Logitech Z906 verbessern bzw. austauschen

+A -A
Autor
Beitrag
Nebeldiener
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2014, 22:48
Guten Tag liebe Community

Für meinen kleinen Dj Keller (wirklich klein), habe ich mir die Logitech Z906 (ich weiss, dass die Qualität nicht wirklich gut ist, desshalb bin ich ja hier) gekauft, weil die Sateliten nicht viel Platz wegnehmen, weil der Subwoofer gerade noch in den Raum passte und der Preis in Ordnung war.

Der Sound kommt von einem Pioneer DDJ-SX.

Die Musik die ich spiele, ist Hardstyle und Hardcore:
Zatox - Fuck That
Zatox feat. Katt Niall - Be As One
Angerfist & Lowroller - Relinquish

Nun zu meinen Problem(en):
- Der Subwoofer ist zu überdimensioniert für diesen Raum (Ich betreibe den meistens zwischen 40-60% der gesamten Leistung)
- Keine Mittel- und Hochtöner (es wurden Full Range Chassis verbaut)

Daten zur Logitech Z906:
RMS - 500 Watt (max)
SPL - >11' dBC (max)
Frequenz - 35 Hz - 20 kHz
SNR - >95 dB (A)
Input Impedanz: 8 Ohms (analog)
Subwoofer - 8inch (Hersteller nicht gefunden)
Sateliten - 3inch (Full Range Paper Cone by Tangband)
Infos über den Verstärker: klick

Was ich vorhabe:
- Ich habe gesehen, dass Leute das Chassi des Subwoofers gewechselt haben. Bringt mir das was in punkto weniger starker Bass, dafür aber definierter?
- Kann ich zwei Passiv Boxen bauen und diese an den Subwoofer anhängen (als Ersatz der Sateliten), oder würde der Verstärker die Boxen ausbremsen? Ich habe nämlich gelesen, dass die Sateliten sich an einem anderen Verstärker sich besser anhören würden.

Ist das realisierbar (vorallem, bringt es einen Mehrwert), oder soll ich ich gleich auch einen eigenen aktiv Sub bauen?

Was ich herausgesucht habe bis jetzt:
Visaton W 200 S Tieftöner W 200 S 8 Ω 8"
Visaton MR 130 Konus-Mitteltöner 8 Ω
Visaton TW 6 NG Konus-Hochtöner 8 Ω

Die Aktiv-Einbau-Verstärkermodule von Conrad gefallen mir nicht so ganz (kann nicht richtig begünden warum).
Würde sich so die Musikqualität verbessern, oder habe ich nur Schrott zusammengesucht?

P.S. Wie man vielleicht gemerkt hat, habe ich in diesem Bereich nicht wirklich viel Ahnung

Ich danke schonmal im Voraus für jede hilfreiche Antwort!
Oceanblue
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2014, 02:57
Hallo,
Ich kann wahrscheinlich nicht wirklich im Detail was zu Deinem Vorhaben beitragen, aber da ich selbst in meinem Computerzimmer mit den Jahren erst eine billige Logitech 5.1 Anlage, dann ein Creative S750 Set und nun H/K AVR 247, Canton Sub und 7 Heco Victa Prime verbaut habe, so viel:

Das Z906 ist so wie es ist gut für den Einsatzzweck, für den es gedacht ist, also Spiele, ab und zu einen Film, hier und da Musik und schlecht für alles andere Unter den 5.1 Sets in dieser Preisklasse zählt es wohl zu den besseren, Edifier wäre noch teurer. Tuning würde ich lassen, lohnt meiner Meinun nach nicht. Eher würde ich versuchen mit der Aufstellung und Sub entkoppeln noch etwas zu reißen. Da das Teil nicht an einem PC angeschlossen ist, kann man die Schwächen bei den Mitten und dem unsauberen Bass kaum ausbügeln. Evtl. hilft auch ein (teilweises) Verstopfen des Bassreflexrohres. Da weiß ich aber nicht, ob der Luftstrom nicht zur Kühlung benötigt wird (war beim S750 so).

Mit anderen Lautsprechern dran hängen als die originalen, wäre ich sehr vorsichtig. Diese "billigen" 5.1 Endstufen verbaut in einem schlecht belüfteten und zu kleinen Gehäuse ohne Kühlkörper rauchen schnell mal ab.

Mein Tipp:
Gebrauchten AVR kaufen (ganz nach belieben, ich finde für diesen Zweck die älteren H/Ks sehr gut) und einen gebrauchten Canton Sub AS 10 oder AS 20.
Ein Canton AS 10 werkelt bei mir im Computerzimmer, sehr schöner tiefer Bass und enorm präzise.
Dann kannst Du erstmal die Sateliten weiterverwenden und nach belieben dann aufrüsten (oder nicht).
Sehr günstige Sateliten wären z.B. die Dynavox TG 1000B, die in Tests garnicht mal so schlecht abgeschnitten haben.
Ich gehe mal davon aus, dass alles so günstig wie möglich sein soll.

Das dürfte sich alles sehr wahrscheinlich deutlich besser anhören, als das Z906 (nicht falsch verstehen - für seine Zwecke ist es bestimmt nicht schlecht).

Grüße
Marcus


[Beitrag von Oceanblue am 27. Nov 2014, 02:57 bearbeitet]
Elfangor
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Nov 2014, 21:39
Hey,
ich habe bis vor kurzem selber ein z906 genutzt, beziehungsweise nutze ich die Satelliten immernoch.

Ich kann dir nur so viel sagen, ich habe in den letzten 2 Wochen ein Paar Magnat Vector 203 als Fronts angeschlossen, welche aber durch den internen Tiefpassfilter des z906 (liegt zwischen 110-140Hz) welcher fest verbaut ist, sich nicht voll entfalten konnten. Seit gestern habe ich einen Denon AVR x2100w, habe auch die Messung mit Audyssey vor ein paar Stunden gemacht, ich muss sagen, diese kleinen Satelliten klingen direkt wesentlich besser.
Ich persönlich würde dir zu einem gebrauchten AVR raten. Die kleinen Breitbänder sind an sich nicht schlecht, der Verstärker ist aber nicht gut.

Zum Subwoofer wäre ein Selbstbau wohl zu empfehlen, da dies relativ kostengünstig machbar ist.
Wobei ich heute gemerkt habe, dass man für Musik keinen Subwoofer braucht, nach dem Essen habe ich ein wenig Trap gehört (Sehr Sub-basslastige Musik) und ganz vergessen, die Endstufe vom Subwoofer einzuschalten, trotzdem kaum ein Unterschied in meinem kleinen Raum. Dafür sorgen die Magnat Vectoren schon.
Also wäre ich an deiner Stelle, würde ich das z906 eher verkaufen, ein paar kleiner Passivboxen kaufen, ggf bei den Amazon Blitzangeboten einen günstigen AVR schnappen (hab meinen x2100w für 450€ gekriegt ) und einen kleinen Selbstbauwoofer.
Wenn dein Raum kleiner ist als meiner (~2x3m), werden wahrscheinlich schon Passivboxen für 100€/Paar für guten Bass reichen.

Nur so nebenbei: Das z906 hat nie im Leben 500W RMS. Ich wollte auch nie zugeben, dass es nicht so viel hat, aber die Breitbänder in den Satelliten haben eine Maximalbelastung von ~12W und eine RMS-Belastbarkeit von ~6W, wie der Tang-Band Seite zu entnehmen ist.

Wenn ich an irgendeiner Stelle Mist gelabert haben sollte, klärt mich bitte auf, bin bereit zu lernen (selber noch nicht so lange im HiFi Bereich, bzw. wenig praktische Erfahrung)


[Beitrag von Elfangor am 27. Nov 2014, 21:43 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2015, 23:01

Elfangor (Beitrag #3) schrieb:

Ich kann dir nur so viel sagen, ich habe in den letzten 2 Wochen ein Paar Magnat Vector 203 als Fronts angeschlossen, welche aber durch den internen Tiefpassfilter des z906 (liegt zwischen 110-140Hz) welcher fest verbaut ist, sich nicht voll entfalten konnten.

Der HP liegt bei - fast genau -130 Hz, hab´s eben ausgemessen. Die Flankensteilheit beträgt 12 dB.

Zum Thema 500 W rms: auf der Rückseite ist eine Stromaufnahme von - ich glaube - 0,55 A genannt. 230*0,55*0,7 ergibt 88,5 W. Mehr kann da nicht wirklich rauskommen. Wenn du die Bassqualität steigern willst so macht es durchaus Sinn, das Aktivmodul in ein Carhifi Fertigsub zu stecken.


[Beitrag von Böötman am 08. Feb 2015, 23:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassshaker an Logitech z906
seby93 am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  6 Beiträge
Logitech z906 Einstellungsmöglichkeiten/Tuning
1337iceskater am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  5 Beiträge
Fragen zur Logitech Z906
keewee2001 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  3 Beiträge
Audioformat Logitech Z906
ChrisMa_87 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  2 Beiträge
Logitech Z906 sprache komplette Front
Papi-dirk am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
Z906 Bass
Vegas91 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  3 Beiträge
Hilfe, kein Ton mehr ! (Logitech Z906)
Kick_a_Cat am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  2 Beiträge
Suche neuen Sub für Logitech z906!
Marco5006 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  9 Beiträge
Logitech Z906 und PS4 kein richtiges Dolby
BenH85 am 09.08.2018  –  Letzte Antwort am 15.08.2018  –  8 Beiträge
Aufstellung bzw. Optik verbessern
LauderBack am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.301 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedFreezie
  • Gesamtzahl an Themen1.447.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.550.313

Hersteller in diesem Thread Widget schließen