann zwei Ikea Symfonisk Lautsprecher als Rears einzurichten. Durch zusätzliche Rear-Lautsprecher wird das Klangspektrum der Beam sehr gut erweitert. Du hast einerseits etwas mehr Bass und andererseits Surround Sound ohne störendes Verlegen von Kabeln. Für mein 15m² Wohnzimmer in einer Mietwohnung war es jedenfalls die perfekte Lösung.

Die Nubert nuPro AS-250 wäre aus meiner Sicht oversized für dein Wohnzimmer. Ggf. kann man aber das schon empfohlene neue Modell in Betracht ziehen.
geyerli
Stammgast
#4 erstellt: 10. Sep 2019, 17:54
Die 250er Nubert bietet deutlich MEHR Tiefgang als die Sonos plus die Ikeas.

Als Alternative zur 250er sollteste dir mal die Canton DM 100 oder 90.3 anschauen.

Die 225er Nubert fällt in der Lautsprecher-Bestückung DEUTLICH ab - damit auch im Tiefgang - ARC und Blauzahn werden so TEUER erkauft.
martema
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Sep 2019, 18:14
Natürlich wird die Nubert mehr Tiefgang bieten, die Frage ist aber eher, ob das gewollt ist. In meiner Wohnung war sogar meine damalige Canton DM50 zu viel des Guten, sodass die Nachbarn über mir (ich wohne im Erdgeschoss) gerne mal gestampft haben bei actionlastigen Szenen so mancher Filme.

Daher habe ich für mich entschieden, dass mir räumlicher Klang wichtiger ist als ein System mit viel Tiefgang / beachtlichen Leistungsreserven, da ich das ohnehin nicht einmal ansatzweise nutzen könnte. Da sich der Threadersteller in einer ähnlichen Situation befindet, macht die 250er aus meiner Sicht keinen Sinn. Aber ich kann hier nur für mein persönliches Empfinden sprechen.
geyerli
Stammgast
#6 erstellt: 10. Sep 2019, 18:19
KANN passieren, deshalb ausprobieren.

Wenn 'ne Soundstange mit gut Tiefang auch OHNE extra Sub gefragt ist, dann sind das die Kandidaten.
Private_Investigation
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2019, 02:04

Die 225er Nubert fällt in der Lautsprecher-Bestückung DEUTLICH ab - damit auch im Tiefgang

Unsinn. Sowohl bei der AS-225 als auch AS-250 gibt Nubert als untere Grenzfrequenz (-3dB) 36Hz an.
Die AS-250 hat Vorteile in grösseren Räumen, spielt aber beim Fragesteller mit knapp 17qm und als Leisehörer keine Rolle.
geyerli
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2019, 13:34
Tiefe braucht MEMBRANFLÄCHE, da kannste die Physik nicht überlisten. Die 250er hat VIER Treiber und mehr Gehäusevolumen vs. ZWEI Treiber bei der 225er - die untere Grenzfrequenz interessiert dabei wenig - von der Sonos Beam ganz zu schweigen.

Auf 17 qm stellste GUT & GERNE das X-fache an Membranfläche in Form eines schönen 5.1 Setups inkl. eines 12" Subs - auch für den Leisehörer.

Auf SOUNDSTANGEN-NIVEAU lautet die oberste Maxime, uneingeschränkt Membranfläche und Gehäusevolumina zu maximieren - insbesondere wenn es gilt, eine gute Auflösung zu erzielen - auch bei geringen Lautstärken und erst recht, wenn der TE keinen Sub stellen will.
Private_Investigation
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2019, 14:29
Auf Hifi-Forum Niveau lautet die oberste Maxime, Kaufberatung benötigt Wissen und Intelligenz anstatt selbstgestrickter Argumente und Großbuchstaben.
geyerli
Stammgast
#10 erstellt: 11. Sep 2019, 14:48
Sorry, auf POLEMIK lass ich mich nicht ein.
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 11. Sep 2019, 14:54
Kriegt euch wieder ein.

Gruss
Jochen
Private_Investigation
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2019, 15:01
Kein Problem, ich räume das Feld freiwillig ... und denke in der ein oder anderen ruhigen Minute an die armen Leute, die im Hifi-Forum auf kompetente Hilfe hoffen.
Sirchelios
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Sep 2019, 16:15

Private_Investigation (Beitrag #9) schrieb:
Großbuchstaben.


Matz71
Inventar
#14 erstellt: 11. Sep 2019, 17:32

Sirchelios (Beitrag #13) schrieb:

Private_Investigation (Beitrag #9) schrieb:
Großbuchstaben.


:X




das macht er mit Absicht
Sirchelios
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Sep 2019, 17:57

Matz71 (Beitrag #14) schrieb:

Sirchelios (Beitrag #13) schrieb:

Private_Investigation (Beitrag #9) schrieb:
Großbuchstaben.


:X




das macht er mit Absicht :prost


Ich weiß einfach nur mega nervig
haumti
Inventar
#16 erstellt: 11. Sep 2019, 18:51
Also ich glaube nicht das die 225er Nubert so dramatisch abfällt gegenüber der 250er.
Sie sind beide mit 36 Hz angegeben und Nubert zählt eigentlich nicht zu den Herstellern die stark schummeln.

Am besten man bestellt beide und schickt dann eine wieder zurück.

Gruß
Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert AS-250 - Multiroomfähig
Gaschdi am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 25.02.2019  –  8 Beiträge
Nubert: nuPro AS-250 ein paar Fragen
reptile25 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
nuPro AS-250 + Netzwerkplayer
blank61 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  5 Beiträge
Dali Kubik One vs. Nubert nuPro AS-250
juute am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  82 Beiträge
Canton DM 90.3 vs. Nubert nuPro AS-250
highning am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2019  –  19 Beiträge
Soundbarempfehlung: Teufel Cinebar Duett oder besser Nubert nuPro AS-250
Jack_ am 28.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2019  –  12 Beiträge
Soundbar Alternative zu NuPro AS 250
Zaus am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  7 Beiträge
Nubert AS 250 Soundbar oder ?
tizzy11 am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  3 Beiträge
Nubert As-250, Nubert AS-225 oder Canton DM 100?
ReneZur am 11.09.2019  –  Letzte Antwort am 14.09.2019  –  15 Beiträge
Nubert nuPro Serie für Heimkino?
Shakti1638 am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.215 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliede-carus
  • Gesamtzahl an Themen1.449.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.579.313

Hersteller in diesem Thread Widget schließen