Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Dali Kubik One vs. Nubert nuPro AS-250

+A -A
Autor
Beitrag
juute
Stammgast
#1 erstellt: 31. Okt 2015, 14:54
Nachdem ich viel Zeit mit der Suche nach einer vernünftigern Soundbar (+/- 1000 Euro) mit Bluetooth, für´s Wohnzimmer durch Lesen im Netz, Probehören und auch Eurer Hilfe hier mit diversen Posts und Freds verbracht habe, hat sich nun eine wesentliche Änderung ergeben...

Ich höre viel I-net Radio, Musik und ab und zu wird sie für eine Film gebraucht - der Schwerpunikt liegt aber auf der Musik. Die Möglichkeit Musik auch vom Tablet zu streamen sollte auch da sein.

Ein Freund, der audiophil veranlagt ist und bei mir zuhause war, meinte, dass unsere räumlichen Gegebenheiten (Schrägen, offene Flächen) wegen der fehlenden Reflexionsflächen so gar nicht für Surroundsound geeignet sind. Er empfahl mir daher, eine gute All-in-one-Lösung, die vor allem guten Stereoklang kann, zu nehmen.....

Sein Tipp - Ihr erahnt es anhand des Fredtitels:

Dali Kubik One

- Bluetooth integriert, ordentliche Anschlussmöglichkeiten
- schickes Design

Nubert Pro-AS250

- Bluetooth kann nachgerüstet werden
- Design....weiß ich noch nicht so recht
- wesentlich günstiger, als die Dali
- weniger Anschlüsse

Ich werde die beiden auf jeden Fall anhören. Was meint Ihr? Dali oder Nubert? Beide scheinen hervorragend zu klingen....


[Beitrag von juute am 31. Okt 2015, 15:24 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2015, 14:57
Die AS250 habe ich seit 2 TAgen zum testen hier stehen, klingt schon sehr erwachsen. Was sind genau deine Erwartungen?
juute
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2015, 15:01
Nachdem ich mich vom Thema Surround verabschiedet habe...sehr guter Klang für Musik, Streaming und, hin und wieder, mal ein Film darüber schauen.

Telekom MR303 und PS 4 müssen eingebunden werden. TV ist ein Samsung 55ES7090 mit ARC.


[Beitrag von juute am 31. Okt 2015, 15:08 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 31. Okt 2015, 15:08
Die Verarbeitung und der Klang ist wirklich gut. Die Stereobreite durch die Bauart natürlich beschränkt. Der BT Adapter leistet auch gute Dienste.

Wo kommst du her?
juute
Stammgast
#5 erstellt: 31. Okt 2015, 15:10
Schon mal gut, zu lesen. Komme aus Bonn.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2015, 16:08
Entweder mal bei Nubert in Duisburg vorbeifahren, oder direkt bei Nubert bestellen.

Kannst auch nach D´dorf zum Probrhören kommen
juute
Stammgast
#7 erstellt: 31. Okt 2015, 16:32
Nettes Angebot - danke dafür!

Werd die Nubert, wenn sie es wird, erstmal bestellen.

Hast Du -oder jemand anderes- Erfahrungen mit der Kubik One? Soundtechnisch werden die Nu und die Dali sich wohl nicht viel nehmen, oder?

Die Dali ist daher vor allem in puncto Design, Anschlüsse und integriertes BT vorne....aber auch ne ganze Ecke teurer....


[Beitrag von juute am 31. Okt 2015, 16:32 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2015, 16:39
Nein, die Dali hab ich noch nicht hören können.
juute
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2015, 19:32
Überlege, wie ich meine Geräte an die Nubert anschliessen könnte...

MR303 --> spdif-Eingang
PS4 --> toslink-Eingang
blueLino® 4G --> aux-Eingang

Bei der Dali....

MR303 --> toslink-Eingang
PS4 --> toslink-Eingang

Eine Verbindung mit dem TV ist nicht nötig, das ich ja über den MR fernsehe.

Richtig so?


[Beitrag von juute am 01. Nov 2015, 19:34 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2015, 20:21
Nutzt du keine Apps vom Tv?

Wenn nicht dann ist das so ok
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2015, 16:07
Also wenn ich noch in Bonn wohnen würde, dann wär ich ja sofort mal beim Fuchs, um das Ding anzuhören und ihm ein Bier wegzutrinken Traust Du Dich nicht, weils Düsseldorf ist? Ich hab mal im Thalia in Bonn nen Düsseldorf-Führer gekauft. Da kam dann der Satz: "Düsseldorf. Brauchen Sie vielleicht ne Papiertüte, damits keiner sieht?"
juute
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2015, 22:40
Ich weiß das Angebot vom Fuchs zu schätzen - schaff das aber leider zeitlich nicht....

Wie gesagt, zeitlich, nicht weil´ s die verb..... Stadt ist
juute
Stammgast
#13 erstellt: 04. Nov 2015, 23:10
Wer sagt´ s denn - ein Kollege wusste zu berichten, dass sein Kumpel eine NU250er sein eigen nennt. Also ab zur Hörprobe bei ihm....

WOW!!!!!

Super Klang für so nen Riegel - klare, differenzierte Höhen, wummernde Bässe mit ordentlich Tiefgang; hervorragend bei Musik, aber auch sehr gut bei Filmen.

Ich glaube, meine Entscheidung ist gefallen - obwohl ich die Dali noch nicht hören konnte...
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2015, 07:38

juute (Beitrag #13) schrieb:
Super Klang für so nen Riegel - klare, differenzierte Höhen, wummernde Bässe mit ordentlich Tiefgang; hervorragend bei Musik, aber auch sehr gut bei Filmen.


Kann ich so bestätigen.

Jetzt ist es doch noch einfacher: Dali zu deinem Kumpel bestellen und beide gegeneinander antreten lassen

Edit: Habe gerade mit Dali gesprochen, die senden mir eine Kubik One zum testen, haben die allerdings gerade selber nicht greifbar, daher weiss ich nicht ob ich die zusammen mit der AS250 probehören kann.


[Beitrag von Fuchs#14 am 05. Nov 2015, 14:01 bearbeitet]
juute
Stammgast
#15 erstellt: 05. Nov 2015, 18:14

Fuchs#14 (Beitrag #14) schrieb:
Edit: Habe gerade mit Dali gesprochen, die senden mir eine Kubik One zum testen, haben die allerdings gerade selber nicht greifbar, daher weiss ich nicht ob ich die zusammen mit der AS250 probehören kann.


Genial - sag mal Bescheid, wie Du die beiden im Vergleich zueinander einschätzt


[Beitrag von juute am 05. Nov 2015, 18:14 bearbeitet]
juute
Stammgast
#16 erstellt: 22. Nov 2015, 16:27
Nubert bietet für die nupro-Serie jetzt kostenfreien Versand an....

@Fuchs: jetzt fehlt mir zur Abrundung noch Dein Test AS-250 -- Dali Kubik One
NotebookR55
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Dez 2015, 23:27

Fuchs#14 (Beitrag #6) schrieb:
Entweder mal bei Nubert in Duisburg vorbeifahren, oder direkt bei Nubert bestellen.

Kannst auch nach D´dorf zum Probrhören kommen ;)


Düsseldorf ist zwar eine verbotene Stadt für mich...
Ich hätte Interesse mir das Gerät anzuhören


[Beitrag von NotebookR55 am 21. Dez 2015, 23:28 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 21. Dez 2015, 23:30
Bischen spät, hab beide wieder abgegeben.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Dez 2015, 23:33

Fuchs#14 (Beitrag #18) schrieb:
Bischen spät, hab beide wieder abgegeben.


Alterntiv werde ich nach Duisburg fahren (sind ja nur 90km) um mir das live anzuhören.

Welche der beiden Systeme hat dir gefallen (stärken und Schwächen, pro und contra)? :-)
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 27. Dez 2015, 12:10
Hier nun mein Vergleich Dali Kubik One - Nubert NuPro AS-250

P1010062

Die beiden Soundbars wurden freundlicherweise von Dali Deutschland und Nubert electronic GmbH zur Verfügung gestellt. Beide Geräte verfolgen eine etwas unterschiedliche Strategie, bzw. sprechen eine andere Zielgruppe an, obwohl sie relativ ähnlich sind.



Zuerst zur Nubert NuPro:
Das Gerät ist keine Soundbar im klassischen Sinne, sondern eine Soundplate, d.h. das Gerät wird unter den TV gestellt. Schon vor dem Auspacken macht der Karton die nicht gerade zierlichen Abmessungen (H: 15,5 (mit Füßen),B: 70, T: 30 cm) und das hohe Gewicht (17 kg) klar. Beim Auspacken kommt dann die AS-250 mit folgendem Zubehör zum Vorscheinen:

Fernbedienung
Bedienungsanleitung in gedruckter Form
1 USB-Kabel 1,5 m
1 S/PDIF-Kabel elektrisch 3,0 m
1 S/PDIF-Kabel optisch 1,5 m
1 Adapterkabel 3,5-mm-Klinke auf Cinch 1,5 m
1 Netzkabel 2,0 m


2015-10-29 16.18.19

Vorbildlich ist, dass für alle Anschlüsse das passende Kabel mitgeliefert wird, das ist leider nicht selbstverständlich bei anderen Herstellern. Somit steht dem Anschluss nichts mehr im Wege und es kann direkt losgelegt werden. Dazu die AS-250 aus dem Fliestuch auspacken und zum Vorschein kommt ein erstklassig verarbeitetes Gerät. Das Oberflächenfinish (hier in Schleiflack Schwarz) ist tadellos, obwohl bei meinem Gerät extra der Hinweis auf ein Vorserienmodell für Presse und Tests mit evtl. geringen optischen Mängeln mitgeliefert wurde. Die drei Abdeckungen für die LS werden per Magnet gehalten und passen sehr gut zum Styling der Soundplate. Die vordere Abdeckung hat eine Aussparung für das Display und die Bedienknöpfe mittig in der Front. Das Display ist immer gut ablesbar und auch groß genug. Als Anschlüsse gibt es:

Eingänge:
Optical In Digital (Toslink)
Coaxial In Digital (SPDIF)
Cinch Analog In
USB

Ausgänge:
Sub Pre-Out
Link Out (zur Verwendung weiterer aktiver LS)

Angeschlossen habe ich die AS-250 über Toslink mit TV und Analog-In mit dem (optional erhältlichen) Line Tech Lineo 4G+ Bluetooth Adapter.

nupro1 DSC00481

Der Klang ist Out of the Box beachtlich. Die vier 12cm Tief/Mitteltöner (zwei davon seitlich) und die beiden 25mm Hochtonkalotten bringen ein sauberes Klangbild zustande.

nupro3
nupro9

Lediglich die geringe Stereobreite (aufgrund der Bauweise) ist gegenüber Regallautsprechern zu beanstanden, aber das ist ein Problem aller Soundbars/Plates. Die Stereobreite lässt sich alledings mit einem Paar aktiv Lautsprechern entsprechend erweitern und die AS-250 dient dann als Center Lautsprecher für ein 3.0/3.1 Setup. Da kommen wir dann gleich auch schon zur Verwendung eines externen Subwoofers. Ich habe meinen vorhandenen Jamo J10 (25cm) Subwoofer angeschlossen und im Menue der AS-250 die Trennfrequenz auf 80 hz angepasst. Die Trennung entlastet die Soundbar und bietet ordentlich Druck untenherum auch bei höheren Lautstärken. Aber auch ohne Sub klingt die AS-250 nie schwach oder überfordert.

nupro5
nupro6

Das Streaming von Musik (Spotify über BT-Adapter) klappt einwandfrei und klingt genau so frisch und druckvoll wie der TV/Bluray Sound. Der Lineo Adapter macht seine Sache gut (siehe Einzeltest), sowohl per optischen Eingang wie auch analog verbunden konnte kein Unterschied beim Klang ausgemacht werden. Positiv ist auch das die AS-250 aus dem Standby aufwacht, sobald ein Signal anliegt.

Wer also den Platz unter dem TV oder Lowboard für diese Soundplate hat (und nicht auf einen Verstärker mit passiven LS oder direkt auf aktive Regal LS wie die Zensor1AX-> siehe Test setzen will), kann meiner Meinung nach kaum besseren Klang aus einer Soundbar in der Preisklasse bis 600 € erreichen.

nupro2

Einziger Kritikpunkt für mich ist die billig wirkende Fernbedienung. Sie bietet die Regelung der Quellen, Laut/Leise/Mute, Bass und Trebble, On/Off. Allerdings wirken gerade die Wippen zur Lautstärke und Klangregelung sehr wackelig, die Funktion ist aber in keiner Weise davon beeinträchtigt. Hier würde ich doch zu einer Universalfernbedienung wie die Logitech Harmony greifen, um auch TV und Sound nur mit einer Fernbedienung regeln zu können.

nupro4

Fazit NuPro AS-250:

+ ausgewogener Klang
+ viele Einstellungsmöglichkeiten
+ hochwertig verarbeitet
+ reichlich Zubehör
+ ausbaubar

- wackelige Fernbedienung
- Bluetooth nur über optionalen Adapter

_______________________________________________________________________________________________________________________


Dali Kubik One:
Die Dali Soundbar kommt im Gegensatz zur NuPro schon fast zierlich daher. Nach der Entnahme aus der obligatorischen Flieshülle kommt ein sehr wertiger Aufbau aus Aluminium mit farblich abgesetzten Stoffgittern (9 Farben zur Auswahl) zum Vorschein. Die Verarbeitung ist erstklassig und bietet keinerlei Anlass zu Kritik. Der Lieferumfang ist hier allerdings auf das wesentlich Nötige reduziert:

Fernbedienung
Netzkabel (1.5 m)
Inbusschlüssel
Gummidämpfer (waren an meinem Exemplar schon montiert)
Bedienungsanleitung in gedruckter Form

Kubik01

Die Bar ist für die Positionierung vor dem TV oder die Wandmontage konzipiert, wobei die Höhe von etwas über 16 cm schon problematisch ist um sie vor dem TV zu platzieren. Ich musste bei meinem ersten Setup den TV ca 10 cm unterbauen, damit das Bild und der IR Sender nicht verdeckt wurden.

dali4

Angeschlossen wurde die Kubik One per optischen Digitaleingang (Toslink) an den Tv (der auf PCM Ausgabe eingestellt werden muss) und per eingebautem BT zur Musikübertragung (Spotify über Tablet). Die Steuerung über die sehr elegante Fernbedienung mit massiven Aluminiumgehäuse funktioniert ohne Probleme.

Eingänge:
2 x Optical In Digital (Toslink)
Cinch Analog In (AUX)
USB (Micro USB)
Bluetooth mit Apt-X Unterstützung

Ausgänge:
Sub Pre-Out



Der Klang aus den beiden 13 cm Tief-/Mitteltönern und den beiden 25mm Hochtonkalotten kommt luftig und frisch beim Zuhörer an. Im Tieftonbereich muss sie sich allerdings gegen die Nupro AS-250 geschlagen geben, was der schlanken Bauform geschuldet ist. Auch mit aktiviertem Bassboost (3 Stufen) ist die Kubik One kein Bassmonster, der Schieberegler hebt den Bass aber spürbar an. Wer wirklich Tiefbass haben will, schliesst einen zusätzlichen Subwoofer an. Hier besteht im Gegensatz zur Nupro allerdings leider keine Frequenztrennung nach unten für die Kubik One.

DSC00530

Das Streaming von Musik ist dank eingebauten BT Empfang (mit Apt-X Unterstützung) leicht einzurichten und lässt den Soundriegel zum Multimedia Lautsprecher werden. Über den AUX und USB Eingang können weitere Geräte angeschossen werden, somit ist eine grosse Palette an Anschlüssen abgedeckt.

Ein Highlight ist die integrierte Lernfähigkeit für Fernbedienungsbefehle. Damit ist z. B. die problemlose Steuerung der Lautstärke über die FB des TV-Geräts möglich. Das klappt in der Praxis problemlos und ist mit Sicherheit neben der grossen Auswahl an farbigen Abdeckungen ein weiterer WAF-Faktor für die Kubik One.

DSC00531

DSC00533


Fazit Dali Kubik One:

+ ausgewogener Klang
+ hochwertig verarbeitet
+ Bluetooth integriert
+ lernfähig zur Verwendung von TV Fernbedienung
+ 9 farbige Abdeckungen zur Auswahl

- Bassmanagement nur über Schiebeschalter
- Bauhöhe für die Verwendung als Soundbar vor dem TV grenzwertig

_______________________________________________________________________________________________________________________

dalinubert2

Welche der beiden ist nun die bessere Wahl?

Das hängt meiner Meinung nach vom Aufstellungskonzept ab. Hat man den Platz unter dem TV für die NuPro-AS250, dann würde ich diese vorziehen. Für eine Installation an der Wand unter dem TV oder auf einem Regal ist ganz klar die Kubik One zu empfehlen. Ohne die Verwendung eines externen Subwoofers hat die NuPro-AS250 den Vorteil des etwas besseren Bassfundaments. Klanglich spielen beide eng beieinander und ganz klar in einer bessern Liga als z. B. die Sonos Playbar.


[Beitrag von Fuchs#14 am 27. Dez 2015, 19:15 bearbeitet]
NotebookR55
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Dez 2015, 17:40
Wow Danke für den tollen Bericht!

Von der Beschreibung her tendiert mein Sound Geschmack Richtung nuPro, da ich schon gerne etwas mehr wums haben möchte.
Vom Klang her sind beide in der gleichen Liga anzusehen?

Auf jeden Fall sind das Wertvolle Informationen für mich
jazznova
Stammgast
#22 erstellt: 27. Dez 2015, 17:52
Toller Bericht, danke!

Aber wieso die die Nubert so häßlich .... Die Stoffabdeckungen hätte man wenigstens Kante auf Kante fertigen können.
Nunja.....wie war es, die inneren Werte zählen....aber wenn wir ehrlich sind, muss es außen auch passen
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 27. Dez 2015, 18:46

NotebookR55 (Beitrag #21) schrieb:
Vom Klang her sind beide in der gleichen Liga anzusehen?

Sind beide wirklich gute Klangriegel, da würde ich im Blindtest keinen Verlierer ausmachen können.


jazznova (Beitrag #22) schrieb:
Aber wieso die die Nubert so häßlich

Na hässlich ist sie nicht, aber nicht zierlich.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Dez 2015, 19:56

Fuchs#14 (Beitrag #23) schrieb:

NotebookR55 (Beitrag #21) schrieb:
Vom Klang her sind beide in der gleichen Liga anzusehen?

Sind beide wirklich gute Klangriegel, da würde ich im Blindtest keinen Verlierer ausmachen können..


In dem Fall wäre der um 300,- günstigere nuPro AS-250 (585+55+60= 700,-) eigentlich die "bessere" Wahl, oder was sagst du?

EDiT:
Wo würdest Du den Yamaha YSP-3300 in dem Vergleich sehen?


[Beitrag von NotebookR55 am 27. Dez 2015, 19:58 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#25 erstellt: 27. Dez 2015, 20:20
Wenn du den Platz hast ist die NuPro schon richtig gut, besser will ich nicht sagen.

Zur Yamaha kann ich nichts sagen, habe ich nie gehört.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Dez 2015, 20:51

Fuchs#14 (Beitrag #25) schrieb:
Wenn du den Platz hast ist die NuPro schon richtig gut, besser will ich nicht sagen.

Zur Yamaha kann ich nichts sagen, habe ich nie gehört.


Fands du die Zusatzmodule störend ?
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 27. Dez 2015, 21:23
Ich hatte nur das Bluetooth Modul, das kann auch hinter der Plate liegen, dann ist es nicht sichtbar. Schöner wäre natürlich eingebautes BT. Den HDMI Adapter braucht man nicht wenn der TV optical Out hat.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Dez 2015, 23:22

Fuchs#14 (Beitrag #27) schrieb:
Ich hatte nur das Bluetooth Modul, das kann auch hinter der Plate liegen, dann ist es nicht sichtbar. Schöner wäre natürlich eingebautes BT. Den HDMI Adapter braucht man nicht wenn der TV optical Out hat.


Aber ist der HDMI Adapter nicht notwendig wenn man HD-Tonformate übertragen will und für Bild und Ton Übertragung nur ein Kabel nutzen möchte?

Zitat av-Wiki:
"Im Allgemeinen sollte immer HDMI der Vorzug gegeben werden, da nur dieser Standard auch die neueren HD-Tonformate übertragen kann. Auch die Nutzung der ARC-Funktion benötigt die Verbindung mit HDMI. Zudem ermöglicht HDMI die Übertragung von Bild und Ton mit nur einem Kabel."
Fuchs#14
Inventar
#29 erstellt: 27. Dez 2015, 23:25
Die Soundbar unterstützt aber keine HD Tonformate, da bringt dir auch ein Adapter nix.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Dez 2015, 23:32

Fuchs#14 (Beitrag #29) schrieb:
Die Soundbar unterstützt aber keine HD Tonformate, da bringt dir auch ein Adapter nix.


Dann frage ich unwissend, wozu hat der nuPro dann ein HDMI Adapter?
Fuchs#14
Inventar
#31 erstellt: 27. Dez 2015, 23:37
aus der Beschreibung des HDMI Converters


Denn dank ARC-Unterstützung können Sie bei entsprechend ausgestatteten TV-Geräten die Wiedergabelautstärke Ihres nuPro-Soundsystems mit der Fernbedienung Ihres Fernsehers regeln.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Dez 2015, 12:50

Fuchs#14 (Beitrag #31) schrieb:
aus der Beschreibung des HDMI Converters


Denn dank ARC-Unterstützung können Sie bei entsprechend ausgestatteten TV-Geräten die Wiedergabelautstärke Ihres nuPro-Soundsystems mit der Fernbedienung Ihres Fernsehers regeln.


Also heißt im Umkehrschluss, dass der Komfort mit einer Fernbedienung bei nuPro Ca. 60€ Aufschlag kostet.

Danke für deine Info
Fuchs#14
Inventar
#33 erstellt: 28. Dez 2015, 12:54
Warum machst du immer diese Vollzitate

Also heißt im Umkehrschluss, dass der Komfort mit einer Fernbedienung bei nuPro Ca. 60€ Aufschlag kostet.

Ja so kann man das sagen. Ich würde das Geld lieber in eine Harmony investieren.
NotebookR55
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Dez 2015, 12:57
Da ich meistens mit meinem iPhone Online bin und darüber zurück schreibe. Ist ein bisschen mühseliger.

Was ist eine Harmony?
Fuchs#14
Inventar
#35 erstellt: 28. Dez 2015, 13:02
manu_el
Neuling
#36 erstellt: 28. Dez 2015, 14:59
@Fuchs#14
Würde der Ständer deines Samsung TVs auch direkt auf die Nubert AS-250 passen? Mich reizt die Sounbar auch, habe aber noch Bedenken ob der Aufbau so stabil ist....der Fuß ist grob gemessen schon fast so groß wie die Datenblattmaße des Nubert. Danke!
Fuchs#14
Inventar
#37 erstellt: 28. Dez 2015, 15:09
Musst du anhand der Abmessungen überprüfen, ich habe die NuPro nicht mehr hier.
ManfredEll
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 29. Dez 2015, 20:20
NuPro AS250 auch als Center nutzen können

Hallo zusammen!
Ich habe einige Fragen und hoffe, das dieses Thema auch im Interesse von manch anderen hier sein wird. Mein Equipment ist unten aufgelistet, mir fehlt lediglich nur noch ein Center und später kommen vielleicht noch 2 kabellose Rear Lautsprecher hinzu. Jetzt ist meine Vorstellung so, ich möchte die AS250 im 3.0 – Betrieb als Center nutzen oder nur zur Verstärkung für den TV. Sehe ich das richtig, wenn ich Filme in 3.0 sehen möchte, dann müssen die Anschlüsse wie folgt sein: HDMI vom Sky-Reseiver > AVR > TV? Will ich nur den TV-Ton verstärken, dann gehe ich per Optikkabel vom TV in die AS250. Kann ich das so oder so betreiben, ohne etwas umstecken zu müssen?
Was mich hier etwas irritiert, das die AS250 auch als Center mit Aktivlautsprechern zusammen arbeiten können. Ich hatte bei Nubert angerufen und mich erkundigt, ob der Betrieb der Aktivlautsprecher NuPro A700 zusammen mit der AS250 als Center möglich wäre. Ist wohl möglich, aber nur mit Zusatzgeräten und einem AV-Reseiver mit Vorverstärkerausgängen.
Nun ist meine Vorstellung so: Ich möchte wie schon oben beschrieben, über den AVR Filme in 3.0 sehen und den Fernsehton über die AS250 oder ähnliches verstärken können, natürlich entweder oder. Filme nur noch über Sky, der BR-Player soll nur noch bei Bedarf aus dem Keller geholt und angeschlossen werden. Musik nur Internetradio und Spotify, wobei das Spotify im Danon X1000 nur in abgespeckter Form nutzbar ist, was ich doof finde. Kann ich Spotify auch ohne Qualitätsverlust von mein Tablet aus über einen BT-Adapter auf meine ST-Lautsprecher bringen? Und dann noch vorerst meine letzte Frage, für was ist der Netzwerkanschluss am AS250 gut? Hier frage ich deshalb, weil ich hinter dem TV-Rack ein Devolo Dlan 500 mit 3 Netzwerkanschlüsse versteckt habe und mit dem AS250 dann eventuell ein vierter fällig wäre.


[Beitrag von ManfredEll am 29. Dez 2015, 21:37 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#39 erstellt: 29. Dez 2015, 21:44

Sehe ich das richtig, wenn ich Filme in 3.0 sehen möchte, dann müssen die Anschlüsse wie folgt sein: HDMI vom Sky-Reseiver > AVR > TV? Will ich nur den TV-Ton verstärken, dann gehe ich per Optikkabel vom TV in die AS250

Das wird nicht gehen. Wenn der AVR an ist leitet er keinen Ton zum TV durch. Entweder AVR mit passiv Lautsprechern oder ein AVR mit Pre-Out für mindestens 5.1, was aber nicht wirklich Sinn macht.


Ich hatte bei Nubert angerufen und mich erkundigt, ob der Betrieb der Aktivlautsprecher NuPro A700 zusammen mit der AS250 als Center möglich wäre. Ist wohl möglich, aber nur mit Zusatzgeräten und einem AV-Reseiver mit Vorverstärkerausgängen.

Warum sollte das nicht gehen? Die A-700 werden dann über den Link-Anschluss mit der AS-250 verbunden, ein AVR wird nicht benötigt. Keine Ahnung was die da bei Nubert von einem Zusatzgerät erzählt haben oder du da verstanden hast.


Und dann noch vorerst meine letzte Frage, für was ist der Netzwerkanschluss am AS250 gut?

Was für ein Netzwerkanschluss? Da ist keiner vorhanden.
santo-
Neuling
#40 erstellt: 15. Feb 2016, 18:32
ich hole den Thread mal aus der Versenkung da ich mich auch gerade zwischen den beiden Entscheide.
Wobei Platztechnisch gerade die Dali die Nase vorn hat.

ich hab noch einen sat receiver (VU+ Solo) dazwischen. Also wäre der Anschluss hdmi zum TV und optisch (Tos, oder) zur Soundbar - richtig?
BlueRay Player genauso?
geht die Soundbar den automatisch an wenn ich den Receiver - tv anschalte oder muss ich die "extra" anstellen?

welcher sub wäre zu der Dali zu empfehlen?
Zu der AS-250 warscheinlich der nubert, oder gibt es da etwas sinnvolleres?

Gibt es, auch wenn der Thread noch nicht so alt ist, noch bessere Soundbars oder spielen wir hier schon in der Königsklasse für Soundbars?
Mir ist klar das Soundbars immer ein kompromiss sind - aber für diesen Kompromiss halt mein ich.

Ist bei den beiden kurzfristig mit einem Nachfolger zu rechnen?
Danke & Gruß erstmal
Fuchs#14
Inventar
#41 erstellt: 15. Feb 2016, 18:44
Du kannst alle Zuspieler an den TV anschliessen und von dort mit Toslink an die Soundbar.

Du kannst jeden Sub nehmen der zu deinem Raum und deinem Budget passt.

Die Yamaha Teile sollen mit DSP gut klingen, ich habe noch keine gehört.

Diese beiden hier sind reine Stereo-Riegel ohne pseudo Surround.
dese
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Feb 2016, 22:07
oh, beim thema sub klink ich mich mal fragend ein.

ich find die xtz ganz interessant. würde zum 12.17 tendieren. Wäre das eine sinnvolle ergänzung zum Dali Kubik. oder eher überdimensioniert für "nur" filme gucken?
Fuchs#14
Inventar
#43 erstellt: 15. Feb 2016, 23:50
warum nicht? Probiere es aus
masterclaw
Stammgast
#44 erstellt: 25. Feb 2016, 14:54

Fuchs#14 (Beitrag #20) schrieb:
Wer wirklich Tiefbass haben will, schliesst einen zusätzlichen Subwoofer an. Hier besteht im Gegensatz zur Nupro allerdings leider keine Frequenztrennung nach unten für die Kubik One.

Das stimmt so nicht. Wird ein Kabel an den Sub-Out gesteckt, schneidet die Kubik One alles unter 80Hz ab und schickt es zum Sub - steht auch so in der BDA. Somit kann man sich auch das x-over am Subwoofer sparen.
Fuchs#14
Inventar
#45 erstellt: 25. Feb 2016, 15:02
Wo steht das in der BDA, ich kann es leider nirgends finden.

Wenn es denn wirklich so ist ist das natürlich gut und wertet die Kubik weiter auf.
masterclaw
Stammgast
#46 erstellt: 25. Feb 2016, 17:46
Fuchs#14
Inventar
#47 erstellt: 25. Feb 2016, 18:40
Das ist zwar nicht die BDA, aber Danke für den Hinweis. Somit trennt sie bei 80hz mit Sub.
juute
Stammgast
#48 erstellt: 01. Jun 2016, 16:28
Ein Freund hat sich zu seiner Dali Kubik one mit orangefarbenem Frontgrill einen Klipsch R-112SW geholt - tolle Kombi akustisch wie optisch (das Orange der Dali psst super zu der Farbe der Klipsch Membran)....

Viell wäre der 115er noch besser gewesen.....
juute
Stammgast
#49 erstellt: 02. Jun 2016, 17:33
Welche Kombi würdet Ihr denn vorne sehen?

- Dali Kubik One mit Klipsch R-112SW

oder vielleicht

- Nubert NuPro AS-250 mit XZT 12.17
masterclaw
Stammgast
#50 erstellt: 03. Jun 2016, 06:59
Ich bin mit der Kombi Dali Kubik und Elac 2030 ganz zufrieden.
juute
Stammgast
#51 erstellt: 03. Jun 2016, 07:18
Die Dali hat ja mit einem externen SW noch mehr Leistungsreserven, weil sie alles unter 80Hz an den SW weiter gibt und ist sicher eine der besten in ihrer Klasse.

Gleiches gilt aber auch für die Nubert - obwohl sie grade mal die Hälfte der Dali kostet. Fuchs hat sie bei seinem tollen Test ja auch gleichauf gesehen.

Ich werfe noch ne dritte ins Rennen: Canton DM 90.3. Was haltet Ihr denn von der gegen die Dali und die Nubert?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton DM 90.3 vs. Nubert nuPro AS-250
highning am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  14 Beiträge
Nubert: nuPro AS-250 ein paar Fragen
reptile25 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
nuPro AS-250 + Netzwerkplayer
blank61 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  5 Beiträge
Focal Dimension oder Dali Kubik one
langrobert am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  7 Beiträge
Dali Kubik One oder Focal Dimension?
Dobermann0812 am 16.10.2017  –  Letzte Antwort am 16.10.2017  –  6 Beiträge
Teufel Cinebase vs Nubert AS 250
ipq am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  7 Beiträge
Soundbar Alternative zu NuPro AS 250
Zaus am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  7 Beiträge
Kaufhilfe - Nubert vs Dali Zensor
*annalein1 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  8 Beiträge
Soundbar für Musik und Film (Dali Kubik One oder Panorama 2)?
MOM86 am 15.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  15 Beiträge
Nubert AS 250 Soundbar oder ?
tizzy11 am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedFuzzy0404
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.915