Mehrkanal DSF/FLAC konvertieren auf FLAC/DTS für Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
hannes412
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2016, 09:45
Hallo zusammen!

Wie bekomme ich
Mehrkanal .DSF oder Mehrkanal .FLAC
(meist 96 khz oder höher) von SACD so konvertiert, dass sie mein Receiver in Mehrkanal abspielt?

Ich habe J.River Media Center, dbPoweramp und Foobar und die letzten Tage herum experimentiert.
Doch ich habe es bisher nicht geschafft die Mehrkanal .DSF oder .FLAC so zu konvertieren, dass sie mein Denon 4520 Receiver abspielt. Der Receiver spielt meine selbst-konvertierten Files immer nur in Stereo ab, wobei die Software anzeigt, die Dateien sind Mehrkanal. Fehlt da der DTS-Codec in den konvertierten Files?
Eingestellt habe ich Resample auf 16 Bit und 44khz bzw. 48khz.

Mehrkanal DTS Files mit 44khz und 16Bit aus dem Web spielt der Receiver problemlos ab. Aber wenn ich selbst Mehrkanal DSF oder Flac resample und konvertiere, sind dies plötzlich nur mehr in Stereo, obwohl ich Mehrkanal einstelle in den Optionen.

Bitte um Hilfe!

Danke im voraus
Hannes
nfsgame
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2016, 09:51
Das wichtigste bleibst du uns schuldig: Welcher Receiver?

Abseits dessen: Die Oppo-Player sind die einzigen die mir spontan einfallen, die Mehrkanal-DSD/-FLAC auch wirklich mehrkanalig ausgeben...
Passat
Moderator
#3 erstellt: 20. Jul 2016, 10:04
Fast alle AVRs unterstützen bei Streaming und Abspielen per USB nur Stereo.

Grüße
Roman
hannes412
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jul 2016, 12:01
habe ich doch oben erwähnt: Denon 4520.
Mein Denon spielt sehrwohl Mehrkanal, denn ich habe ja Files die er in 5.1 problemlos abspielt. z.b. Depeche Mode.

Der Punkt ist, er spielt nur meine konvertierten Files nicht ab, - also Mehrkanal-Files die ich von dsf oder flac umwandle. 96khz muss ich z.b. umwandeln, weil in 5.1 er keine 96khz abspielt, - bei Stereo spielt er auch 192khz. (Den Oppo kenne ich, hat ein Freund von mir).


[Beitrag von hannes412 am 20. Jul 2016, 12:09 bearbeitet]
hannes412
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jul 2016, 12:10

Passat (Beitrag #3) schrieb:
Fast alle AVRs unterstützen bei Streaming und Abspielen per USB nur Stereo.

Grüße
Roman


Per USB mag sein. Der alte Denon 4520 kann mehrkanal. Spiele die Files per NAS über Lan zu. Problemlos.


[Beitrag von hannes412 am 20. Jul 2016, 12:36 bearbeitet]
hannes412
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jul 2016, 12:29
Ich denke, es liegt daran wie ich die Files konvertiere. Verliere ich da beim konvertieren den PCM/DTS-Stream oder muss ich die Mehrkanalfiles zuvor trennen in einzelne Files, dann resamplen von 96khz auf 48khz und danach wieder zusammenfügen? Oder wie? Brauche ich da Surcode-Decoder oder ähnlich?

5.1 Files spielt der Receiver mir nicht ab, wenn ich sie selbst konvertiere. Wenn ich allerdings 5.1 Files z.b. aus dem Internet dem Denon zuführe die jemand anderer konvertiert/resampelt hat, klappt es mit der 5.1 PCM/DTS-Wiedergabe am Receiver einwandfrei.

Mehrkanal-Files spielt mein alter Receiver in 5.1 ab. Habe etliche Musik-Alben die er in 5.1 abspielt (PCM/DTS). Er spielt mir auch Files von SACDs ab mit 192khz, allerdings nur in Stereo. (Ist auch logisch, weil der DAC im Receiver dafür zu "schwach" ist um es in Mehrkanal mit dieser hohen Bitrate und Frequenz wieder zu geben). DSF-Files von der SACD wandle ins verlustfreie Flac oder WAV um. Das klappt auch! Nur 5.1 Files spielt er mir nicht ab, wenn ich sie selbst konvertiere und z.b. auf 48khz resample. Wenn ich allerdings 5.1 Files (PCM/DTS) aus dem Internet dem Denon zuführe die jemand anderer konvertiert/resampelt hat, klappt es mit der 5.1 Wiedergabe am Receiver einwandfrei!

Liegt wohl am PCM bzw. DTS?

Wie muss ich meine Mehrkanal-Files (6ch) genau konvertieren, damit das klappt mit der 5.1 Wiedergabe?

Danke im voraus
Passat
Moderator
#7 erstellt: 20. Jul 2016, 12:42

hannes412 (Beitrag #6) schrieb:
Er spielt mir auch Files von SACDs ab mit 192khz, allerdings nur in Stereo.


Warum 192 kHz?
Richtig wäre 176,4 MHz.
Eine SACD hat 2,8224 GHz/1 Bit.
Das entspricht 176,4 MHz/16 Bit.

192 kHz geht nicht glatt auf 2,8224 GHz umzurechnen.

Grüße
Roman
hannes412
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jul 2016, 14:10

Passat (Beitrag #7) schrieb:

hannes412 (Beitrag #6) schrieb:
Er spielt mir auch Files von SACDs ab mit 192khz, allerdings nur in Stereo.


Warum 192 kHz?
Richtig wäre 176,4 MHz.
Eine SACD hat 2,8224 GHz/1 Bit.
Das entspricht 176,4 MHz/16 Bit.

192 kHz geht nicht glatt auf 2,8224 GHz umzurechnen.

Grüße
Roman


Danke für den Tipp!
Allerdings ist meine obige Frage damit nicht beantwortet.
Ist hier vielleicht ein Tontechniker/Experte im Forum?
Passat
Moderator
#9 erstellt: 21. Jul 2016, 14:59
Auf welches Format konvertierst du denn die Daten?
DD und DTS sind 24bit/48 kHz.

Grüße
Roman
hannes412
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2016, 11:57

Passat (Beitrag #9) schrieb:
Auf welches Format konvertierst du denn die Daten?
DD und DTS sind 24bit/48 kHz.

Grüße
Roman


nach Flac oder Wav.
Ja 48/24
(Wobei ich auch DTS-Files mit 44,1Khz auf der NAS habe, die sich auch in 5.1 abspielen lassen).
Die Lösung wird sich schon finden, woran es liegt, dass meine Konvertierung von Mehrkanaldateien nicht klappt.


[Beitrag von hannes412 am 22. Jul 2016, 12:02 bearbeitet]
Sheriff007
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2018, 21:53
Auch wenn der Beitrag schon 2 Jahre alt ist..vielleicht würdest du noch die Lösung posten...

Ich habe gerippte SACDs mit DTS als FLAC die meine Squeezebox Touch per digitalemAusgang auch als DTS-Stream zum Verstärker schickt.

Ich habe jetzt allerdins eine Mehrkanal-FLAC aus einer DTS-Quelle mit höherer Bitrate, allerdings ist das wohl kein digitaler Stream drin.

Wenn ich die FLAC in in Audacity öffne werden alle 6 Spuren angezeigt, bei den alten Dateien, die auf der Squeezebox laufen, gibts nur das bekannte digitale Rauschen.

Die Mehrkanal-Flacs haben somit wohl kein DTS/AC3 Stream. Wie kann ich das hinbekommen?
Die Qualität der neuen Dateien ist laut Bitrate wohl höher (4500 zu 1411 kb/s), aber ich habe nur Stereo am Verstärker, somit muss ich die 6 Kanäle irgendwie in einen Stream in einem FLAC verpacken...

wer kann sonst noch helfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FLAC rippen
dertyp93 am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
Mehrkanal hochaufgelöste flac / DSD Testfiles für streaming Projekt gesucht
jopvo am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  5 Beiträge
Flac 5.1 auf DVD brennen
maho69 am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  4 Beiträge
MP3, WAV, FLAC oder WMA?
Lenkerendenschleifer am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  10 Beiträge
Flac Rauschen mit VLC und Marantz SR5011
Rehvogelhase am 09.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  2 Beiträge
*.mkv dts Codec in Dolby Digital konvertieren
Regade am 23.02.2018  –  Letzte Antwort am 03.03.2018  –  10 Beiträge
5.1 FLAC donwload. Wie krieg ich den auf DVD?
paule.paulaender am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  8 Beiträge
Stereo nach Surround konvertieren?
Flightpete am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  5 Beiträge
AAC (2.1 Kanal), oder AC3 (mehrkanal) ?
grischak am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  7 Beiträge
Dolby Digital Trailer konvertieren
Menzoberranzan am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  23 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedpfez
  • Gesamtzahl an Themen1.425.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.408

Hersteller in diesem Thread Widget schließen